WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
the_muck
Schrauber
Beiträge: 320
Registriert: 2019-03-16 16:41:12

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#31 Beitrag von the_muck » 2019-12-28 12:08:40

micha der kontrabass hat geschrieben:
2019-12-27 15:20:37
@Flo
du denkst richtig, sonst zirkuliert da nichts, man braucht einen Schonsteineffekt.
In wieweit das aber überall im Womo wichtig ist, hängt vom Reiseziel ab.
Für mich ist das sehr wichtig, da ich auch bei tiefen Minusgraden bequem wohnen möchte, und die können ein halbes Jahr lang auftreten,
für hin und wieder mal unter Null würde ich mehr Kompromisse machen. dazu zählt allerdings nicht der Verzicht auf eine Warmwasserheizung.
Die ist FÜR MICH nicht verhandelbar :angel:

Gruß
Micha d.k.
Gibt da ein Spannendes Konzept bei einem Segelboot...

https://youtu.be/CpBTN2aLFL4

Seemann Flo
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2019-09-24 20:30:30

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#32 Beitrag von Seemann Flo » 2020-01-09 11:33:52

Ahoi.

5 Grad im Innenraum? Das muss ich nicht auf Dauer haben wenn ich ehrlich bin;)

Von dem "Konzept" wird ja nicht viel erzählt, wobei ein Wärmetauscher für Zukunft/Abluft vielleicht sinnig wäre.
Hat hier jmd Erfahrung mit sowas?

Ich persönlich kenn das nur aus sehr großen Klimaanlagen, die ein langsam drehendes Rad mit Keramik-Lamellen zur Hälfte in der Zuluft und zur anderen Hälfte im Abluftkanal. Gibt's das auch in klein- und vor allem: Bringts was?

Grüße

Flo
Star 266 - 359er, im Bau

Benutzeravatar
egn
Forumsgeist
Beiträge: 5327
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#33 Beitrag von egn » 2020-01-10 9:29:50

Gib mal bei der Tante "kontrollierte Wohnraumlüftung ein". Es gibt dazu eine Unmenge an Informationen.

Ulf hat ja in seinem Fahrzeug so ein Gerät, das seit vielen Jahren unauffällig seine Arbeit verrichtet.

Ich hätte auch schon lange eines, wenn ich einen passenden Platz dafür hätte.
Gruß Emil

Benutzeravatar
MassivesAlteisen
Kampfschrauber
Beiträge: 507
Registriert: 2017-04-10 22:16:44
Wohnort: wo andere Leute Ferien machen / CH

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#34 Beitrag von MassivesAlteisen » 2020-01-11 1:37:46

Dort wurde das Teil zuletzt von ihm erwähnt.
Willem hingegen würde das wohl noch etwas modifizieren (ist auch kürzlich hier im Forum von ihm erwähnt worden).
suum cuique (500 v.C.)

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22384
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#35 Beitrag von Ulf H » 2020-01-11 13:29:14

... ja ich hab das Ding von bayernluft ... ja es funktioniert, ja es fünktionierte besser, wenn man Ausblas und Ansaug weiter auseinanderziehen würde ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Seemann Flo
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2019-09-24 20:30:30

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#36 Beitrag von Seemann Flo » 2020-01-15 2:36:16

Ahoi Ulf,

hab mir das Teil mal angesehen- scheint ja echt klasse zu sein. Wäre natürlich genialst, wenn man da eine verlängerte Abluft-/ Zuluftleitung drangebastelt bekäme. Ließe sich vielleicht sogar mit der Absaugleitung ausm Trennklo koppeln, wenn man die Frischluft-Ansaugung etwas weiter weg legt:):)

Bzgl Heizkreisverteiler:
Habt ihr 16 mm oder größere Querschnitte verbaut? Meine Heizungsinstallation soll 20-22 mm Querschnitte bekommen- daher die Überlegung eben auch einen entsprechenden Querschnitt im Heizkreisverteiler zu wählen um die Strömungswiderstände gering zu halten...
Star 266 - 359er, im Bau

cruise-the-planet
Überholer
Beiträge: 281
Registriert: 2018-03-01 17:36:02

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#37 Beitrag von cruise-the-planet » 2020-01-15 9:25:56

Die Verteiler selbst sind genormt und viel grösser als das Rohr.
Meiner sieht so aus:
Verteiler für Fußbodenheizung, 5 Heizkreise https://www.amazon.de/dp/B004MRAE8U/ref ... hEb390F2G8

Da sind Absperrventile und Durchflussanzeige schin untegriert.
Ich würde da nicht einen Wasserverteiler nehmen weil dort alles zuerst zusammengebaut werden müsste.

