TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
DAFvader
LKW-Fotografierer
Beiträge: 137
Registriert: 2014-06-14 20:31:15
Wohnort: Hannover

TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#1 Beitrag von DAFvader » 2019-03-14 2:15:25

So Leute, nach dem der Markt für Diesel Standheizungen jahrelang durch die Monopolisten Eberpächer und Webasto besetzt war kommt anscheinend gerade etwas Bewegung in die Sache rein.
Bis vor einer halben Stunde war ich immer noch ohne Standheizung und mit meist kaltem Aufbau unter dem Hintern, jetzt hab ich blind (und ohne Nachdenken) über Amazon eine:

-- TABODD Diesel Standheizung, 24 Volt, 5KW, mit Farbdisplay, das ganze in peppigem rot, Artikelnummer B07H26XHBT --

gekauft. Vom namenhaften Händler "Kingtop-1688" aus dem schönen Si Chuan, China.

Also, das Thema ich + Standheizung ist eine ganz leidvolle Geschichte. Die Geräte der beiden Monopolisten waren mir immer zu teuer. Dann hatte ich zwischendurch eine Planar gekauft, aber von denen kann ich euch nur dringend abraten. Zu laut, man macht kein Auge zu, die Pumpe war zusätzlich am klackern und die Bedienung war völlig unmöglich. Liegt mit zwei Betriebsstunden halb verpackt im Keller.

Aber das soll sich ja nun alles zum besseren wenden, was es sicherlich auch ganz bestimmt tun wird. Diesmal mit TABODD. Der Preis ist ja geradezu sagenhaft.

Frage: hat schon jemand Erfahrung mit diesem Gerät gemacht ?
LG chris
DAF T244 | 6-Gang Getriebe | 300 Liter Tank | hier fahren Heldenmut und Diesel aus Iran

casparmuc
Selbstlenker
Beiträge: 158
Registriert: 2013-11-29 0:25:50

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#2 Beitrag von casparmuc » 2019-03-14 2:50:36

Also wenn ich mir die Bilder so anschaue sieht die wie jede andere Standheizung aus. Turbine drinn und eine "klackernde" Dieselpumpe.
Damit es leise wird fehlen die Schalldämpfer! Aber der Preis ist tatsächlich unschlagbar. Ich bin auf deine Erfahrungswerte gespannt.
Gruß
Rafael

Benutzeravatar
DAFvader
LKW-Fotografierer
Beiträge: 137
Registriert: 2014-06-14 20:31:15
Wohnort: Hannover

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#3 Beitrag von DAFvader » 2019-03-14 2:57:01

Ist bezüglich der klackernden Dieselpumpe eigentlich schon was besseres erfunden worden ? Dann könnte man gleich von Anfang an was gescheites einbauen und wenigstens den Punkt verbessern.
Wenn die Anlage da ist, würd ich auch gleich Mal schauen, welche Glühkerze das ist und ob man sich von denen drei, vier hinlegt / mitführt.
LG chris
DAF T244 | 6-Gang Getriebe | 300 Liter Tank | hier fahren Heldenmut und Diesel aus Iran

mitchel
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2017-06-05 9:58:04

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#4 Beitrag von mitchel » 2019-03-14 9:00:54

Schau einmal im Nachbarforum www....box.de.
Da gibt es einen mehrseitigen Thread zu den Chinakrachern

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3839
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#5 Beitrag von meggmann » 2019-03-14 10:50:39

Hallo,

ich weiß ja nicht wie es anderen geht aber Hinweise auf „lies mal hier oder dort“ und im Fratzenbuch steht auch noch was finde ich hinderlich. Ich will ja hier lesen.

Glaube nicht das die Chinaheizung grundsätzlich anders ist (sein kann) wie Planar, Webasto und Co. Luft bewegen = Lüfter = Geräusch, Diesel Dosierpumpe = Klack, Klack, Klack...

