Gaspruefung

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3169
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Gaspruefung

#1 Beitrag von laforcetranquille » 2020-02-19 14:58:56

Gemaess telefonischer Auskunft der DEKRA ist die Vorschrift einer vorhandenen gueltigen Gaspruefung bei der HU z.Zt. wegen fehlender EU Einheitlicher Regelung voruebergehend ausgesetzt. Die fehlende Gaspruefung wird daher nicht mehr als Mangel gesehen und ist kein Hinderniss fuer eine Abnahme.
Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
benztreiber
abgefahren
Beiträge: 1080
Registriert: 2012-05-21 17:47:29
Wohnort: rendsburg

Re: Gaspruefung

#2 Beitrag von benztreiber » 2020-02-19 15:03:49

Hier mal mit gesamten Text aus einem anderen Forum

https://www.fahrkultour.de/viewtopic.php?f=31&t=215

Hoffe das geht ohne angemeldet zu sein

Gruß
Arne

Benutzeravatar
Wesermann
Schlammschipper
Beiträge: 462
Registriert: 2017-07-15 9:19:23
Wohnort: Lauenförde

Re: Gaspruefung

#3 Beitrag von Wesermann » 2020-02-19 17:12:32

Moin
was nicht heißt ,das man die 2jährliche Gasprüfung nicht mehr machen muß,im gegenteil, sie ist vorgeschrieben, hat nur zum erlangen der Tüvplakette z.Z keinen Einfluß.
Gruß Armin

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1766
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Jetzt in Thüringen

Re: Gaspruefung

#4 Beitrag von 2brownies » 2020-02-19 17:12:37

benztreiber hat geschrieben:
2020-02-19 15:03:49
Hier mal mit gesamten Text aus einem anderen Forum

https://www.fahrkultour.de/viewtopic.php?f=31&t=215

Hoffe das geht ohne angemeldet zu sein

Gruß
Arne
Geht wohl nicht. Oder ich bin zu doof.

Die Meldung ist aber dennoch sehr interessant. Jedenfalls für uns, wenn wir dieses Jahr wieder mal in D einreiten.

Beim letzten TÜV Termin hat das den Prüfer aber auch schon nicht interessiert.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3169
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Gaspruefung

#5 Beitrag von laforcetranquille » 2020-02-19 17:32:44

Hallo Armin?
WER oder WAS schreibt das vor ?
Die Verordnung zur Gaspruefung ist ausgesetzt. Punkt. Das hindert jedoch Niemanden daran sie trotzdem durchfuehren zu lassen.
So habe ich es jedenfalls in einem persoenlichen Gespraech mit dem Pruefingenieur bei der DEKRA vernommen.
Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7215
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Gaspruefung

#6 Beitrag von Mark86 » 2020-02-19 19:30:48

laforcetranquille hat geschrieben:
2020-02-19 17:32:44
Hallo Armin?
WER oder WAS schreibt das vor ?
Die Verordnung zur Gaspruefung ist ausgesetzt. Punkt. Das hindert jedoch Niemanden daran sie trotzdem durchfuehren zu lassen.
So habe ich es jedenfalls in einem persoenlichen Gespraech mit dem Pruefingenieur bei der DEKRA vernommen.
Gruss Wim
Soweit ich dass mit bekommen habe, darfst du auch weiterhin keine Gasanlagen ohne gültige Gaspruefung betreiben. Weder in Wohnmobilen noch in Wohnwagen. Nur dass nicht vorhanden sein der Prüfung ist derzeit bei Wohnmobilen kein Erheblicher HU Mangel mehr.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
benztreiber
abgefahren
Beiträge: 1080
Registriert: 2012-05-21 17:47:29
Wohnort: rendsburg

Re: Gaspruefung

#7 Beitrag von benztreiber » 2020-02-19 19:51:01

Bild

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7963
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Gaspruefung

#8 Beitrag von OliverM » 2020-02-19 19:59:20

Mark86 hat geschrieben:
2020-02-19 19:30:48



Soweit ich dass mit bekommen habe, darfst du auch weiterhin keine Gasanlagen ohne gültige Gaspruefung betreiben. Weder in Wohnmobilen noch in Wohnwagen. Nur dass nicht vorhanden sein der Prüfung ist derzeit bei Wohnmobilen kein Erheblicher HU Mangel mehr.
Genau so verhält sich das ......... und ab 2023 werden die Karten eh wieder neu gemischt .