Lg
Lukas

cruise-the-planet
Überholer
Beiträge: 281
Registriert: 2018-03-01 17:36:02

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#38 Beitrag von cruise-the-planet » 2020-01-15 9:28:52

Noch was: bist du dir mit den 20 / 22mm Rohren sicher? Schwint mir etwas überdimensioniert für den kleinen Raum. Da bekommst du auch keine vernünftigen biegeradien mehr hin. Ich habe 16x2 genommen, sogar für die Zuleitung zum Verteiler, reicht längstens.

Lg
Lukas

Benutzeravatar
egn
Forumsgeist
Beiträge: 5327
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#39 Beitrag von egn » 2020-01-17 7:29:09

Für was braucht man einen aufwendigen Heizkreisverteiler für einem Raum von 12 qm?

Konventionelle Wohnmobile die z.B. mit einer Alde Wasserheizung ausgestattet sind haben nur einen Heizkreis und das funktioniert selbst bei niedrigen Temperaturen wunderbar.
Zuletzt geändert von egn am 2020-01-18 9:51:57, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Emil

cruise-the-planet
Überholer
Beiträge: 281
Registriert: 2018-03-01 17:36:02

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#40 Beitrag von cruise-the-planet » 2020-01-17 10:57:09

egn hat geschrieben:
2020-01-17 7:29:09
Für was braucht man einen aufwendigen Heizkreisverteiler für einem Raum von 12 qmm?

Konventionelle Wohnmobile die z.B. mit einer Alde Wasserheizung ausgestattet sind haben nur einen Heizkreis und das funktioniert selbst bei niedrigen Temperaturen wunderbar.
Wir haben doch in unseren Lastern so manches Gadget das konventionelle Womos nicht haben. Dazu haben wir doch genau einen Laster und kein Womo.

Ich sehe klar den Vorteil verschiedener Kreise. So kann ich z.B. den Handtuchradiator im kleinen WC runterschrauben ohne den Rest abschalten zu müssen. Könnte ich nur beides gemeinsam steuern hätte ich entweder im WC viel zu heiss oder draussen viel zu kalt.

Viele hier beheizen ja auch aussenliegende Tanks mit der heizung. Da machts Sinn, diesen heizkreis erst zu öffnen wenns draussen gefriert.

Lg
Lukas

Seemann Flo
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2019-09-24 20:30:30

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#41 Beitrag von Seemann Flo » 2020-01-19 11:55:00

Ahoi Lukas,
Noch was: bist du dir mit den 20 / 22mm Rohren sicher? Schwint mir etwas überdimensioniert für den kleinen Raum. Da bekommst du auch keine vernünftigen biegeradien mehr hin.
Da hast du freilich Recht, allerdings ging es mir um zwei Aspekte, die meiner Überlegung nach für einen 22er Leitungsdurchmesser sprechen:

1) Die meisten Konvektoren/Heizkörper/Booster haben 22er Anschlüsse- zumindest alles was Alde so auffährt. Hast du dazu 16mm Alternativen verbaut oder alles mit Reduzierungen?

2) Ich wollte eben auch die Wiederstände in den Rohrleitungen so gering wie möglich halten, weil ich keine Lust hab das auszurechnen - auch wenn die Anleitung von Brezzi und so echt gut ist;)

Aber Micha hat ja auch alles von Alde verbaut...Hmmm.

Wäre natürlich schöner nur die viel kleineren 16/2 mm Rohrleitungen zu verbauen...

Wie hast du das denn gelöst?

Viele Grüße,

Flo
Star 266 - 359er, im Bau

cruise-the-planet
Überholer
Beiträge: 281
Registriert: 2018-03-01 17:36:02

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#42 Beitrag von cruise-the-planet » 2020-01-19 14:24:37

Hallo Flo

Zu 1)
Mein Konvektor hat auch ein 22mm Rohr. klemmverschraubung für Kupferrohr mit Stützhülse 22mm x 1/2“ und gut ist.

