Unsere Zwischenrahmen-Planung

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
flexi
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2019-03-08 1:03:21

Unsere Zwischenrahmen-Planung

#1 Beitrag von flexi » 2020-02-21 0:13:36

Moin,

den kompletten gestrigen Tag haben wir damit verbracht die Pritsche und den Kran vom LKW (1824) zu demontieren. Bevor wir uns die nächsten Tage um die Konservierung und weitere Wartungsarbeiten kümmern, möchten wir dem Schlosser gerne den Plan für die Zwischenrahmen geben, damit er parallel starten kann.

Geplant ist eine relativ simple Federlagerung. Im Kern die zwei klassischen Rechteckrohre (längst) verbunden durch Rundrohre (quer) mit X in der Mitte. Dazu später aber mehr.

Jetzt stellt sich allerdings für uns die Frage, wie wir mit dem eher flachen Zwischenrahmen über die Höhe des Getriebes plus Gestänge kommen, zumindest den hinteren Teil des Getriebes. Das Getriebe ist inklusive Gestänge, grob gemessen, 18cm hoch.

Eine Option wäre, dass wir die Rechteckrohre in 200mm Höhe nehmen. Macht das Sinn?
Die Alternative wäre wahrscheinlich die Rechteckrohre in geringerer Höhe (z.B. 120mm) und dafür "oben drauf" Querträger (z.B. 80mm).
IMG_20200220_150747.jpg
Danke euch!

Benutzeravatar
FrankyT
Kampfschrauber
Beiträge: 513
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#2 Beitrag von FrankyT » 2020-02-21 1:27:12

Sers..

Was kommen denn für Reifen Drauf? Koffer mit Radkästen?

Ansonsten würde ich nochmal überlegen was an Platz zwischen Koffer und Lauffläche sein muss.. Hatte selbst am Anfang zu wenig Stahl bestellt..

Und dann ist auch ne Frage wie der Koffer aufgebaut ist.. Ob Querträger drunter müssen oder so..

Viel Erfolg und Bilder machen :)

Grüße
Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)

Umbau-Einkaufsliste bei Amazon: https://amzn.to/32ULMrW (Windabweiser, Türgriffe, Fettpresse usw usw )

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/TheFluchtwagon/

Benutzeravatar
flexi
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2019-03-08 1:03:21

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#3 Beitrag von flexi » 2020-02-21 1:50:47

FrankyT hat geschrieben:
2020-02-21 1:27:12
Sers..

Was kommen denn für Reifen Drauf? Koffer mit Radkästen?

Ansonsten würde ich nochmal überlegen was an Platz zwischen Koffer und Lauffläche sein muss.. Hatte selbst am Anfang zu wenig Stahl bestellt..

Und dann ist auch ne Frage wie der Koffer aufgebaut ist.. Ob Querträger drunter müssen oder so..

Viel Erfolg und Bilder machen :)

Grüße
Franky
Moin Franky!

Reifen sollen 14.00r20 drauf und der Koffer hat keine Radkästen. Wir werden also sehr wahrscheinlich schon wegen den Reifen etwas Höhe brauchen. Die Überlegung war da, ob wir uns die Höhe durch den ZR oder durch eine Höherlegung holen. Haben überlegt morgen mal 2-3 Tonnen Zuladung auf dem Rahmen zu simulieren, um zu schauen, wie hoch der Rahmen dann noch ist.

Der "integrierte" Hilfsrahmen in der Kabine ist schon sehr massiv ausgeführt. Querträger würden für uns nur in einer Breite von 120cm Sinn machen. Vor allem weil die Staukästen auch von unten an den Rahmen in der Kabine montiert werden und nicht an Querträgern.

Die Frage ist für uns halt, wie wir auf die 20cm Höhe kommen. Lieber 20cm hohe Rechteckrohr mit seitlich angeschweißten kurzen Profilen um auf 120cm Breite zu kommen und Rundrohren quer oder eben 120cm lange Querträger oben auf den zwei Rechteckrohren.

