Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Keswicktours
Überholer
Beiträge: 204
Registriert: 2016-04-24 18:43:37
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#1 Beitrag von Keswicktours » 2019-12-05 18:12:45

Ich habe mich für 2 AGM Batterien zu je 66 kg entschieden. Jetzt stellt sich die Frage, wie befestige ich die Batterien unter der Sitzbank im GFK Koffer?

a) ist es ausreichend, (breitere) Airlineschienen mittels SIKA 252 auf dem GFK zu verkleben und Spanngurte zu benutzen oder
b) sollte ich besser eine Halterung mit einer Konterplatte unter dem GFK Koffer bauen und diese mit Gewindestangen durch den Fußboden verbinden?

Auf den Wellblechpisten treten sicherlich ordentlich Kräfte auf und die Batterien sollen weder die GFK Schicht aufreißen noch sich durch die Möbel durcharbeiten.

Ich würde mich über Eure Erfahrungen und Tipps freuen.

Gruss,
Bernd
http://keswicktours.blogspot.de
Keswick Tours ...
... reisen ohne Airbag aber mit Hubdach und VW-MAN G90 8.150 FAE

soliver
Selbstlenker
Beiträge: 152
Registriert: 2018-06-15 13:56:18

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#2 Beitrag von soliver » 2019-12-05 18:45:10

Hallo,

ich würde vielleicht eine 18 mm Siebdruckplatte aufs GFK kleben, daran dann die Airliner schrauben und mit Spanngurten verzurren.
Wenn du später vielleicht die Batterie wechselst, schraubst du die Airliner einfach ab und passt sie auf die evtl. neue Batteriegröße an.

Gruss
Oliver

Bahnhof
Schlammschipper
Beiträge: 492
Registriert: 2014-07-28 8:44:53

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#3 Beitrag von Bahnhof » 2019-12-05 18:52:12

Siebdruck oder Multiplexplatte mit Nietmuttern auf den Boden schrauben.

Auf die Holzplatte kannst dann noch einen Rahmen mit Aussparungen in Batteriegrösse Schrauben und dann noch ein Gurt drüber.


Gruß

Benutzeravatar
HolzwurmPeter
Schrauber
Beiträge: 369
Registriert: 2016-03-21 20:26:40
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#4 Beitrag von HolzwurmPeter » 2019-12-05 19:04:29

Wenn der Boden aus 2 mm GFK besteht, hält verschrauben nicht.

Gruß Peter
Mit Fünfzig ist man so jung, dass man noch viele Dummheiten machen kann — aber alt genug, um sich die richtigen auszusuchen.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.
* Albert Einstein

Bahnhof
Schlammschipper
Beiträge: 492
Registriert: 2014-07-28 8:44:53

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#5 Beitrag von Bahnhof » 2019-12-05 19:09:24

HolzwurmPeter hat geschrieben:
2019-12-05 19:04:29
Wenn der Boden aus 2 mm GFK besteht, hält verschrauben nicht.

Gruß Peter
Also ich hab mehrere sachen in meinem Gfk Koffer geschraubt, hat alles gehoben. Edelstahl Einziehmuttern m6 mit gerändeltem Schaft.

Vorallem wenn eine Flache Holzplatte drauf schraubst.


Gruß

Benutzeravatar
moje 57
Schlammschipper
Beiträge: 496
Registriert: 2017-12-21 22:34:50
Wohnort: Neuruppin

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#6 Beitrag von moje 57 » 2019-12-05 19:18:40

Hallo Bern,

Gewindestangen durch den Boden ist ok und in Batteriekästen die übliche fachlich angewandte Methode. Ich würde jedoch keine Konterlatte sondern eine größere flächige Metallplatte zur Druckverteilung, gegen Ausreißen verwenden. Meine Akkus, wiegen nur die Hälfte, habe ich auf ähnliche Weise befestigt. Wegen dem Holzboden (Siebdruckpl.) reichten große einzelne Metallscheiben.

