Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
ernstlustig
Schrauber
Beiträge: 304
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#421 Beitrag von ernstlustig » 2019-08-23 1:34:07

...gut das Urin fließt...für die Feststoffe im Trocken/Kompost-Klo habe ich grad ein evtl. brauchbares Bauteil gefunden ...ein "Mischeimer aus Edelstahl" mit übersetzter Kurbel für nen Hunnie - passt von den Maßen grob:
Fleischmischer.JPG
...da muss natürlich noch ein Schieber gebastelt und Trenneinsatz &co dazu - kann man herausheben wie einen Eimer...

diese seltsame Geräteklasse hört auf den Namen "Fleischmischer, Menger, Gewürz-Mischer, Marinator,...."

...ist u.a. in der Bucht zu finden:
https://www.ebay.de/i/323107105334?chn= ... wUQAvD_BwE

und die "faszinierende" Funktion auf Youtube zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=1l1kvmcyB9g

Benutzeravatar
Bikerguido
Schrauber
Beiträge: 348
Registriert: 2018-04-04 20:33:39
Wohnort: Wilnsdorf

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#422 Beitrag von Bikerguido » 2019-08-23 21:06:28


ernstlustig
Schrauber
Beiträge: 304
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#423 Beitrag von ernstlustig » 2019-08-23 22:27:03

Hallo Guido,

Slideouts und derlei Klapperatismus ist leider so gar nicht Pistenfest ... das "simple" Hubdach ist nachwievor für mich der beste Kompromiss und der 5,5m Koffer scheint "auf knirsch" zu reichen für den Freiraumgedanken und den flexibel nutzbaren Raumanteil jedenfalls - die Raumaufteilung pendelt sich auch immerwieder auf diese Version ein:
status.JPG
...da hab ich Innen auch auf gar keinen Fall an Klapperatismus gespart :-D ...der Preis für Flexibilität offenbar - Hauptunterschied ist wohl das die klassische feste Dinette/2er Abhängecke fehlt und ein festes Bett ebenso - dafür hat man ein Auto dabei und reichlich Platz für lange Standzeiten.

wie weit bist du mit der Kofferdichtung/Führung/hebekram...?

Ahoi...
Ernst

Benutzeravatar
Bikerguido
Schrauber
Beiträge: 348
Registriert: 2018-04-04 20:33:39
Wohnort: Wilnsdorf

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#424 Beitrag von Bikerguido » 2019-08-23 23:38:35

Hallo Ernst,
Bin entschlossen, die geplante Hubdach-Konstruktion zu bauen, wie sie im Frühjahr gezeichnet hatte. Hab nun GFK-Sandwichplatten mit 50mm Styrodurkern bestellt, wird aber noch einige Wochen dauern, bis ich die bekomme. Einen verbindlichen Liefertermin habe ich noch nicht.
Der Spalt zwischen Ober- und Unterteil bleibt 25mm abzgl. Der Alu-Profile. Wenn ich mit dem Kabinenbau begonnen habe, werde ich einen eigenen Bericht starten.
Gruß Guido

tomlinger
Selbstlenker
Beiträge: 172
Registriert: 2011-10-29 17:31:28
Wohnort: Welt 1.0

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#425 Beitrag von tomlinger » 2019-08-24 11:01:00

Den Unterschied in der Wärmeleitfähigkeit von Styrodur und Polyurethan hast du bedacht?
Geschlossenporiger Schaum?
Niemand liest etwas; wenn er etwas liest, versteht er es nicht; wenn er es versteht, vergißt er es sofort. - Stanislaw Lem
Niemand sucht etwas; wenn er etwas sucht, findet er es nicht; wenn er es findet, versteht er es nicht. - tomlinger

ernstlustig
Schrauber
Beiträge: 304
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#426 Beitrag von ernstlustig » 2019-08-24 11:50:20

hm...Thema Raumakustik - Teppich(oder andere Weichware -Filz,Kork,Sisal,...) an Decke Wand und Boden.

