Vernünftige Aussendusche gesucht 12 V

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3319
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Vernünftige Aussendusche gesucht 12 V

#1 Beitrag von franz_appa » 2019-06-03 12:17:42

Hallo Leuts

Was war das für ein Reinfall - standen auf Sardinien in ner verlassenen Ecke und wollten uns dem Duschen widmen.
Und dann:
Tut das Dingen nix, aber auch gar nix :motz: :motz:
Ok, haben wir dann improvisiert hinbekommen, aber...

Deswegen jetzt gesucht:
12 Volt Aussendusche, bzw vernünftige Pumpe (den Duschkopf habe ich noch von der anderen, nen Stecker dranschrauben kriege ich auch noch hin)

Was habt ihr denn da für Modelle bzw Empfehlungen.
Irgendwie keine Lust wieder dreimal zu kaufen...

Wir hatten so'n billig-Teil aus der eBucht für 16 - 20 euro.

Hat aber leider nur 2 Urlaube gehalten, in Schottland weggepackt, beim nächsten Auspacken kein Mucks.

Besser so'ne Dieselpumpe kaufen?
Wie sind eure Erfahrungen?

-----edit:
Ach so, sollte in diese Wasserkanister der BW passen, finden wir am praktischsten (zumindest wenn man keine nasszelle im Auto hat... :D )

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3586
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Vernünftige Aussendusche gesucht 12 V

#2 Beitrag von Tomduly » 2019-06-03 13:18:35

Moin!

Wir verwenden eine Tauchpumpe aus dem Wohnmobilbedarf: Comet VIP plus. Ist ne simple Allzweck-Pumpe ohne Schnickschnack, passt mit 48mm durch viele Kanisteröffnungen und tut zuverlässig, was sie soll. Der Hersteller ist so ehrlich und gibt eine Lebensdauer von 450-500h an. Kann man auch als Spülwasserpumpe in Kassetten-WCs nehmen, oder um seinen Wassertank aus einem Brunnen zu befüllen. Bei dem Preis und der Baugröße kann man sich auch eine als Reserve ins Auto legen.

Dazu eine Handbrause (glaube von Reimo) mit "Wasser-Schalter", die nur bei gedrücktem Schalter Wasser durchlässt. Das erlaubt eine simple Konstruktion: Pumpenkabel verlängern und mit DIN-Bordstecker versehen, Brauseschlauch mit Verlängerung an die Pumpe anschließen. Zum Duschen Pumpe ins Wasser, Stecker in die 24V-Dose. Pumpe summt los, braucht man Wasser, drückt man den Knopf an der Handbrause, Wasser marsch! Ohne Druckschalter, ohne elektrischen Zusatzschalter (Fußschalter??) für die Pumpe. Spart Wasser und ist wenig fehleranfällig.

Grüsse
Tom

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Schrauber
Beiträge: 323
Registriert: 2011-08-29 0:30:41
Wohnort: Bregenstedt / Nähe Magdeburg

Re: Vernünftige Aussendusche gesucht 12 V

#3 Beitrag von FamilieJacobs » 2019-06-03 13:25:02

Hallo. Weiß nicht ob es hilft. Aber wir haben einfach eine gatdena Dusche an nem Schlauch der ggf über das Bord etz betrieben wird. Funktioniert tadellos.
Gruß cj
Es grüßen Nicole, Ludwig, Ida, Freddy und Christian.

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2206
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Vernünftige Aussendusche gesucht 12 V

#4 Beitrag von joern » 2019-06-03 13:56:49

Wenn es eine Aussendusche aus dem Kanister sein soll, kann man da nicht die Pumpe weglassen? Den legendären Schweizer Wassersack mit Gardena Anschluss zB.
Ist recht ausfallsicher.
Das Leben ist kein Ponyschlecken

www.overlandtours.de

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Schrauber
Beiträge: 323
Registriert: 2011-08-29 0:30:41
Wohnort: Bregenstedt / Nähe Magdeburg

Re: Vernünftige Aussendusche gesucht 12 V

#5 Beitrag von FamilieJacobs » 2019-06-03 14:21:55

Stimmt. Den hab ich auch noch. 😊
Es grüßen Nicole, Ludwig, Ida, Freddy und Christian.

Bahnhof
Schrauber
Beiträge: 377
Registriert: 2014-07-28 8:44:53

Re: Vernünftige Aussendusche gesucht 12 V

#6 Beitrag von Bahnhof » 2019-06-03 14:39:16

https://shop.ex-tec.de/de/innenausbau-i ... e-12v.html


Ich habe diese Dusche, könnte man sich sicher günstiger selbst zusammenstellen, funktioniert aber einwandfrei


Gruß

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3319
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Vernünftige Aussendusche gesucht 12 V

#7 Beitrag von franz_appa » 2019-06-03 14:39:51

Hi
Ja der Wassersack war dann unsere Rettung :D

Wir hatten immer nur die Teile von Berger (also nicht der originale schweizer Wassersack) - da haben wir auch schon 2 durch.
Einmal ist der am Griff auseinandergerissen, ein ander mal hat ihn meine Frau in die Sonne gelegt, leider war da ein spitzes Ästchen, Piniennadel whatever, hat danach ein Loch gehabt.

