Bitte kurz Hilfe zum FM2 Rohausbau

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
davorngehtsweiter
Überholer
Beiträge: 267
Registriert: 2016-08-01 21:34:51

Bitte kurz Hilfe zum FM2 Rohausbau

#1 Beitrag von davorngehtsweiter » 2018-11-13 16:13:47

Hallo zusammen,

nachdem ich nun seit Ewigkeiten lese und plane (und umwerfe) wird es ernst. Der shelter soll zum Wohnen funktionieren. Da wir erst mal noch testen wollen, ob diese Art des Reisens und Lebens (mit den Einschränkungen des lkw) wirklich unsere Sache ist - und ich vor allem handwerklich 2 linke Hände habe - wird es erstmal sehr sehr sehr spartanisch.

Daher wollte ich auch lange den shelter innen lassen wie er ist und einfach nur die Einrichtung an den Schienen befestigen. Ich komme aber doch ins Grübeln, ob ein etwas wohnlicherer optischer Eindruck den Aufwand wert ist - und versuche den Aufwand abzuschätzen.

Ich fasse hier mal kurz zusammen, was ich weiss und was ich muir denke und bitte euch um eure Gedanken dazu.

- der shelter steht auf Man Kat1 Pritsche - mit Ketten befestigt als Ladung - also Thema verschränkung und Lagerung erstmal abgehakt.
- Wir nutzen die Original Tür.
- der Boden sollte raus, weil es darunter oft genug böse Uberraschungen gibt, auch wenn es ÜBERHAUPT NICHT modrig riecht. (ist das wirklich so??)
- den Boden kann man gut mit 15mm styrodur und 12-15mm Multiplex fit machen. darauf Kork oder teppich?
- an die Wände kommt ebendfalls 10-15mm Styrodur und 10-15mm Multiplex. Verkleben mit Sikaflex?
- Decke?
- man kann aber auch die holzplatten an den c schienen befestigen und ohne kleber arbeiten?
- darin kann man dann alle möbel verschrauben.
- Holz ist gut für das Raum klima
- Birke mp 12mm ist n guter Kompromiss für moebel
- die C scheinen kann man drin lassen, braucht man aber nicht unbedingt - möbel halten auch so im multiplex
- keine hohen Wände an Boden und Decke verschrauben weil bei Verformung im Sommer die Sachen ausreissen können
- Ecken isolieren wegen Kondensat
- korpusse einzeln bauen, falls ausgetauscht werden muss.
- keep it simple mit heizung und elektrik.
- wenn man sich eine heizung gönnt die immer frischluft ansaugt ist das mit dem schwitzwasser an den ecken (und sonstwo) deutlich besser.
- wenn die heizung immer frischluft einbläst, ist geruch beim trockenklo auch ohne lüfter im winter ok. (im sommer mit lüfter)

Ich kenne aus dem Bootsbereich auch Teppich an den Wänden - geht das auch im shelter? Habe ich bisher noch nicht (bewusst) gelesen.

Ich kann die Entscheidung (innen Holzverkleidung oder doch nur nutzung der Schienen) nur sehr schwer treffen, weil ich den Aufwand (und die mögliche erhoffte Erleichterung beim Möblieren) nicht wirklich einschätzen kann.

Es soll erstmal nur ein Testbau werden.

Danke für eure 2cents dazu.

gruss
ralph

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20746
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Bitte kurz Hilfe zum FM2 Rohausbau

#2 Beitrag von Ulf H » 2018-11-13 19:09:02

... beim Testausbau braucht es keine Wandverkleidung und schon gar keine zusätzliche Isolierung ...

... wenn man die Wandverkleidung schlau anbringt, so sind die Schienen trotzdem nutzbar ... als Verkleidung reichen 5 mm Sperrholz ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

grijo
Überholer
Beiträge: 218
Registriert: 2007-01-22 17:33:29
Wohnort: Raum Esslingen

Re: Bitte kurz Hilfe zum FM2 Rohausbau

#3 Beitrag von grijo » 2018-11-13 19:11:55

Zeppelin oder Dornier FM2 ?

davorngehtsweiter
Überholer
Beiträge: 267
Registriert: 2016-08-01 21:34:51

Re: Bitte kurz Hilfe zum FM2 Rohausbau

#4 Beitrag von davorngehtsweiter » 2018-11-13 19:34:43

zeppelin

schienen drin lassen und zwischen die schienen holz? und der spalt der entsteht (schiene 18mm hoch, holz 5-10mm dient der warmluftzirkulation?

