Staubox: Edelstahl oder verzinkt?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
FrankyT
Kampfschrauber
Beiträge: 549
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Staubox: Edelstahl oder verzinkt?

#1 Beitrag von FrankyT » 2020-02-14 1:23:36

Sers Zusammen..

Ich bin noch am Teile hamstern, und da ich keine Radläufe verbauen will müssen Stauboxen her..

Edelstahl (wie zB. hier für 269Eur)

oder verzinktes Blech (wie hier für 109Eur)

Klar ist die erste Antwort Edelstahl, weil hält länger.. Kostet aber auch mehr als das Doppelte und ne Halterung muss ich auch noch bauen..

Wie lange hält denn sowas verzinktes? Evtl könnte man das ja noch mit Raptor-/Containerlack vor Steinschlägen schützen..
Dachte immer dass nur Plastik in der Preisliga zu haben ist.. Das geht aber von der Optik nicht..

Besten Dank für input.. :)

Grüße
Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)

Umbau-Einkaufsliste bei Amazon: https://amzn.to/32ULMrW (Windabweiser, Türgriffe, Fettpresse usw usw )

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/TheFluchtwagon/

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7398
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Staubox: Edelstahl oder verzinkt?

#2 Beitrag von Mark86 » 2020-02-14 2:51:56

Verzinkt und gepulvert von Staukasten4you, also, pulverdicke war n Witz, zink ist auch dran vorbei gegangen, fingen nach 2 Jahren an zu rosten und sind jetzt nach 5 Jahren durch...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
FrankyT
Kampfschrauber
Beiträge: 549
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Re: Staubox: Edelstahl oder verzinkt?

#3 Beitrag von FrankyT » 2020-02-14 8:55:13

Oh das wäre doch ein bisschen arg früh..

Da müsste man selbst wahrscheinlich noch Farbe drauf rollen damit die Lackdicke passt.

Ist gekantetes Blech mit 1mm wenigstens soo stabil dass man nicht mit einer Hand eine Ecke aufbiegen kann an der Tür?

Grüße
Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)

Umbau-Einkaufsliste bei Amazon: https://amzn.to/32ULMrW (Windabweiser, Türgriffe, Fettpresse usw usw )

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/TheFluchtwagon/

Benutzeravatar
Konstrukteur
Kampfschrauber
Beiträge: 585
Registriert: 2019-10-26 0:36:36
Wohnort: Ottweiler/Saarland

Re: Staubox: Edelstahl oder verzinkt?

#4 Beitrag von Konstrukteur » 2020-02-14 12:45:02

Hallo Franky,

ich würde Edelstahl verwenden, da hast Du auch in Jahren keine Probleme mit Rost. :)
Auch Steinschlag oder ähnliches lässt Dich kalt.
Bei verzinktem Blech musst Du trotzdem immer kontrollieren und Schäden reparieren.

Gruß Uwe
Ich will reisen und nicht rasen, wozu brauche ich also Höchstgeschwindigkeit?

Benutzeravatar
Weickenm
abgefahren
Beiträge: 1352
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Irgendwo zwischen Gaggenau und Graz

Re: Staubox: Edelstahl oder verzinkt?

#5 Beitrag von Weickenm » 2020-02-14 12:55:46

Moin!

Ich würde Edelstahl nehmen und die passend lackieren (lassen).

Sieht meiner Meinung nach einfach am geilsten aus :)

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks
Sexismus is' für'n Arsch

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)

Benutzeravatar
RandyHandy
abgefahren
Beiträge: 1524
Registriert: 2009-08-30 17:31:41
Wohnort: Überall
Kontaktdaten:

Re: Staubox: Edelstahl oder verzinkt?

#6 Beitrag von RandyHandy » 2020-02-14 13:28:23

Moin,
wer billig kauft kauft 2x :D
Edelstahl oder Alu (AlMg3, seewasserbeständig)
Viele Grüße

Henry



Lieber 2 Laster mehr als 1 Laster zuviel!
__________________________________________________________________________

"Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher."
Zitat: Albert Einstein

Benutzeravatar
FrankyT
Kampfschrauber
Beiträge: 549
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Re: Staubox: Edelstahl oder verzinkt?