Teppich Händler meint: "Generell sind alle Teppiche schalldämmende Teppiche. Das Material, die Oberflächenbeschaffenheit und die Rückenbeschichtung beeinflussen jedoch die Stärke der Schalldämmung maßgeblich. Teppiche aus Naturfasern, die für ihre hervorragenden Dämmeigenschaften bekannt sind, wie Sisal oder Kork, erzielen ebenso hohe Schalldämmwerte wie Teppiche aus Schurwolle oder grober Baumwolle. Bei relativ flach gewebten Synthetik-Teppichen ist der Schalldämmwert weitaus geringer.

Die höchsten Werte werden bei Hochflorteppichen als schalldämmende Teppiche gemessen. Grundsätzlich lässt sich sagen: Je länger und dichter der Flor, umso mehr Schall kann der Teppich brechen. Auch die Rückenbeschichtung ist für die schalldämmende Wirkung maßgeblich. Filz, Vlies und Baumwolle schlucken ebenfalls Schall und verstärken den dämmenden Effekt. Mittlerweile finden sich Rückenbeschichtungen, vornehmlich im gewerblichen Bereich, aus Akustik-Filz, der eine Schallreduktion von bis zu 40 dB und mehr erreichen kann. Das trifft sowohl auf den Trittschall als auch die Umgebungsgeräusche zu. Wird ein Teppich als Wandbehang genutzt, so wirkt er hier schallisolierend gegen Geräusche und Lärm aus dem angrenzenden Raum. Gerade in Mietwohnungen mit hellhörigen und dünnen Wänden sind schalldämmende Teppiche auf dem Boden und an der Wand eine profunde Lösung, um sich einfach besser und „privater“ zu fühlen. "

In meinem Hubdachkoffer wäre im OG Koffer "Weichware" rundum mit 40db Schallreduktion :eek: sehr willkommen - Im EG Koffer mit Küche, Bad,...ist das wohl eher nix. Dazu könnte ich mir vorstellen das Teppich auch einen gewissen Feuchteausgleich schafft und so das Klima verbessert.

Ich saß neulich im 25jahre alten Flair vom Spezie - da war Teppich rundum ...tatsächlich gefühlt wesentlich bessere Akustik und der Teppich sah noch gut aus.

hat jemand Erfahrung mit Teppich,Sisal,Kork...zur Akustik/Klima Verbesserung?

was passiert wohl in den Tropen/Feuchtklima mit Teppich?

Ahoi...
Ernst

Benutzeravatar
Bikerguido
Schrauber
Beiträge: 348
Registriert: 2018-04-04 20:33:39
Wohnort: Wilnsdorf

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#427 Beitrag von Bikerguido » 2019-08-24 15:51:29

tomlinger hat geschrieben:
2019-08-24 11:01:00
Den Unterschied in der Wärmeleitfähigkeit von Styrodur und Polyurethan hast du bedacht?
Geschlossenporiger Schaum?
Ja, hab ich gegeneinander abgewägt,... Wärmedämmwert, Gewicht, Preis, welcher auch ins Gewicht fällt, lach. Temperaturbeständigkeit,...
Trotzdem für das günstigere XPS entschieden. Da es die eine oder andere wärmedämmwertmäßige Schwachstelle bei einem Hubdachkoffer geben wird und die Zweiraumwohnungslösung mit Essbereich in der Doka und Durchgang ebenso, ist es gar nicht unbedingt gut zu große Dämmwertunterschiede zu haben.

tomlinger
Selbstlenker
Beiträge: 172
Registriert: 2011-10-29 17:31:28
Wohnort: Welt 1.0

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#428 Beitrag von tomlinger » 2019-08-25 7:50:27

Bikerguido hat geschrieben:
2019-08-24 15:51:29
Da es die eine oder andere wärmedämmwertmäßige Schwachstelle bei einem Hubdachkoffer geben wird ... , ist es gar nicht unbedingt gut zu große Dämmwertunterschiede zu haben.
Das stimmt allerdings, vielleicht musst Du dann nicht immer ein Dachfenster offenlassen wenn die Heizung / Ofen läuft.
Problem bei Luftzug ist: Luftzug ;-)
Niemand liest etwas; wenn er etwas liest, versteht er es nicht; wenn er es versteht, vergißt er es sofort. - Stanislaw Lem
Niemand sucht etwas; wenn er etwas sucht, findet er es nicht; wenn er es findet, versteht er es nicht. - tomlinger

ernstlustig
Schrauber
Beiträge: 304
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#429 Beitrag von ernstlustig » 2019-09-08 10:12:07

Duschwasser Sparsysteme....