Alleine die Begründung für die Aussetzung der Geschichte ist echt Lächerlich .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7215
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Gaspruefung

#9 Beitrag von Mark86 » 2020-02-19 20:45:10

Ist so und liegt an internen Problemen der Ueberwachungsorganisationen bzgl. der nichtorganisation ihrer Pruefmittel...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Wesermann
Schlammschipper
Beiträge: 462
Registriert: 2017-07-15 9:19:23
Wohnort: Lauenförde

Re: Gaspruefung

#10 Beitrag von Wesermann » 2020-02-19 21:13:23

Moin
Wim ich habe es in einer Zeitung oder im Internet (Exlorer) gelesen .
Aber das ist ja jetzt auch durch die anderen Beiträge geklärt.
Gruß Armin

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3169
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Gaspruefung

#11 Beitrag von laforcetranquille » 2020-02-19 21:26:28

Ich sehe das etwas anders.
Der groesste Teil der jetzigen europaischen Normen orientiert sich an alten franeoesischen Normen, die waren und sind halt eher in der Lage ihre Interessen in Bruessel durchzusetzen.
Das gilt bei der Fuehrerscheinreglung so, die in Frankreich schon seit ewigen Zeiten dem Permis B , also max 3,5 tons z.B entspricht, oder aber naheliegend zum Gasthema, die 50 bar Norm.
In Frankreich waren das schon immer 30 bar, so wie es jetzt der EU und damit auch der deutschen Norm entspricht, ein Schelm wer Boeses dabei denkt.. So jeder der sich damit befasst ist der Ansicht das 50 bar besser sind.
Uebrigends muss ich in Frankreich mit meinem Womo nicht zur Gaspruefung, die jibbet naemlich schlicht garnicht !
Ich wuerde mich nicht wundern wenn die in Deutschland nun dauerhaft wegfaellt.
Zweifel an der Sinnhaftigkeit seien nebenbei aauch angebracht. Es gibt in Frankreich ohne Gaspruefung nicht mehr Unfaelle mit Gas als in Deutschland mit Gaspruefung.
Wundert euch uebrigends nicht wenn demnaechst det private Um bzw. Ausbau von Womos so erschwert wird, das dies quasi nicht mehr moeglich sein wird,
In Frankreich sind die Huerden mittlerweile so so das dies praktisch nur noch von "zertifizierten Fachbetrieben" durchgefuehrt werden kann.
Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7215
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Gaspruefung

#12 Beitrag von Mark86 » 2020-02-19 21:32:06

Das Problem ist eher, wie du dem Schreiben entnehmen kannst, dass es ein Problem bei der Dokumentation der Pruefmittel gibt...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Wesermann
Schlammschipper
Beiträge: 462
Registriert: 2017-07-15 9:19:23
Wohnort: Lauenförde

Re: Gaspruefung

#13 Beitrag von Wesermann » 2020-02-19 21:34:22

Moin
hier mal ein Auszug
(Wer nicht prüfen lässt, ist selber schuld!
Wer jetzt meint, die Gasprüfung für sein Wohnmobil bis 2023 nicht mehr durchführen zu müssen, liegt aber falsch. Grundsätzlich ist die zweijährige Überprüfung der Flüssiggasanlagen bei Kraftfahrzeugen weiterhin vorgeschrieben. Lediglich die Verweigerung der Plakette aufgrund von Mängeln an der Gasanlage ist bis 2023 obsolet.

Was bedeutet das in der Praxis? Eine mangelhafte Gasinstallation gefährdet die Sicherheit. Eine bestandene Gasprüfung ist daher nicht nur sinnvoll, sondern auf vielen Stell- und Campinglätzen bereits seit langem Vorschrift.

Kommt es gar mit einer nicht erfolgten oder nicht bestandenen Gasprüfung für Wohnmobile zum (Gas-)Schadensfall, wird das nicht nur die Versicherer beschäftigen. Je nach Sachverhalt könnte zum Beispiel der Kasko-Schutz verweigert werden. Aber auch die Gerichte könnten sich damit befassen, Ausgang ungewiss. Wer nicht prüfen lässt, ist auf jeden Fall selber schuld!

Der Gesetzestext kann zum Nachlesen als PDF oder Broschüre bestellt werden (Verkehrsblatt, Ausgabe 24/2019, kostenpflichtig).Kann online im Explrer nach gelesen werde.
Gruß Armin

lemmi+q
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2018-02-19 14:55:54
Wohnort: 48167 Münster

Re: Gaspruefung

#14 Beitrag von lemmi+q » 2020-02-19 22:35:20

@laforcetranquille

Bitte bitte 30 mbar!!
30 bar wäre schon ziemlich übertrieben :huh:

Beste Grüße
Martin
Airconditioner are like Computers. They stop working properly, if you open windows.