Was anders ist ist die fehlende Zulassung für den Einbau in Fahrzeuge (oder hat sich das inzwischen geändert). Also so eine richtige nicht so ein CE Aufkleber den jeder drauf macht.

Meine Planar 44D „produziert“ bei meiner Einbausituation 33 dBA, gemessen an meinem Schlafplatz. Das Klacken höre ich nicht weil entkoppelt und weit genug weg. Das würde mich auch nerven. Für mich ist das ok und ich habe einen recht leichten Schlaf. Allerdings betreibe ich die nur mit Frischluft - was den Schallpegel im inneren senkt (und die Luftfeuchtigkeit, mag keinen Miefquirl - dafür brauch ich bestimmt etwas Diesel mehr, was mit aber egal ist).

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

visual
Kampfschrauber
Beiträge: 550
Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Wohnort: Hückeswagen

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#6 Beitrag von visual » 2019-03-14 11:38:19

dann die kleine Zusammenfassung zu den China-Dingern:

Die Laufen.
Sind innerlich wohl nachbauten von Webasto/Eberspächer.
Gab hier und da ein paar Wehwehchen (Nach 2 Wochen 24/7 Dauerlast um die Werkstatt zu heizen ist eine wohl verrust, allerdings kann man bei den Teilen die Fördermenge einstellen - vermutlich war es nur zu hoch eingestellt)

Für den Preis waren imho alle soweit zu frieden.

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15616
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#7 Beitrag von Wilmaaa » 2019-03-14 11:49:18

mitchel hat geschrieben:
2019-03-14 9:00:54
Schau einmal im Nachbarforum www....box.de.
Keksbox? Schraubenkiste? Besteckschublade?

Links zu anderen Foren sind nicht verboten. Links zu Datensammelmaschinen wie FB könnt Ihr natürlich auch setzen, das kann aber zu :spassbremse: Kommentaren führen ;)

Aber das Forum lebt natürlich davon, dass die hier gestellten Fragen hier beantwortet und diskutiert werden, denn dafür stellen wir ja den Raum zur Verfügung. Wenn jemand zu Besuch kommt und jedes Mal sagt, dass das Sofa bei den Nachbarn ja viel gemütlicher sei, aber... siehe oben. :spassbremse:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

mitchel
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2017-06-05 9:58:04

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#8 Beitrag von mitchel » 2019-03-14 14:14:53

War ja nur ein nett gemeinter Tipp, da sich dort einige Leute mit so einem Chinakracher tummeln und hier ehr nicht und Rad neu erfinden ist ja nicht notwendig.

Hier der Link (war mir nicht sicher, dass der gepostet werden darf)
https://www.womobox.de/phpBB2/viewtopic.php?f=39&t=9602

Visual hat ja bereits die Kurzzusammenfassung geschrieben

Benutzeravatar
DAFvader
LKW-Fotografierer
Beiträge: 137
Registriert: 2014-06-14 20:31:15
Wohnort: Hannover

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#9 Beitrag von DAFvader » 2019-03-14 14:14:55

Im Motor-Talk Forum wurde zuletzt 2017 die 12 Volt Variante besprochen.

Dem Vernehmen nach funktioniert das wohl soweit, aber die vogelige Bedienung nervt die Leute da auch.
LG chris
DAF T244 | 6-Gang Getriebe | 300 Liter Tank | hier fahren Heldenmut und Diesel aus Iran

Benutzeravatar
DAFvader
LKW-Fotografierer
Beiträge: 137
Registriert: 2014-06-14 20:31:15
Wohnort: Hannover

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#10 Beitrag von DAFvader » 2019-03-15 21:29:38

So der China Wärmeblaster ist an Land.
chinablaster1.jpg
Schreiendes Rot, aber mit einer ziemlich modern anmutenden Fernbedienung und (nicht im Bild) 10L Tank. Wegen der Pumpe läuft eine Anfrage an tigerexped, die eine wohl sehr leise Pumpe vertreiben. Ich würde dann gleich so ein Modell verbauen.