Bauchgefühl sagt, dass wir mit der Rundrohr-Variante torsionssteifer unterwegs sind - aber ob das stimmt? :blush:

Hier die Bodenplatte der Kabine:
Screenshot_20200221-004009.jpg
Grüße!

Benutzeravatar
Jac0b
Schlammschipper
Beiträge: 471
Registriert: 2017-07-30 10:51:02

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#4 Beitrag von Jac0b » 2020-02-21 8:26:19

Moin!

Ich würde eher 4 Tonnen simulieren, bei der kofferlänge, den Flüssigkeiten, Mopedträger, Hausstand, etc. werdet ihr deutlich über 3t auf das Fahrgestell bringen.

Wie hoch ist denn der Koffer? Im beladenen Zustand müsst ihr noch mindestens ca 25cm Luft überm Reifen haben (gibts Richtlinie dazu wieviel genau), dann 14er Puschen, dann nochmal die 20cm benötigte Zwischenrahmenhöhe, keine radkästen... die 3,80 knackt ihr, oder? Nur dass ihr es nochmal genau durchrechnet (mit Luft falls mal noch mehr Zuladung kommt, Solar etc aufm Dach ), evtl müssen radkästen ja doch noch sein? Wäre nen richtiger Showstopper wenn’s an den 4m kratzt.

Liebe Grüße, Jacob

Benutzeravatar
flexi
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2019-03-08 1:03:21

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#5 Beitrag von flexi » 2020-02-21 9:54:57

Jac0b hat geschrieben:
2020-02-21 8:26:19
Moin!

Ich würde eher 4 Tonnen simulieren, bei der kofferlänge, den Flüssigkeiten, Mopedträger, Hausstand, etc. werdet ihr deutlich über 3t auf das Fahrgestell bringen.

Wie hoch ist denn der Koffer? Im beladenen Zustand müsst ihr noch mindestens ca 25cm Luft überm Reifen haben (gibts Richtlinie dazu wieviel genau), dann 14er Puschen, dann nochmal die 20cm benötigte Zwischenrahmenhöhe, keine radkästen... die 3,80 knackt ihr, oder? Nur dass ihr es nochmal genau durchrechnet (mit Luft falls mal noch mehr Zuladung kommt, Solar etc aufm Dach ), evtl müssen radkästen ja doch noch sein? Wäre nen richtiger Showstopper wenn’s an den 4m kratzt.

Liebe Grüße, Jacob
Ja, hast du auch wieder Recht. Werde mal schauen, ob wir entsprechend Material da haben, um auf die 4T zu kommen.

Wenn ich Reifendurchmesser, 25cm Abstand und die Kabinenhöhe addiere, komme ich auf 3,75m.

Grüße

Benutzeravatar
Jac0b
Schlammschipper
Beiträge: 471
Registriert: 2017-07-30 10:51:02

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#6 Beitrag von Jac0b » 2020-02-21 10:36:21

Ist bei deiner Rechnung schon Solar auf dem Koffer? Wenn nein, wird kein/ kaum Platz für ne höherlegung sein. Egn hier aus dem Forum ist mit nem KAT unterwegs, glaub auch mit 3,80 (?) Höhe, kannst dich ja mal mit ihm kurzschliessen bezüglich Erfahrung mit Höhe etc.

Liebe Grüße, Jacob

Benutzeravatar
flexi
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2019-03-08 1:03:21

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#7 Beitrag von flexi » 2020-02-21 10:40:34

Jac0b hat geschrieben:
2020-02-21 10:36:21
Ist bei deiner Rechnung schon Solar auf dem Koffer? Wenn nein, wird kein/ kaum Platz für ne höherlegung sein. Egn hier aus dem Forum ist mit nem KAT unterwegs, glaub auch mit 3,80 (?) Höhe, kannst dich ja mal mit ihm kurzschliessen bezüglich Erfahrung mit Höhe etc.

