Was beachten bei Shelterausbau auf Pritsche?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
kenco9566
infiziert
Beiträge: 90
Registriert: 2018-10-02 15:40:15

Was beachten bei Shelterausbau auf Pritsche?

#1 Beitrag von kenco9566 » 2019-05-06 15:15:30

Moins in die Runde,

mein Kollege möchte, dass wir ihm einem Shelter auf seine Ladefläche stellen. Soweit, so gut...

Ich frage mich, ob es da zu Problemen kommen kann, wenn der Shelter Wohnmäßig ausgebaut ist später. An den Möbeln und so aufgrund des nicht existenten Zwischenrahmens. Also ein Kilometerfresser wird er nicht, will das ganze Jahr drin wohnen. Auch natürlich mal durch's Gelände. Aufgrund der H- Nummer aber wird der Shelter nur als Ladung geführt bei ihm.

Wer hat dahin gehend Info's, wie soll bei Ausbau vorgegangen werden?

Beste Grüße an alle
Gruß Marco

Es ist kein Zeichen von Gesundheit,
an eine von Grund auf kranke Gesellschaft
gut angepasst zu sein.

Jiddu Krishnamurti

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3585
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Was beachten bei Shelterausbau auf Pritsche?

#2 Beitrag von Tomduly » 2019-05-06 15:35:42

Moin!

Die Pritsche ist doch ein Zwischenrahmen. Und wenn der Shelter dort flexibel montiert wird (also mit den gefederten Zurrketten, wie beim Bund auf den KAT und Unimog), dann passiert da in der Kabine gar nichts. Eventuelle Verwindungen der Pritsche gleichen die Federn der Zurrketten aus.
Ich bin mit meiner FM1-Kabine anfangs fest verschraubt auf der Pritsche (mittels ISO-Locks) unterwegs gewesen. Stand der Mog mit verschränkten Achsen in der hügeligen Pampa, dann klemmte im Shelter die Badezimmertür. Also hatte sich sowohl die Pritsche als auch der Shelter spürbar verformt. Seit die Kiste wieder "lose" mit o.g. Ketten verzurrt und mit den Eckwinkeln gegen Verrutschen gesichert ist, klemmt drinnen auch nix mehr.

Grüsse
Tom

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2113
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Was beachten bei Shelterausbau auf Pritsche?

#3 Beitrag von landwerk » 2019-05-06 17:27:45

So isses !


Ich hab einen Shelter seit 6 Jahren auf dem Kat... tut sich nichts dran, trotz schwerem Gelände und Piste...


Liebe Grüße


Oli

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20865
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Was beachten bei Shelterausbau auf Pritsche?

#4 Beitrag von Ulf H » 2019-05-06 21:41:43

... derKat mitseinem bekannt verwindungssteifen Rahmen ist da kein gutes Beispiel ... und selbst bei dem ist wenn ich es noch recht erinnere die supermassive Pritsche mit einer kleinen Federlagerung versehen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2113
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Was beachten bei Shelterausbau auf Pritsche?

#5 Beitrag von landwerk » 2019-05-06 22:01:24

Guut Ulf,

dann eben 130 d 9 Pritsche mit Dornier FM 1 drauf / Spanngurte.

12 Jahre incl 10.00 km Island. .. tut sich nichts dran....


Liebe Grüße


Oli

download/file.php?id=15096&mode=view

kenco9566
infiziert
Beiträge: 90
Registriert: 2018-10-02 15:40:15

Re: Was beachten bei Shelterausbau auf Pritsche?

#6 Beitrag von kenco9566 » 2019-05-07 10:42:55

Folgendes kam zu Tage

Der Shelter ist 2,45m breit die Pritsche hätte innen nur 2,35m. Somit müssten die Klappen ab. Ich finde das schade, irgendwie finde ich hätte das etwas mehr Sicherheitsgefühl gegeben. Vielleicht ein Trugschluss!?

Reichen die Ketten jetzt trotzdem noch, auch im Gelände???
Gruß Marco

Es ist kein Zeichen von Gesundheit,
an eine von Grund auf kranke Gesellschaft
gut angepasst zu sein.