Es gibt offenbar verschiedene Systeme/Tricks um beim Duschen Wasser zu sparen - langfristig rechnet sich das ein oder andere vielleicht:

Sparen durch smarte Steuerung/Anordnung:
- kurze gut isolierte Leitungen vom WW-Boiler - je dünner die Leitungen desto weniger "stehendes Wasservolumen"
- Schnelle Automatik Mischbatterie
- Schalter direkt am Duschkopf
- Fußschalter …da hat man beide Hände frei
- Zeitschalter/Mengenschalter …wie im Schwimmbad - macht Verbrauch spürbar in Einheiten z.b. 3sec, 6sec,… oder 5L, 3L,… Vorwahlknöpfe… das wär mit entsprechenden Zeitschaltern einfach zu realisieren … Hände frei...
- "Delfintaktik" pumpe pumpt wellenartig von stark bis schwach/aus im vorgegebenen Rhythmus - auf den man sich dann einstellen kann, den Verbrauch so spürt
- …?
Sparbrauseköpfe:
- kleine Duschköpfe mit geringem Durchfluss sind generell gut
- Durchflussmengenbegrenzer in der Zuleitung natürlich ein Klassiker
- dann gibt es diese "Zauberdinger" … Gepulster Wasserfluss, Luftbeimengung (Perlator), Zerstäubung,… z.b.:
- Duschkopf Nebia
- Duschkopf Bubble Rain 6Liter
- Duschkopf ili-D 6 Liter
- Spardusche Novolence 6,6 Liter
-…?
Loopsysteme:
- Mit Filter (Wasser wird aus Ablauf durch verschiedene Filter wieder zum Duschkopf gepumpt, nachgeheizt)
- Ohne Filter (nachdem man sich sauber geduscht hat schaltet man den Ablauf auf loop um, nachgeheizt)


Was gäbe es noch für Tricks/Systeme um beim Duschen Wasser zu sparen? Hat jemand so ein Sparsystem realisiert?

(mal abgesehen von Katzenwäsche, Schüssel/Lappen-Tricks, Duschsack, in den See springen oder im Regen tanzen, kratzen &co - also in einer Duschkabine im Koffer als Dauercamper)
shower.JPG

Benutzeravatar
WorldAndFamily
infiziert
Beiträge: 64
Registriert: 2019-08-14 10:20:25
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#430 Beitrag von WorldAndFamily » 2019-09-08 13:27:48

ernstlustig hat geschrieben:
2019-08-19 14:43:32
Hallo Ulf,

zunächst konnte ich es nicht lassen eine Absaufanlage mit innen liegendem Tank zu basteln:
Absaufanlage.JPG
grausig komplex .... vor allem aber frisst der Grauwassertank innen Platz :sick:

da ist die Außentank mit Eimer Methode und Eiswürfel Produktion schon sehr viel besser:
außentank.JPG
ä...wohin nur mit den Eiswürfeln? Iglu bauen? als schützenswertes Kunstwerk stehen lassen?

Generell liebe und suche ich solche Pragmatischen Systeme die vereinfachen - Komplexität steckt schon genug im Koffer die darf auch sein ... aber nur wenn sie wirklich viel bringt.

hm...wenns mal richtig zapfig(-20) ist und da Wasser durch den eiskalten Außentank in kleinen Mengen pritschelt - friert das dann da nicht Scholle auf Scholle zu? wie empfindlich ist so ein Tank gegen Frost mit minimalem Wasserinhalt?

Ahoi..
Ernst
Servus, ich greife das hier nochmal auf, weil unsere Idee genau so aussieht, nur dass ich unter den Tank eine schaltbare Heizmatte klebe (Hatte ich bei unserem LT unter dem 80L Edelstahtank auch schon) um bei Bedarf das Eis zu schmelzen. Der große Vorteil ist, der Tank muss nicht groß sein, weil ich den ja lediglich als Durchlauf offen stehen habe und nur an ungünstigen Standorten wie Innenstadtparkplatz oä. schließen würde.