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20746
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Bitte kurz Hilfe zum FM2 Rohausbau

#5 Beitrag von Ulf H » 2018-11-13 19:38:06

... Holz zwischen oder über die Schienen ... Spalt dient nur der Befestigung ...

... das mit Warmluft in der Wand ist der Dornier ... das ist beim Zeppelin weder nötog noch sinnvoll möglich ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Garfield
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4949
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Bitte kurz Hilfe zum FM2 Rohausbau

#6 Beitrag von Garfield » 2018-11-13 20:24:21

Mach so wenig wie nötig und so günstig wie geht , ich würd am Shelter garnix ändern , was interessiert es Dich was unter dem orginal Boden hausst ? Du willst erst mal herausfinden taugt diese Art reisen für uns .Schau mal z.B bei Ikea vorbei , ich hab dort ein sehr stabieles Bettgestell für 40.- gekauft https://www.ikea.com/de/de/catalog/products/70395239/ jetzt etwas teurer , nu noch ein paar Ösen oder was auch immer in den Boden geschraubt für die Eurokisten mit Eurem Krempel der mit muss . Dazu noch ein Benzinkocher https://www.ebay.de/itm/Coleman-Benzin- ... :rk:2:pf:0 nix mit Gas , Benzin gibbet überall und los geht die wilde erste Fahrt . Als Heizung wenn nötig vielleicht noch einen Petrolium Ofen https://www.ebay.de/itm/Foetsie129-KSP2 ... :rk:7:pf:0

Gruß Garfield

Benutzeravatar
Swalley
Überholer
Beiträge: 217
Registriert: 2017-08-27 16:29:09

Re: Bitte kurz Hilfe zum FM2 Rohausbau

#7 Beitrag von Swalley » 2018-11-13 20:38:30

Ich fands/finde es grad gut mit den Schienen, ich kann alles sicher daran befestigen, bis ich weiß, was final wo hin soll und wie es ausschauen soll.
Kauf dir n paar Packen Nutensteine und Winkel, und mach dein Zeug erstmal damit fest. Dann bekommst du es auch simpel wieder raus, wenns dir doch nicht passt.
Das ganze Verkleiden und Abdecken mach ich, wenn ich mir sicher bin, dass alles da ist wo es bleibt ;)
Gruß,
Fred
#WohnraummitHubraum

davorngehtsweiter
Überholer
Beiträge: 267
Registriert: 2016-08-01 21:34:51

Re: Bitte kurz Hilfe zum FM2 Rohausbau

#8 Beitrag von davorngehtsweiter » 2018-11-13 21:30:06

Ich... Hab nur "Angst" das ich das alles so mache wie ihr vorschlagt...noch n paar Bretter und Werkzeug mitnehme unterwegs noch alles anpasse und aus den Alltag heraus verbessere und mir in 5 Jahren Ueberlege was ein profikoffer Fuer 150.000 Euro denn nun unverzichtbar alles besser kann LOL.

Bett ist einfach.
Bei Ikea war ich.
Wasserkanister sind gekauft.
Camping Dusche ist bestellt.


Unser luxus: generator auf 2 Induktionsplatten... Auch ikea.

Tja.... Dann kanns ja losgehen...

Der Petroleum Ofen war ein super Tipp!!
Das scheint gut zu Funzen wenn man n paar Sachen beachtet.

Gruss
Ralph

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11334
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Bitte kurz Hilfe zum FM2 Rohausbau

#9 Beitrag von Pirx » 2018-11-13 22:05:05

davorngehtsweiter hat geschrieben:
2018-11-13 16:13:47
- an die Wände kommt ebendfalls 10-15mm Styrodur und 10-15mm Multiplex. Verkleben mit Sikaflex?
Wozu willst Du den bereits vollisolierten (außer den Containerecken) Zeppelin-Shelter nochmal isolieren?

Hast Du zu wenig Gewicht auf der Hinterachse des KAT oder wozu brauchst Du eine Aufdopplung sämtlicher Innenwände mit 15 mm Multiplex?

