Fragen zum Grauwassertank!

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knoelli
neues Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 2016-11-11 21:46:48
Wohnort: Ibbenbüren

Fragen zum Grauwassertank!

#1 Beitrag von Knoelli » 2019-02-21 19:44:16

Hallo.
Frage an die erfahrenen Langzeitreisenden!
Wir überlegen unseren Grauwassertank in den Zwischenrahmen zu setzen. Das würde bedeuten das wir da nachher nicht mehr von oben ran kommen. Also würde die Revisionsöffnug usw. nach unten kommen und wenn der mal kaputt geht können wir den nur schwer ausbauen. Also fragen wir uns ob der überhaupt kaputt geht und wie oft man an die Revisionsöffnung muss? Wie oft macht man den sauber?🤔

Lf Katrin und Andre

Benutzeravatar
bambam 90-16
Überholer
Beiträge: 211
Registriert: 2013-06-28 21:04:22
Wohnort: Ingelfingen

Re: Fragen zum Grauwassertank!

#2 Beitrag von bambam 90-16 » 2019-02-21 20:18:58

Wir haben/hatten unsern Tank im Zwischenrahmen und wir mussten ihn 4 x schweissen lassen. Nun halten beide dicht. Wir könnten sie nach hinten raus ziehen, und so einfach reparieren. Unser Zwischenrahmen war ziemlich hoch und das passte ganz gut.
Jetzt hängt der Grauwassertank unten dem Hauptrahmen ganz hinten. Wie auch der Zusatz Trinkwassertank mit 130l
Wir haben keine Revisionsöffnungen.
Viel Erfolg marc

Benutzeravatar
Wesermann
LKW-Fotografierer
Beiträge: 126
Registriert: 2017-07-15 9:19:23

Re: Fragen zum Grauwassertank!

#3 Beitrag von Wesermann » 2019-02-21 21:57:42

Moin
nach 15Jahren Erfahrung mit konventionellen Wohnmobilen ,ich war einmal am Grauwassertank, aber nur um ein elektrische Abwasserventil nach zu rüsten.
Aber ich habe auch nur Putzwasser im Tank gehabt und regelmäßig entleert,hat nie lange drin gestanden das Altwasser.
Reparieren mußte ich nie einen.
gruß Armin

Benutzeravatar
tichyx
süchtig
Beiträge: 608
Registriert: 2011-09-05 19:56:22
Wohnort: Berlin

Re: Fragen zum Grauwassertank!

#4 Beitrag von tichyx » 2019-02-21 22:18:53

Hallo,


seit 100tkm Grau- und Schwarzwassertank aus PE am Heck. Noch nie einen Schaden gehabt und noch nie die Serviceöffnungen aufgemacht oder reinigen müssen...

Grüße

Olli


Bild
So.Kfz Stauanfang

Unimog 2450 L 38

http://www.gelberunimog.de

Gullliver
neues Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 2017-05-29 18:45:47
Wohnort: Westerwald

Re: Fragen zum Grauwassertank!

#5 Beitrag von Gullliver » 2019-02-21 22:20:31

Hallo
ein Tank ohne eine Wartungsmöglichkeit ist keine gute Idee.
Reinigung geht auch ohne Revisionsöffnung, aber Ausbau sollte immer mit vetretbarem Aufwand machbar sein.
Viel Erfolg
Stefan
Was nicht ganz ganz ist, ist noch nicht ganz kaputt

Gruß von Gulliver

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 2882
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Fragen zum Grauwassertank!

#6 Beitrag von laforcetranquille » 2019-02-22 8:29:02

Seit vielen Jahren noch nie einen oeffnen muessen.
Reinigung.... bevor er abgelassen wird, es gehen so ca. 250 l rein, eine grosse Flasche Chlorreiniger oder aehnliches uebers Waschbecken reinkippen und dann noch mal kurz fahren.
Generell gebe ich in den geleerten Tank dann noch mal sofort nen Liter zur Praevention rein da sich gezeigt hat das der Tank nach der Entleerung mehr stinkt als vorher.
Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
Knoelli
neues Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 2016-11-11 21:46:48
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Fragen zum Grauwassertank!

#7 Beitrag von Knoelli » 2019-02-22 13:54:27

....danke für die Antworten 😊
Das hat uns ein bisschen geholfen. Ich denke wir werden den Tank in den Zwischenrahmen setzen. Ist ja sowieso toter Raum. Wenn er dann wirklich mal undicht ist und ich an die Stelle nicht ran komme kann ich immer noch einen neuen außen anbringen.

Wim, hast du deinen Tank machen lassen? Und wenn ja, bei wem?
Oder hat jemand anders eine gute Adresse für uns?

LG Andre

Antworten