Wechselsystem für Staukästen ?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
DanielD
LKW-Fotografierer
Beiträge: 100
Registriert: 2017-01-13 14:55:35
Wohnort: 88339
Kontaktdaten:

Wechselsystem für Staukästen ?

#1 Beitrag von DanielD » 2019-06-10 16:38:03

Hallo,
Frage an die Runde:
Hat oder kennt jemand ein Wechselsystem für Staukästen ?

Ich möchte solange ich als normaler LKW unterwegs bin, eben mehr Zuladung haben (wenn man Kies holen will ;) ) - und mit der Wohnkabine drauf, das übliche Camping Geraffel, welches ich dann bis zum "Einsatz" in der Garage parke.....

Wenn ohne Kisten, dann muss ein Dummy Einsatz für den Unterfahrschutz her - das ist klar.

Gruß Daniel

Bahnhof
Schrauber
Beiträge: 334
Registriert: 2014-07-28 8:44:53

Re: Wechselsystem für Staukästen ?

#2 Beitrag von Bahnhof » 2019-06-10 16:52:11

Ich würd mal behaupten sowas gibts nicht zu kaufen.

Selbst bauen mit Airlineschienen?


Wenn man mal überladen rumfährt geht die Welt auch nicht unter



Gruß

DanielD
LKW-Fotografierer
Beiträge: 100
Registriert: 2017-01-13 14:55:35
Wohnort: 88339
Kontaktdaten:

Re: Wechselsystem für Staukästen ?

#3 Beitrag von DanielD » 2019-06-10 17:09:51

Jo, mal 200kg überladen ist nicht das Problem.....
Es geht mehr um's Prinzip, denn rundrum voll geladene Staukisten nehmen (zulässiges) Gewicht, oder die Motivation ständig alles um zu laden.......
Da ist eine Umfrage in Sachkundigem Umfeld doch erfrischender.
Notfalls baue ich mir was selber.....
Gruß Daniel

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1444
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Wechselsystem für Staukästen ?

#4 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-06-10 17:40:49

Hallo,
ich denke du unterschätzt das Gewicht einer beladenen Staukiste.
Wenn du die nicht mit einer Ameise dranheben kannst, wäre das für mich alleine wegen dem Gewicht ein No Go die regelmäßig ab und an zubauen.

Gruß
Chris

DanielD
LKW-Fotografierer
Beiträge: 100
Registriert: 2017-01-13 14:55:35
Wohnort: 88339
Kontaktdaten:

Re: Wechselsystem für Staukästen ?

#5 Beitrag von DanielD » 2019-06-11 17:34:45

Ok, diese Argumentation stützt zum einen die Theorie, dass die Kästen bei nicht Gebrauch weg müssen, und zum anderen die Not für den Hubwagen zum Anbau der Kästen.
Der Anbau war eigentlich so gedacht, dass die Kisten auf einen Roller umgeschoben werden, damit ich in der Garage klar komme...

Meine Nachforschungen sind gerade bei den Torschienen als Laufsystem angekommen (sollen ja 400kg auf 75cm tragen)....

Gruß Daniel

Benutzeravatar
Bikerguido
Überholer
Beiträge: 229
Registriert: 2018-04-04 20:33:39
Wohnort: Wilnsdorf

Re: Wechselsystem für Staukästen ?

#6 Beitrag von Bikerguido » 2019-06-11 22:32:34

Hallo, ich plane Staukisten aus PE Eigenbau als eine Art Schublade in Schienen unter dem Zwischenrahmen,.... falls ich mal dahinter dran muss, kann ich Sie besser herausnehmen . Ebenso den Spritzschutz der Hinterräder.
Gruß Guido
Dateianhänge
20190503_211439_compress69.jpg
Mein Projekt: Iveco 90-16 AW Feuerwehr LF16
Gedämmte Doka mit 4 Einzelsitzen und 1 "Notbett"
Einzelbereifung 14,5er Pista Sprengringfelgen
Selbstbau begehbarer Dachständer in Planung
Zulassung noch LKW geschl.Kasten (bald WoMo)
Koffer mit Hubdach noch in Planung, alles Eigenbau.

DanielD
LKW-Fotografierer
Beiträge: 100
Registriert: 2017-01-13 14:55:35
Wohnort: 88339
Kontaktdaten:

Re: Wechselsystem für Staukästen ?

#7 Beitrag von DanielD » 2019-06-13 17:06:58

Guido,
das sieht sehr gut aus,
nur wie Schweißt man ein T stahl so fest ?
- oder täuscht hier die Perspektive des Bildes?
Rollen braucht man nicht zwingend.....

Gruß Daniel

visual
Schlammschipper
Beiträge: 499
Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Wohnort: Hückeswagen

Re: Wechselsystem für Staukästen ?

#8 Beitrag von visual » 2019-06-14 14:06:51

ich könnte mir vorstellen, dass es ein doppel-T ist.

Benutzeravatar
Bikerguido
Überholer
Beiträge: 229
Registriert: 2018-04-04 20:33:39
Wohnort: Wilnsdorf

Re: Wechselsystem für Staukästen ?

#9 Beitrag von Bikerguido » 2019-06-27 12:23:20

Nein , ist ein 20x40 T -Eisen ,.... geht grad noch so, um zum schweißen in die Ecke zu kommen,.... ich hab mit 3mm Abstand "Durchgeschweißt" immer so 50-60mm Heftnähte alle 150mm. So kann der Zink in allen Richtungen drumherumlaufen ohne Ansammlungen.

Antworten