Eigenbau-Tür für Zeppelin-Shelter FM I II III

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
siegerland
Kampfschrauber
Beiträge: 587
Registriert: 2015-06-06 9:02:52
Kontaktdaten:

Eigenbau-Tür für Zeppelin-Shelter FM I II III

#1 Beitrag von siegerland » 2019-05-20 15:39:48

Hallo,

hier möchte Euch mal unsere Eigenbau-Tür für den Zeppelin-Shelter vorstellen.

Der Ausscchnitt wird später das Türblatt. Für das Einsetzen von Hartholzklötzen wurden entsprechende Hohlräume in die Wand gearbeitet. Die einzusetzenden Holzklötze werden später die Last der Scharniere der Seitentür aufnehmen. Die Tür wurde abgeschliffen, der Einbauort für die Griffmuschel angezeichnet.
415.PNG
...das Öffnen der Wand erfordert etwas Mut
Die bereits passend zugeschnittenen Türzargen- und Türblatt-Einfassungs-Profile sind zurück vom Hardcoatieren. Eigentlich hätten die Lochreihen schon vor der Oberflächen-Veredlung eingebracht werden sollen, hatte aber von der Terminschiene her nicht gepasst, sei es drum, jetzt kamen sie eben nachträglich rein. Wie passend: Mit einer Absetz- und Blechlocher-Zange ging es im Sekundentakt, das Entgraten fällt also auch schon mal weg.
511.PNG
...die Einfassprofile werden zum Verschrauben gelocht

Das Türblatt ist der weiter verkleinerte Ausschnitt aus dem Shelter. Umlaufend wird das Blatt mit Aluminium-U-Profilen eingefasst.
515.PNG
...das mittlerweile lackierte Türblatt wird für die Einfassung vorbereitet
Auch die Zarge wird umlaufend mit Aluminium-U-Profilen eingefasst, jedoch mit einem Unterschied:
516.PNG
...das Einbringen der Profile zur Zarge

angeschlagene Seite --> beide Ecken sind rechtwinkling 90° (wie beim gesamten Türblatt auch)
Türsturz, Türtritt und Schloßseite --> das U-Profil hat einen 95° und einen 85° Winkel, der leicht geöffnete Winkel ist an der Fahrzeugaußenseite, der andere befindet sich auf der Innenseite


Die Profile werden umlaufend verklebt und verschraubt werden.

Getragen wird die Tür auf der Anschlagseite durch 3 Edelstahl-Scharniere der Marke Pastore&Lombardi des Typs 070822017A. Sowohl im Wandaufbau des Shelters, als auch im Türblatt selbst sind an der Stelle wo die Lasten übergeben werden werden Hartholzklötze eingesetzt: a) vom Blatt in die türseitige Scharnierhälfte und b) von der wandseitigen Scharnierhälfte in die Wand
519.PNG
...die Scharniere aus Edelstahl
die Abdichtung erfolgt mittels eines Gummi-Türprofils der Marke Pastore&Lombardi des Typs 072022617b
518.PNG
...das Profil im Querschnitt
zur Verriegelung wird ein 3-Punkt-Treibstangen-Schloss (2243584FD) der Marke Pommier Verwendung finden
517.PNG
...das Set von Pommier ist etwas filigraner als bekannte Wettbewerbsprodukte, aber ebenso robust
Das Türblatt wurde mit den vorbereiten Profilen eingefasst. Zur Erzielung von Dichtigkeit wurde mit Pactan geklebt und zusätzlich eine umlaufende Schraubenreihe auf Vorder- und Rückseite eingebaut. Sieht ein bisschen wie eine Tresortüre aus.

Hier haben wir die Türabdichtungsprofile auf Gehrung geschnitten. War‚‘ne ganz schöne Frickelei.
544.PNG
...Zuschneiden der Gehrungen mit Spiritus als Schmiermittel

Die auf Gehrung geschnitten Tür-Dichtunggummis wurden aufgeklebt und anschließend jeweils mit zwei Aluleisten an das Türeinfass-Profil verschraubt.
545.PNG
...mit Alustreifen wird das Gummiprofil auf das Einfassprofil geschraubt
572.PNG
...Detailaufnahmen der Gehrungen


Anschließend wurde nur noch die Tür-Griffmuschel eingeklebt, um die Distanz zwischen Oberseite Türblatt und Türeinfass-Profil auszugleichen wurde noch ein Stanzteil mit verbaut.
571.PNG
...das Einkleben der Griffmuschel
623.PNG
...Detailaufnahme der Griffmuschel
Seitentür endlich eingebaut!
531.PNG
...das Eckige muss ins Eckige
532.PNG
...das Türinnenblatt vor dem Tapezieren
587.PNG
...so, zu später Stunden, die Tür ist eingehangen
Anbringen eines Türschappers
605.PNG
...Türschnappersystem von Pastore e Lombardi
Montage der Drei-Punkt-Verriegelung an der Seitentür innen:
617.PNG
...Arretierung oben rechts
618.PNG
...Drückergarnitur des Dreipunktschlosses von innen gesehen
619.PNG
...Arretierung unten links
621.PNG
...Gesamtansicht innen
tbc
Zuletzt geändert von siegerland am 2019-05-20 16:08:11, insgesamt 1-mal geändert.
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben
.Curd Jürgens.
---
https://ln2-forum.de/member.php?action= ... referrer=9

Benutzeravatar
siegerland
Kampfschrauber
Beiträge: 587
Registriert: 2015-06-06 9:02:52
Kontaktdaten:

Re: Eigenbau-Tür für Zeppelin-Shelter FM I II III

#2 Beitrag von siegerland » 2019-05-20 15:45:46

hier kommt noch die Schlossfalle:
1480.1481.PNG
...aus dem Vollen gefräst
1497.PNG
...montierte Schlossfalle


Wir brauchen einen neuen Schließzylinder, der mitgelieferte ist zu kurz, Ersatz findet sich in der Bucht.