Der Plan wäre, das Teil in einer aussen an der Kabine befindlichen Box unterzubringen. Falls da jemand einen Tip für eine spritzwasserdichte Box hat, am besten wohl Alu, dann hier rein. Ich hab hinten ca 60 x 60 cm Platz, mehr als 20 bis 30 cm sollte sie nicht rausragen. War heut in zwei Baumärkten, das war natürlich nix. Die Suche per Internet hat bislang auch nichts gescheites ergeben.
LG chris
DAF T244 | 6-Gang Getriebe | 300 Liter Tank | hier fahren Heldenmut und Diesel aus Iran

Benutzeravatar
Garfield
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4993
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#11 Beitrag von Garfield » 2019-03-16 6:46:40

Nur mal so aus neugierde , was ist an Papieren dabei ? Hat die eine Zulassung , ist die überhaupt legal bei uns zu betreiben ?

Garfield

Benutzeravatar
wo_wo
Schrauber
Beiträge: 371
Registriert: 2016-09-12 19:19:24
Wohnort: Allgäu

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#12 Beitrag von wo_wo » 2019-03-16 10:27:27

ich hab mir auch so ei oder ähnliches rotes Teil gekauft, Kostenpunkt 190€, allerdings komplett als portable Kiste mit 5L Tank oben drauf. Ich benutze sie um meine Baustelle zu beheizen. Das macht sie sehr gut, aber gefühlsmäßig ist sie lauter und braucht mehr Sprit als meine Planar. Wenn si die Baustelle durchhält hat sie sich gelohnt. Bedienungsanleitung war jedoch keine dabei

Gruß aus dem Allgäu
Wolfgang

visual
Kampfschrauber
Beiträge: 550
Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Wohnort: Hückeswagen

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#13 Beitrag von visual » 2019-03-16 10:44:19

Garfield hat geschrieben:
2019-03-16 6:46:40
Nur mal so aus neugierde , was ist an Papieren dabei ? Hat die eine Zulassung , ist die überhaupt legal bei uns zu betreiben ?

Garfield
IMHO
Ein CE Zeichen (steht da aber wohl für China Export) und sonst nix.
Also nein wirklich legal sind die hier nicht.

Benutzeravatar
DAFvader
LKW-Fotografierer
Beiträge: 137
Registriert: 2014-06-14 20:31:15
Wohnort: Hannover

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#14 Beitrag von DAFvader » 2019-03-16 14:26:24

Steht CE dran. Ausserdem bin ich LKW mit Ladung und kein Wohnmobil.

Also, für irgend welche Eintragungs / Behörden-Bewilligungs-Schreiben / TüV-Zulassungen könnt ihr dann ja gerne Mal einen eigenen Thread aufmachen. Ich will in 2 Wochen in den Iran, nicht frieren, und davon abgesehen liegen noch jede Menge andere Steine im Weg. Ich bin nicht jemand, der jahrelang an seinem Fahrzeug herumbastelt. Um immer auf die nächste natürlich sehr hochwertige / in allen offroad Zeitungen getestete Sache zu sparen - und letztendlich nie loszukommen.

Aber um auf das Thema zurück zu kommen: ich fände eine Montage aussen am Shelter am besten.
LG chris
DAF T244 | 6-Gang Getriebe | 300 Liter Tank | hier fahren Heldenmut und Diesel aus Iran

Benutzeravatar
Garfield
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4993
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#15 Beitrag von Garfield » 2019-03-16 18:18:13

Wenn du die Heizung außen montierst brauchst Du höchst wahrscheinlich einen externen Temperaturfühler sonst wird die Außentemperatur her genommen und nicht die im Shelter . Obs das für die Heizung gibt ?