Liebe Grüße, Jacob
Wo finde ich diese 25cm Abstand zum Rad? Finde in den Aufbaurichtlinien zum Thema Abstand Kotflügel nur "Maßangaben in der Angebotszeichnung berücksichtigen".

Solar ist nicht eingerechnet, kann zur Not aber sehr flach gestaltet werden.

Benutzeravatar
FrankyT
Kampfschrauber
Beiträge: 513
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#8 Beitrag von FrankyT » 2020-02-21 11:19:07

flexi hat geschrieben:
2020-02-21 10:40:34
Wo finde ich diese 25cm Abstand zum Rad? Finde in den Aufbaurichtlinien zum Thema Abstand Kotflügel nur "Maßangaben in der Angebotszeichnung berücksichtigen".
Sers..

Kann berechnet werden.. Halber Federweg auf den Hebel.. 20-25cm ist die Faustformel, willst ja auch noch Schneeketten drauf bekommen und einfedern können..

Zweite Möglichkeit ist das nach dem Zwischenrahmenbau zu simulieren und zu hoffen dass es passt :)

Grüße
Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)

Umbau-Einkaufsliste bei Amazon: https://amzn.to/32ULMrW (Windabweiser, Türgriffe, Fettpresse usw usw )

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/TheFluchtwagon/

AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5855
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#9 Beitrag von AL28 » 2020-02-21 11:33:05

Hallo
Mal zu den Höhen.
4m ist einfach die Grenze, danach keine Zulassung mehr.
Da ich drei Fahrzeuge gefahren habe mit unterschiedlichen Höhen kann ich da ein wenig Erfahrung beitragen.
Am geilsten war die Emma . Mit ihren 2,95m bin ich eigentlich nur bei Parkhäusern und Tiefgaragen gescheitert. Meine Wunschhöhe ist seitdem immer 3m, aber es bleibt halt nur ein Wunsch.
Dar AL hatte 3,30m . ein blödes maß , die magische grenze liegt bei 3,20m. Und nicht wegen dem ADAC , sondern sehr viele Unterführungen haben 3,20m .
Der 1017 ist 3,64m.
Die nächste Grenze ist erfahrungsgemäß 3,50m. Darüber kommt dann noch 3,70m häufig , danach ist es eigentlich egal. 3,80 oder 3,90m . Sicher gibt es auch noch Unterführungen mit 3,90m auch 3,95m habe ich schon gesehen, sind aber selten.
Also ob du 3,80m oder 3,90cm bist ist eigentlich egal.
Aber achte auf die freigänigkeit für Schnee Ketten . Beim AL28 konnte ich wegen meiner Staukästen nur vorne Schneeketten montieren. Ist nicht ideal. :bored:
Gruß
Oli

Benutzeravatar
soliver
Überholer
Beiträge: 272
Registriert: 2018-06-15 13:56:18

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#10 Beitrag von soliver » 2020-02-21 12:37:44

flexi hat geschrieben:
2020-02-21 0:13:36
Moin,

den kompletten gestrigen Tag haben wir damit verbracht die Pritsche und den Kran vom LKW (1824) zu demontieren. Bevor wir uns die nächsten Tage um die Konservierung und weitere Wartungsarbeiten kümmern, möchten wir dem Schlosser gerne den Plan für die Zwischenrahmen geben, damit er parallel starten kann.

Geplant ist eine relativ simple Federlagerung. Im Kern die zwei klassischen Rechteckrohre (längst) verbunden durch Rundrohre (quer) mit X in der Mitte. Dazu später aber mehr.

Jetzt stellt sich allerdings für uns die Frage, wie wir mit dem eher flachen Zwischenrahmen über die Höhe des Getriebes plus Gestänge kommen, zumindest den hinteren Teil des Getriebes. Das Getriebe ist inklusive Gestänge, grob gemessen, 18cm hoch.

Eine Option wäre, dass wir die Rechteckrohre in 200mm Höhe nehmen. Macht das Sinn?
Die Alternative wäre wahrscheinlich die Rechteckrohre in geringerer Höhe (z.B. 120mm) und dafür "oben drauf" Querträger (z.B. 80mm).