Noch gelöste Problemchen:
Die Treibstangen haben in den Hutprofilen gerappelt, mit einer eingeklebten 1mm PTFE-Platte war das Thema dann aber auch passé.
Tür ließ sich nicht leicht nach außen öffnen, Talkum brachte die Lösung

Gesamtansicht:
KTRA2444[1].JPEG
...im Stand ist die Tür schon mal dicht, ob auch im Fahrbetrieb wird sich zeigen
Gruß

Stefan
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben
.Curd Jürgens.
---
https://ln2-forum.de/member.php?action= ... referrer=9

Benutzeravatar
Thilo H
Schrauber
Beiträge: 340
Registriert: 2006-10-03 17:47:06
Wohnort: 69412 Igelsbach (Odenwald)
Kontaktdaten:

Re: Eigenbau-Tür für Zeppelin-Shelter FM I II III

#3 Beitrag von Thilo H » 2019-05-20 22:40:44

Hallo Stefan,

danke für den ausführlichen Bericht!
Das ist eine Top Arbeit.
Gruß aus dem Odenwald

Thilo Hartmann

[img]http://www.schlepperfreunde-igelsbach.de/mog/SIGMag.jpg[/img]

grijo
Überholer
Beiträge: 205
Registriert: 2007-01-22 17:33:29
Wohnort: Raum Esslingen

Re: Eigenbau-Tür für Zeppelin-Shelter FM I II III

#4 Beitrag von grijo » 2019-05-21 8:50:21

Danke für die Beschreibung.

Wird der Anschlag nach innen über die Dreiecksbleche an den Ecken begrenzt?

Ich wurde vermuten am Schloss wird es ein wenig Kondens geben, oder hast du da irgendwelche Massnahmen dagegeben unternommen?

Joachim

Benutzeravatar
siegerland
Kampfschrauber
Beiträge: 587
Registriert: 2015-06-06 9:02:52
Kontaktdaten:

Re: Eigenbau-Tür für Zeppelin-Shelter FM I II III

#5 Beitrag von siegerland » 2019-05-21 14:09:27

Hi,
grijo hat geschrieben:
2019-05-21 8:50:21
Wird der Anschlag nach innen über die Dreiecksbleche an den Ecken begrenzt?
Ja, die Anschläge rechts oben und rechts unten verhindern, das Durchschwingen der Tür nach innen
grijo hat geschrieben:
2019-05-21 8:50:21

Ich wurde vermuten am Schloss wird es ein wenig Kondens geben, oder hast du da irgendwelche Massnahmen dagegeben unternommen?
Die U-Profile von Zarge und Türblatt stellen eine Kältebrücke dar, mehr noch als das Schloss selbst, hinter der Tür befindet sich die Duschttasse dorthinein kann das Kondensat ablaufen, ich wüsste nicht wie ich das mit vertretbarem Aufwand hätte vermeiden können.

Robuste, alltagstaugliche Kunststoff/GFK-U-Profile in meinen Bedarfsmaßen waren nicht recherchierbar zu akzeptablen Kosten; hatte schon überlegt die Profile innen mit Extrem-Isolator zu bekleben, aber ich glaube dadurch verlagert man nur die Abflussstelle des Schwitzwassers, Profis vor!

Gruß

Stefan
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben
.Curd Jürgens.
---
https://ln2-forum.de/member.php?action= ... referrer=9

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20716
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Eigenbau-Tür für Zeppelin-Shelter FM I II III

#6 Beitrag von Ulf H » 2019-05-21 14:29:23

... Kondenswasser gibt es schon an der originalen, kältebrückenstrotzenden Türe nicht in Mengen, dass es runterläuft ... mit Duschwanne drunter bist du da weit auf der sicheren Seite ... Eisansatz im Winter muss gelegentlich abgeschlagen werden, weil sonst die Tür irgendwann klemmt ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

hugepanic
LKW-Fotografierer
Beiträge: 140
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Eigenbau-Tür für Zeppelin-Shelter FM I II III

#7 Beitrag von hugepanic » 2019-06-15 7:33:51

Hallo,

Kannst du mir bitte deine Bezugsquelle für die Dichtprofile und Verriegelungen schreiben?
Wo hast du die bestellt?

Danke

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6604
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Eigenbau-Tür für Zeppelin-Shelter FM I II III

#8 Beitrag von OliverM » 2019-06-15 8:32:54

hugepanic hat geschrieben:
2019-06-15 7:33:51
Hallo,

Kannst du mir bitte deine Bezugsquelle für die Dichtprofile und Verriegelungen schreiben?
Wo hast du die bestellt?

Danke
Ich würde auf Hofmeister & Meinke oder Suer tippen.

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Benutzeravatar
siegerland
Kampfschrauber
Beiträge: 587
Registriert: 2015-06-06 9:02:52
Kontaktdaten:

Re: Eigenbau-Tür für Zeppelin-Shelter FM I II III

#9 Beitrag von siegerland » 2019-06-15 9:26:55

Hallo, das EPDM über Hofmeister+Meincke

Alle Metallteile über https://www.alu-sv.com/cs/

Gruß

Stefan
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben
.Curd Jürgens.
---
https://ln2-forum.de/member.php?action= ... referrer=9

Antworten