Jiddu Krishnamurti

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3585
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Was beachten bei Shelterausbau auf Pritsche?

#7 Beitrag von Tomduly » 2019-05-07 11:15:07

Der Grundsatz bei der Ladungssicherung heißt: niederzurren und gegen Verrutschen sichern.
Die Ketten sind nur fürs Niederzurren zuständig. Gegen das Verrutschen werden bei der Bundeswehr spezielle Steckschuhe eingesetzt, die in entsprechende Aufnahmen der Pritsche gesteckt werden und den Container formschlüssig an Ort und Stelle halten.

Auf nem Laster sieht es dann so aus: KLICK

Wenn das mit den Haltewinkeln nicht geht, muss man sich was anderes (zulässiges) überlegen, z.B. Antirutschmatten zwischen die Kufen der Kabine und der Pritsche. Dafür gibt's wiederum Vorschriften, welche Reibwerte erreicht werden müssen, damit im Fall des Falles nichts verrutscht.

Man kann die Kabine natürlich auch fix auf den Laster schrauben, hat dann halt bei Verwindung des Fahrzeugs im Gelände evtl. Verzug in der Kabine (s.o.): entweder über Container-Schnellverschlüsse (ISO-/Twistlocks) oder mit vier dicken Schraubbolzen, sollte das aber vorab mit dem TÜV abklären, damit der das bei der Abnahme des Fahrzeugs mitmacht.

Grüsse
Tom

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2113
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Was beachten bei Shelterausbau auf Pritsche?

#8 Beitrag von landwerk » 2019-05-07 11:41:38

kenco9566 hat geschrieben:
2019-05-07 10:42:55
Folgendes kam zu Tage

Der Shelter ist 2,45m breit die Pritsche hätte innen nur 2,35m. Somit müssten die Klappen ab. Ich finde das schade, irgendwie finde ich hätte das etwas mehr Sicherheitsgefühl gegeben. Vielleicht ein Trugschluss!?

Reichen die Ketten jetzt trotzdem noch, auch im Gelände???

Ja, hält auch im Gelände!

auch ohne Steckschuhe ... Die habe ich weder am Kat noch am Deutz....


Tut sich trotzdem nichts dran.

Zurr halt ein wenig schräg, nicht gerade nach unten, dann hast du deine Sicherung gegen das Verrutschen schon....
Und wenn du dann noch Matten drunter machst ... passiert in 1000 Jahren auch beim Looping-Fahren nichts...


Liebe Grüße

Oli

kenco9566
infiziert
Beiträge: 90
Registriert: 2018-10-02 15:40:15

Re: Was beachten bei Shelterausbau auf Pritsche?

#9 Beitrag von kenco9566 » 2019-05-07 12:14:20

@ Tom

Das mit den Steckschuhen finde ich gut, leider scheint ja der Shelter etwas über die Pritsche zu ragen.... :cold:


@ Oli

Von "Matten" habe ich bisher nix gehört oder gelesen. Scheint ja auch ein guter Tipp zu sein... Gibt's da nen Link???



Wobei das ja schon geil ist, wenn die Box breiter ist, als so ein FM2..........
Gruß Marco

Es ist kein Zeichen von Gesundheit,
an eine von Grund auf kranke Gesellschaft
gut angepasst zu sein.

Jiddu Krishnamurti

KlausU
Selbstlenker
Beiträge: 175
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: Was beachten bei Shelterausbau auf Pritsche?

#10 Beitrag von KlausU » 2019-05-07 13:05:31

Wenn der Shelter breiter als die Ladefläche ist wirst du zusätzliche Zurrpunkte anbringen müssen.
Zu den Matten: mal nach Antirutschmatte oder Ladungssicherungsmatte suchen, da hast du dann erstmal ordentlich zu lesen.
Auf Lasiportal und anderen Seiten gibts zusätzliche Infos zur Ladungssicherung.
Viele Grüße
Klaus

Antworten