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Garfield
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4949
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Bitte kurz Hilfe zum FM2 Rohausbau

#10 Beitrag von Garfield » 2018-11-13 22:24:27

Na dann , wo geht die erste Fahrt hin ? :blume:

Garfield

davorngehtsweiter
Überholer
Beiträge: 267
Registriert: 2016-08-01 21:34:51

Re: Bitte kurz Hilfe zum FM2 Rohausbau

#11 Beitrag von davorngehtsweiter » 2018-11-13 22:46:09

@ pirx

Macel hat mir heute am Tel. noch gesagt ich waere zu kopflastig und bräuchte mehr Gewicht auf m Arsch :-)
Ansonsten weil... andere das so gemacht haben.. (duckundweg)...
und weil ich mir dachte die islolierung unterm holz macht irgendwas besser als das holz so auf die shelterwand zu pappen.

davorngehtsweiter
Überholer
Beiträge: 267
Registriert: 2016-08-01 21:34:51

Re: Bitte kurz Hilfe zum FM2 Rohausbau

#12 Beitrag von davorngehtsweiter » 2018-11-13 22:47:32

erste fahrt... da streiten sich die geister ... spanien portugal oder rumänische Karpaten .. oder einfach in den fürchteforst :spiel:

Nimrod
Schlammschipper
Beiträge: 425
Registriert: 2013-12-09 18:51:16
Wohnort: Bad Saulgau

Re: Bitte kurz Hilfe zum FM2 Rohausbau

#13 Beitrag von Nimrod » 2018-11-14 0:04:20

davorngehtsweiter hat geschrieben:
2018-11-13 22:46:09
Macel hat mir heute am Tel. noch gesagt ich waere zu kopflastig und bräuchte mehr Gewicht auf m Arsch :-)
Wenn du den Sehlter ausbaust und auch Batterien im Koffer vorsiehst und nen Wassertank, dann wirst du schnell feststellen, daß die Fuhre 11 bis 12t wiegt. Das ist ein gutes Gewicht für den KAT, darüber wird er langsam schwerfällig. Wenn du hinten Gewicht brauchst, dann pack die schweren Sachen nach hinten.
Ich weiß beim Shelter mit Türe hinten ist es verlockend das Bett vorne quer einzubauen und darunter so Zeugs wie Wassertank und Batterien zu verstauen. Aber dann hast du noch mehr Gewicht vorne. Also lieber mit ein Köpfchen ausbauen und schwere Sachen hinten links und rechts der Türe vorsehen als einfach nur viel Material zu verballern.
Insbesondere in Deutschland hat man mehr Bewegungsfreiheit, wenn man unter 12t bleibt.
LG
Harald

davorngehtsweiter
Überholer
Beiträge: 267
Registriert: 2016-08-01 21:34:51

Re: Bitte kurz Hilfe zum FM2 Rohausbau

#14 Beitrag von davorngehtsweiter » 2018-11-14 0:32:32

@Nimrod

Ich gehöre doch zu den schweren Brocken (8x8). Die Kabine ist hinter dem Kran. Ragt 80cm über die Pritsche. (10.88m lang also 12 cm unter der MAN Vorgabe von 11m). Tür ist Richtung Kran. Wasser-Kanister-Batterie... ist unterm Bett - also "schwebt" 80cm über dem "Abgrund". Hinter dem Motor steht das Quad. Dann kommen Kanister (Benzin), Generator, und Kram.
Das mit den Brettern und dem Gewicht war n Spass. Es ging bei dem Gespräch darum das Wasser auch vorne zum Quad zu packen damit er hinten leichter dreht. Aber das ist wohl doch zu viel des guten Vorne...irgendwann.

stonedigger
Schlammschipper
Beiträge: 407
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Bitte kurz Hilfe zum FM2 Rohausbau