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1766
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Jetzt in Thüringen

Re: Gaspruefung

#15 Beitrag von 2brownies » 2020-02-19 22:37:57

lemmi+q hat geschrieben:
2020-02-19 22:35:20
@laforcetranquille

Bitte bitte 30 mbar!!
30 bar wäre schon ziemlich übertrieben :huh:

Beste Grüße
Martin
ich glaube alle wissen was er meinte.
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16645
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Gaspruefung

#16 Beitrag von Wilmaaa » 2020-02-20 8:05:41

Naja, dass das wirklich "alle" wissen, wage ich aus der Erfahrung heraus zu bezweifeln.
Insofern ist der Hinweis berechtigt. :angel:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

lemmi+q
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2018-02-19 14:55:54
Wohnort: 48167 Münster

Re: Gaspruefung

#17 Beitrag von lemmi+q » 2020-02-20 12:52:09

Nur mal meine Meinung zu dem Thema,
ich finde Gasprüfungen durchaus berechtigt. Ich komme aus dem Metier und was ich da so im Laufe der Jahre gesehen habe.......
Jedenfalls glaube ich, dass Problem liegt daran, dass der Prüfer in vielen Fällen nur mit seiner Unterschrift bestätigt, die Anlage ist dicht. Das kann er machen, wenn er ein manuelles Prüfgerät benutzt. Ob er das dann aber richtig benutzt hat, den Prüfzyklus eingehalten hat, das steht nirgends.
Also möchte man ein gerät, dass den gesamten Prüfablauf dokumentiert. Sprich ein vollelektronisches Gerät, das selber pumpt, die Zeiten einhält und dann auch noch einen Ausdruck über den Verlauf macht.
Wenn ich nett bin, dann sehe ich das so, unser lieber Gesetzgeber macht sich Sorgen, dass ein Prüfer pfuscht, oder nicht sachkundig genug ist. Würde aber doch nie passieren.
Bin ich böse, dann gehe ich davon aus, die Industrie möchte die deutlich teureren elektronischen Geräte verkaufen. Da passt dann auch das Argument eines Herstellers zu, das man während das Gerät prüft, schon andere Aufgaben erledigen kann= Zeitersparnis.

Nur mal so meine Gedanken.

Beste Grüße
Martin
Airconditioner are like Computers. They stop working properly, if you open windows.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7215
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Gaspruefung

#18 Beitrag von Mark86 » 2020-02-20 13:10:42

Das elektronische Gerät wird die anderen pruefpunkte auch nicht koennen...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

lemmi+q
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2018-02-19 14:55:54
Wohnort: 48167 Münster

Re: Gaspruefung

#19 Beitrag von lemmi+q » 2020-02-21 9:10:08

Aber zumindest die Druckprüfung wird dokumentiert.
Airconditioner are like Computers. They stop working properly, if you open windows.

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 941
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: Gaspruefung

#20 Beitrag von Frank_404s » 2020-02-21 9:51:40

Hallo,
ich lasse idR auch eine Gasprüfung machen.
Mir ist mal ein PKW abgebrannt (natürlich nicht wegen Gas) - trotzdem steht man vor nem qualmenden Blechhaufen.
Und Gas im Innenraum möchte ich auch nicht.

Also - Zähne zusammenbeißen und machen lassen (meine Sicht der Dinge).
Allerdings sagt mir mein Prüfer dass ich die Wahl hätte: Mein Durchgang ist mit 2 Türen DICHT verschließbar. Das - so sagt er - können er als Trennung von Fahrerhaus und Aufbau akzeptieren. Da keine Sitzplätze im Aufbau eingetragen sind bräuchte ich keine Gasprüfung für die HU.
Ich nehme mal an das stimmt so - vielleicht eine Lösung für Leute hier die die Gasprüfung nicht wollen. Ich denke einige hier haben verschließbare Durchgänge?!?!

Bleibt das Problem, dass manche Campingplätze eine Gasprüfung sehen wollen (Aufkleber). Die könnte man dan anlügen, dass das Fahrzeug kein Gas habe... :(

Schade finde ich, dass man den Prüfingenieuren scheinbar keinen Sachverstand und Ermessensspielraum mehr zugestehen will.
Wenn alles vollautomatisch und mit Protokoll abläuft kann die Prüfung zukünftig jeder machen....

