Materialstärke Edelstahlduschwanne

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
casparmuc
Selbstlenker
Beiträge: 158
Registriert: 2013-11-29 0:25:50

Materialstärke Edelstahlduschwanne

#1 Beitrag von casparmuc » 2019-09-16 20:50:43

Hallo Zusammen,

welche Dicke sollte das Edelstahl für eine Duschwanne im Durchgangsbereich haben?
Reichen 1,5mm? Und wie groß sollte das Spaltmaß zu den Seitenwänden sein welches später verfugt wird?
Vielen Dank für euro Tipps im Vorraus.
Gruß
Rafael

hugepanic
Selbstlenker
Beiträge: 193
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Materialstärke Edelstahlduschwanne

#2 Beitrag von hugepanic » 2019-09-16 21:54:24

Ich hab bei "versadmetal" bei ebay ne wanne gekauft.
Bin sehr zufrieden! Gefühlt 1mm
Hab nicht die dicke gemessen, du kannst ja mal da fragen..

Benutzeravatar
Nabeirhood
infiziert
Beiträge: 79
Registriert: 2015-07-30 15:35:56
Wohnort: CH-Lenzburg

Re: Materialstärke Edelstahlduschwanne

#3 Beitrag von Nabeirhood » 2019-09-17 4:46:56

1.5mm klingen gut. Dünner würde ich nicht gehen, 1.5er ist schon dünn genug zum Schweissen ;)

Betreffend Fuge kommt es, denke ich, vor allem auf dich und deine allgemeine Arbeitsweise an. Wenn du alles sehr genau baust / gebaut hast, können dir 2mm untermass reichen. Sonst halt je nach dem mehr.
Die Silikonfuge kann auch grössere Spaltmasse ab. Bei grösserem Spalt halt vorher Rundschnur einlegen.
Betreff Silikon noch ein Hinweis: in der Dusche würde ich welchen nehmen, der mit Fungiziden behandelt ist.

Gruss und gutes gelingen!

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2569
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Materialstärke Edelstahlduschwanne

#4 Beitrag von ingolf » 2019-09-17 7:04:12

0,4 mm tut es lange. Es muss dazu nur ordentlich vollflächig unterbaut sein. Fügeverfahren: Löten.
Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20863
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Materialstärke Edelstahlduschwanne

#5 Beitrag von Ulf H » 2019-09-17 7:44:45

... je schmaler die Fuge ist, um so weniger Bewegung kann die schadlos aufnehmen ... Silikon kann meine ich 20% Dehnung ab ... wenn sich also die Wanne 1 mm bewegt, muss die Fuge schon 5 mm breit sein ... leider werden aus optischen Gründen die Fugen oft zu schmal ausgeführt ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 754
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

Re: Materialstärke Edelstahlduschwanne

#6 Beitrag von Bad Metall » 2019-09-17 8:44:42

1,5 mm reicht locker aus. . Wenn Du die Wanne biegen lässt, würde ich oben noch eine eine waagrechte mit 30 mm und 15 wieder nach unten
biegen lassen. 4Ecken müssten noch eingeschweißt werden, dann ist der Rand stabil ,der macht dann keine Bewegungen mehr und die Fuge wird
auf Dauer nicht.
Der Nachteil, man muss schweißen und schleifen können .
Lg Bernd

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5630
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Materialstärke Edelstahlduschwanne

#7 Beitrag von Mark86 » 2019-09-17 8:53:43

Ich würde wenn du dir ne Wanne bauen lässt, oben nen Winkel drauf setzen lassen, oder mit kanten lassen. 10x15mm und dann die Wandverkleidung in die Duschwanne überlappen lassen.
Dann kannst du dir die ganze -blöde- Fuge sparen und das Badezimmer Silikonfrei bauen...
Das hab ich gebaut und hat sich auf knapp 5 Jahre bewährt, wobei meine Duschwanne aus Plastik und nicht aus Edelstahl ist, wg. Budget und Fußkälte...

Die Silikonfugen werden irgendwann undicht und sehen nach 2, 3 Jahren unansehnlich aus (auch bei PCI Silikon).
Als Wandverkleidung hat sich bei mir Plexiglas weiß bewährt, ist gut zu putzen und braucht ewig bis man es überhaupt mal putzen muss... Die Plexiglaswände habe ich einfach in den Winkel der Dusche gestellt und festgeklebt... Die Winkel habe ich mit ner normalen Kunststoffwinkelleiste und 3m VHB Tape geschlossen. Hat sich absolut bewährt, und wie gesagt, sehr gut zu putzen...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Antworten