Welcher Kleber zum Fenster einbauen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Wuiderer
Schlammschipper
Beiträge: 465
Registriert: 2016-02-02 2:44:12
Wohnort: Chiemgau

Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#1 Beitrag von Wuiderer » 2019-07-30 0:04:07

Hallo,
Ich plane derzeit Fenster in meinen Aufbau einzusetzen und wollte hier mal auf eure Erfahrungen aufbauen, welchen Kleber ihr dafür verwendet habt.
Die üblichen Favoriten Würth Klebt und dichtet, Sikaflex 521, Dekalin oder etwas ganz anderes?
Vielen Dank im Vorraus
Viele Grüße
Clemens

cruise-the-planet
infiziert
Beiträge: 59
Registriert: 2018-03-01 17:36:02

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#2 Beitrag von cruise-the-planet » 2019-07-30 0:55:32

Sikaflex 252.
Damit habe ich Outbound-Fenster auf Sperrholz geklebt.... Vorher primer draufgeschmiert.....

Lg
Lukas

Bahnhof
Schrauber
Beiträge: 355
Registriert: 2014-07-28 8:44:53

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#3 Beitrag von Bahnhof » 2019-07-30 7:04:44

Was für Fenster willst du in was für einen Koffer einbauen ?

Seitz Fenster baut man Normalerweise mit Dekalin ein



Gruß

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11433
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#4 Beitrag von Pirx » 2019-07-30 7:05:21

cruise-the-planet hat geschrieben:
2019-07-30 0:55:32
Sikaflex 252.
Damit habe ich Outbound-Fenster auf Sperrholz geklebt.... Vorher primer draufgeschmiert.....

Lg
Lukas
Und wie baust Du das jemals wieder aus, wenn das Fenster mal beschädigt sein sollte und ausgebaut werden muß?
Wäre da nicht eine dauerelastische Dichtmasse anstelle eines Konstruktionsklebers sinnvoller?

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

GrafSpee
Schlammschipper
Beiträge: 408
Registriert: 2014-11-16 10:02:30
Wohnort: Raum Nürnberg

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#5 Beitrag von GrafSpee » 2019-07-30 8:18:03

Ich hab die Seitz S4 mit Beko Gecko Hybrid Pop in die Siebdruckplatten eingeklebt. Vorher kurz mit Silikonentferner entfettet, fertig.
Dürfte mit viel gewürge auch rauszuschneiden sein, wenn nötig.

MfG Jens
In der Arbeit bin ich lütt und wenig
Aber aufm Asphalt bin ich König!

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3792
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#6 Beitrag von meggmann » 2019-07-30 8:24:03

Sika 252 ist nicht UV stabil - also wenn da irgendwie Sonne dran kommt ist Essig...

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1350
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#7 Beitrag von gunther11 » 2019-07-30 8:41:37

Moin,

Sikaflex S295 UV und S 521 UV sind Witterungsbeständig

Gruß
Gunther
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

Benutzeravatar
Wesermann
Selbstlenker
Beiträge: 159
Registriert: 2017-07-15 9:19:23

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#8 Beitrag von Wesermann » 2019-07-30 8:53:24

Moin
im Wohnmobilen und Wohnwägen werden die Fenster und Türen mit dauerelastischer Dichtmasse eingesetzt,damit man sie ohne sie zu zerstören ,auch wieder ausbauen kann.
Etwas wärme daran und sie lassen sich gut ausbauen.Das wird auch bei Wassereinfüllstutzen und Kamindurchführungen ,Außenduschen etc.ect gemacht.Sicher kann man alles kleben,damit es fest sitzt,macht aber keinen Sinn,nur bei Reparatur viel arbeit.

Benutzeravatar
Wuiderer
Schlammschipper
Beiträge: 465
Registriert: 2016-02-02 2:44:12
Wohnort: Chiemgau

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#9 Beitrag von Wuiderer » 2019-07-30 8:56:36

Pirx hat geschrieben:
2019-07-30 7:05:21
cruise-the-planet hat geschrieben:
2019-07-30 0:55:32
Sikaflex 252.
Damit habe ich Outbound-Fenster auf Sperrholz geklebt.... Vorher primer draufgeschmiert.....