Gogomobil
Selbstlenker
Beiträge: 197
Registriert: 2018-07-20 13:06:49

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#16 Beitrag von Gogomobil » 2019-03-16 18:55:50

Externer Temperaturfühler ist da schon dran, das Ding sitzt zumindest in meiner roten Kommunistenbox im Bedienpanel und damit wohl hoffentlich immer im Inneren der Kabine :) Mein Teil ist einfach in ne Blechkiste eingepackt mit 5 l Tank und wird da hingestellt wos warm werden soll und bis jetzt tut es das auch für die ebenfalls 150 EUR bei 5 kW Leistung. Bedienungsanleitung ist schon gewöhnungsbedürftig wenn man alles beherrschen möchte, ich brauch nur ein/aus Temperatur und gut. Zumindest bis dahin ging das alles recht schnell aufzubauen und in Betrieb zu nehmen. Irgendein Zertifikat für die Brennerbuchse mit 5 Jahren bis zum nächsten Prüftermin ist auch dabei gewesen, ist egal, nen CO Wächter neben den Warmluftstutzen zeigt auch an falls es undicht werden sollte, macht dann 180 EUR insgesamt.

Gruß andi

Benutzeravatar
Saharagerd
Schlammschipper
Beiträge: 406
Registriert: 2006-10-03 13:06:27
Wohnort: jetzt in Cuxhaven

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#17 Beitrag von Saharagerd » 2019-03-16 19:37:12

Einbau in "Munitionsbehälter". So einen habe ich mal bei Ebay "geschossen" für genau diesen Zweck.. Anbau des "Wärmepusters" aussen an der Kabine. Es gibt da unendlich viele verschiedene, ein passender war dabei, alles natürlich wasserdicht. Nun fehlt mir nur noch der Heizer zum einbauen. Ich lese hier auch weiterhin mit und bin kurz vor der Entscheidung. Der nächste Chinakurs wird wohl bei der Volkshochschule gebucht werden müssen :D
Gerd
Die Welt ist wie ein großes Buch.....
...und wer nicht reist hat nur eine Seite davon gelesen

Benutzeravatar
Saharagerd
Schlammschipper
Beiträge: 406
Registriert: 2006-10-03 13:06:27
Wohnort: jetzt in Cuxhaven

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#18 Beitrag von Saharagerd » 2019-03-16 19:45:03

Hab mal eben, zum Test, "Munitionsbehälter" bei Ebay eingegeben. Da kommt nicht das richtige, besser ist "Munitionskiste", da ist auch viel aus Alu dabei
Gerd
Die Welt ist wie ein großes Buch.....
...und wer nicht reist hat nur eine Seite davon gelesen

Benutzeravatar
DAFvader
LKW-Fotografierer
Beiträge: 137
Registriert: 2014-06-14 20:31:15
Wohnort: Hannover

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#19 Beitrag von DAFvader » 2019-03-16 21:50:44

Soweit ich es gesehen hab, ist die Steuerung (und damit auch eine eventuelle Temperaturmessung) in dem kleinen Steuergerät und das hat man ja in der Kabine.

In wie weit das ganze System bei -25 Grad noch anspringt oder auf 5000 Metern ist natürlich noch eine ganz andere Frage. Die sich mir allerdings erst Mal nicht stellt.
LG chris
DAF T244 | 6-Gang Getriebe | 300 Liter Tank | hier fahren Heldenmut und Diesel aus Iran

casparmuc
Selbstlenker
Beiträge: 158
Registriert: 2013-11-29 0:25:50

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#20 Beitrag von casparmuc » 2019-03-17 0:45:45

ich habe eine webasto airtop 2000 st in einer Edelstahlbox unter dem Koffer. Kein Problem.
Und die Airtop sieht dem Chinagerät ähnlich. Wird nur Größer sein. Kannst eigentlich bedenklos unten drunter
bauen. Das Einzige ist halt, dass die Rohre dann recht früh einen starken Knick in den Koffer machen, was für den Luftstrom
nicht so gut sein soll. Mein Koffer wird warm, getestet bis -15 Grad. Ich zweige den Diesel von der Standheizungsleitung vom Führerhaus ab.
Die Pumpe sitzt entkopplet am Fahrzeugrahmen zwischen Führerhaus und Koffer. Ich höre die Innen nicht. Aber der Luftstrom ist schon laut.
Platz für einen Schalldämpfer habe ich leider nicht. Wenn du den einbauen kannst wird es wohl sehr erträglich.
Eine Sache ist wichtig. ICh habe die Standheizung mal 3 Monate durchlaufen lassen um den Koffer Frostfrei zu halten, dabei ist sie verrust.
Am Besten ist es wohl, sie immer unter Volllast laufen zu lassen. So mache ich das nun seit 3 Jahren und die Läuft und läuft...
Gruß
Rafael

