Holzkoffer NICHT als Ladung sondern mit TÜV-Segen?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Pedda
neues Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 2018-11-03 20:41:20

Holzkoffer NICHT als Ladung sondern mit TÜV-Segen?

#1 Beitrag von Pedda » 2019-04-29 23:38:13

Moin zusammen,

mich würde interessieren, ob jemand von der Holzkoffer-Eigenbau-Fraktion diesen NICHT als Ladung fährt sondern mit Womo-Zulassung. Wenn der anständig gebaut ist, denke ich dürfte dem TÜV-Segen doch nichts im Wege stehen oder? Klassische Weißware sollte doch bei weitem weniger stabil sein und ist teils sogar ähnlich aufgebaut oder wie sieht der TÜV das? Natürlich muss jeder Einzelfall mit dem Sachverständigen abgesprochen werden, ich wollte nur erst mal Eure Erfahrungen hören.
Hierbei würde mich auch interessieren, ob es einen Unterschied zwischen Aufbauten aus Plattenmaterial (z.B. Siebdruck) und Massivholz-Brettern (wie bei Zirkuswägen) gibt.

Vielen Dank für Eure Infos,
viele Grüße
Peter

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 781
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Holzkoffer NICHT als Ladung sondern mit TÜV-Segen?

#2 Beitrag von Enzo » 2019-04-30 12:07:53

Moin,
nicht als Womo sondern LKW geschl. Kasten.
Gruß Jens

Benutzeravatar
el Capitán
Selbstlenker
Beiträge: 171
Registriert: 2009-07-03 17:27:36
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Holzkoffer NICHT als Ladung sondern mit TÜV-Segen?

#3 Beitrag von el Capitán » 2019-05-01 13:07:14

Hallo Peter,

ich bin zum TÜV gegangen, habe Fotos gezeigt und gesagt: das möchte ich gerne als Womo zulassen. Der Prüfer sagte: ok, dann komm vorbei. Ich kam, er prüfte, und ich bekam meine Zulassung.

Beste Grüße,
Lew
Letzte Ausfahrt: von 10/2016 bis 06/2018 unterwegs in Europa und Asien.

Benutzeravatar
Frank H
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2006-10-16 9:08:38
Wohnort: 49324 Melle
Kontaktdaten:

Re: Holzkoffer NICHT als Ladung sondern mit TÜV-Segen?

#4 Beitrag von Frank H » 2019-05-01 21:17:29

Ich denke auch, dass die Bauweise kein Ausschlußkriterium bei der Zulassung ist, solange der Koffer ordentlich gebaut ist.
Aus der professionelleren Ecke ein Beispiel:
Bumo z.B. hat einen Koffer aus Lärchenholz in stülpschalungsweise verkleidet.
Sicher muß das Grundgerüst hierfür durchdacht sein.

Selbstgebaute "Holzkoffer" in Siebdruckbauweise gibt es hier im Forum ja mehrere...

Also, es geht.

Frank

Pedda
neues Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 2018-11-03 20:41:20

Re: Holzkoffer NICHT als Ladung sondern mit TÜV-Segen?

#5 Beitrag von Pedda » 2019-05-02 4:39:30

Herzlichen Dank für die Infos zusammen!
Das hört sich gut an.

Müssen eigentlich Fenster in einem als Womo zugelassenen Koffer ein E-Prüftzeichen haben auch wenn dort keine Personen mit fahren also keine Sitzplätze eingetragen sind?

Viele Grüße
Peter

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5684
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Re: Holzkoffer NICHT als Ladung sondern mit TÜV-Segen?

#6 Beitrag von Kami » 2019-05-02 6:19:54

ja, müssen sie. aber auch bei einem LKW.
Gruss
Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Pedda
neues Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 2018-11-03 20:41:20

Re: Holzkoffer NICHT als Ladung sondern mit TÜV-Segen?

#7 Beitrag von Pedda » 2019-05-02 6:28:37

Alles klar, herzlichen Dank!

Beste Grüße

Benutzeravatar
SimonB
Schlammschipper
Beiträge: 426
Registriert: 2011-02-14 18:02:58
Wohnort: Hamburg / im Laster

Re: Holzkoffer NICHT als Ladung sondern mit TÜV-Segen?

#8 Beitrag von SimonB » 2019-05-02 13:17:37

Moin,

ich selbst hab' die Info nur aus Forumswissen, aber ab 2m Höhe braucht's (angeblich) kein Prüfzeichen.

Gruß
Simon
"flohzüchtende anarchisch orientierte minderheit, wohnend wie ein krebsgeschwür."

DanielD
LKW-Fotografierer
Beiträge: 113
Registriert: 2017-01-13 14:55:35
Wohnort: 88339
Kontaktdaten:

Re: Holzkoffer NICHT als Ladung sondern mit TÜV-Segen?

#9 Beitrag von DanielD » 2019-05-02 13:23:59

An einem Bauwagen von vor 20Jahren für den PKW konnte ich die alten Glasfenster lassen, weil während der Fahrt der Fensterladen verschlossen war.
Würd mal sagen : Prüferabhängig......
Gruß Daniel

Pedda
neues Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 2018-11-03 20:41:20

Re: Holzkoffer NICHT als Ladung sondern mit TÜV-Segen?

#10 Beitrag von Pedda » 2019-05-02 21:07:58

Alles klar, Fensterläden und 2m behalte ich mal im Hinterkopf.
Ist mit Sicherheit stark Prüfer abhängig aber ein Versuch ist es wert.

Beste Grüße
Peter

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5684
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Re: Holzkoffer NICHT als Ladung sondern mit TÜV-Segen?

#11 Beitrag von Kami » 2019-05-02 23:34:02

isses ziemlich sicher.
Über 2m brauchts keine Mindestradien, die Bauartgenehmigungspflicht für Scheiben bleibt.
Gruss
Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Benutzeravatar
VWBusman
Überholer
Beiträge: 218
Registriert: 2008-11-03 21:39:29
Wohnort: Nordschwarzwald

Re: Holzkoffer NICHT als Ladung sondern mit TÜV-Segen?

#12 Beitrag von VWBusman » 2019-05-20 9:21:12

Hallo,

mein Aufbau ist aus Holz und selbst gebaut mit Womozulassung.
Ich habe vor Baubeginn mein Vorhaben mit einem TÜV-Prüfer durchgesprochen und er meinte dann das sei ok so wie ich das vor habe.
Nach beendetem Ausbau vorgefahren und abgenommen bekommen. Jetzt ist es ein Wohnmobil.

Gruß Christopher
Vario 816 mit Holzkoffer und Selbstausbau

baubude0
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 2010-01-14 19:34:49
Wohnort: 41541 Dormagen
Kontaktdaten:

Re: Holzkoffer NICHT als Ladung sondern mit TÜV-Segen?

#13 Beitrag von baubude0 » 2019-05-20 11:51:15

Habe das mal vor 20 Jahren versucht, wie ein alter Zirkuswagen zu bauen.
Keine Zulassung da Splittergutachten des Holzes fehlte, Gutachten sollte 30.000.-DM kosten. :eek:
Alles eingestampft. :(
Wer kann fährt NEOPLAN

Antworten