Gruß Kai
Der Reisende Roland aus dem Erzgebirge!
75-16 Ex-Fw Bj.1985

ernstlustig
Schrauber
Beiträge: 304
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#431 Beitrag von ernstlustig » 2019-09-08 14:10:02

Hallo Kai,

ja eine kleine piezo Heizung (für den Stadtfall) wär gut - vielleicht wäre eine UVlampe im tank auch denkbar als Heizelement ...killt ein paar Bakterien/Geruch?

Gruß
Ernst

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20933
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#432 Beitrag von Ulf H » 2019-09-08 15:27:43

... kleiner Drucksprueher mit Warmwasser vom Herd gefuellt, sparsamer gehts nicht ... und weniger aufwändig auch nicht ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

ernstlustig
Schrauber
Beiträge: 304
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#433 Beitrag von ernstlustig » 2019-09-08 15:34:50

Ulf H hat geschrieben:
2019-09-08 15:27:43
... kleiner Drucksprueher mit Warmwasser vom Herd gefuellt, sparsamer gehts nicht ... und weniger aufwändig auch nicht ...

Gruss Ulf
geil...meinst du ne Vogelsprizte/Pumpsprüher für Unkraut? ... das ist echt pragmatisch ...wow...Druckluft Farbspritzpistole wär da auch was ...

Ahoi...
Ernst

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20933
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#434 Beitrag von Ulf H » 2019-09-08 16:38:31

... genau sowas ... dann reichen 1,5 l um den Langhaardackel zu reinigen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20933
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#435 Beitrag von Ulf H » 2019-09-08 17:33:21

... 2 l ... 2/3 kalt, 1/3 knapp kochend ... etwas mit der Duese spielen, vollstrahl bringt genausowenig wie Nebel ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

ernstlustig
Schrauber
Beiträge: 304
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#436 Beitrag von ernstlustig » 2019-09-08 18:12:07

bunte Bilder:
august ende.JPG
...es fehlen noch viele Details - Fenster sind noch eine ganz offene Baustelle, Fahrzeug sowieso -

@Ulf: ein reduzieren aufs wesentliche ist immer sehr interessant - das muss man immer wieder neu abwägen...die Vogelspritze mit Handpumpe ist super genial aber zu krass - nach abschlecken, Waschlappen oder Finger ins Schnapsglas und schnipsen vermutlich das sparsamste überhaupt.
Das Loopsystem ist mit Filtern und Klimbim vermutlich zu komplex und anfällig - aber so ein System stark vereinfacht ist schon spannend für eine längere heiße Dusche im Winter... ePumpen, 10-15l normal sind schon erlaubt und 30-40l Boiler für Wellnessorgien ausreichend wenn man "loopt" und guten Schalter-Spar-Duschkopf hat....mal sehen...

ernstlustig
Schrauber
Beiträge: 304
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#437 Beitrag von ernstlustig » 2019-09-09 10:43:08

Ulf H hat geschrieben:
2019-09-08 17:33:21
... 2 l ... 2/3 kalt, 1/3 knapp kochend ... etwas mit der Duese spielen, vollstrahl bringt genausowenig wie Nebel ...