Benutzeravatar
DAFvader
LKW-Fotografierer
Beiträge: 137
Registriert: 2014-06-14 20:31:15
Wohnort: Hannover

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#21 Beitrag von DAFvader » 2019-03-19 22:27:58

Also, das mit den Muni Kisten hat mich nicht überzeugt. Obwohl es schon witzig gewesen wäre hinten am LKW, eigentlich war der Tip gar nicht Mal so schlecht. Aber es paßte von den Abmessungen nie so ganz. Inzwischen war ein Bekannter da, der baut mir eine Box aus Edelstahl mit Zwischenboden. Das sollte dann die Anbringung vereinfachen, wobei ich für das bauen doppelt so viel ausgeben muss wie für die Heizung. Aber Edelstahl sollte dann sehr haltbar sein.

Für eine verbesserte Pumpe ruft tigerexped 80,- Euro auf, halb so viel wie für das komplette China Set - inklusive Pumpe. Sie waren bereits etwas pikiert und meinten: nur für unsere guten Planar geeignet.

Es wird Zeit, daß die Chinesen den Markt noch viel mehr aufrollen und einfach Mal überall neue Preise festlegen. Für meine soeben verbaute Filter Wasseraufbereitung hab ich auch viel zu viel ausgegeben, wie ich inzwischen weiss. Jeder versucht, sich an den vermeintlich reichen Campern mit ihren speziellen Wünschen eine goldene Nase zu verdienen. Am beliebtesten: die Besitzer von "100.000 Euro" Expeditionsmobilen. Mit denen ich anscheinend immer verwechselt werde, mit meinem preiswerten und sparsamen DAF T244. Ich meine, der kostet immer noch nur rund 25% von einem Unimog.
LG chris
DAF T244 | 6-Gang Getriebe | 300 Liter Tank | hier fahren Heldenmut und Diesel aus Iran

Petrov_kamensk
Überholer
Beiträge: 209
Registriert: 2015-09-14 7:28:09
Wohnort: Russland, Kamensk-Uralsky

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#22 Beitrag von Petrov_kamensk » 2019-03-20 8:21:38

Wenn keine Investitionen in die Entwicklung, das Debugging in die Massenproduktion und nur das Kopieren vorgenommen werden, sind Ihre Kosten gleich den Materialkosten. Dies ist das Geheimnis niedriger Preise.
Die Zerstörung von Konkurrenten durch einen niedrigen Preis führt nicht zu einem niedrigen Preis. Wenn keine Konkurrenten auftreten, wird der Preis gleich.
Aber die neuen Entwicklungen werden nicht sein.

arsude89
infiziert
Beiträge: 38
Registriert: 2018-10-26 18:54:28

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#23 Beitrag von arsude89 » 2019-03-20 8:30:48

Wenn die Karre abraucht oder der erste Todesfall wegen Kohlenmonoxidvergiftung auftaucht, weiß man warum Qualität kostet und Tüv und CE geprüft ist...

Hauptsache billig...

