Holzinnenverkleidung Kühlkoffer

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
bikemaniac
LKW-Fotografierer
Beiträge: 101
Registriert: 2018-06-03 23:01:02
Wohnort: Skandinavien

Holzinnenverkleidung Kühlkoffer

#1 Beitrag von bikemaniac » 2020-02-03 0:15:43

Hallo,

Ich liebäugle ja so einen Kühlkoffer aber möchte es innen drin auch etwas gemütlich haben.

Mein Traum sind Massivholz- bzw Echtholzwände und frage mich, wie ich zum Ziel komme.

Der Koffer hat ab Werk schon 60mm Sandwichplatten mit GFK auf beiden Seiten.

Meine Idee: Massivholzbretter auf etwa 5mm sägen bzw hobeln lassen und diese mittels Sikaflex direkt auf die GFK Wand kleben. Nicht vollflächig verkleben sondern Raupen mit einem noch nicht definierten Abstand. Dadurch wird der Abstand zwischen Holz und GFK 0-1mm sein.

Ich frage mich ob ich da automatisch eine Kondenswasserbaustelle implementiere. Wobei, ich denke wenn die 60mm Sandwichplatte zu allen Zeiten ausreichend isoliert, dann dürfte es egal sein was man oben drauf baut. Natürlich, wenn aber selbst eine nackte 60mm Sandwichwand feucht wird (kochen, leben usw), wenn es draussen kalt ist, dann ist die Lösung mit den Brettern ganz blöd. Aber bei diesem Thema habe ich 0 Erfahrung.

Im Idealfall würde ich schon eine Hinterlüftung (5-10mm) haben, aber ich möchte nicht zu viel vom Innenraum rauben.

Vielleicht hat jemand eine andere Idee?

Lucas

Benutzeravatar
Wassermeister
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2018-04-21 15:24:28

Re: Holzinnenverkleidung Kühlkoffer

#2 Beitrag von Wassermeister » 2020-02-03 0:36:34

Wir haben einen Massivholzausbau im isolierten Metallkoffer. Seitdem wir zwei Computerlüfter als Zwangsbelüftung haben, gibt es keine Probleme mit Kondenswasser. Die Lüfter sind elektrisch hintereinander geschaltet, so laufen sie mit halber Spannung und somit fast geräuschlos. Strom brauchen die auch fast keinen.
Gruß Tom

bachmarc
Überholer
Beiträge: 230
Registriert: 2019-09-28 16:24:49
Wohnort: Waghäusel

Re: Holzinnenverkleidung Kühlkoffer

#3 Beitrag von bachmarc » 2020-02-03 9:30:46

Also massivholz klingt nur gut bis du anfängst... du hobelst die Bretter aus bei einem bestimmten Wassergehalt.

Dann an der Wand ändert sich die feuchte vor oder hinter dem Holz schneller und das Holz dehnt sich einseitig, Brett für Brett.
Jedes einzelne rollt sich konkav oder konvex auf.
Ich sitze gerade an einem Buchentisch, den ein Designer erdacht aber kein Schreiner gebaut hat... der schüsselt weil er oben eine PVC Tischdecke drauf hat und unten nicht, obwohl da nichts kondensiert im Wohnzimmer.
Hat halt keine ne Zarge einfressen wollen...

Die Kraft von Holz wollte ich auch nicht mit GFK/PU Klebung konkurrieren lassen...

Wenn du es unbedingt willst, dann hinterlegt mit Abststandslatten. Mit 5mm Holz kommst du nicht hin, weil du dann keine Lamellos einfräsen kannst.
Die Fichten Nut\Feder Optik aus 1970 willst du ja wahrscheinlich nicht...

Wenn dir Sperrholz zu billig klingt dann nenn es Multiplex und profitiere von überkreuz verleimten Schichten.
Ich baue wirklich gerne MassivHolzmöbel aber eigentlich würde man das Hobby „Abrichthobel und Dicke - ein Mann kämpft gegen Faser und Luftfeuchte“ nennen.
Du kannst kein gerades Brett kaufen, das morgen noch gerade ist.
MAN G90 8.150 Bj 1994

Jabob der Baumeister
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2019-07-13 15:06:14

Re: Holzinnenverkleidung Kühlkoffer

#4 Beitrag von Jabob der Baumeister » 2020-02-03 9:55:23

"Holzverschläge" müssen sich immer (auch im Innenraum) bewegen können. Möbel sollten das eigentlich nicht tun. Bohlen die langsam (1cm Pro Jahr) getrocknet sind und nur stehende Jahrringe haben sind am nächsten Tag genauso gerade wie in 3 oder 300 Jahren.

Wenn du so dünnes massivholz nehmen willst dann nur stehende Jahrringe, gut getrocknet und mit Schattenfuge zwischen jedem Brett, ob dir das dann optisch noch gefällt ist ne andere Sache.
Mültiplex besteht eig immer aus Schälfunier, hat also mit der Optik von nem Brett wenig zu tun.
Brettsperrholz geht, gibts glaub ich ab 8 mm, ist wenns nicht fichte sein soll aber teuer.

Weiss jemand ob so ein Kühlkoffer je nach Temperatur seine Maße verändert? Wenn dass der Fall ist wirds richtig schwierig

Antworten