Grüße,
Frank

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3169
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Gaspruefung

#21 Beitrag von laforcetranquille » 2020-02-21 13:09:04

Glaubst du allen Ernstes der Betreiber eines Campingplatzes wuerde auslaendischen Campern den Zugang verwehren weil sie keine Gaspruefung haben ? Sowas gibt es m.W. fast nirgendwo, nicht mal im Norm und Pruefungswuetigen Frankreich.
Dafuer drueckt er bestimmt beide Augen zu wenn mal wieder so ein Spezi mit abenteuerlichen Konstruktionen seine Gasflachen umfuellt. Ach nee, hab ich ja vergessen, die fuellen ja nie in Teutschland um sondern nur bei die Wuelden.
Da sind die Normen dann egal. Irgendwie gabe ich den Eindruck da wird mit zweierlei Mass gemessen.
Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7215
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Gaspruefung

#22 Beitrag von Mark86 » 2020-02-21 13:11:31

Frank_404s hat geschrieben:
2020-02-21 9:51:40
Wenn alles vollautomatisch und mit Protokoll abläuft kann die Prüfung zukünftig jeder machen....

Grüße,
Frank
Wie soll das Gerät den Ablauf vom Gaschlauch (alter) & regler, die Leitungen und die flammsicherungen von kochst Ellen, Kühlschrank, etc. Denn vollautomatisch prüfen??

Man kann neue Zettel und neue pruefgeraete verkaufen und die prüfung dann teurer machen...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
KU 65
abgefahren
Beiträge: 2378
Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Wohnort: Wenden, Südsauerland
Kontaktdaten:

Re: Gaspruefung

#23 Beitrag von KU 65 » 2020-02-21 14:45:23

Ach, und das ist nicht gerade bei den Bremsen Prüfstände vorgemacht worden?
Früher müsste der Prüfer die Werte von hand eintragen, nun übermittelt das die ASA Schnittstelle.
Hat alle Werkstätten und Prüfstellen viel geld gekostet. Jeder hat jetzt einen neuen Prüfstand, nur dafür, dass der Prüfer nichts mehr von Hand eintragen muss (kann).
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 941
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: Gaspruefung

#24 Beitrag von Frank_404s » 2020-02-21 14:47:49

laforcetranquille hat geschrieben:
2020-02-21 13:09:04
Glaubst du allen Ernstes der Betreiber eines Campingplatzes wuerde auslaendischen Campern den Zugang verwehren weil sie keine Gaspruefung haben ? Sowas gibt es m.W. fast nirgendwo, nicht mal im Norm und Pruefungswuetigen Frankreich.
Dafuer drueckt er bestimmt beide Augen zu wenn mal wieder so ein Spezi mit abenteuerlichen Konstruktionen seine Gasflachen umfuellt. Ach nee, hab ich ja vergessen, die fuellen ja nie in Teutschland um sondern nur bei die Wuelden.
Da sind die Normen dann egal. Irgendwie gabe ich den Eindruck da wird mit zweierlei Mass gemessen.
Gruss Wim
Ich habe es zwei mal erlebt. Wir wurden bei der Anmeldung gefragt.
Und da wir seltener auf Campingplätzen stehen fand ich das erwähnenswert. Ob es die Nadel im Heuhaufen war und purer Zufall, dass von wenigen Besuchen 2 mal gefragt wurde, kann ich nicht beurteilen.

Und: Was passiert wäre - also ab wir weggeschickt worden wären weiß ich nicht. Wir hatten die Prüfung - ich musste nicht schwindeln...

Grüße,
Frank

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7215
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Gaspruefung

#25 Beitrag von Mark86 » 2020-02-21 15:51:46

KU 65 hat geschrieben:
2020-02-21 14:45:23
Ach, und das ist nicht gerade bei den Bremsen Prüfstände vorgemacht worden?
Früher müsste der Prüfer die Werte von hand eintragen, nun übermittelt das die ASA Schnittstelle.
Hat alle Werkstätten und Prüfstellen viel geld gekostet. Jeder hat jetzt einen neuen Prüfstand, nur dafür, dass der Prüfer nichts mehr von Hand eintragen muss (kann).
Nein.
Das "nichts mehr von Hand" ist eben nicht richtig.
Die Brems & Abgaswerte, da hat der Pruefer keine Hand mehr drauf, aber die anderen Punkte der HU werden trotzdem händisch geprueft.