#15 Beitrag von stonedigger » 2018-11-14 14:03:04

Also wir haben bei unserem Militärkoffer (irgendwas amerikanisches) auf die mehr als ausreichend vorhandenen Zollgewinde zunächst eine Konterlattung geschraubt aus Fichte in Stärke 17mm. Dazwischen haben wir Styrodur in Stärke 20mm vollflächig geklebt und dann darüber eine Dampfsperre. Darauf kam dann ganz dünnes Sperrholz (max. 5mm eher weniger). Durch den Höhenversatz zwischen Konterlattung und Styrodur von 3mm konnten wir sicher stellen, dass sich das dünne Sperrholz nicht durchbiegt oder gar bricht. Es liegt ja vollflächig auf dem relativ druckstabilen Styrodur auf. Das Sperrholz haben wir mit einer weißen, offenporigen Lasur (Osmo) eingelassen.
Das haben wir hauptsächlich um das Bett herum gemacht, weil wir es viel gemütlicher finden und man ja doch auch mal mit der nackten Haut an der Wand liegt. Da fühlt sich Alu einfach kalt an. Wir haben die Wand- / Deckenschränke ausgespart, so dass diese noch mit auf den Kanthölzern aufsitzen und nicht nur an der Wand hängen. Dadurch haben wir die Tiefe der Schränke nicht verschenkt. Im Schrank selbst ist also keine zusätzliche Isolierung.
Ich bin auch der Meinung, dass Holz immer zu einem guten Raumklima beiträgt und Kondenswasser zu einem Teil mit verhindert.
Die Schränke sind übrigens von einem schwedischen Möbelhaus.
Sieht dann so aus:
2016-01-20 19.19.02.jpg
SD

fun-ski
Überholer
Beiträge: 238
Registriert: 2014-02-14 7:57:14
Wohnort: Pfalz

Re: Bitte kurz Hilfe zum FM2 Rohausbau

#16 Beitrag von fun-ski » 2018-11-14 17:19:13

Ich dachte du wärest schon fertig nach dem ganzen Trara mit der Dusche?
viewtopic.php?f=35&t=81438#p767306
und dem Gas
viewtopic.php?f=35&t=81491&p=767887#p767887
und dem Solar
viewtopic.php?f=34&t=81470&p=767857#p767653
und der Heizung
viewtopic.php?f=35&t=81479&p=767825#p767734

soll das eine Beschäftigungstherapie werden ?? :frust: :sick:

davorngehtsweiter
Überholer
Beiträge: 267
Registriert: 2016-08-01 21:34:51

Re: Bitte kurz Hilfe zum FM2 Rohausbau

#17 Beitrag von davorngehtsweiter » 2018-11-14 19:20:08

Dusche ist klar
Gas ist klar
Solar ist klar
Heizung ist noch nicht (ganz) klar.

Also - ich finde das ging recht schnell für meine Verhältnisse :totlach:

davorngehtsweiter
Überholer
Beiträge: 267
Registriert: 2016-08-01 21:34:51

Re: Bitte kurz Hilfe zum FM2 Rohausbau

#18 Beitrag von davorngehtsweiter » 2018-11-14 19:28:28

@stonedigger: genau so würde ich gerne schon liegen ;-)

Genau das ist das Thema - es ist viel viel gemütlicher. Oder mit anderen Worten es hilft einfach zur Ruhe zu finden und das ist am ende eines anstrengenden Reisetages mit vielen km und unendlich vielen Eindrücken auch sehr wichtig finde ich.

Deswegen frage ich mich ja ob ich nicht direkt so baue (und VERMUTLICH funktional später einiges umständlich umbauen muss) oder ob ich karg auf funktion teste und später SICHER alles wieder raus muss um es noch einmal gemütlich neu zu machen....

Ich war übrigens gedanklich "lange" bei ikea (schränken). Mitlerweile bin ich nur noch bei eigenem korpus bau mit ikea stoffboxen und gummizügen statt türen und schubladen. und DAS finde ich gar nicht so ungemütlich.

Benutzeravatar
mdoerr
Schrauber
Beiträge: 335
Registriert: 2014-06-17 9:00:08
Wohnort: Northampton, Breitengüßbach, Одеса

Re: Bitte kurz Hilfe zum FM2 Rohausbau

#19 Beitrag von mdoerr » 2018-11-15 9:35:43

Ich hab die Schienen drin gelassen und eine Latte in die Schienen eingepasst. Die Fächer mit Styrodur ausgefacht und OSB Platte darauf geschraubt.
Darauf dann Resopal auf Birkensperrholzmultiplex aufgeklebt.

Antworten