Gruss Ulf
Hallo Ulf,

die Grätsche zwischen hightec und pragmatischem ala Ulf/Johnson lässt mich straucheln ... was ist sinnvoll was übertrieben ... das nagt an den erdachten Systemen. So kann ich mich zb. für das Abflusssystem ohne Pumpe mit Außentank und simplen Ablaufhahn total begeistern. Das Duschen mit Vogelspritze ist arg grenz wertig ... ein hoch eingebauter Duschtank in der Dusche der halb mit Heißwasser aus einem Topf vom Herd und halb mit Kaltwasser gefüllt wird wäre wohl die nächste Stufe ... dann kommen einfache Systeme mit Pumpen ... dann kommen die WW-Boilersysteme die einen großen Schritt vom Aufwand und Preis mit dazugehöriger anwachsender Anfälligkeit darstellen - hier kommt sowas wie Luxus ins Spiel ... dabei wird hauptsächlich Zeit gespart. dann kommt vermutlich das Loopsystem das schafft sehr viel Luxus und spart sogar Wasser - jedoch mit einem extrem hohen Aufwand und Anfälligkeit/Wartung.
Klar ist das eine persönliche Entscheidung welche Systeme nun eingebaut werden - die Auswahl ist riesig und dadurch verwirrend.
da ich nicht eine "normale" Evolution von einem Ausbau zum nächsten verbesserten Ausbau vorhabe sondern das im 3d "simuliere" bis ich eine für mich perfekte Version gefunden habe bin ich von Erfahrungswerten von euch hier irgendwie abhängig - diese sind total unterschiedlich und es ist schwer diese zu unterscheiden und zu entscheiden.
Tja ...Ziel ist zunächst ein Mobiler möglichst unproblematischer Freiraum der Zeit nicht frisst sondern zur Verfügung stellt - hier soll dauerhaft gewohnt werden. Dabei stehe ich damit eher mehr als das ich Fahre ... Taktik: fahren - Wochenlang stehen und mit Beiwagen Gegend erkunden - fahren. Ein sehr langsames Reisen also - vielleicht ein Kontrastprogramm zum schnellen Reisen/Job der letzten 20Jahre. Dadurch kann ich mir "langsame, einfache" Systeme im Aufbau quasi leisten - nur welche sind das?

naja jedenfalls habe ich jetzt schon einige Fixpunkte im Aufbau um die herum nun entsprechende Technik verbaut wird - voll Hubdach mit Gurthebesystem, Kofferlänge von 5,5m, Beiwagen, Raumaufteilung, Aufzug, Computerkram, flexibel nutzbare Freiflächen sind soweit mal festgelegt und sind "logische" Bedarfs Konsequenz für mich....ich koche das alles sehr langsam raus und versuche flexibel zu bleiben.

gerne mehr Kritik an meinen Plänen ... und mehr Vogelspritzen und weitere kampferprobte Vorschläge von Pragmatiker Systemen am liebsten von echten Langzeitbewohnern...

Kochen mit Strom ist so ein Ding das ich mir zunächst eingebildet habe da es flexibel(im Raum) und unabhängig(von Gas) macht und ich evtl. sowieso viel Strom von e-Beiwagen(akku) und Solar habe - das kann von einem Generator, Diesel/Benzin-beiwagen und Gasofen jedoch evtl. ausgehebelt werden.

Ahoi...
Ernst
(das Reh springt hoch, das Reh springt weit - macht ja nix es hat ja Zeit....)

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20933
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#438 Beitrag von Ulf H » 2019-09-09 10:49:25

... ich habe im Laufe der Zeit Komfortsysteme eher reduziert ... die mobile Wohnung muss funktionieren, unter möglichst vielen Umständen ... wenn ich es komfortabel möchte (was eher selten vorkommt) kann ich das gut und gerne extern zukaufen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20933
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#439 Beitrag von Ulf H » 2019-09-09 10:51:02

... nicht Komfort sondern Verfügbarkeit ist mein Ziel ... wichtige Systeme unbedingt redundant auslegen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

ernstlustig
Schrauber
Beiträge: 304
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#440 Beitrag von ernstlustig » 2019-09-09 14:21:41

Hallo Ulf,

Komfort ist für mich der verdoppelte Innenraum - also der Platz Innen an sich(>bin 2m groß). Ich werde z.b. meinen Kaffee auch weiterhin mit der simplen "Bialetti Schraubkanne" machen - ich brauche keinen Kaffeevollautomaten oder ähnliches was nur kaputtgeht, viel kostet und wenig bringt.

"... nicht Komfort sondern Verfügbarkeit ist mein Ziel" > das verstehe ich nicht ganz ... lange Zeit funktionieren soll der Kram und keinen großen Ärger(Wartung) machen. Lieber kaufe ich einmal was nachhaltiges hochwertiges als öfter mal Schrott.