Gruß,
Moje57

„Jeder soll nach seiner Façon selig werden.“ FR / F II

Bahnhof
Schlammschipper
Beiträge: 492
Registriert: 2014-07-28 8:44:53

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#7 Beitrag von Bahnhof » 2019-12-05 19:26:46

moje 57 hat geschrieben:
2019-12-05 19:18:40
Hallo Bern,

Gewindestangen durch den Boden ist ok und in Batteriekästen die übliche fachlich angewandte Methode. Ich würde jedoch keine Konterlatte sondern eine größere flächige Metallplatte zur Druckverteilung, gegen Ausreißen verwenden. Meine Akkus, wiegen nur die Hälfte, habe ich auf ähnliche Weise befestigt. Wegen dem Holzboden (Siebdruckpl.) reichten große einzelne Metallscheiben.

Gruß,
Das schwitzt und gammelt doch dann nur. Die Gewindestangen sind Eiskalt und das Wasser zieht den ganzen Winter in die Holzplatte.
Und wenn irgendwas durch die komplette Sandwichplatte ordentlich Verschrauben willst, dann sollten da Hülsen rein. Im Boden wird ja eine Holzplatte mit drin sein, aber trotzdem.

Gruß

Benutzeravatar
moje 57
Schlammschipper
Beiträge: 496
Registriert: 2017-12-21 22:34:50
Wohnort: Neuruppin

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#8 Beitrag von moje 57 » 2019-12-05 20:05:17

Bahnhof hat geschrieben:
2019-12-05 19:26:46

Das schwitzt und gammelt doch dann nur. Die Gewindestangen sind Eiskalt und das Wasser zieht den ganzen Winter in die Holzplatte.
Und wenn irgendwas durch die komplette Sandwichplatte ordentlich Verschrauben willst, dann sollten da Hülsen rein. Im Boden wird ja eine Holzplatte mit drin sein, aber trotzdem.

Gruß
Das ist ein Argument und verdient Beachtung, das werde ich noch ändern und eine Kunststoffhülse, Langgewinde mit großem Kopf, in den Boden von unten einkleben. Danke für den Hinweis.

Gruß,
Moje57

„Jeder soll nach seiner Façon selig werden.“ FR / F II

Benutzeravatar
Weickenm
süchtig
Beiträge: 905
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Gaggenau, Weingarten

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#9 Beitrag von Weickenm » 2019-12-05 20:49:51

Servus,

die Befestigung der Batterien bitte nicht mittels Klemmschlossgurten vornehmen.

Bedenkt auch, dass ein Batteriefach eine Batterie Kopf über aushalten sollte, ohne dass diese aus Ihrer Halterung fällt.

Ich würde schauen, ob ich einen Batteriekasten vom Bund oder ähnliches bekomme, der meine Batterien beherbergt.

Weißt Du wie die Deinige Bodengruppe aufgebaut ist?

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)

visual
süchtig
Beiträge: 655
Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Wohnort: Hückeswagen

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#10 Beitrag von visual » 2019-12-05 23:52:01

Was spricht gegen Klemmschlossgurte?

Gibt's geprüft und sinnvoll eingesetzt spricht doch eigentlich nix dagegen?

Gruß
Daniel

Benutzeravatar
Konstrukteur
Selbstlenker
Beiträge: 164
Registriert: 2019-10-26 0:36:36
Wohnort: Ottweiler/Saarland

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#11 Beitrag von Konstrukteur » 2019-12-06 9:21:51

Hallo Bernd,
ich würde sie auch komplett durch den Boden verschrauben. (im GFK wird das nicht halten!)
Also folgender Aufbau:
-Löcher durch den Boden bohren im Abstand der Befestigungsbohrungen der Airlineschienen
-Alu-U-Schienen mit demselben Bohrbild vorbereiten
-Birke Multiplexplatte für drinnen zuschneiden lassen (so groß, dass Batterien + Airlineschienen drauf können)
-Bohrbild durch den Boden abbohren (in die Multiplexplatte)
-jetzt von außen alles montieren (die Aluschienen befinden sich außen, wenn Du willst kannst Du noch Moosgummi als Dichtband dazwischen legen)

Die Batterien kannst Du dann mit Spanngurten verspannen. (bei Bedarf Nachspannen)

Da wird sich dann nichts mehr bewegen, da die Aluschienen außen und innen die Multiplexplatte die Last flächig verteilen. (außer du knallst mit 200km/h frontal gegen eine Wand, aber so schnell sind wir ja nie :totlach: )

Gruß Uwe
Ich will reisen und nicht rasen, wozu brauche ich also Höchstgeschwindigkeit?