Zu 2)
Um den Widerstand würde ich mir nicht allzuviele Gedanken machen. 16x2 Aluverbundrohr wird im Hausbau auf Rohrlängen weit über 100m eingesetzt. Und wenn man sich die Leistungsaufnahme der modernen, automatisch geregelten 230V Umwälzpumpen aus dem Hausbau ansieht, dann dümpeln diese bei kleinen Anlagen meist irgendwo bei 5W-15W herum. Das schaffen unsere 12V oder 24V Pumpen auch.
In meinem Koffer sind auf 5.30 Meter vollflächig 16x2 verlegt, ergibt wohl ca. 70 Meter Rohrlänge. Die Umwälzpumpe läuft auf Stufe 3 von 5 ohne Probleme.
Wichtiger als dickes Rohr ist behandeltes, kalkfreies Wasser einzufüllen und eventuell alle paar Jahre mal zu spülen.

Lg
Lukas

Hogk
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2017-08-30 7:54:30

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#43 Beitrag von Hogk » 2020-05-31 23:15:17

Hallo,

woher ist denn die Grafik mit dem Konzept?

Danke und Grüße

Tobias

Benutzeravatar
brezzi
Schrauber
Beiträge: 363
Registriert: 2017-06-28 21:24:46

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#44 Beitrag von brezzi » 2020-06-01 13:02:49

meinem Hirn :joke:
Gruß Brezzi

Benutzeravatar
lechrisl
infiziert
Beiträge: 42
Registriert: 2016-10-19 0:01:28
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#45 Beitrag von lechrisl » 2020-10-25 0:44:47

Hallo in die Runde,

darf ich diesen Thread missbrauchen um einen kleinen Hilferuf zu starten? Wollte nicht extra nen neuen starten...Wir werden diesen Winter unsere neue Wohnung aufbauen (Kühlkoffer auf LN2 Fahrgestell, Aufbauthread folgt) und ich zerbreche mir langsam den Kopf zur Heizung. Der Einstieg von Brezzi könnte auch meiner gewesen sein. Da ich leider im Bereich Hausheizung/Warmwasserheizung keinerlei Erfahrung habe, wäre ich sehr dankbar wenn Jemand kurz auf meine Skizze schauen könnte. Möchte nicht schon bei der Planung einen Fehler drin haben, beim Aufbau werden sich sicherlich genug davon einschleichen :joke:

Warum eine WW-Heizung:

Wir wollen dauerhaft im LKW leben (wir leben derzeit im Bus), und haben ein Kleinkind, evtl bald auch ein zusätzliches Baby. Wir wollen klimatisch flexible sein, was nicht heißt, dass wir im Winter nach Sibirien fahren wollen. Den Schmarrn mit der Luftheizung habe ich in diversen Bussen hinter mir, das möchte ich nicht mehr. Für den Urlaub ganz gut, aber wir haben den ganzen Winter mit einer Planar vorlieb genommen. Keine Ausfälle, aber diese Temperaturunterschiede, oder das Fenster offen lassen (und Heizung durchlaufen lassen) und den lauten Lüfter, alles nichts für eine dauerhafte Behausung.....ich komme also nicht an einer WW Heizung vorbei.

Was habe ich mir beim Aufbaukonzept gedacht:
  • Fußbodenheizung (FBH) sollte rein, weils einfach ne angenehme Wärme ausstrahlt, und die WW ohnehin verbaut wird. Außerdem trocknet der Boden schneller wenn man mal mit nassen Schuhen durch die Bude gelaufen ist.
  • FBH auch mal ohne Konvektoren benutzbar machen (drum das einzelne Absperventil im Kreislauf)
  • Boiler auch mal separat nutzen ohne Heizung ("Sommermodus")
  • Motorabwärme nutzen mittels Plattenwärmetauscher/Alde Wärmetauscher
  • Zwei Dieselheizsysteme: Binar 5s als Backup (und Sommerbetrieb wenn nur der Boiler ohne Strom betrieben werden soll) und Glembring/Tigerexped Sibirien mit Wasserführung als Hauptheizung
  • Schlafempore und Kinderzimmer können mittels 3-Wegeventile einzeln angesteuert werden.
  • Keine separate Umwälzpumpoe: Nutzung des "Standbymodus" der Binar, bei dem die Pumpe läuft aber die Heizung nicht heizt
Meine Fragen:
  • Habe ich einen Denkfehler im System
  • Ist das nicht alles zu kompliziert?? :ohmy:
  • Braucht es die Trennung des Plattenwärmetauscher (PWT) mittels Pumpe und elektr. 3-Wegeventil? Ich hatte Bedenken, dass man sich im Sommer unnötig den Koffer aufwärmt, wenn der PWT im Innenraum liegt und vom Kühlwasser durchströmt wird.
Nun die Skizze mit einem herzlichen Dank für jegliche Form von Input :ring:

Schöne Grüße aus Italien
Chris
Dateianhänge
Heizungskonzept V1.png


Benutzeravatar
lechrisl
infiziert
Beiträge: 42
Registriert: 2016-10-19 0:01:28
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#47 Beitrag von lechrisl » 2020-10-25 23:59:57

Hi Mardhin,

danke für deine Rückmeldung. Ich habe gesehen, dass du was geschrieben hattest, aber den Text noch nicht studieren können. Wieso hast du den gelöscht? Wollte ich mir eben durchlesen :-)

Freundliche Grüße
Chris

cruise-the-planet
Überholer
Beiträge: 281
Registriert: 2018-03-01 17:36:02

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#48 Beitrag von cruise-the-planet » 2020-10-26 1:32:59

Hallo Chris

Ich blicke ehrlich gesagt bei deiner Skizze nicht ganz durch. Ich sehe einen Haufen 3-Weg-Ventile. Warum genau? Wäre es da nicht einfacher einen herkömmlichen Heizkreisverteiler zu nehmen und damit jeden Kreis einzeln zu steuern?

Lg
Lukas

cruise-the-planet
Überholer
Beiträge: 281
Registriert: 2018-03-01 17:36:02

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#49 Beitrag von cruise-the-planet » 2020-10-26 1:34:40

Und: warum eine zweite Pumpe für die FBH?

Lg
Lukas

Benutzeravatar
Harty
Selbstlenker
Beiträge: 189
Registriert: 2012-12-27 16:52:08
Wohnort: im Wohnmobil

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#50 Beitrag von Harty » 2020-10-26 7:07:23

Hallo Chris,

du hast ein ungefähres Raumvolumen von 20 m/3, warum willst du alles einzeln regulieren?
Ich würde unterscheiden/regulieren zwischen Sommer- und Winterbetrieb und Fußbodenheizung.
Im Sommer nur Wasserboiler und im Winter zusätzlich die Heizung.
Die Anmerkungen im Einzelenen:
  1. viel zu viele Ventile,
  2. der Wärmetauscher für die Motorwärme gehört in die Nähe des Motors,
  3. die Umwälzpumpe gehört dann in den Sekundärkreis,
  4. alle Konvektoren und den Handtuchtrockner in Reihe angeschlossen,
  5. Die Fußbodenheizung braucht sehr lange. Warum separat?
  6. Steuerung über einen Heizkreisverteiler,
  7. 15 Liter WW-Boiler? Ich habe für 2 Personen einen 25 Liter WW-Boiler und den finden wir in dieser Größe optimal
Meine Erfahrungen: Ich habe meine Thermostatventile noch nie runtergeregelt. Habe allerdings ein Heizkreisverteiler verbaut, aber hauptsächlich um die Heizungen für Wohnraum, Kofferraum (Wassertanks) und Warmwasserboiler separat zu steuern.
Wichtig für mich war auch ein programmierfähiges Bedienteil, damit früh morgens automatisch die Heizung startet.
Grüße, Harty
z.Zt. mit dem Steyr 12M18 in Australien

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16752
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#51 Beitrag von Wilmaaa » 2020-10-26 7:44:27

lechrisl hat geschrieben:
2020-10-25 23:59:57
Hi Mardhin,

danke für deine Rückmeldung. Ich habe gesehen, dass du was geschrieben hattest, aber den Text noch nicht studieren können. Wieso hast du den gelöscht? Wollte ich mir eben durchlesen :-)

Freundliche Grüße
Chris
Da hat wohl jemand den Sinn der Editierfunktion missverstanden.
Mardhin hat geschrieben:
2020-10-25 11:20:36
erledigt
Ich erinnere mich ebenfalls an einen längeren Text (und habe kein Problem dabei gesehen). Dass da jetzt wieder etwas "erledigt" sein soll, erschließt sich mir nicht so recht.