Lg
Lukas
Und wie baust Du das jemals wieder aus, wenn das Fenster mal beschädigt sein sollte und ausgebaut werden muß?
Wäre da nicht eine dauerelastische Dichtmasse anstelle eines Konstruktionsklebers sinnvoller?

Pirx
Genau das ist mein Gedanke warum ich hier mal nach frage, wie ihr das gemacht habt.
Bei den Fenstern handelt es sich um Boidron Fenster.
Um die Möglichkeit des Fensterausbaus zu erhalten, hatte ich persönlich jetzt eigentlich nicht den Einbau mit Sikaflex vorgesehen... daher auch meine Frage.
Gruß Clemens

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1350
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#10 Beitrag von gunther11 » 2019-07-30 9:10:27

Ich habe Sikaflex genommen. Bei einem Austausch eines anderen Anbauteils habe ich die Stelle erwärmt und dann geschnitten.
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2082
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#11 Beitrag von landwerk » 2019-07-30 9:22:22

Moin

Habe das mit

Petec kleb und dicht (ist mein Sikaflex)


Gemacht

https://www.petec.de/anwendungen/kaross ... ichtmasse/


Liebe Grüße

Oli

cruise-the-planet
infiziert
Beiträge: 59
Registriert: 2018-03-01 17:36:02

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#12 Beitrag von cruise-the-planet » 2019-07-30 9:35:53

Pirx hat geschrieben:
2019-07-30 7:05:21
cruise-the-planet hat geschrieben:
2019-07-30 0:55:32
Sikaflex 252.
Damit habe ich Outbound-Fenster auf Sperrholz geklebt.... Vorher primer draufgeschmiert.....

Lg
Lukas
Und wie baust Du das jemals wieder aus, wenn das Fenster mal beschädigt sein sollte und ausgebaut werden muß?
Wäre da nicht eine dauerelastische Dichtmasse anstelle eines Konstruktionsklebers sinnvoller?

Pirx
Dann schneide ich die Klebefläche mit einem Cuttermesser durch.... Dichtmasse wäre mir da zuwenig stabil, da hätte ich Angst dass ein Fenster plötzlich auf der Strasse liegt, denn Schrauben sind ja keine drin....

UV: das stimmt natürlich. Sika252 darf keinem Sonnenlicht ausgesetzt werden. Ist bei Fenstern meist auch nicht der Fall, da die Klebefläche gut durch den Rahmen verdeckt ist.

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2082
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#13 Beitrag von landwerk » 2019-07-30 9:52:59

Mit Karrosserie Kleb und Dicht fällt das niemals aus der Wand.

Ich habe mal einen Kanisterhalter an meinen Ducato geschraubt und mit Petec Kleb und Dicht zum abdichten der Bohrlöcher geklebt.
Als ich den Kanistehalter abmachen wollte ging das nicht nach dem entfernen der Schrauben nicht.

Es werden ganze Flugzeuge geklebt.....

Vieleicht nicht mit Petec aber ich vertraue dem Karosserikleber 100%.


Schon allein wenn das nur irgendwo aus Versehen drangekommen kriegt man die Sachen kaum oder gar nicht auseinader...


Liebe Grüße

Oli

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2082
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#14 Beitrag von landwerk » 2019-07-30 9:53:39

Doppelpost...

nekaab
infiziert
Beiträge: 46
Registriert: 2012-09-28 8:32:15

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#15 Beitrag von nekaab » 2019-07-31 8:50:53

Es kommt halt sehr darauf an, ob das Fenster von der Konstruktion her geklemmt wird mit einem Gegenstück von innen (Seitz), dann brauche ich nur Dichtmasse.

Outbound wird lt. Homepage geklebt, da kein Gegenstück. Da wird Dichtmasse nicht ausreichen.