IMG_20200220_150747.jpg

Danke euch!

Hallo,

hilft dir das vielleicht weiter?
1222 ist ja quasi ´die kleine Schwester :)

viewtopic.php?f=33&t=88028&p=834497&hil ... 22#p834497


hier noch ein Bildchen aus meiner Aufbaurichtlinie.

Gruss
Oliver
Dateianhänge
B5AC7115-24A8-4D10-9328-9CE3CD282610.jpeg
Vielen Dank
Oliver

Benutzeravatar
flexi
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2019-03-08 1:03:21

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#11 Beitrag von flexi » 2020-02-21 14:41:40

Das hilft auf jeden Fall weiter. In einer anderen Aufbaurichtlinie habe ich die Tabelle nun auch gefunden. Bin mir immer unsicher, welche der SK Richtlinien letztendlich die richtige ist...
Die Maße in der Tabelle haben aber wahrscheinlich nur bedingt Aussagekraft – oder? Wenn ich die richtig verstehe, sagen die Maße wie hoch der Aufbau sein müsste, wenn ich bis Press an das Fahrerhaus gehen würde bzw. wie weit hinten der Aufbau sein müsste, wenn dieser komplett auf dem Rahmen aufliegt.
Bei mir wäre es ja eher etwas mittendrin. Eben gerade so, dass ich über den hinteren etwas flacheren Teil des Getriebes komme und nach vorne hin sind wir dann sowieso durch Kotflüge, höheren Teil des Getriebes, etc. limitiert.

Mit den 20cm hohem Zwischenrahmen sind wir ja dann anscheinend nicht so fernab von Gut und Böse. Kam mir irgendwie hoch vor...

Bzgl. der Gesamt-Höhe: Wir werden das auf jeden Fall im Auge behalten. Wir werden am Ende mit Solar wahrscheinlich irgendwo zwischen 3,8 und 3,9m liegen. Niedriger geht immer aber damit leben wir jetzt.

Werden versuchen die 25cm Luft zwischen Reifen und Koffer einzuhalten. Gleich geht‘s raus zum Beladen...

Könnt ihr nochmal euren Senf dazu geben, welche Variante ihr wählen würdet? Rundrohre oder aufliegende Querträger?
(Die Zeichnungen sind jetzt mal schnell dahin gekritzelt und sollen nur zur Verdeutlichung der zwei Varianten dienen)

Rundrohre:
D893BC93-BEE5-4D9A-A204-931D7B24A4B6.jpeg
Querträger:
3D94DBC9-D8B9-4562-85A2-822533C43662.jpeg
Danke euch! :-)

Benutzeravatar
flexi
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2019-03-08 1:03:21

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#12 Beitrag von flexi » 2020-02-21 16:03:45

So, haben mal versucht die Beladung zu simulieren. Allerdings hatten wir nur 2,3t zur Verfügung. Die haben wir in der hinteren Hälfte des Rahmens platziert.

Vor der Beladung war der Abstand Reifen / Rahmen-Oberkante 12cm. Mit Beladung 9cm.
Auch wenn der Federweg nicht linear verläuft würde ich jetzt einfach mal mit grob 6cm bei 4 Tonnen kalkulieren.
Screenshot_20200221-150320.jpg

PeterWEN
abgefahren
Beiträge: 1110
Registriert: 2010-08-24 21:26:54
Wohnort: 92637

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#13 Beitrag von PeterWEN » 2020-02-21 20:01:32

Habedere,

das sind allerdings nur statisch gemessene Werte.

Während der Fahrt bzw. Bewegung dürfte es noch a wengerle anders ausgehen.
Vor mir die Bahn, unter mir was fahrbares, nach mir die Sintflut.
Fragt mich nur, ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.
Inzwischen Meister im Verschieben, von der "to do" in die "ach, was soll`s" Liste.