Genau so bei der G607 Gaspruefung. Die Druckpruefung wird wahrscheinlich elektronisch erfolgen, aber die Prüfung hat noch deutlich mehr Pruefpunkte, die auch weiterhin von Hand abgearbeitet werden müssen...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

DanielD
Überholer
Beiträge: 202
Registriert: 2017-01-13 14:55:35
Wohnort: 88339
Kontaktdaten:

Re: Gaspruefung

#26 Beitrag von DanielD » 2020-02-21 18:35:34

Gasprüfung wenn richtig gemacht ist ok, und derzeit nicht dramatisch teuer.

Lustig dass sich nun die Qualitätsicherungssysteme gegenseitig in die Quere kommen, war nur eine Frage der Zeit (regulatory overkill).

Wenn die Vollautomaten mit integriertem ISO Normenabgleich usw.. zum Einsatz kommen, fürchte ich, dass sich das massiv auf die Anzahl der verfügbaren zugelassenen Gasprüfer und den daraus resultierenden Preis auswirkt.

Bislang wollte kein CP was von einer Gasprüfung wissen. Haben tu ich sie.
Mein Gasprüfer hat sogar alle erreichbaren Abdeckungen abgebaut und sich die Leitungen extrem angeschaut, ob das der Vollautomat bringt weiss ich nicht. In der Weisware wirds dann sowiso schwer hinter dem ganzen Kram von Jubelektrik.
Evtl wäre ja auch alternativ der Einsatz eines Gaswächters für den Innenraum mit Sperreinrichtung sinnvoll.

Kann man nur hoffen, dass hier die Kirche im Dorf bleibt, und das nicht als Grund für mehr Gebühren angezogen wird.
Muss man nur genau den letzten möglichen Termin der "alten Gasprüfung" treffen damit man lange Puffer hat :)

Gruß Daniel

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22241
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Gaspruefung

#27 Beitrag von Ulf H » 2020-02-21 20:04:46

... ich habe keinen Durchgang, trotzdem wurde mir vor wenigen Jahren (wohl um 2016] eine HU ohne Gasprüfung verweigert ... einige Jahre davor 2012 bei der Umschreibung zum Womo und auch eine HUs drauf war es noch egal ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Puffi
Kampfschrauber
Beiträge: 584
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Gaspruefung

#28 Beitrag von Puffi » 2020-10-16 11:24:26

Gibt es bisherige Erkenntnisse zur Situation wenn beim TÜV bzw. Dekra Termin keine Prüfung vorliegt. Hat es schon jemand "ohne" absolviert.

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
macherknox
Schlammschipper
Beiträge: 405
Registriert: 2014-07-07 15:51:11
Wohnort: Oberried
Kontaktdaten:

Re: Gaspruefung

#29 Beitrag von macherknox » 2020-10-16 11:29:06

Hallo Puffi,

ich habe letztes Jahr eine §21 Vollabnahme gehabt.Wohnmobil - kein Durchgang zum Aufbau - der TÜV hat die "abenteuerliche" Gaskonstruktion beim ersten Ansehen stilllegen wollen, dann aber - für mich überraschend - bei der Nachprüfung und endgültigen Abnahme kein Interesse daran gehabt. Daher weiss ich nicht, ob es Zufall, Glück oder Absicht war.

Da mir selbst die Gasversorgung zu wild war, habe ich seit diesem Juli eine Gasprüfung. Kann also keine weiteren Angaben machen.

Viele Grüße,
Max

Benutzeravatar
soliver
Schrauber
Beiträge: 310
Registriert: 2018-06-15 13:56:18

Re: Gaspruefung

#30 Beitrag von soliver » 2020-10-16 11:41:13

Puffi hat geschrieben:
2020-10-16 11:24:26
Gibt es bisherige Erkenntnisse zur Situation wenn beim TÜV bzw. Dekra Termin keine Prüfung vorliegt. Hat es schon jemand "ohne" absolviert.

Gruß Puffi
Ja, vor ein paar Wochen.
Haben ein Kochfeld mit zwei Brennern, Gasflasche ausserhalb in ner Staukiste.
Der Prüfer hats zur Kenntis genommen und im Fahrzeugschein vermerkt. Da steht jetzt sowas wie "Ausstattung Wohnmobil, festes Bett, Sitzgelegenheit, Kühlschrank und Kochstelle"
Alles andere hat ihn nicht so interessiert.
Vielen Dank
Oliver

Antworten