Ich fänd‘s toll, wenn jemand eine Lösung hätte, die Outbound-Fenster nur mit Dichtmasse einzubringen. Immer her damit.

cruise-the-planet
infiziert
Beiträge: 59
Registriert: 2018-03-01 17:36:02

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#16 Beitrag von cruise-the-planet » 2019-07-31 13:42:00

Wenn man auf Konstruktionskleber verzichten will und nur mit Dichtmasse dichten will, führt meines Erachtens an Schrauben kein Weg vorbei...
Interessant wäre aber auch zu wissen, wie oft denn so ein Rahmen wieder demontiert werden muss. Im Problemfall muss ja eher der Flügel als der Rahmen gewechselt werden.

Lg
Lukas

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6727
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#17 Beitrag von OliverM » 2019-07-31 15:41:19

cruise-the-planet hat geschrieben:
2019-07-31 13:42:00
Wenn man auf Konstruktionskleber verzichten will und nur mit Dichtmasse dichten will, führt meines Erachtens an Schrauben kein Weg vorbei...
Interessant wäre aber auch zu wissen, wie oft denn so ein Rahmen wieder demontiert werden muss. Im Problemfall muss ja eher der Flügel als der Rahmen gewechselt werden.

Lg
Lukas
Ihr wisst aber schon, daß hier kein Baumarktsilikon gemeint ist, wenn Pirx und andere von Dichtmasse sprechen ?

M.E.n. reicht sowas wie Sika 221 vollkommen aus bzw. ist schon overdressed. Die Nähte überlackieren und dann ist das Problem UV-Strahlung auch keines mehr .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

cruise-the-planet
infiziert
Beiträge: 59
Registriert: 2018-03-01 17:36:02

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#18 Beitrag von cruise-the-planet » 2019-07-31 15:55:08

OliverM hat geschrieben:
2019-07-31 15:41:19
cruise-the-planet hat geschrieben:
2019-07-31 13:42:00
Wenn man auf Konstruktionskleber verzichten will und nur mit Dichtmasse dichten will, führt meines Erachtens an Schrauben kein Weg vorbei...
Interessant wäre aber auch zu wissen, wie oft denn so ein Rahmen wieder demontiert werden muss. Im Problemfall muss ja eher der Flügel als der Rahmen gewechselt werden.

Lg
Lukas
Ihr wisst aber schon, daß hier kein Baumarktsilikon gemeint ist, wenn Pirx und andere von Dichtmasse sprechen ?

M.E.n. reicht sowas wie Sika 221 vollkommen aus bzw. ist schon overdressed. Die Nähte überlackieren und dann ist das Problem UV-Strahlung auch keines mehr .

Gruß

Oliver
Aus Post #4 schloss ich, dass eine Dichtmasse mit BEDEUTEND geringerem Klebevermögen als Sika 252 gemeint ist... Vielleicht habe ich da falsch geschlussfolgert und es ist eine ähnlich gut haftende Dichtmasse gemeint. Dann trifft auf diese Dichtmasse beim Entfernen eines Fensters jedoch das gleiche zu wie bei Sika 252....
Sika 221 ist sicherlich auch ausreichend, aber auch das bekommt man nicht eben einfach mal ohne grösseren Aufwand wieder raus...

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1491
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#19 Beitrag von burkhard » 2019-07-31 16:10:16

Sika 252 oder Sika 221 ist für ein 'Fenster einfach der unnötige Over-Kill. Wenn dich das hier von erfahrenen Forenkollegen geschriebene, die ihre Fenster mit einer dauerelastische Dichtmasse eingeklebt haben und seit Jahren damit rumfahren, nicht überzeugt, dann kauf dir, bevor du es mit Sika ruinierst, erst mal eine Kartusche Dekalin und probiere es damit aus. Wenn es nicht überzeugt, so lässt sich das Dekalin relativ einfach rückstandslos entfernen und dann kann das Sika ran.

Benutzeravatar
tichyx
süchtig
Beiträge: 614
Registriert: 2011-09-05 19:56:22
Wohnort: Berlin

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#20 Beitrag von tichyx » 2019-07-31 21:25:29

Hallo,

es hängt einfach vom Fenster ab.
KCT z.B. schreibt ausnahmslos Sika 252 vor und nichts anderes. Es wird in der Einbauanleitung sogar extra in Fettbuchstaben darauf hingewiesen, dass Sika 221 ungeeignet ist...