Aber weg ist weg.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Mardhin

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#52 Beitrag von Mardhin » 2020-10-26 10:46:42

Hy Wilma,
nein ich habe nur lediglich keinen Sinn darin gesehen hier eine Diskussion zu führen, wenn dies bereits an andere Stelle (FB) rege statt findet.
Daher war es für mich erledigt.

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16752
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#53 Beitrag von Wilmaaa » 2020-10-26 10:52:04

Das hier ist nicht FB... :spassbremse:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
lechrisl
infiziert
Beiträge: 42
Registriert: 2016-10-19 0:01:28
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#54 Beitrag von lechrisl » 2020-10-26 12:58:56

Guten Tag zusammen,

danke für die weiteren Anregungen. Zunächst das leidige Thema FB und einen kleinen offtopic...
Mardhin hat geschrieben:
2020-10-26 10:46:42
nein ich habe nur lediglich keinen Sinn darin gesehen hier eine Diskussion zu führen, wenn dies bereits an andere Stelle (FB) rege statt findet.
Daher war es für mich erledigt.
Meine Frau hat vorgeschlagen eine Diskussion in FB zu starten das ich selbst nicht nutze. Ich war erst dagegen weil ich es so halte, dass Antworten in einem Forum mMn etwas überlegter formuliert werden als eine Antwort oder Post bei FB. Vorteil ist, man erreicht scheinbar mehr Menschen. Dass du dann gleich deine formulierte Rückmeldung löscht finde ich sehr schade, denn ich und auch evtl. weitere Interessierte können nun nichts mehr damit anfangen. FB ist viel kurzlebiger, kein Mensch wird dort was suchen, nachlesen oder fragen. Das soll jetzt aber Wurscht sein, denn ich und vermutlich der interessierte Leser zum Thema Heizungen hat keine Lust über die Vor- und Nachteile von FB zu lesen. Hast du den selben Text in FB gepostet? Könnte ich mir evtl. dort noch durchlesen?

Nun zur Heizung:

Bitte seht es mir nach, wenn ich hier im falschen Thread bin. Es gibt viele Themen dazu, aber keines behandelt so richtig den Aufbau einer WW Heizung im Fahrzeug (dieses ja auch nicht konkret sondern nur am Rande). Vielleicht ist es an der Zeit einen Thread zu haben, in dem alles gesammelt wird? Was meint ihr?
cruise-the-planet hat geschrieben:
2020-10-26 1:32:59
Ich sehe einen Haufen 3-Weg-Ventile. Warum genau? Wäre es da nicht einfacher einen herkömmlichen Heizkreisverteiler zu nehmen und damit jeden Kreis einzeln zu steuern?
Jo, das Prinzip des Heizungsverteilers war mir bisher nicht bekannt, ich werde die Skizze anpassen und das Prinzip von Brezzi etwas genauer anschauen. Scheint eine gute Lösung zu sein, da er auch einen "RTL" verbaut hat, was scheinbar den Rücklauf über die Temperatur regelt (erste Recherche dazu...liest du noch mit Brezzi?). Somit auch zu deinem letzten Punkt...
cruise-the-planet hat geschrieben:
2020-10-26 1:34:40
Und: warum eine zweite Pumpe für die FBH?
... damit die FBH sich "selbst" steuert und nicht zu heiß wird. Habe an anderer Stelle im Forum gelesen, dass man nicht mehr ohne Schuhe laufen kann, wenn diese ungeregelt ist. Das ist natürlich nicht mehr so cool (ich denke an den heißen Strand in Portugal im Sommer, wo man sich die Füße verbrennt wenn man zum Wasser will :ohmy: )
Harty hat geschrieben:
2020-10-26 7:07:23
du hast ein ungefähres Raumvolumen von 20 m/3, warum willst du alles einzeln regulieren?