Benutzeravatar
DAFvader
LKW-Fotografierer
Beiträge: 137
Registriert: 2014-06-14 20:31:15
Wohnort: Hannover

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#24 Beitrag von DAFvader » 2019-03-20 11:02:29

Das ist alles richtig, aber die bisherigen Standheizungsmonopolisten hat das nicht daran gehindert, den gleichen Preis wie immer zu nehmen (mindestens 800 Euro) und keine wesentliche weiterentwicklung des Produkts vor zu nehmen.
LG chris
DAF T244 | 6-Gang Getriebe | 300 Liter Tank | hier fahren Heldenmut und Diesel aus Iran

visual
Kampfschrauber
Beiträge: 550
Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Wohnort: Hückeswagen

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#25 Beitrag von visual » 2019-03-20 11:55:23

jap und der Aufbau der China-Heizungen ist ja nahezu identisch mit den Großen Herstellern.
also sehe ich bei vernünftigem Einbau + CO Wächter da nicht wirklich eine gefahr.

Man könnte ja auch einen Wächter mit externem Sensor nehmen und den direkt den Ausgangszweig integrieren.

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 2788
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#26 Beitrag von Landei » 2019-03-20 12:14:20

Freue dich doch einfach, dass du schön billig gekauft hast.

Verschone uns aber bitte mit deinen Phantasien, dass zukünftig alles aus China kommen sollte, weil es dort ja viel günstiger produziert werden kann.
Wenn das Teil jetzt schon 10 Jahre störungsfrei gelaufen wäre, dann könnte ich zumindest deine Euphorie über das Produkt vielleicht noch teilen. Aber du hast scheinbar gerade erst den Karton aufgerissen (ist das 20min Unboxing Video schon hochgeladen?) und gehst schon davon aus, dass die Pumpe zu laut klackern wird, feierst dich aber trotzdem hier als checkender Sparfuchs :eek: .
Wenn die Anlage da ist, würd ich auch gleich Mal schauen, welche Glühkerze das ist und ob man sich von denen drei, vier hinlegt / mitführt.
In den 80ern hatte meine Eberspächer in der Ente noch eine Glühkerze. Mittlerweile kerzt da nix mehr, da sind zwei Stifte, zwischen denen es funkt und diese Stifte halten mehr als 10 Jahre.

Du bist wahrscheinlich auch abslolut gegen den Mindestlohn in Deutschland, ganz zu schweigen von den Stundenlöhnen, die bei Webasto , Eberspächer und ähnlichen Betrieben in Deutschland bezahlt werden. Betrieben wie der Verlinkte, dessen Hauptkunden laut Zeitungsartikel der chinesische Markt ist (haben die kein zerstörungsfreies Kopierverfahren???).

Das Gejammer um die verwaisten Innenstädte nimmt analog den Amazonkartons im Altpapier seit Jahren zu aber alle gockeln rum, wieder mal einen Schnapper gemacht zu haben.

Halte uns bitte auf dem Laufenden, was die Servicehotline in 10 Jahren so sagt, wenn das Teil mal zickt. Billig alle 3 Jahre neu kaufen wäre ja preislich ok. Aber bei einem Reisemobil investiert man ja viel in die Sicherheit, dass die Ausrüstung auch Jotwehdeh hält. Ohne funktionierende Standheizung hätte ich schon viele Urlaube abbrechen müssen bzw. wäre die Familie nach Hause geflogen und ich hätte alleine weiterfrieren können.

Meine Erfahrung mit einem deutschen Standheizungshersteller habe ich hier erwähnt. Die Heizung war übrigens nicht kaputt, ich war nur zu ungeduldig. Nach 10 Jahren Betrieb wurde der Brennervlies und Kleinteile erneuert.

Jochen

arsude89
infiziert
Beiträge: 38
Registriert: 2018-10-26 18:54:28

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#27 Beitrag von arsude89 » 2019-03-20 13:09:50

Landei hat geschrieben:
2019-03-20 12:14:20
Freue dich doch einfach, dass du schön billig gekauft hast.

