Gespräch beim TÜV (Gurtbock)

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
thl-mot
süchtig
Beiträge: 692
Registriert: 2006-10-04 21:25:54
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Gespräch beim TÜV (Gurtbock)

#1 Beitrag von thl-mot » 2019-05-18 23:18:03

Hallo zusammen,
Ich war diese Woche beim TÜV um meine Baumaßnahmen abzustimmen. Die meißten Dinge war sehr klar und sind umsetzbar. Allerdings als es um die 2 Sitzplätze im Aufbau ging wurde es unangenehm: Also Gurtböcke haben zwar eine Prüfung und Zulassung, aber die Befestigung im Koffer wird mein Prüfer nicht machen. Jetzt bin ich sicher nicht der Erste, der Personen im Aufbau mitnehmnen möchte. Wie lief das bei euch?
Mein Plan war den Gurtbock am Zwischenrahmen zu befestigen, so dass damit eine feste Verbindung zum Fahrzeug hergestellt ist, und nicht ein Kofferboden die Kräfte im Fall der Fälle aufnehmen müsste.
Gruß Thomas

Benutzeravatar
guatapt
Überholer
Beiträge: 268
Registriert: 2018-05-15 15:04:51
Wohnort: Straubenhardt

Re: Gespräch beim TÜV (Gurtbock)

#2 Beitrag von guatapt » 2019-05-19 7:00:33

Hallo Thomas,
leider kann ich Dir noch keinen Tipp geben, wie man das am Besten regelt. Ich stehe im Moment genau vor der gleichen Problematik. Wie immer scheint es so zu sein, dass man rumlaufen muss um einen gewillten Prüfer zu finden. Ich kann Dir einen Prüfer nennen, zu dem Du erst gar nicht gehen brauchst. Aber einen, der es einträgt kann ich Dir noch nicht nennen. Ich bin im Moment in Verbindung mit einem Prüfer, der mir hier im Forum empfohlen wurde, jedoch nicht für das Eintragen von Sitzen. Ich habe ihm mal meine Zeichnung geschickt, mal sehen was er dazu sagt. Ein weiterer Prüfer wurde mir gestern von Freunden genannt. Der trägt wohl regelmäßig Sitze für einen Womo-Aufbauer ein und kennt sich damit aus. Ich will mir die Prüfer aber nicht verbrennen, deshalb kontaktiere ich den 3. jetzt mal noch nicht, bis ich vom 2. Nachricht bekommen habe. Aber wenn Du willst, kannst Du schon mal vorfühlen. Wir können ja Infos per PN oder Telefon austauschen. Ich glaube Deine Nummer habe ich noch irgendwo.

VG
Ralf

Benutzeravatar
daarnsen
LKW-Fotografierer
Beiträge: 115
Registriert: 2014-07-18 13:11:36

Re: Gespräch beim TÜV (Gurtbock)

#3 Beitrag von daarnsen » 2019-05-19 9:28:04

Ihr braucht einen Prüfer, der sich traut, mit gesundem Menschenverstand, eine völlig überdimensionierte Gurtbockhalterung abzunehmen, ohne vorherigen Crashtests mit euren Fahrzeugen... Wer suchet, der findet, und meiner Erfahrung nach, je jünger der Prüfer, je weniger die Chance auf eingetragene Koffersitzplätze..
Grüße Arne

Benutzeravatar
Wesermann
Überholer
Beiträge: 223
Registriert: 2017-07-15 9:19:23

Re: Gespräch beim TÜV (Gurtbock)

#4 Beitrag von Wesermann » 2019-05-19 9:45:42

Moin
habt Ihr mal an die Möglichkeit gedacht,das über eine Firma machen zu lassen die diese Gurtböcke auch ein baut? Das ging bei meiner Weisware ohne Probleme.
Es ist doch etwas anderes ,wenn eine Firma die darauf spezialisiert ist dieses beim Tüv Ihres vertrauen vorführt ,als wenn eine privat Person kommt.

Benutzeravatar
joby
Schlammschipper
Beiträge: 454
Registriert: 2012-11-06 16:10:25
Wohnort: Celle

Re: Gespräch beim TÜV (Gurtbock)

#5 Beitrag von joby » 2019-05-19 10:24:15

Moin!
Es ist zwar schon ein paar Jahre her, dass ich son Ding mal eingebaut habe. Aber in dem Gutachten, welches mitgeliefert wird, steht ganz klar drin, wie befestigt wird (Rahmen fest) und mit welchen Schrauben ( güte Klasse). Wenn die Vorgaben erfüllt sind sollte einer Eintragung nichts im Wege stehen. Ihr braucht nur einen TÜV Ing. der sein Handwerk versteht!