Ich schau mal bei Tom's Comet Pumpe

Thanxs @ all

natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3586
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Vernünftige Aussendusche gesucht 12 V

#8 Beitrag von Tomduly » 2019-06-03 14:43:10

Beim Schweizer Wassersack brauchts halt den Adapter von "Armeegewinde" auf 1/2". Und der Adapter ist teurer (17€) als der Wassersack selber (11€). Aber ansonsten ist das eine prima Lösung.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20885
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Vernünftige Aussendusche gesucht 12 V

#9 Beitrag von Ulf H » 2019-06-03 15:04:37

... die Adapter von wasserziege.ch sind gut und teuer ... hier im Forum hat kürzlich jemand deutlich billiger solche Teile aus 3D Druck angeboten, was die taugen, weiss ich nicht ... hab das Zeug von Wasserziege im Einsatz ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Gordie
Schlammschipper
Beiträge: 468
Registriert: 2009-05-05 21:03:26
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Vernünftige Aussendusche gesucht 12 V

#10 Beitrag von Gordie » 2019-06-03 15:13:11

Hi Natte,
Ich geh mal davon aus das du für die übrige Wasserversorgung so eine 24 Volt shurflow oder ähnliches verwendest hast.
Du brauchst nur in dieser Wasserleitung ein Verteiler einbauen und diese Leitung dorthin legen wo du sie aussen haben möchtest..
Da kannst du dann Hund und Kinder kalt duschen :joke:
Falls den Erwachsenen das selbst zu kalt ist dürfte man als Luxusvariante auch ein Heizwassergerät aussen anschliesen.

Siehe Pferdedusche. Oder campingdusche

So etwas meine ich

http://texas-trading.de/stall/hilfsmitt ... ererzeuger


Gruss derzeit aus Hamburg

Gogomobil
Selbstlenker
Beiträge: 198
Registriert: 2018-07-20 13:06:49

Re: Vernünftige Aussendusche gesucht 12 V

#11 Beitrag von Gogomobil » 2019-06-03 16:21:07

Also bei den Gleichstrommotoren der Pumpen gibt es nur 2 Möglichkeiten:
Einfache mit Kohlebürsten die sich im Betrieb abreiben, Lebensdauer zwischen einigen zig und wenigen hundert Stunden bis max so 1500 h (teuer)
Elektronisch kommutierte Motoren wie in Computerlüftern für Dauerbetrieb, da außer den Lagern + Dichtungssimmerring mechanischen keine Verschleißteile drin sind. Die halten problemlos auch tausende Stunden Dauerlauf aus.
Die Dinger werden als elektronisch kommutiert, EC, BLDC usw. auch "Solarpumpe" angeboten. Gibts als normale und Tauchpumpe sowas wie die hier :
https://www.pollin.de/p/wasserpumpe-day ... 2-v-330062
Wenn man die trocken lagert ohne Wasser drin sollte sowas das Autoleben lang durchhalten, in der Balkonhydrokultur hab ich sowas (mit 4 W) seit Jahren im Sommer zur Umwälzung drin, stockt nur wenn sich das Anaugsieb mal zusetzt wegen Algen oder Wurzelmasse, sonst problemlos, einbauen, einstecken vergessen über den ganzen Sommer bis auf die Siebkontrolle halt.
Gruß andi

Benutzeravatar
Brummer
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2012-03-15 13:41:24
Wohnort: Fellbach

Re: Vernünftige Aussendusche gesucht 12 V

#12 Beitrag von Brummer » 2019-06-03 20:05:58

Hi, Aufl hat recht. Für den Schweizer Wassersack bietet Julius T. Forumname vergessen den Adapter für 15 Euronen an. Habe ihn gekauft, aber noch nicht dauerhaft getestet.

Die Pumpe für 69 Euro - mit Spiralkabel - habe ich auch im Einsatz, allerdings hatte ich bei gleichem Preis einen 25 Literkanister dabei. Habe ich seit über 2 Jahren im Dauereinsatz. Funktioniert bestens.

Gruß Brummer
Wer nicht losfährt kann nicht ankommen

DäddyHärry
abgefahren
Beiträge: 3433
Registriert: 2007-06-06 10:39:15
Wohnort: Berlin-Biesdorf

Re: Vernünftige Aussendusche gesucht 12 V

#13 Beitrag von DäddyHärry » 2019-06-04 20:15:13

Soso, Balkonhydrokultur... :angel:
Solange kein Vollhonk seine. Männchen draußen stehen lässt... :wack: :motz:

Gruß Härry
Die Bundesfamilienministerin warnt:
Fläschchengeben führt bei Vätern zum Auftreten von Stilldemenz!

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3319
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Vernünftige Aussendusche gesucht 12 V

#14 Beitrag von franz_appa » 2019-06-04 21:24:12

Hallö
Also im Sinne der Redundanz denke ich jetzt einfach 2 von den Comet-Pumpen zu kaufen.
Eine wird als Dusche umgebastelt.
Die andere ist dann Ersatz für die 2 Pumpen die an Bord sind.
Im Kanister unter der Spüle sitzt ja auch so'n Teil.

Dann habe ich ne Ersatz für den Fall das eine von beiden den Geist aufgibt.

Erscheint mir jetzt das sinnvollste.

Die nächsten Jahre sind wir immer noch nicht jeweils länger als 6 Wochen unterwegs - da braucht es keine umfangreicheren Lösungen (@ Gordie - nein keine shurflo am start - auch nur ne kleine Pumpe im Kanister im Aufbau ( keine Nasszelle) :D - keep it simple)

In Womo 3.0 wird dann alles gaaanz anders :D

Interressant das es im Angebot ja wirklich nicht viele Duschen gibt - die billigsten aus China, dann welche die hier zusammengestückelt sind (mit nem Kanister, anderem Duschstopgriff, kostet dann so ca 60-70 euro) und? Das war's.

Wird Zeit das Festool sich mal dem Thema Aussenduschen annimmt :D

Greets
natte - und Thanxs für den input :rock:
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Antworten