Benutzeravatar
Weickenm
abgefahren
Beiträge: 1242
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Irgendwo zwischen Gaggenau und Graz

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#14 Beitrag von Weickenm » 2020-02-21 20:09:59

Moin!

Ich würde die Variante mit den Querrohren bauen lassen, nicht die mit den Querträgern oben drauf.

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)

Benutzeravatar
flexi
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2019-03-08 1:03:21

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#15 Beitrag von flexi » 2020-02-21 20:19:00

PeterWEN hat geschrieben:
2020-02-21 20:01:32
Habedere,

das sind allerdings nur statisch gemessene Werte.

Während der Fahrt bzw. Bewegung dürfte es noch a wengerle anders ausgehen.
Ja, das ist wohl wahr. Wenn der Abstand am Ende doch irgendwie zu knapp werden sollte, könnte ich mit einer Höherlegung noch ein paar Zentimeter Luft schaffen, oder?
Weickenm hat geschrieben:
2020-02-21 20:09:59
Moin!

Ich würde die Variante mit den Querrohren bauen lassen, nicht die mit den Querträgern oben drauf.

Beste Grüße
Florian
Ja, wäre jetzt auch meine Tendenz. Ist das unter‘m Strich stabiler? Und wahrscheinlich torsionssteifer?

Grüße!

Benutzeravatar
Weickenm
abgefahren
Beiträge: 1242
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Irgendwo zwischen Gaggenau und Graz

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#16 Beitrag von Weickenm » 2020-02-21 20:37:19

Moin,

in erster Linie liegt der Koffer so auf 2 langen Längsträgern auf und nicht au ein paar Querträgern. Meiner Meinung nach ergibt sich dadurch ein schönerer Querkraftverlauf aufgrund weniger Lastspitzen.

Des Weiteren ist er weniger hoch und die Torsion durch auftretende Hebelkräfte ist geringer.

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)

Benutzeravatar
flexi
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2019-03-08 1:03:21

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#17 Beitrag von flexi » 2020-02-21 23:00:01

Sooo... Wir musste jetzt gerade nochmal an den LKW und haben den Zwischenrahmen und die Kabine im vorderen Bereich „simuliert“.

Wir sind jetzt von einem Zwischenrahmen mit einer Höhe von 200mm ausgegangen.
Zwischen Getriebegestänge und Kabinenboden wären 60mm Luft.
Abstand zur Fahrerkabine wären dann 400mm.
In der Verwindung könnte die Kabine in diesem Setup seitlich ca. 20cm nach unten bis sie den Kotflügen berühren würde. Limitierender Faktor wäre vorher aber wahrscheinlich schon der Druckluftkessel.

Wie viel Platz sollten wir zum Kotflügel einhalten? Können wir noch weiter nach vorne Richtung FH?

Zum Thema Abstand zum Reifen:
Leer war der Abstand Oberkante Rahmen (Fahrgestell) zum Reifen (12R22,5): 120mm
+ 200mm (die Höhe vom Zwischenrahmen): 320mm
- 60mm (Radius-Differenz durch 14.00R20): 260mm
- 80mm (geschätzter Federweg bei 4T Beladung): 180mm

Sprich, um auf die von Jac0b empfohlenen 250mm Abstand zu kommen, würden uns 70mm fehlen.

Können wir diese durch 7cm Höherlegung erreichen? Sollte dann ja theoretisch auch auf Böschungs- und Rampenwinkel einzahlen. Im Anhang mal ein Bild von unserem aktuellen Federnpaket. Wie finde ich heraus, wie viel Höher ich hier noch gehen kann?
Müsste ich da den Winkel der Gelenkwellen ausmessen oder was ist da der limitierende Faktor?