Benutzeravatar
daarnsen
LKW-Fotografierer
Beiträge: 115
Registriert: 2014-07-18 13:11:36

Re: Gespräch beim TÜV (Gurtbock)

#6 Beitrag von daarnsen » 2019-05-19 10:55:36

Klar, die Firma kennt den Tüv und nimmt auch 10.9er Schrauben, kostet aber wie 999 Karat. :angel: , aber das ist auch ein Weg...

Grüße

Gelaendesteyr
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2012-06-05 9:52:15

Re: Gespräch beim TÜV (Gurtbock)

#7 Beitrag von Gelaendesteyr » 2019-05-19 11:49:32

Servus miteinander
Das wichtigste ist das man vom Gurtbock die Tüv-Zulassungsbescheinigungen hat.
Bei den Bescheinigungen steht auch immer dabei,wie der Gurtbock zu verankern ist.
Eine Möglichkeit sieht z.b so aus:
Gurtbock mit Zertifikat
6Schrauben M14xlängex
10-15mm Aluplatte als Gegenstück
6Selbstsicherungs Müttern
Gurtbock durch Koffer mit Aluplatte als Gegenlager verschrauben.
Bei den Schrauben nur die verwenden die in der Freigabe angegeben sind.Am besten auch keine höher Wertingen.Gibt meist nur Fragen warum und wieso.
Es gibt aber auch die Möglichkeit die Sitze quer gehen die Fahrtrichtung einzubauen.Da sparst du dir die Gurte.
Nicht vergessen,wenn du im Koffer Sitzplätze einbauen möchtest brauchst du Fenster mit Sicherheitsglas,Sichtverbindung und Sprachverbindung zum Fahrer.Bei weiteren Fragen einfach Pin oder Telefon
Gruß Günther

Benutzeravatar
brummiwomo
Kampfschrauber
Beiträge: 533
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Gespräch beim TÜV (Gurtbock)

#8 Beitrag von brummiwomo » 2019-05-19 12:26:53

das mit den sitzplätzEN (plural) quer zur fahrtrichtung ist m.k. nach nicht mehr so.

könnte maximal einer sein mit anprallfläche.
Iveco 95-17 (90-16) kurze Hütte mit FM2
Ausbaustand: im Innenausbau...
Details: brummiwomo . de

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11785
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Gespräch beim TÜV (Gurtbock)

#9 Beitrag von Pirx » 2019-05-19 17:41:03

Hallo Thomas!

Hast Du das schon gelesen? Da ist noch eine Notlösung erwähnt.
viewtopic.php?f=33&t=86324

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
happylandy
infiziert
Beiträge: 83
Registriert: 2012-08-06 11:03:24
Wohnort: Brodnica, POLEN/ Fürth
Kontaktdaten:

Re: Gespräch beim TÜV (Gurtbock)

#10 Beitrag von happylandy » 2019-05-19 19:00:59

Hallo

Gurtebock ist hier nicht das Problem sondern die Verankerung zum Rahmen.
Hier muß der Nachweis gebracht werden, dass diese hält (Brechungen, Materialwahl, Verbindung = Schrauben) - am besten über "kompetente" Stelle.
Das geht auch beim Tüv durch oder der Tüv-Mensch kann es aufgrund der Unterlagen selbst berechnen.

Grüße
Martin

Benutzeravatar
thl-mot
süchtig
Beiträge: 692
Registriert: 2006-10-04 21:25:54
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Gespräch beim TÜV (Gurtbock)

#11 Beitrag von thl-mot » 2019-05-20 22:10:36

Hi zusammen,
Die Aussage des TÜVlers, mit dem ich (positiv) alles absprechen wollte war, dass der Gurtbock selber kein Problem darstellt. Es geht nur um die Befestigung Gurtbock im Koffer, diese könne er nicht abnehmen (egal wie sie aussieht).
Gruß Thomas

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2595
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Gespräch beim TÜV (Gurtbock)

#12 Beitrag von ingolf » 2019-05-21 8:42:08

Moin,
wenn der Gurtbock zugelassen ist, steht in der Zulassung auch, wie er zu befestigen ist. Auf diese Zulassungen hat der Tüv Zugriff, um die Ausführung kontrollieren zu können.
Also nochmal hin mit dem Typenschild des Teils und genau danach fragen sollte das Problem lösen - auch für den Prüfer.
Anderer Weg über den Hersteller des Bocks, der muss Unterlagen dazu eingereicht haben zur Prüfung und eine Einbauanleitung muss es auch geben, wenn es in D verkauft wird.
Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Benutzeravatar
joby
Schlammschipper
Beiträge: 454
Registriert: 2012-11-06 16:10:25
Wohnort: Celle

Re: Gespräch beim TÜV (Gurtbock)

#13 Beitrag von joby » 2019-05-21 9:27:00

Moin, am einfachsten wird es sein, die TÜV Station zu wechseln!
Bei mir hat das damals, mit dem Gutachten, ohne Probleme funktioniert.
Gruß Jens

Antworten