Bahnhof
Schlammschipper
Beiträge: 492
Registriert: 2014-07-28 8:44:53

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#12 Beitrag von Bahnhof » 2019-12-06 9:37:55

Muss jeder selbst entscheiden, aber bevor Ich mir Löcher nach draußen bohre, würde Ich mir was anderes überlegen.

Die Batteriekonsole wird im Winter einfach Eiskalt werden, wenn sie nach draußen verschraubst.

Gruß

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2684
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#13 Beitrag von advi » 2019-12-06 10:17:57

Ich würde den Kofferhersteller fragen, was er empfiehlt.

Ansonsten sollte eine grossflächig verklebte Batteriebox - ich würde 2 Kofferwände mit einbeziehen ja halten.

Wenn Du den Halter richtig konstruierst, sollte der Gewindestangen zum Befestigen mit Aufnehmen können.
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

Benutzeravatar
Weickenm
süchtig
Beiträge: 905
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Gaggenau, Weingarten

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#14 Beitrag von Weickenm » 2019-12-06 10:27:10

Guten Morgen,
visual hat geschrieben:
2019-12-05 23:52:01
Was spricht gegen Klemmschlossgurte?

Gibt's geprüft und sinnvoll eingesetzt spricht doch eigentlich nix dagegen
Diese Gürtel sind aus Kunststoff. Sprich nicht feuerfest. (Funken bei Montage machen sie also weniger belastbar)
Des weiteren werden diese immer an der gleichen Stelle belastet. Ich hätte Sorgen, dass es mir den Gurt entweder durchscheuert oder er sich im falschen Moment längt.

Es gibt beim 435er im Batteriekasten eine recht simple Lösung der Befestigung. Genau so würde ich die Batterien im Aufbau befestigen.

Hält auf Rüttelpisten und sollte für <100€ erwerbbar sein. Schau doch einfach mal bei den gängigen Bundeswehrverwertern.

Klar, die sind auf Natoblöcke ausgerichtet, aber das lässt sich ja beheben.

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3736
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#15 Beitrag von Tomduly » 2019-12-06 11:09:40

visual hat geschrieben:
2019-12-05 23:52:01
Gibt's geprüft und sinnvoll eingesetzt spricht doch eigentlich nix dagegen?
Die Prüfung bezieht sich m.W. lediglich auf die Bruchlast von Gurt und Klemmschloss, nicht auf die chemische Beständigkeit, wenn das Polyester-/Polyamid-Gewebe 10 Jahre potenziell Schwefelsäuredämpfen ausgesetzt ist. Das Gewebe wird mit der Zeit brüchig. Und die Klemmschlösser sind auch nicht unbegrenzt haltbar: an meinem alten Fahrradträger für die Montage an einer Heckklappe eines Kombis sind 3 von 8 Klemmschlössern aus Zinkdruckguss beim Einfädeln der Gurte irgendwann einfach so zerbrochen. Im Beriech der Ladungssicherung müssen Zurrgurte regelmäßig auf ihre Ablegereife geprüft werden. Bei Gurtbändern, die für persönliche Schutzausrüstung verwendet werden, ist sogar eine begrenzte Nutzungsdauer vorgegeben, danach müssen die Sicherungsmittel ersetzt werden.