Verschone uns aber bitte mit deinen Phantasien, dass zukünftig alles aus China kommen sollte, weil es dort ja viel günstiger produziert werden kann.
Wenn das Teil jetzt schon 10 Jahre störungsfrei gelaufen wäre, dann könnte ich zumindest deine Euphorie über das Produkt vielleicht noch teilen. Aber du hast scheinbar gerade erst den Karton aufgerissen (ist das 20min Unboxing Video schon hochgeladen?) und gehst schon davon aus, dass die Pumpe zu laut klackern wird, feierst dich aber trotzdem hier als checkender Sparfuchs :eek: .
Wenn die Anlage da ist, würd ich auch gleich Mal schauen, welche Glühkerze das ist und ob man sich von denen drei, vier hinlegt / mitführt.
In den 80ern hatte meine Eberspächer in der Ente noch eine Glühkerze. Mittlerweile kerzt da nix mehr, da sind zwei Stifte, zwischen denen es funkt und diese Stifte halten mehr als 10 Jahre.

Du bist wahrscheinlich auch abslolut gegen den Mindestlohn in Deutschland, ganz zu schweigen von den Stundenlöhnen, die bei Webasto , Eberspächer und ähnlichen Betrieben in Deutschland bezahlt werden. Betrieben wie der Verlinkte, dessen Hauptkunden laut Zeitungsartikel der chinesische Markt ist (haben die kein zerstörungsfreies Kopierverfahren???).

Das Gejammer um die verwaisten Innenstädte nimmt analog den Amazonkartons im Altpapier seit Jahren zu aber alle gockeln rum, wieder mal einen Schnapper gemacht zu haben.

Halte uns bitte auf dem Laufenden, was die Servicehotline in 10 Jahren so sagt, wenn das Teil mal zickt. Billig alle 3 Jahre neu kaufen wäre ja preislich ok. Aber bei einem Reisemobil investiert man ja viel in die Sicherheit, dass die Ausrüstung auch Jotwehdeh hält. Ohne funktionierende Standheizung hätte ich schon viele Urlaube abbrechen müssen bzw. wäre die Familie nach Hause geflogen und ich hätte alleine weiterfrieren können.

Meine Erfahrung mit einem deutschen Standheizungshersteller habe ich hier erwähnt. Die Heizung war übrigens nicht kaputt, ich war nur zu ungeduldig. Nach 10 Jahren Betrieb wurde der Brennervlies und Kleinteile erneuert.

Jochen
Vielen Dank Jochen!

Mehr als auf den Punkt gebracht!

Benutzeravatar
DAFvader
LKW-Fotografierer
Beiträge: 137
Registriert: 2014-06-14 20:31:15
Wohnort: Hannover

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#28 Beitrag von DAFvader » 2019-03-27 22:36:53

Hab heut den Edelstahlkasten bekommen, der kommt hinten an die Wohnkabine und soll die Heizung aufnehmen. Das sind aber noch ein paar Stunden, bis alle Durchbrüche drin sind ...

Mir ist ja ein besonders leiser Betrieb wichtig. Daher hab ich heute gedämmte Rohrleitungen bestellt. Dazu ein echt heisser Tip von mir: tippt bei eBay doch Mal "Telefonie Schalldämpfer" ein. Das sind dann genau diese
flexiblen Alu Warmluftröhren mit Innendämmung. Für den fabelfantastischen Chinaheizer ist 80mm richtig. Bei diversen in Deutschland ansässigen Händlern kostet 1 Meter gedämmtes Rohr um die 30,- Euro inklusive Versand.

Mit praktisch den gleichen Ding versorgen die "Outdoor und Vanlife" Shopbetreiber natürlich auch ihre Luxus 4x4 Camping Kunden. Nur daß es dort "Schlafgut Warmluftschalldämpfer" heißt, worauf man als Ausbauwilliger bei der Google Suche vermutlich eher kommt als auf den sperrigen Begriff "Telefonie Schalldämpfer".