aus mangelnder Erfahrung :-) Ich denke man braucht im Bett eine andere Temperatur als im Wohnzimmer. Wir haben 3,5 "Räume" im Koffer: Wohnzimmer/Küche, Bad, Schlafbereich (oben Erwachsene, unten Kinder). Wäre uncool wenn einer im Wohnzimmer noch arbeitet oder liest und dabei frieren muss weil der andere im Bett schwitzt. Das war mein Hintergedanke.
Harty hat geschrieben:
2020-10-26 7:07:23
Die Anmerkungen im Einzelnen:
  1. viel zu viele Ventile
  2. der Wärmetauscher für die Motorwärme gehört in die Nähe des Motors,
  3. die Umwälzpumpe gehört dann in den Sekundärkreis,
  4. alle Konvektoren und den Handtuchtrockner in Reihe angeschlossen,
  5. Die Fußbodenheizung braucht sehr lange. Warum separat?
  6. Steuerung über einen Heizkreisverteiler,
  7. 15 Liter WW-Boiler? Ich habe für 2 Personen einen 25 Liter WW-Boiler und den finden wir in dieser Größe optimal
  1. jo, wird durch den Heizungsverteiler ersetzt
  2. ich hätte den im Koffer untergebracht, somit wären die Leitungen mit dem kostbar aufgewärmten Wasser kürzer. Die Motorabwärme ist eh vorhanden, da wären mir die 1,5m egal...oder lieg ich da falsch?
  3. dann kann ich aber den Motor nicht mit der Heizung vorwärmen (sicher nicht oft im Betrieb, da wir mehr darin leben werden)
  4. wegen der Überhitzung des Bodens, siehe oben
  5. check
  6. ok, gut zu wissen, gerade weil die Kinder ja auch noch größer werden :eek: könnte das hilfreich sein, jetzt schon mal ein paar Reserven zu haben :angel:
Harty hat geschrieben:
2020-10-26 7:07:23
Wichtig für mich war auch ein programmierfähiges Bedienteil, damit früh morgens automatisch die Heizung startet.
Jep, gute Idee, ich setze eher darauf, dass im Winter die Heizung auf kleinster Stufe durchläuft. Vermutlich eher Wunschkonzert, da werden u.U. die min 0,5 kW des Glembring auch zu viel des guten sein...Wir haben aber die Heizung noch nicht final ausgewählt. Alle Höhenfähige Wasserheizungen sind im Bereich 10kW (z.B M10 und M12)...das halte ich für viel zu viel...Die Flow 5D (ex Binar) hat max 5kW und kommt mittlerweile mit dem OLED Display das programmierbar ist.

Vielleicht wird es doch einen Holz- und Feststoffofen aus dem Yachtbereich mit Wärmetauscher...z.B. den Hamlet Hardy...der hat dann 4kW

Noch zwei Fragen bei all den verschiedenen Konzepten/Ideen:

Habt ihr ein zwei-Leitungs Kreislauf (Vor- und Rücklauf separat, oder thermische Trennung wohl auch genannt ??)
Was ist wenn man haushaltsübliche Konvektoren verbaut. Könnten wohl günstig sein aber benötigen wohl den separaten Vor- und Rücklauf....Gibts da Erfahrungen? Von Olymp glaub ich gibts auch welche in Alu...

Danke euch und einen guten Wochenstart.
Chris

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 13010
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#55 Beitrag von Pirx » 2020-10-26 13:05:49

lechrisl hat geschrieben:
2020-10-26 12:58:56
Harty hat geschrieben:
2020-10-26 7:07:23
du hast ein ungefähres Raumvolumen von 20 m/3, warum willst du alles einzeln regulieren?

aus mangelnder Erfahrung :-) Ich denke man braucht im Bett eine andere Temperatur als im Wohnzimmer. Wir haben 3,5 "Räume" im Koffer: Wohnzimmer/Küche, Bad, Schlafbereich (oben Erwachsene, unten Kinder). Wäre uncool wenn einer im Wohnzimmer noch arbeitet oder liest und dabei frieren muss weil der andere im Bett schwitzt. Das war mein Hintergedanke.
Ich glaube nicht, daß Du auf 10 Quadratmetern mehrere Zonen verschiedener Temperatur erreichen kannst. Es sei denn, Du hast Zwischentüren, die dann auch konsequent geschlossen werden?

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Der Initiator
Schrauber
Beiträge: 362
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#56 Beitrag von Der Initiator » 2020-10-26 13:18:34

Ich hatte für 25 m² Fußbodenheizung und zwei Radiatoren, alles in einem Kreis über einen Heizkreisverteiler. Pumpe nur in der Standheizung. Ich hatte nie Probleme mit zu hohen Temperaturen in der FBH.

Edit: Ich hatte Radiatoren, keine Konvektoren.
Zuletzt geändert von Der Initiator am 2020-10-26 19:45:21, insgesamt 1-mal geändert.
Es ist nie gut, mit den Händen in den Hosentaschen auf dem Hof zu stehen, wenn die Frau vorbeikommt...