MIr ist eine Batteriebefestigung mit einfachen Klemmgurten suspekt. Blei-Batterien sind mit die massivsten&schwersten Bauteile im Allradlaster und dann tüddelt man da nicht einfach einen windigen Gurt mit Klemmschloss drumherum. Schon allein, weil ich die Batterie, wenn sie nicht formschlüssig in einer Aufnahme sitzt, gar nicht so fest zverzurren kann, dass sie nicht mehr rutscht. Und wenn ich einen Ratschgrut nehme, dann quetsche ich unter Umständen die Seitenwände der Batterie, die dann bei höheren Temperaturen weicher werden, nachgeben und das ganze Konstrukt wird locker. Und wer schaut schon vor jedem Fahrtantritt ins Batteriefach seines Wohnkoffers und prüft, ob die Batterien noch stramm sitzen?

Grüsse
Tom

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12043
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#16 Beitrag von Pirx » 2019-12-06 12:03:09

Keswicktours hat geschrieben:
2019-12-05 18:12:45
Ich habe mich für 2 AGM Batterien zu je 66 kg entschieden. Jetzt stellt sich die Frage, wie befestige ich die Batterien unter der Sitzbank im GFK Koffer?

a) ist es ausreichend, (breitere) Airlineschienen mittels SIKA 252 auf dem GFK zu verkleben und Spanngurte zu benutzen oder
b) sollte ich besser eine Halterung mit einer Konterplatte unter dem GFK Koffer bauen und diese mit Gewindestangen durch den Fußboden verbinden?

Auf den Wellblechpisten treten sicherlich ordentlich Kräfte auf und die Batterien sollen weder die GFK Schicht aufreißen noch sich durch die Möbel durcharbeiten.

Ich würde mich über Eure Erfahrungen und Tipps freuen.

Gruss,
Bernd
Hallo Bernd!

Ich muß erstmal nachhaken: ist Dein Koffer wirklich ein GFK-Koffer? Also aus massivem GFK, so wie z.B. ein LAK? Oder ist es - was ich nach Deinem Avatar-Bild vermute - doch eher ein Koffer aus GFK-Sandwich?

Wenn aus GFK-Sandwich, dann können zwar die Wände innen und außen eine dünne GFK-Schicht haben (gibt auch andere Varianten, z.B. GFK - Holz), aber die Bodenplatte hat bei allen mir bekannten GFK-Sandwich-Koffern innen eine dicke (so ab 16 mm aufwärts) Sperrholzplatte. Auf diesem Boden kann man problemlos eine stabile Batteriebefestigung herstellen, ohne durch den Boden durchzuschrauben. Das geht bei einem Sandwichboden sowieso nur an besonders verstärkten Stellen, weil man sonst beim Anziehen der Schrauben nur den Schaum zerquetscht.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Keswicktours
Überholer
Beiträge: 204
Registriert: 2016-04-24 18:43:37
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#17 Beitrag von Keswicktours » 2019-12-06 14:16:22

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Und ja, es ist ein GFK Sandwich Boden mit 2 Schichten Multiplex Holz unter der GFK Schicht. Ich kläre gerade noch mal mit dem Hersteller ab, ob es nun 13 mm oder 26 mm Holzboden sind.

Gruss,
Bernd
http://keswicktours.blogspot.de
Keswick Tours ...
... reisen ohne Airbag aber mit Hubdach und VW-MAN G90 8.150 FAE

Benutzeravatar
Konstrukteur
Selbstlenker
Beiträge: 164
Registriert: 2019-10-26 0:36:36
Wohnort: Ottweiler/Saarland

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#18 Beitrag von Konstrukteur » 2019-12-06 15:39:57

Hallo Bernd,

dann kannst Du die Airlineschienen auch direkt in den Boden schrauben (ich glaube die haben so alle 70mm eine Befestigungsbohrung) und musst nicht durch den Boden gehen. (aber unbedingt alle Schraubenlöcher bedienen)
Dabei die Löcher für die Schrauben nach Vorgabe vorbohren und spezielle Schrauben in Holz verwenden. (damit erreichst Du dann die besten Ergebnisse)
Zur Sicherheit würde ich zusätzlich in Fahrtrichtung vor den Batterien ein Alu-Winkelprofil als Anschlag quer auf dem Boden verschrauben.
Da passiert dann im normalen Gebrauch nichts mehr.