hm... Heizsystem - hier bin ich noch unschlüssig ...aktuell gehe ich von einem kleinen 2kw Backup Diesel Luftheizer im Bad und einer Diesel Wasserheizung(mit e-Heizschwert, Motorwärmeeinspeisung) für Fußbodenheizung und Radiatoren hier und da aus. Habe mich schweren Herzens vom Holz/Pellet Ofen verabschiedet weil man da einfach zu viel Brennstofflagerfläche braucht. Gasheizung wär mir, weil leiser, an sich lieber aber Strom und Diesel noch um Gas zu erweitern erscheint unsinnig nur wegen Lärm....wobei ich die untotbarkeit z.b. einer TrumaS kenne aber die Haltbarkeit von Dieselwasserheizungen eben nicht. >>was wäre ein empfehlenswertes Heizsystem ?? Fußbodenheizung und Radiatoren sind herbe Fehlerquellen ... aber viel leiser und ohne nerviges austrocknendes gepuste wie bei einer Luftheizung...

das Wasserboiler System rauszukürzen und mit Topf auf Ofen zu ersetzen erscheint mir zunehmend lecker - da wird ne Menge Platz/Fehlerquelle gespart...man zahlt das mit Zeit ...zeit hätte ich.


Ahoi...
Ernst

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20933
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#441 Beitrag von Ulf H » 2019-09-09 15:49:12

... je komplizierter etwas ist, um so öfters fällt es tendenziell auch aus ...

... früher habe ich krampfhaft versucht, den Koffer ständig über Frosttemperatur zuhalten, denn wenn er einfriert geht manches kaputt ... irgendwann ists dann halt doch passiert mit entsprechenden Schäden ...

... mittlerweile habe ich das Wassersystem und auch sonst alles soweit reduziert, dass es gefahrlos einfrieren und wieder auftauen kann ... das nimmt viel Stress und bringt so natürlich hintenrum auch wieder Komfort ...

... Trockentrenntoilette und Schiffsölofen sind für mich wesentliche Schlüsselelemente ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

ernstlustig
Schrauber
Beiträge: 304
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#442 Beitrag von ernstlustig » 2019-09-09 21:15:29

...hm ein Schiffsölofen - wie viel trinkt der so? ...erinnert mich an eine Studentenbude 2jahre Ölofengenuss > die Dinger sind Mist gewesen - ineffizient, stinken, schlecht regelbar, oft plopp und aus, dann brauchen die doch einen Senkrechten Kamin...!?! da ich 2 Räume heizen muss müsste da auch noch ein Wärmetauscher rein... schwierig ...dann lieber doch so eine geregelte "Ebersbasto" - nur welche ....
Gegen Frosthorror hab ich zunächst -mal im geschlossenem Zustand- Fabelhafte 13cm+ Isolierung....das hält Tagelang (hoffe ich)

Ahoi...
Ernst

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20933
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#443 Beitrag von Ulf H » 2019-09-10 12:33:04

... Frost kommt überall rein, ist halt eine Frag der Zeit ... beim nachisolierten Shelter mit insgesamt 6 cm Dämmung genügte eine Nacht bei - 30, in der irgendeiner irgendwann mal den Landstrom zur Heizung geklappt hat ...

... Schiffsölofen ist nicht thermostatisch regelbar, braucht maximal 3 l in 24 Stunden ... bei Windgeschwindigkeiten über 60 km/h geht er ohne Rohrverlängerung aus ... mit meinem alten Modell von Taylors habe ich fast einen ganzen Winter gebraucht um ihn richtig bedienen zu können ... nun liebe ich ihn sehr ... steht 30 cm überm Shelterboden, Kamin bis Dachhöhe Shelter ...

... mindestens eine Heizung muss bei mir komplett ohne Strom laufen, denn im Winter kommt über die Solaranlage nix rein ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

ernstlustig
Schrauber
Beiträge: 304
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#444 Beitrag von ernstlustig » 2019-09-17 12:15:58

Hallo Ulf,

einen Schiffsölofen bringe ich im Hubdach nicht unter obwohl mir die Stromlosigkeit schon sehr gefällt. In meinem Konzept habe ich sehr große Solarflächen(ca.6kwp) vorgesehen die in verschiedene Akkus laden können (riesiger e-Auto Akku , Kofferakku, Fahrzeugakku) dazu noch einen Generator und natürlich Landanschuss - das sollte reichen für eine redundante Stromversorgung der zwei Dieselheizsysteme +Elektroheizschwert. Notfalls noch LKW laufen lassen, Mobilgaskocher, Kerzen.