Benutzeravatar
lechrisl
infiziert
Beiträge: 42
Registriert: 2016-10-19 0:01:28
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#57 Beitrag von lechrisl » 2020-10-26 13:19:33

Pirx hat geschrieben:
2020-10-26 13:05:49
Es sei denn, Du hast Zwischentüren, die dann auch konsequent geschlossen werden?

Pirx
Moin Pirx,

doch, wir wollen eine Gewissen Raumtrennung (primär Licht und zumindest im Ansatz geräuschtechnisch). Derzeit ist es so, wenn der Sohneman schläft (gegen 20:00-2030), können wir uns nur noch im freien oder im oberen Bett liegend aufhalten...Das nervt. Einer der Hauptgründe warum wir nun doch einen LKW bauen und nicht im bus bleiben.

Grüße
Chris

Benutzeravatar
Harty
Selbstlenker
Beiträge: 189
Registriert: 2012-12-27 16:52:08
Wohnort: im Wohnmobil

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#58 Beitrag von Harty » 2020-10-26 13:39:43

lechrisl hat geschrieben:
2020-10-26 12:58:56
Noch zwei Fragen bei all den verschiedenen Konzepten/Ideen:

Habt ihr ein zwei-Leitungs Kreislauf (Vor- und Rücklauf separat, oder thermische Trennung wohl auch genannt ??)
Was ist wenn man haushaltsübliche Konvektoren verbaut. Könnten wohl günstig sein aber benötigen wohl den separaten Vor- und Rücklauf....Gibts da Erfahrungen? Von Olymp glaub ich gibts auch welche in Alu...
Ich habe keine Konvektoren, dafür normale WW-Heizkörper mit getrenntem Vor- und Rücklauf. Werde ich auf Einleitersystem ändern. Die Webasto-Dieselheizung werdet die Rücklauftemperatur aus. Da der erste Heizkörper relativ nahe an der Webasto sitzt, ist logischerweise die Rücklauftemperatur schon sehr hoch und die Webasto regelt zu schnell runter.
Grüße, Harty
z.Zt. mit dem Steyr 12M18 in Australien

Benutzeravatar
Harty
Selbstlenker
Beiträge: 189
Registriert: 2012-12-27 16:52:08
Wohnort: im Wohnmobil

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#59 Beitrag von Harty » 2020-10-26 13:39:43

Edit: doppelt
Zuletzt geändert von Harty am 2020-10-26 13:49:06, insgesamt 4-mal geändert.
Grüße, Harty
z.Zt. mit dem Steyr 12M18 in Australien

Benutzeravatar
lechrisl
infiziert
Beiträge: 42
Registriert: 2016-10-19 0:01:28
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: WW Heizung, Anzahl und Größe Heizkörper/Konvektor?

#60 Beitrag von lechrisl » 2020-10-26 15:44:06

Der Initiator hat geschrieben:
2020-10-26 13:18:34
Ich hatte für 25 m² Fußbodenheizung und zwei Konvektoren, alles in einem Kreis über einen Heizkreisverteiler. Pumpe nur in der Standheizung. Ich hatte nie Probleme mit zu hohen Temperaturen in der FBH.
Darf ich fragen welche Heizquelle du verwendest und ob du die Durchflussmenge am Verteiler auch bewusst eingestellt hast? Vielleicht reicht das ja dann um die Temperatur gering zu halten.
Harty hat geschrieben:
2020-10-26 13:39:43
Ich habe keine Konvektoren, dafür normale WW-Heizkörper mit getrenntem Vor- und Rücklauf. Werde ich auf Einleitersystem ändern. Die Webasto-Dieselheizung werdet die Rücklauftemperatur aus. Da der erste Heizkörper relativ nahe an der Webasto sitzt, ist logischerweise die Rücklauftemperatur schon sehr hoch und die Webasto regelt zu schnell runter.
Oh, das ist Interessant....heißt du hast keine Rücklaufleitung die einmal "rumgeht" sondern jeder Heizkörper führt seinen Rücklauf zurück zur Pumpe (über t-Stücke dann...)? Könnte vielleicht das Problem gewesen sein? Waren die Heizkörper mit Thermostaten bestückt?

Antworten