Danke euch!
Dateianhänge
Screenshot_20200221-220255__01.jpg
Screenshot_20200221-220136__02.jpg
Screenshot_20200221-220127__01.jpg

Benutzeravatar
MassivesAlteisen
Kampfschrauber
Beiträge: 507
Registriert: 2017-04-10 22:16:44
Wohnort: wo andere Leute Ferien machen / CH

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#18 Beitrag von MassivesAlteisen » 2020-02-22 23:39:43

Abgesehen von der "Beinfreiheit" über den Rädern:
Was spricht gegen einen kürzeren Zwischenrahmen und einen an der Vorderseite unten angeschrägten Koffer, um Luft zwischen Koffer und Getriebe/Gestänge zu bekommen und trotzdem eine niedrige Bauhöhe zu realisieren?
suum cuique (500 v.C.)

Benutzeravatar
flexi
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2019-03-08 1:03:21

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#19 Beitrag von flexi » 2020-02-22 23:47:56

MassivesAlteisen hat geschrieben:
2020-02-22 23:39:43
Abgesehen von der "Beinfreiheit" über den Rädern:
Was spricht gegen einen kürzeren Zwischenrahmen und einen an der Vorderseite unten angeschrägten Koffer, um Luft zwischen Koffer und Getriebe/Gestänge zu bekommen und trotzdem eine niedrige Bauhöhe zu realisieren?
Moin,
abgesehen davon, dass wir jetzt sowieso keine weiteren Änderungen am Koffer mehr vornehmen können/werden/wollen, haben wir ja sowieso gerade das Problem mit der "Beinfreiheit". Wenn wir mit der Kabine noch weiter runterkommen würden (könnten wir ja jetzt auch schon um 2-4cm ohne Modifikation) würden die Probleme zwischen Reifen und Kabine immer größer werden.

Kann mir jemand ein Tipp geben, wie ich herausfinde, ob und in welchem Maß eine Höherlegung möglich ist?

:)

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 907
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#20 Beitrag von Bad Metall » 2020-02-23 13:19:14

MassivesAlteisen hat geschrieben: ↑2020-02-22 23:39:43
Abgesehen von der "Beinfreiheit" über den Rädern:
Was spricht gegen einen kürzeren Zwischenrahmen und einen an der Vorderseite unten angeschrägten Koffer, um Luft zwischen Koffer und Getriebe/Gestänge zu bekommen und trotzdem eine niedrige Bauhöhe zu realisieren?
Moin,
abgesehen davon, dass wir jetzt sowieso keine weiteren Änderungen am Koffer mehr vornehmen können/werden/wollen, haben wir ja sowieso gerade das Problem mit der "Beinfreiheit". Wenn wir mit der Kabine noch weiter runterkommen würden (könnten wir ja jetzt auch schon um 2-4cm ohne Modifikation) würden die Probleme zwischen Reifen und Kabine immer größer werden.

Kann mir jemand ein Tipp geben, wie ich herausfinde, ob und in welchem Maß eine Höherlegung möglich ist?

:)
Da wird das Pferd von Hinten aufgezäumt.. Ich würde den Koffer vorne anschrägen und Schritt für Schritt vorgehen. Den Kofferumbau erst einmal Stoppen Höherlegen, Umbereifen und den Zwischenrahmen fertig stellen.
LG Bernd

Benutzeravatar
flexi
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2019-03-08 1:03:21

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#21 Beitrag von flexi » 2020-02-23 13:57:47

Wie gesagt, am Koffer werden wir keine Modifikationen mehr vornehmen. Der bleibt jetzt so wie er ist.

Die einzige Variable die mir gerade noch fehlt, ist die mögliche Mehrhöhe durch die Höherlegung.

Wenn wir wüssten, dass wir theoretisch 10cm höher kommen könnten, wären wir auf der sicheren Seite. Rechnerisch würden wir bei 7 benötigten Zentimeter liegen.

Dann kommt der ZR in 20cm und die Kabine drauf und dann sehen wir genau, wie viel cm wir denn jetzt für die größeren Reifen noch höher legen müssen oder auch nicht.

Umbereifung kommt ganz zum Schluss.