Auf der IAA kam ein neues noch besser passendes E-auto raus: das A-Car der Firma Evum aus München https://evum-motors.com/
evum.JPG
ein geschlossenes e-allrad sideby side Pickupvehikel mit 200km Reichweite max70km/h, 20kw ...praktischer weise gleich mit 220v Stromausgang am 48vAkku. Sehr interessantes Format mit 1,5m Breite 2 hoch und knappen 4 länge, super Einstiegshöhe, mit 1,1t genauso schwer wie ein e-Smart, mit Seilwinde und sehr guter Bodenfreiheit kommt es gut die Heckrampe rauf - ein sehr spannendes Fahrzeug ....1t Zuladung...auch ein toller Ort um einen kleinen 5-10kw Generator unterzubringen

Ahoi...
Ernst

ernstlustig
Schrauber
Beiträge: 304
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#445 Beitrag von ernstlustig » 2019-10-05 15:22:08

ich überlege grad alternative Heizsysteme ... elektro Flächenheizung ist evtl eine gute Möglichkeit - grob sowas:
eHeizung.JPG
...da ich große freie Bodenflächen habe wär das denkbar - unterstützt durch 2 Dieselluftheizer als Backup und zum Vorheizen ... so könnte man dann rein elektrisch die Temperatur halten mit vielleicht max 1kw ...

(das war die Empfehlung eines Webasto Ing. - er meint das es keine Dieselheizung gibt die im Dauereinsatz Sinn macht... :eek: ...diese Heizungen seien nicht dafür ausgelegt mit wenig Leistung zu laufen - gebaut um schnellstens viel Leistung zu liefern.... )

Kraftstoffverbrauch Generator 6kw Diesel ca. 0,35 ltr/KW/Std …30kw Tagesbedarf bei 1250watt Heizleistung/24h wären dann 30x0,35=10,5 Liter Diesel ....DIesel Luftheizer ca. im vergleich 0,1l/kw/h ... 30x0,1=3L Diesel/tag ...könnte vom Wirkungsgrad passen da der Gennie nur vielleicht 25-30% oder so hat
...7,5l unterschied ist schon etwas herb ...oder rechne ich da falsch?

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5970
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#446 Beitrag von Mark86 » 2019-10-05 21:21:23

Ich schließe mich da Ulf an. Entweder baue ich ein wichtiges System Ausfallsicher oder redundant.
Alles was ich an Technik verbaue, ist entweder konstruktiv ausfallsicher, oder geht irgendwann früher oder später kaputt. Dann brauche ich einen Plan B.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

ernstlustig
Schrauber
Beiträge: 304
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#447 Beitrag von ernstlustig » 2019-10-06 0:08:22

Hallo Mark,

das oben grob Skizzierte e-System wäre evlt. relativ Ausfallsicher und auch Redundant d.h. :

4 Stromerzeuger(Solar, Diesel Generator, Lichtmaschine) ...Landanschluss
3 unabhängige Akkus (Koffer, E-Auto, LKW)
2 Diesel Luftheizer ...+Lkw Zuheizer
ca 5 getrennt angesteuerte Strom Heizfoliendinger
1 amtliche Pudelmütze und ähnliches Zubehör

hm...ich würde gerne ein Gasheizsystem irgendwie umgehen, den Höllen teuren Diesel Generator brauch ich wegen e-Karre, Stromkochen,... vermutlich eh ...kenne leider den gefühlt angenehmen Unterschied einer Flächenheizung oder gut verteilter Wasserradiatoren in Wohnmobilen (Spezie hat sowas) und reiner Luftheizung (hab ich). Nur über den Generator die Heizfolien zu heizen wäre mit 7,5 liter Mehrverbrauch im Vergleich zur Dieselwasserheizung witzlos...da aber 5kwp Solar am Koffer hängen relativiert sich das.
interessant ist bei dem e-heiz-System u.a.: die Platzersparnis Innen z.b. winziger Durchlauferhitzer statt 30l Boiler, Generator außen(evtl. auf eKarre montiert -absetzbar) ... die 1mm dicken schnell regelbaren Folien in beliebig vielen Kreisen... Heizelemente sind Wartungsfrei, Federleicht, leise und laufen auch nie aus...Montageaufwand extrem gering...

es ist schwierig die Heizsysteme gegeneinander abzuwiegen da ordentliche Daten fehlen - ich gehe geschätzt davon aus das ich bei -10C Außen 1,25kw Heizleistung brauche um 22C im Doppelkoffer zu halten.