#7 Beitrag von FrankyT » 2020-02-14 13:35:38

Ich seh schon, er wird wohl auf Edelstahl rauslaufen :lol:

Da muss aber alles was an Metall mit der Box in Kontakt kommt doch auch "edel" sein, oder?
Den Halter würde ich aus nem T- oder L-Stahl zusammenbrutzeln (Ja, bin zu geizig für die 99Eur Halterausführung :lol: ), dann muss aber Gummi zwischen oder so..?

Sobald Edelstahl mit nem bisschen Rost/rostendem Metall zusammen kommt geht's doch richtig schnell mit dem wegrosten.. Jedenfalls so meine Erinnerung - bin wie erwähnt kein Metall-Spezi.

Schöne Grüße
Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)

Umbau-Einkaufsliste bei Amazon: https://amzn.to/32ULMrW (Windabweiser, Türgriffe, Fettpresse usw usw )

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/TheFluchtwagon/

Benutzeravatar
FM130D7FA
LKW-Fotografierer
Beiträge: 124
Registriert: 2016-08-30 22:20:35

Re: Staubox: Edelstahl oder verzinkt?

#8 Beitrag von FM130D7FA » 2020-02-14 16:40:31

Moin zusammen,
das erklärt vielleicht meine Beobachtungvom Schrottcontainer in der Firma:
Manchmal bekommen die Edelstahlreste im Metallbau bei uns Funkenregen vom Flexen ab oder scheuern an anderen normalen rostigen Blechen.
Wenn man die Teile dann im Schrottcontainer nebeneinander liegen sieht, habe ich immer das Gefühl, dass der Edelstahl viel schneller als der normale Stahl weggammelt.
Ist das wirklich so?

Gruß
Henning

bachmarc
Kampfschrauber
Beiträge: 513
Registriert: 2019-09-28 16:24:49
Wohnort: Waghäusel

Re: Staubox: Edelstahl oder verzinkt?

#9 Beitrag von bachmarc » 2020-02-14 20:22:44

Es ist ne Kiste wo Zeug drin liegt für 100 EUR, die Jahre hält und mit Farbe drauf noch länger.
Und für „nur“ mehr als das doppelte gibts die Kiste in Edelstahl...

So plant man Raumsonden... ein Versuch, 9 Jahre Anreise, keine Chance auf Improvisation... dachte du fährst LKW.
Wenn das Zinkblech 10 Jahre hält hast du fürs gleiche Geld 20 Jahre ne Kiste, die dann auch verbeulen oder umgebaut werden kann ohne „oh weh die teure Kiste“ Gedanken.

Nur weil 100 und 230 nicht die Welt sind ist es trotzdem mehr als das doppelte und man muss sich fragen woran stirbt die Kiste: Rost, Einbruch, Delle, UmbauWunsch
Vor was bewahrt einen Edelstahl.
MAN G90 8.150 Bj 1994

Pitmaster
süchtig
Beiträge: 658
Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Wohnort: Westerwald

Re: Staubox: Edelstahl oder verzinkt?

#10 Beitrag von Pitmaster » 2020-02-14 23:11:19

Die Kombination: 3mm Alu (AlMg3) und gepulvert, finde ich als beste Wahl. 1mm Edelstahl ist extrem wabbelig und wird bestimmt nicht dicht. Verzinktes Blech ist als gesamte Platte verzinkt. Jede Schnitt und Biegekante, lässt das blanke Blech zum Vorschein kommen. Wäre für mich keine Option.

Guido
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl

Benutzeravatar
FrankyT
Kampfschrauber
Beiträge: 549
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Re: Staubox: Edelstahl oder verzinkt?

#11 Beitrag von FrankyT » 2020-02-14 23:50:39

Weiss denn irgendwer ne Staubox aus Alu ohne "Riffel"?