Gruß Uwe
Ich will reisen und nicht rasen, wozu brauche ich also Höchstgeschwindigkeit?

stonedigger
Kampfschrauber
Beiträge: 517
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#19 Beitrag von stonedigger » 2019-12-06 16:12:21

Was hältst Du von einer Variante in Verbindung mit ITEM-Profilen? Zwei ITEM-Profile oder gleich als Regal. Dazwischen eingeklemmt die Batterie. Dann hast Du schon eine seitliche Sicherung. Vorne am Boden noch ein Alu-Winkel als Sicherung nach Vorne. Und oben als Niederhalter von einem ITEM zum anderen aus Kunststoff eine Strebe (z.B.20 x 40mm POM). Mittels Sternschrauben und den ITEM-Nutensteinen lässt sich dann zum Ausbau der Batterie dieser lösen und verschieben.

Ich mag diese Gurtlösungen nicht. Ist immer ein Gefummel, man bringt viel zu viel Spannung drauf, was die Gurtbefestigung ja halten muss und dann scheuern sie sich an den Kanten durch.

SD

Benutzeravatar
Keswicktours
Überholer
Beiträge: 204
Registriert: 2016-04-24 18:43:37
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#20 Beitrag von Keswicktours » 2019-12-06 16:43:30

stonedigger hat geschrieben:
2019-12-06 16:12:21
Was hältst Du von einer Variante in Verbindung mit ITEM-Profilen? Zwei ITEM-Profile oder gleich als Regal. Dazwischen eingeklemmt die Batterie. Dann hast Du schon eine seitliche Sicherung. Vorne am Boden noch ein Alu-Winkel als Sicherung nach Vorne. Und oben als Niederhalter von einem ITEM zum anderen aus Kunststoff eine Strebe (z.B.20 x 40mm POM). Mittels Sternschrauben und den ITEM-Nutensteinen lässt sich dann zum Ausbau der Batterie dieser lösen und verschieben.

Ich mag diese Gurtlösungen nicht. Ist immer ein Gefummel, man bringt viel zu viel Spannung drauf, was die Gurtbefestigung ja halten muss und dann scheuern sie sich an den Kanten durch.

SD
Die Profile sind ähnlich wie die von Bosch Rexroth. Damit wollte ich die beiden Solarpanele auf dem Dach befestigen. Bei ITEM habe ich jetzt die schönen flachen Profile 8 40x16 E, natur entdeckt. Danke für den Tipp.

@Konstrukteur
Ich warte noch mal die genaue Stärke von dem Holzboden ab und dann ist das sicherlich auch ein Alternative. Bei den Möbeln haben wir zum Teil geklebt und geschraubt und das kann ich mit einer Airlineschiene dann genau so machen.

Am Wochenende schaue ich mir die Batterien mal genauer an, was für Kanten und Befestigungsmöglichkeiten die haben. Noch lagern sie auf einer Palette in der Garage.

Gruss,
Bernd
http://keswicktours.blogspot.de
Keswick Tours ...
... reisen ohne Airbag aber mit Hubdach und VW-MAN G90 8.150 FAE

Benutzeravatar
WMFStefan
Überholer
Beiträge: 221
Registriert: 2018-01-01 15:47:59

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#21 Beitrag von WMFStefan » 2019-12-06 17:27:58

Hallöchen,

habe den Akku mit Gewindestangen fixiert. Mit ALU-Distanzrohren.
Die Einheit wird durch zwei Knebelschrauben gehalten. (Vorne zu sehen)

Grüße

Stefan
Dateianhänge
rps20191112_182503_345.jpg

Benutzeravatar
brezzi
Schrauber
Beiträge: 310
Registriert: 2017-06-28 21:24:46

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#22 Beitrag von brezzi » 2019-12-06 18:49:25

Keswicktours hat geschrieben:
2019-12-06 16:43:30

Die Profile sind ähnlich wie die von Bosch Rexroth. Damit wollte ich die beiden Solarpanele auf dem Dach befestigen. Bei ITEM habe ich jetzt die schönen flachen Profile 8 40x16 E, natur entdeckt. Danke für den Tipp.
Hab die selben von SMT verwendet
Gruß Brezzi