Grüße :)

Benutzeravatar
tonnar
abgefahren
Beiträge: 2008
Registriert: 2011-04-13 10:07:20
Wohnort: Südbrandenburg

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#22 Beitrag von tonnar » 2020-02-23 15:46:56

Und auch hier jagd wieder eine schlechte Idee die nächste. Anstatt sauber zu planen und einen Koffer in passender Länge, mit einer kleinen Stufe über dem Getriebe (oder die im anderen Thread genannte Idee einer Garage für´s Bike an dieser Stelle) und einfachen Radkästen zu bauen, wird jetzt sinnlos Material/Gewicht für einen 20cm hohen Hilfsrahmen verbaut. Wenn´s dann nicht passt, wird die Fuhre einfach höher gelegt (als ob das nicht zu weiteren Anpassungen oder gar Problemen führen würde). Ihr seid doch jetzt schon sehr hoch.
Und ich hoffe, dass ich das hier falsch verstehe
flexi hat geschrieben:
2020-02-21 23:00:01
Abstand zur Fahrerkabine wären dann 400mm.
Ihr kürzt doch nicht die Kabine um einen halben Meter um dann 40cm Platz zur Fahrerhütte zu lassen, oder? Außerdem
flexi hat geschrieben:
2020-02-21 23:00:01
Limitierender Faktor wäre vorher aber wahrscheinlich schon der Druckluftkessel.
Das Ding sollte kein Limit setzen. Andere Baugruppen sind wesentlich schwieriger zu ändern.

Gut gemeinter Rat (das meine ich wirklich ehrlich): Setzt euch noch mal hin und versucht eine saubere Planung aufzustellen. Wenn die nicht steht, wird´s beim Ausbau noch deutlich chaotischer als es jetzt schon ist.

Gruß

Benutzeravatar
flexi
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2019-03-08 1:03:21

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#23 Beitrag von flexi » 2020-02-23 16:28:16

Nochmal: Wir haben eine 6m lange Kabine ohne Radkästen und ohne Stufe für's Getriebe. Daran wird sich nichts mehr ändern!

Kann mir vorstellen, dass einige einiges anders machen würden. Vielleicht würden wir beim nächsten Lkw auch einiges anders machen. Aber jetzt haben wir dieses Fahrzeug und diese Kabine.

Aber vielleicht bleiben wir erstmal bei der Planung der möglichen Höherlegung? :lol:

AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5855
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#24 Beitrag von AL28 » 2020-02-23 17:07:41

Hallo
Nur eine Überlegung . Einen Ausschnitt im Kofferboden für das Getriebe .
Gruß
Oli

Benutzeravatar
flexi
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2019-03-08 1:03:21

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#25 Beitrag von flexi » 2020-02-23 17:29:09

AL28 hat geschrieben:
2020-02-23 17:07:41
Hallo
Nur eine Überlegung . Einen Ausschnitt im Kofferboden für das Getriebe .
Gruß
Oli
:lol: Gute Idee!

Selbst wenn wir einen Ausschnitt im Boden fürs Getriebe hätten, müssten wir den Lkw hinten ja noch viel höher legen.. Und jetzt bitte keine Radkästen vorschlagen :lol:

Benutzeravatar
FrankyT
Kampfschrauber
Beiträge: 513
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#26 Beitrag von FrankyT » 2020-02-23 18:00:44

Sers..

Ei dann setz die Box halt noch auf Querstreben.. Quasi ne Kombination aus deinen Bildern da oben. Dann brauchst auch nicht mehr das lustige X.

Ne Höherlegung wäre ja nicht mit 4 Klötzen und ein paar Brieden getan, brauchst auch neue Stabis und evtl andere Anpassungen..

Oder kleinere Reifen :joke:

Grüße
Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)

Umbau-Einkaufsliste bei Amazon: https://amzn.to/32ULMrW (Windabweiser, Türgriffe, Fettpresse usw usw )

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/TheFluchtwagon/

Benutzeravatar
ClausLa
abgefahren
Beiträge: 1280
Registriert: 2013-04-06 22:59:22
Wohnort: Lkr. Landshut

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#27 Beitrag von ClausLa » 2020-02-23 18:33:34

Moin,
Oder doch ein anderes Auto?
Oder vielleicht eine andere Kabine?
Oder erstmal einen Plan machen?