Das ganze dann für 59,95 zzgl Versand. Das sind 100% Aufschlag für eigentlich das gleich Teil und es ist sogar kürzer und hat eine dünnere Dämmung.


umbauphase.jpg
LG chris
DAF T244 | 6-Gang Getriebe | 300 Liter Tank | hier fahren Heldenmut und Diesel aus Iran

Benutzeravatar
DAFvader
LKW-Fotografierer
Beiträge: 137
Registriert: 2014-06-14 20:31:15
Wohnort: Hannover

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#29 Beitrag von DAFvader » 2019-03-30 22:26:03

Heizung ist drin und läuft.
WP_20190330_17_39_37_Pro.jpg
Der erste Eindruck ist gut. Der Chinablaster paßt aber gerade Mal so in den Kasten, links und rechts jeweils 10 cm ist sehr knapp und ich mußte das Luftrohr
ziemlich quetschen. Das Gerät ist kleiner als die Planar 44D Heizung, also, die größere Planar hätte ich auf gar keinen Fall dort unter gebracht oder nur mit erheblichem Aufwand.

A propos Aufwand: zwei 80mm Löcher in den Edelstahlkasten und den Aufbau zu stemmen hat mich und den Stahlbauer gemeinsam eine ganze Stunde gekostet.

Die Heizung ist ab Werk vergleichsweise leise, ich war angenehm überrascht. Mit der passenden Schalldämmung hört man sie fast gar nicht mehr. Die dem Set beiliegende Klacker Pumpe hört man schon deutlich. Aber wahrscheinlich reicht es, sie draussen im Kasten zu dämmen, so daß ich um die Anschaffung einer besseren wohl herumkomme. Tigerexped hat inzwischen wie schon geschrieben praktisch unhörbare Pumpen im Sortiment, für die man allerdings 80,- Euro los wird: halb so viel wie ich für das komplette Heizungsset aus China bezahlt hab, dem ja auch eine Pumpe beiliegt. Das Video bei Tigerexped ist allerdings beeindruckend ...

Auf dem Foto ist mehr oder weniger die Testumgebung zu sehen. Den Tank will ich noch verlegen, das betanken da oben in luftiger Höhe ist unpraktisch. Und die Verbindung zwischen dem Ansaugstutzen und der Kabine ist auch noch nicht hergestellt. Dort muss ebenfalls eine kleine Schalldämmung rein, ich werde in dem engen Kasten etwas basteln / zurechschneiden müssen. Aber der zweite, etwas kleinere Telefonie Schalldämpfer hat es heute nicht zu mir her geschafft, sondern steckt noch in der Post. Das Abgasrohr ist auch noch nicht vernünftig befestigt + viele Kleinigkeiten.

Aber heizen tut das Kit schon Mal !

WP_20190330_20_13_30_Pro.jpg

Ein Telefonie Schalldämpfer (=eBay) beziehungsweise "Schlafgut Warmluftschalldämpfer" (=Tigerexped) in Aktion.
WP_20190330_20_13_45_Pro.jpg

Das Steuergerät gibt es, soweit ich es verschiedenen Erfahrungsberichten entnehmen konnte, in zwei Varianten. Einmal mit Timer, die hab ich, aber das Display leuchtet immer. Dann ohne Timer, dafür hört das Display nach einer
Zeit auf zu leuchten. Ich schätze es so ein, daß man den Stromverbrauch vernachlässigen kann. Dafür hab ich nun hinten beim Chemieklo, wo das Steuergerät angebaut ist, eine hübsche digital Uhr im China Ambiente.

Die Bedienung ist denkbar einfach, Im Normalfall wird man das Teil einfach nur einschalten, Temperatur eventuell anpassen, wieder ausschalten. Es gibt wohl ein Service Menü, um die Steuerung der Pumpe zu beeinflussen und es gibt Umbauten um das Teil über GSM hochzufahren, vielleicht schau ich mir das zu einem späteren Zeitpumkt nochmal an.
LG chris
DAF T244 | 6-Gang Getriebe | 300 Liter Tank | hier fahren Heldenmut und Diesel aus Iran

hugepanic
Überholer
Beiträge: 202
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: TABODD Diesel Standheizung für rund 150,-

#30 Beitrag von hugepanic » 2019-03-31 9:16:10

Baut man den Tank nicht lieber tiefer als den Rest um einer Überflutung zu entgehen, falls sich ein Leck einstellt?

Antworten