Thermostat für Grauwassertank

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
brezzi
Überholer
Beiträge: 258
Registriert: 2017-06-28 21:24:46

Thermostat für Grauwassertank

#1 Beitrag von brezzi » 2019-03-20 18:43:05

Da mein Grauwassertank außen montiert wird, werde ich einfach vom WW Kreis eine Leitung anzapfen und durch den Tank führen, jedoch will ich nicht das dafür mehr Energie als nötig verbrannt wird. Daher dachte ich an ein Thermostat das auf 5°C eingestellt ist und somit verhindert das das Abwasser zuwarm wird. Würde dann den Fühler in dan Tank schrauben und das Ventil entweder in der Kabine verbauen oder wenn möglich gleich draußen da es somit nicht extra durch den Boden geführt werden muss. Bis jetzt habe ich nur verstellbare Thermostate mit Fernfühler gefunden, gibt es da nichts einfacheres ? Muss ja nicht verstellbar sein.

Dachte an sowas in etwa, jedoch mit Schaltschwelle 5°C und nicht 100°C

Wie habt ihr das gelöst ? Denke ich einfach nur zu kompliziert?
Gruß Brezzi

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2191
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: Thermostat für Grauwassertank

#2 Beitrag von urologe » 2019-03-22 19:24:10

Für einen unglücklicherweise ! außen liegenden Frischwassertank laß ich mir das noch eingehen , aber einen Grauwassertank zu mehr als 50% sinnlos zu beheizen ?
da macht eine elektrische Bedarfsheizung m.E. mehr Sinn . Ich habe weder noch ,
und auch im Winter keine Probleme mit langsam auffrierenden Grauwasserständen bei 180l Kapazität gehabt. Bei permanenter Bewohnung ist der Außentank per se keine gute Idee .
Im Zweifelsfall wenigstens gut gegen Kälte abschirmen , auch und ganz besonders den metallenen Auslaß .
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 2886
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Thermostat für Grauwassertank

#3 Beitrag von laforcetranquille » 2019-03-22 22:05:11

Ich weiss nicht ob dein Tank schon fertig ist, .... wenn nicht ein Tipp wie es bei mit geloest ist.
Tank in Kiste verbauen die Innen mit Hartschaumplatten ausgekleidet ist oder gleich Hartschaum GFK Plattrn nehmen und Heizungsroghe durchfueren die in einem serparaten Kreislauf geschaltet sind und abgetrennt werden koennen.
Selbst bei einer Nacht von -15 habe ich nicht durchheizen muessen. Die Isolierung haelt schon recht lange die Waerme.
Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

chevyuser
Überholer
Beiträge: 230
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Thermostat für Grauwassertank

#4 Beitrag von chevyuser » 2019-03-24 19:45:05

ich hatte die Idee ja schonmal geschrieben:
Warum nicht den Auspuff der Dieselstandheizung duch ein Rohr legen das durch den Tank geht? Die läuft immer und heizt das dann. Auf der Berghütte haben wir noch Salz zum Frostschutz benutzt. Das geht sicherlich am Tank auch.

Benutzeravatar
Walöter
abgefahren
Beiträge: 1083
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

Re: Thermostat für Grauwassertank

#5 Beitrag von Walöter » 2019-03-24 21:04:41

Hallo,

ich hatte divers Probleme mit dem Durchfrieren meiner beiden außen liegenden Grauwassertanks, trotz Isolieren sind die immer wieder bei -15° eingefroren. Deshalb habe ich durch beide Tanks ein Rohr der WW-Heizung gelegt. Das ist ein Abzweig den ich mittels Hahn auf und zu machen kann. Wenn es richtig kalt ist beheize ich die Tanks. Falls sie mal einfrieren, weil ich vergessen habe den Abzweig zu öffnen, sind die Tanks binnen kurzer Zeit aufgetaut. Mit Thermostat würde ich da nicht rumspielen: Viel zu kompliziert, und für was?

Walter
Auffi, huift ja nix!

Antworten