-geht nicht alles irgendwann Kaputt? was wäre denn ein konstruktiv ausfallsicheres, redundantes und brauchbares System?

Ahoi...
Ernst
Zuletzt geändert von ernstlustig am 2019-10-06 8:29:40, insgesamt 1-mal geändert.

ernstlustig
Schrauber
Beiträge: 304
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#448 Beitrag von ernstlustig » 2019-10-06 0:47:48

Ulf H hat geschrieben:
2019-09-10 12:33:04
... mit meinem alten Modell von Taylors ...
Hallo Ulf,

Jetzt muss ich das doch nochmal genauer anschauen ...ist das dieser? https://www.toplicht.de/en/shop/ofen-he ... izung-079d
...der ist ja wirklich erstaunlich klein und fein 40x25x16cm und nur 6cm rohr ...

läuft das dann so?: https://www.youtube.com/watch?v=1RKYx-0alGw

Ahoi...
Ernst

Benutzeravatar
Bustreter
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3705
Registriert: 2006-10-03 15:03:40
Wohnort: Bayern

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#449 Beitrag von Bustreter » 2019-10-06 8:42:32

Zum Thema Dusche

Die vorgeschlagene drucksprühflasche mit zwei Litern Inhalt ist eine sehr gute Lösung haben wir auch schon ausprobiert für mich selbst kann ich sagen das sowas zwischen 0,5 und ein Liter
Zum Duschen völlig ausreichend ist.. das geht dann ganz hervorragend mit einer kleinen Cola Flasche mit Löchern .
Ich habe jetzt natürlich auch keine große Matte auf den Kopf wenn man eine Glatze hat kommt man bestimmt mit 0,5 Litern richtig gut aus bei der Menge fällt es auch überhaupt nicht ins Gewicht wenn man jetzt keinen Grauwassertank hat und das bischen wasser unten raus tröppelt.
Wichtiger finde ich das ein wenig Platz in der Dusche ist dann kommt man auch mit wenig Wasser aus und muss ich nicht wie ein Fleischerhaken verbiegen.
Ch.
21 ist auch nur die halbe Wahrheit...

ernstlustig
Schrauber
Beiträge: 304
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#450 Beitrag von ernstlustig » 2019-10-06 9:30:22

Hallo Bustreter,

es gibt viele unterschiedliche Systeme - irgendwie sollen sie einem das Leben erleichtern ...rudimentäre Simpelsysteme im naja "Räuber Hotzenplotz Style" wie Sprühflasche oder Holz/Ölofen sind einfach und dadurch leicht zu reparieren/gut beherrschbar brauchen aber mehr Aufmerksamkeit/gefummel - je aufwändiger diese Systeme werden um so weiter steigt zunächst der Komfort, sie agieren mehr und mehr im Hintergrund - bis sie ausfallen dann wirds oft kompliziert da diese Systeme eben komplexer sind...so hat man bei der Sprühflasche/Ölofen noch die Chance sie zu zerlegen und mechanisch ne Dichtung zu wechseln glotz man bei komplexen Systemen nur auf einen kaputten Chip und hat keine Chance mehr außer man zieht ne neue Platine aus dem Ärmel oder geht zum Fachmann.
es gibt aber auch Moderne Systeme die gut und nachhaltig funktionieren...eine nervenaufreibende Vergleicherei den Richtigen(für einen passend) Kompromiss zu finden. Ich werde da noch kräftig rumrühren müssen bis ich mein Süppchen gekocht habe...bin um jeden erfahrenen Input dankbar ...man verläuft sich schnell in den Details...schwierig.

so wäre ein Holzofen sicher Wartungsfrei:
holzofen.JPG
...dafür muss man alle paar Stunden nachlegen und findet sich bei täglichen recht gesunden Holzsammelaktionen wieder...

Ahoi...
Ernst

Antworten