Benutzeravatar
mastersork
Schlammschipper
Beiträge: 485
Registriert: 2010-09-02 12:55:12
Wohnort: Hamburg

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#23 Beitrag von mastersork » 2019-12-08 11:55:46

Moin,

Ich hab ja auch nen GFK-Sandwich. Habe einfach 3 Alu - C-Schienen mit Sika auf den Boden geklebt (nicht zu fest andrücken, sonst wird die Klebefuge zu dünn). Vor und hinter die Batterien ein Anschlag aus Sperrholz. In due C-Schienen passen M10er Muttern. 6 Gewindestangen rein und 2 Alu L-Profile zum niederhalten. Ist simpel und geht seit Jahren ohne Probleme. Kann bei Bedarf gelegentlich nachgezogen werden. Delaminiert hat da noch nichts. Meine Batterien haben pro Stück ca. 70kg.
Ich würde auf keinen Fall bohren. Da schafft man sich nur ein Loch in der Dampfsperre (GFK) und hat Kondensat und Gammel im Holz darunter vorprogrammiert.
IMG-20190917-WA0010-2304x1136.jpeg
Gruß Simon

Benutzeravatar
Keswicktours
Überholer
Beiträge: 204
Registriert: 2016-04-24 18:43:37
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#24 Beitrag von Keswicktours » 2019-12-08 12:15:23

Hallo Simon

das sieht für mich nach einer sehr guten Lösung aus. Die Anschlagleisten wurden weiter oben ja auch schon erwähnt. Ich bespreche das mit dem Fahrzeugbauer am Montag und dann werde ich mich ans Werk machen.

Dann kann ist die Profile für die Solarpanele und die Batterien zusammen besorgen.

Gruss,
Bernd
http://keswicktours.blogspot.de
Keswick Tours ...
... reisen ohne Airbag aber mit Hubdach und VW-MAN G90 8.150 FAE

Benutzeravatar
mastersork
Schlammschipper
Beiträge: 485
Registriert: 2010-09-02 12:55:12
Wohnort: Hamburg

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#25 Beitrag von mastersork » 2019-12-08 13:14:41

Moin Bernd,

Die L-Profile hatte ich auch noch von der Solaranlage über. Sind glaub ich 50x20x1,5
Das ergibt eine schöne, flächige Auflage.

Gruß Simon

Benutzeravatar
Keswicktours
Überholer
Beiträge: 204
Registriert: 2016-04-24 18:43:37
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert? - GELÖST

#26 Beitrag von Keswicktours » 2020-01-15 19:09:16

Ich habe die Batterien jetzt im Koffer drin und mich für folgende Lösung entschieden:

- C-Schienen mit Sikaflex 252 auf den GFK Boden geklebt. Eine vierte Schiene dient als Anschlag in Fahrtrichtung.
- Eine 1 mm dicke Gummimatte unter die Batterien gelegt; da rutscht nichts mehr.
- Batterien mit M8 Muttern, Gewindestangen und einem Aluprofil fixiert.

Es sieht jetzt so aus:

G90_Batteriehalterung_1(c)keswicktours.jpg

G90_Batteriehalterung_2(c)keswicktours.jpg

G90_Batteriehalterung_3(c)keswicktours.jpg

G90_Batteriehalterung_4(c)keswicktours.jpg

G90_Batteriehalterung_5(c)keswicktours.jpg

Vielen Dank für Eurer Tipps und Ideen.

Gruss,
Bernd
http://keswicktours.blogspot.de
Keswick Tours ...
... reisen ohne Airbag aber mit Hubdach und VW-MAN G90 8.150 FAE

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1685
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Wie habt Ihr Eure Aufbaubatterien im GFK Koffer fixiert?

#27 Beitrag von burkhard » 2020-01-15 19:23:25

Ich würde bei so einer Batteriebefestigung die Profile immer isolieren, z.B. mit einem Schrumpfschlauch. Man weiß nie, was da mal passiert. Unachtsamkeit bei der Montage oder bei einem Unfall.

Viele Grüße
Burkhard

Antworten