Sorry, aber Du machst doch sowieso, was Du willst, wofür dann eigentlich das Forum fragen?

Ist Dein Geld und Deine Zeit, mach einfach.... :unwuerdig:

Gruß Claus

Benutzeravatar
flexi
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2019-03-08 1:03:21

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#28 Beitrag von flexi » 2020-02-23 18:54:20

FrankyT hat geschrieben:
2020-02-23 18:00:44
Sers..

Ei dann setz die Box halt noch auf Querstreben.. Quasi ne Kombination aus deinen Bildern da oben. Dann brauchst auch nicht mehr das lustige X.

Ne Höherlegung wäre ja nicht mit 4 Klötzen und ein paar Brieden getan, brauchst auch neue Stabis und evtl andere Anpassungen..

Oder kleinere Reifen :joke:

Grüße
Franky
Also die Höhe würdest du dir eher im Zwischenrahmen holen anstatt mit der Höherlegung?

Das mit den Stabis, Bremsschläuchen, etc. ist eigentlich genau das Thema. Ich frage mich, ab wie viel Zentimeter aufwändigere Umbauten notwendig werden. Kann man so pauschal wahrscheinlich nicht beantworten. Aber wie gehe ich das an um das heraus zu finden?

ClausLa hat geschrieben:
2020-02-23 18:33:34
Moin,
Oder doch ein anderes Auto?
Oder vielleicht eine andere Kabine?
Oder erstmal einen Plan machen?

Sorry, aber Du machst doch sowieso, was Du willst, wofür dann eigentlich das Forum fragen?

Ist Dein Geld und Deine Zeit, mach einfach.... :unwuerdig:

Gruß Claus
Och Claus... Auch du wirst irgendwann darüber hinweg kommen, dass wir uns für ne andere Kabine und ein anderen Lkw entschieden haben. Hab gedacht, dass da jetzt jeder sein Senf mal dazu gegeben hätte...
Und es gibt sinnvolle Beiträge/Ratschläge, die nehme ich dankend an und setze die auch um. Und dann gibt's auch Ratschläge die für uns persönlich nicht passen und dann gibt's da noch so Beiträge wie der von dir hier gerade.....

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 907
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#29 Beitrag von Bad Metall » 2020-02-24 8:51:34

Hallo Franky
Das lustige X nennt man Diagonalaussteifung, das verhindert das sich die beiden Längsträger bei Verwindung verschieben können.
Ohne X wären Baukräne keine Kräne .... ;)
Lg Bernd

Benutzeravatar
FrankyT
Kampfschrauber
Beiträge: 513
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Re: Unsere Zwischenrahmen-Planung

#30 Beitrag von FrankyT » 2020-02-24 9:06:48

Bad Metall hat geschrieben:
2020-02-24 8:51:34
Das lustige X nennt man Diagonalaussteifung, das verhindert das sich die beiden Längsträger bei Verwindung verschieben können.
Ohne X wären Baukräne keine Kräne .... ;)
Sers Bernd,

da bin ich absolut bei dir, bei Kränen würd ich das auch haben wollen :D

Aber wie groß ist denn die Quer-Belastung bei so nem Rahmen noch wenn da 5-6 Rohre durchgesteckt & geschweisst und dann nochmal 5 Querträger oben draufgeschweisst sind? Das gibt doch schon ordentlich Fläche um "Verzug" zu verhindern..?

Oder gibt das beim rumfahren dann so schnell ein "Parallelogramm"? :ohmy:

Grüße
Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)

Umbau-Einkaufsliste bei Amazon: https://amzn.to/32ULMrW (Windabweiser, Türgriffe, Fettpresse usw usw )

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/TheFluchtwagon/

Antworten