Um also eine verlässliche Antwort zu bekommen: frag nicht das Forum, frag den Fensterhersteller.
Hier hast Du nach drei Tagen alles aufgezählt, was sich in Kartuschen verkaufen lässt.
Schamottkleber hatten wir glaube ich noch nicht - den werfe ich mal in den Ring. :wub:

Grüße

Olli
So.Kfz Stauanfang

Unimog 2450 L 38

http://www.gelberunimog.de

cruise-the-planet
infiziert
Beiträge: 59
Registriert: 2018-03-01 17:36:02

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#21 Beitrag von cruise-the-planet » 2019-08-01 1:23:06

burkhard hat geschrieben:
2019-07-31 16:10:16
Sika 252 oder Sika 221 ist für ein 'Fenster einfach der unnötige Over-Kill. Wenn dich das hier von erfahrenen Forenkollegen geschriebene, die ihre Fenster mit einer dauerelastische Dichtmasse eingeklebt haben und seit Jahren damit rumfahren, nicht überzeugt, dann kauf dir, bevor du es mit Sika ruinierst, erst mal eine Kartusche Dekalin und probiere es damit aus. Wenn es nicht überzeugt, so lässt sich das Dekalin relativ einfach rückstandslos entfernen und dann kann das Sika ran.
Dekalin hat mindestens ein Dutzend Klebe- und Dichtprodukte im Angebot, einige davon in Sachen Klebekraft durchaus mit Sika 221 oder 252 vergleichbar.... Ohne weitere Angaben zum verwendeten Produkt ist diese Aussage nun ja, nicht so aussagekräftig....

nekaab
infiziert
Beiträge: 46
Registriert: 2012-09-28 8:32:15

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#22 Beitrag von nekaab » 2019-08-11 9:28:41

Also, nochmal für mich zum Mitschreiben: jemand hier hat seine Fenster eingeklebt mit einer Dichtmasse, die zu 100% wieder entfernbar ist? Was ist das für ein Wundermittel und wo bekomme ich es?

Ich will meine Outbound-Fenster später wiederverwenden, das wäre ja total geil. Alles andere, was mir einfällt, hat mit Schrauben zu tun, und die Fenster sind dafür eigentlich nicht vorgesehen.

Viele Grüße

Bahnhof
Schrauber
Beiträge: 355
Registriert: 2014-07-28 8:44:53

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#23 Beitrag von Bahnhof » 2019-08-11 10:14:22

https://dekalin.de/dekaseal-8936-dichtu ... erklebrig/

Seitz Fenster kannst damit abdichten und Problemlos alles wieder ausbauen und die Dichtmasse sauber wieder „abtupfen“.

Beim Seitz Fenster wird allerdings Innenrahmen und Fenster gegeneinander verschraubt, sonst könnte man es einfach herausdrücken.
Das Zeug klebt auch relativ stark, man braucht schon ordentlich Kraft um ein Fenster wieder auszubauen, aber fest verbunden ist es halt nicht

Gruß

Benutzeravatar
Unimuck
süchtig
Beiträge: 641
Registriert: 2015-06-22 18:17:05
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#24 Beitrag von Unimuck » 2019-08-11 13:12:28

Die abtupfbare Dichtmasse von z.Bsp. Dekalin sollte man noch mit einer Spur Kleber versiegeln. Sonst läuft das "Kaugummi" in der Hitze herraus.
.
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

nekaab
infiziert
Beiträge: 46
Registriert: 2012-09-28 8:32:15

Re: Welcher Kleber zum Fenster einbauen

#25 Beitrag von nekaab » 2019-08-11 21:19:44

Bahnhof hat geschrieben:
2019-08-11 10:14:22
https://dekalin.de/dekaseal-8936-dichtu ... erklebrig/

Seitz Fenster kannst damit abdichten und Problemlos alles wieder ausbauen und die Dichtmasse sauber wieder „abtupfen“.

Beim Seitz Fenster wird allerdings Innenrahmen und Fenster gegeneinander verschraubt, sonst könnte man es einfach herausdrücken.
Ja eben, mit Seitz hab ich das auch schon gemacht. Mir ging’s um Outbound, die eben keinen Innenrahmen haben.

Antworten