Blindnietmuttern in 21mm Tiefe - geht das?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Fernwehbus
LKW-Fotografierer
Beiträge: 109
Registriert: 2019-01-13 15:30:01

Blindnietmuttern in 21mm Tiefe - geht das?

#1 Beitrag von Fernwehbus » 2020-02-10 17:16:46

Moin,
Ich möchte zwei M8-Blindnietmuttern in Blech setzen, um daran die Bettkonstruktion zu befestigen. Soweit kein Problem - Loch bohren, Blindnietmutter rein, Zange drauf, zack ist sie drin.

Doch ich habe ein Problem: Das Blech sitzt 21mm hinter der Verkleidung. Weder möchte ich ein großes Loch in die Verkleidung schneiden, noch komme ich mit der Blindnietzange so weit in ein passables Loch rein, um die Mutter zu setzen. Druck kann ich auch nicht auf die Verkleidung ausüben, die ist ja nicht massiv, also wollte ich Hülsen über die M8er Schrauben stecken, so dass die Betthalterung auf den Hülsen liegt. Ich hoffe man versteht, was ich meine. :angel:

Jemand eine Idee?
"Isch ‘abe gar kein Auto, Signorina!"
Matthias aus dem Fernwehbus

Benutzeravatar
HolzwurmPeter
Schrauber
Beiträge: 369
Registriert: 2016-03-21 20:26:40
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Blindnietmuttern in 21mm Tiefe - geht das?

#2 Beitrag von HolzwurmPeter » 2020-02-10 18:08:30

Ohne Zange.
Lange Schraube mit einer Hülze und Mutter reindrehen.
Danach die Schraube festhalten und mit der Mutter die Blindniete ziehen.
Gruß Peter
Mit Fünfzig ist man so jung, dass man noch viele Dummheiten machen kann — aber alt genug, um sich die richtigen auszusuchen.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.
* Albert Einstein

querys
LKW-Fotografierer
Beiträge: 131
Registriert: 2019-07-17 8:00:10

Re: Blindnietmuttern in 21mm Tiefe - geht das?

#3 Beitrag von querys » 2020-02-10 22:35:01

HolzwurmPeter hat geschrieben:
2020-02-10 18:08:30
Ohne Zange.
Lange Schraube mit einer Hülze und Mutter reindrehen.
Danach die Schraube festhalten und mit der Mutter die Blindniete ziehen.
Gruß Peter
:unwuerdig:
Geniale Idee. Das ist so simpel und naheliegend das ich nie darauf gekommen wäre.

Fernwehbus
LKW-Fotografierer
Beiträge: 109
Registriert: 2019-01-13 15:30:01

Re: Blindnietmuttern in 21mm Tiefe - geht das?

#4 Beitrag von Fernwehbus » 2020-02-13 9:07:58

HolzwurmPeter hat geschrieben:
2020-02-10 18:08:30
Ohne Zange.
Lange Schraube mit einer Hülze und Mutter reindrehen.
Danach die Schraube festhalten und mit der Mutter die Blindniete ziehen.
Gruß Peter
Danke für den Tipp, das hatte ich schon probiert, dummerweise hat wohl das Hohlraumfett mir einen Streich gespielt, so dass sich die Blindnietmutter mitdreht, wenn ich an der Mutter drehe. Die Reibung zwischen Hülse und Nietmutter ist also größer als zwischen Nietmutter und Autoblech :wack:

Aber ich habe mir eine Zange vom Nachbarn ausgeliehen (Autolackierermeister und Blechexperte :) ), die geht so weit rein :rock:
"Isch ‘abe gar kein Auto, Signorina!"
Matthias aus dem Fernwehbus

KlausU
Überholer
Beiträge: 272
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: Blindnietmuttern in 21mm Tiefe - geht das?

#5 Beitrag von KlausU » 2020-02-13 10:06:56

Die Hülse sollte auch festgehalten werden bei der Aktion, nicht nur die Schraube.
Aber nun ist sie ja drin. :rock:
Viele Grüße
Klaus

Benutzeravatar
HolzwurmPeter
Schrauber
Beiträge: 369
Registriert: 2016-03-21 20:26:40
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Blindnietmuttern in 21mm Tiefe - geht das?

#6 Beitrag von HolzwurmPeter » 2020-02-13 12:44:30

KlausU hat geschrieben:
2020-02-13 10:06:56
Die Hülse sollte auch festgehalten werden bei der Aktion, nicht nur die Schraube.
Aber nun ist sie ja drin. :rock:
Genau, das ist der Trick :idee:
Mit Fünfzig ist man so jung, dass man noch viele Dummheiten machen kann — aber alt genug, um sich die richtigen auszusuchen.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.
* Albert Einstein

Fernwehbus
LKW-Fotografierer
Beiträge: 109
Registriert: 2019-01-13 15:30:01

Re: Blindnietmuttern in 21mm Tiefe - geht das?

#7 Beitrag von Fernwehbus » 2020-02-20 14:17:26

Ich danke euch. Ich verspreche, ich finde noch Gelegenheit, das zu üben! :rock:
"Isch ‘abe gar kein Auto, Signorina!"
Matthias aus dem Fernwehbus

Antworten