Selbst wenn der Kram nach Innen gebogen wäre.. Riffelalu :bored:

Grüße
Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)

Umbau-Einkaufsliste bei Amazon: https://amzn.to/32ULMrW (Windabweiser, Türgriffe, Fettpresse usw usw )

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/TheFluchtwagon/

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22363
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Staubox: Edelstahl oder verzinkt?

#12 Beitrag von Ulf H » 2020-02-15 0:25:45

... bei Alu und Edelstahl sind Vibrationen immer ein heikles Thema ... reparieren geht unterwegs auch schlechter ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Adriaan
LKW-Fotografierer
Beiträge: 123
Registriert: 2019-08-16 7:50:10
Wohnort: Im schönen Westerwald

Re: Staubox: Edelstahl oder verzinkt?

#13 Beitrag von Adriaan » 2020-02-15 9:16:03

Beachte bei eure Überlegungen folgendes:
Was die Festigkeit vom Material angeht(bei gleiche Materialstärke) ist die Reihenfolge bei standardlegierungen:
1. Alu
2. verzinkt
3. Edelstahl.

Auf verzinkt gehe ich nicht ein, ist m.e. Zeit- und Geldverschwendung.

Um die gleiche Festigkeit/stabilität zu bekommen, muss alu in deutlich grössere Stärke benutzt werden um an verzinktes Blech heranzukommen, noch ein Tick mehr um mit Edelstahl gleich zu ziehen.
Der (angebliche) Gewichtsvorteil geht dabei zum grossteil wieder flöten.

Zum Beispiel: ein Tafel Mittelformat(1250x2500) aluriffelblech 3,0/4,5 (3 mm Blechstärke plus 1,5 mm hohe Riffelungen) wiegt 28 kg.
Die gleiche Tafelgrösse in 1,5 mm 1.4301 Edelstahl wiegt dann 37,5 kg. Von der Festigkeit her liegen diese in etwa gleich.

So gross ist der Gewichtsunterschied bei eine Kiste dann auch nicht mehr.

Bei der Verarbeitung beachten: eine Alu Kiste muss auch INNEN beschichtet werden, sonst hast du nach kurze Zeit alle darin gelagerte Teile mit eine schöne schwarze Aluabrieb "veredelt".

Auch nicht vergessen: deine schöne Alu Kisten anschliessend ohne die richtige Vorkehrungen auf Stahlhalterungen montieren bringt nicht unbedingt lange Haltbarkeit: frag mal Landrover Besitzer nach die Probleme mit Kontaktkorrosion. Gilt übrigens für Edelstahl auf Normalstahl genauso.

Bei Edelstahl: der Staubox unbedingt nach den schweissen ab in eine Beizerei und da als ganzes Beizen und passivieren lassen. Versäumt mann das, ist Rost an die Schweissnähte vorprogrammiert. Um Geld zu sparen nehmen viele dafür gerne Beizpaste, bringt aber bei weitem nicht die gleiche Ergebnisse.

Anschliessend eine gute 2 K Epoxigrundierung und 2K Decklack, und du brauchst dich um dein Staubox erstmal sehr lange keine Gedanken zu machen.

Jetzt mal Ketzerisch: kannst auch einfach eine Kunststoffbox kaufen, dann brauchst du nix vom alldem zu machen :angel:

Adriaan

Fernwehbus
LKW-Fotografierer
Beiträge: 145
Registriert: 2019-01-13 15:30:01

Re: Staubox: Edelstahl oder verzinkt?

#14 Beitrag von Fernwehbus » 2020-02-15 14:41:00

Ich würde auch nur Alu oder Kunststoff nehmen. Wen ich mir meinen 30 Jahre alten Zeppelin-Alu-Shelter anschaue, scheint im "silbernen" Bereich nur Alu infrage zu kommen - sieht halt aus wie neu. Eventuell würde ich dem Einschlagbereich von Steinen und Dreck noch eine Kunststoff-Bürste gönnen, wie es viele Straßentrucks innen in den Radhäusern haben, das hält Spritzwasser und Steinschlag fern.
"Isch ‘abe gar kein Auto, Signorina!"
Matthias aus dem Fernwehbus

Antworten