alu o gfk sandwichplatte? für einheitskoffer

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
hanomagmaddin
infiziert
Beiträge: 84
Registriert: 2018-04-05 8:12:53

alu o gfk sandwichplatte? für einheitskoffer

#1 Beitrag von hanomagmaddin » 2018-08-25 17:57:33

hallo

eine frage ins allwissende forum :happy:

ich mach mir grad gedanken um den aufbau für meinen al 28,vorhanden ist ein bg funkkoffer, türen beidseitig u einige klappen verbaut.
da der hanno ja bekanntlich keine rennwagen ist war mein gedanke gewicht einzusparen der koffer is ja echt schwer wie blei,zur zeit hab ich ne pritsche drauf auch stabil gebaut und mit den fahrleistungen komm ich gut klar.. nun wäre die möglichkeit den koffer von allen stahlblechen zu befreien,alle nunnötigen klappen u rahmen zu demontieren und dann als aussenhaut mit 1mm alublech zu beschlagen.. und die form so zu behalten..was wohl fürs h kennzeichen sinnvoll wäre.. und eine gewichtsersparnis von etwa 150-170 kg bringt.. oder die plattform genutzt und das ganze aus glasfaser verstärkter 30 mm sandwichplatte zu fertigen,die gibts ja in allen erdenklichen größen als wandelemente ausm fahrzeugbau.. allerdings ist dann kein rundes dach mehr möglich... was die form und ansicht schon beeinflußt.. natürlich aber ein haufen gewicht spart...
gibts erfahrungen wie das mit der h zulassung ist wenn man solche veränderungen vornimmt? da es ja solches materieal nie gegeben hat zu der zeit beim hanomag..

grüße martin

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20744
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: alu o gfk sandwichplatte? für einheitskoffer

#2 Beitrag von Ulf H » 2018-08-25 21:11:44

... neue Aussenhaut aus Alu sollte durchaus als zeitgenössisch durchgehen ... genau kann dir das aber nur der Prüfer sagen, der das H Gutachten ausstellen soll ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

hanomagmaddin
infiziert
Beiträge: 84
Registriert: 2018-04-05 8:12:53

Re: alu o gfk sandwichplatte? für einheitskoffer

#3 Beitrag von hanomagmaddin » 2018-10-05 10:14:21

hallo

für alle die zum thema h zulassung und aufbauten /umbauten noch fragen haben...hab jetzt einiges an zeit mit tüv und oldtimergutachtern gefachsimpelt,und siehe da auch ein hanomag kann einen gfk koffer tragen mit h zulassung...allerdings gibts einige vorgaben... als vorgabe muss die form weitestgehend erhalten bleiben...in meinem fall al 28... das runde dach was einiges an mehrarbeit mit sich bringt ..aber machbar ist,zum anderen muss der orginal aufbaurahmen verwendet werden... die aussenmaße müssen erhalten bleiben.. und die aussenhaut muss lackierbar sein um ein zeitgenössisches aussehen zu ermöglichen...also alles im rahmen des machbaren...und eigendlich um das hauptproblem beim al 28 zu lösen ..das gewicht zu reduzieren denke ich ein guter ansatz... :blush: ... hab nun eine zeichnung mit maßen angefertigt und bin damit bei mir 2 orte weiter zur fa paneeltec gefahren,die machen für einige kabinenhersteller die gfk wände, und hab da mal mein anliegen vorgestellt und bin auf offene ohren mit fachkundiger beratung gestoßen...und warte jetzt mal auf ein angebot was mich das als bausatz kostet... mit der vorgabe das ich die form fürs runde dach selbst fertige,um es dann rund zu biegen u verkleben zu können... ich bin ja mal gespannt was mich da erwartet... ich gehe jetzt von 30 mm wandstärke aus mit 1,3 mm gfk aussen 28.5 mm dämmung pur u 0,8 mm gfk innendechschicht aus...da ich eigendlich nicht der alaska kämper bin :D .. und im wowa ist die wand eher noch etwas dünner...

grüße martin

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6665
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: alu o gfk sandwichplatte? für einheitskoffer

#4 Beitrag von OliverM » 2018-10-05 10:47:43

Ulf H hat geschrieben:
2018-08-25 21:11:44
... neue Aussenhaut aus Alu sollte durchaus als zeitgenössisch durchgehen ... genau kann dir das aber nur der Prüfer sagen, der das H Gutachten ausstellen soll ...

Gruss Ulf
Moin Ulf,

GFK-Sandwich gab es schon zu Zeiten des dritten Reiches . Von daher sollte es kein Problem sein, mit diesem Material zeitgenössisch zu bauen.


Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

hanomagmaddin
infiziert
Beiträge: 84
Registriert: 2018-04-05 8:12:53

Re: alu o gfk sandwichplatte? für einheitskoffer

#5 Beitrag von hanomagmaddin » 2018-12-09 6:46:29

hallo und schönen 2 advent. :spiel:

weis vielleicht jemand die maße vom i trupp koffer wie er auf dem al 28 verbaut wurde? LxBxH und was wiegt der koffer ca leer nicht ausgebaut?
grüße martin

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20744
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: alu o gfk sandwichplatte? für einheitskoffer

#6 Beitrag von Ulf H » 2018-12-09 12:19:15

... alter I-Trupp mit Oberlicht, oder neuer als Einheitskoffer? ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Freddy
abgefahren
Beiträge: 1595
Registriert: 2008-06-18 20:54:30
Wohnort: Hamburg

Re: alu o gfk sandwichplatte? für einheitskoffer

#7 Beitrag von Freddy » 2018-12-09 12:38:47

Moin,

ich kram mal ganz tief im Gedächniss..: der I-trupp 1 ist ca. 3m lang, innen 1,8m breit und auch etwa 1,8m hoch. er wiegt etwa 700kg wobei die gewichte variieren zu scheinen. Leer wiegt der Wagen 3200 - 3300 Kg.

Gruß

Freddy

kenco9566
infiziert
Beiträge: 59
Registriert: 2018-10-02 15:40:15

Re: alu o gfk sandwichplatte? für einheitskoffer

#8 Beitrag von kenco9566 » 2018-12-09 14:06:15

Ich denke dass die paar Kilos kaum bei der Leistung ins Gewicht fallen werden... Auch sei mal erwähnt, dass die Investition wohl monetär sinnlos ist. Ich möchte wetten, der Hanno liegt normal bei etwa 400 - 450 EURO KfzSt im Jahr. Und die WoMo Zulassung und deren Versicherung werden dir kaum die Hosen runter ziehen.

Meinst du wirklich diese Investition und der Arbeitsaufwand bringen dir das was du dir erhoffst?

Also wenn der Koffer noch i.O. ist dann würde ich das lassen...
Gruß Marco

hanomagmaddin
infiziert
Beiträge: 84
Registriert: 2018-04-05 8:12:53

Re: alu o gfk sandwichplatte? für einheitskoffer

#9 Beitrag von hanomagmaddin » 2018-12-11 20:42:59

hallo

also ich hab meine blechkiste jetzt jetzt bis auf den ramen zerlegt... unter den blechen war nur noch rost zu finden,selbst das 40/60 rechteckrohr am grundramen hofnungslos vergammelt unterm blech da das einfach alles blank zusammen gepunktet war.. :motz: naja es hat ja 48 jahre gehalten ..nun freut sich der schrotti...da ist nichts mehr zu retten gewesen ausser den grundrahmen..da werd ich wohl nun neu aufbauen müssen..

ich hatte noch eventuell einen i trupp koffer in aussicht..deswegen die frage .. ist die alte form mit dem verglasten oberlicht... allerdings muss ich ma schauen ob der ev noch da ist...

mit dem gfk und dem runden dach ist so ne sache... nicht so einfach..die paar platten lägen so bei 4000 eu :eek: und die runde form zum dach herstellen müsste ich dann selbst herstellen..
naja das dauert noch etwas bis ich da ne lösung finde..
grüße

Benn+Petra
infiziert
Beiträge: 52
Registriert: 2014-05-26 6:16:06
Wohnort: 21435 Stelle
Kontaktdaten:

Re: alu o gfk sandwichplatte? für einheitskoffer

#10 Beitrag von Benn+Petra » 2018-12-13 20:00:43

Es ist doch immer wieder recht erstaunlich wie unterschiedlich streng die Auflagen für ein H-Kennzeichen von den Prüfern umgesetzt werden.
Aktuell haben ja die "Herman's" sich einen Iveco aufbauen lassen.
Den Koffer gab es so zu derzeit nicht (Fenster, Bauweise etc), als Ladung kann er nicht gelten da fest mit dem Zwischenrahmen verschraubt.
Koffer hat LEDs als Positionsleuchten, das Fahrzeug hat voll LEDs als Rückleuchten und "Neongrün" gab es damals so auch nicht als Standardlackierung...
die "Tuning-Stoßdämpfer" sind ebenfalls modern..
Trotz allem sowie der zahlreichen weiteren Umbauten (Dachgepäckträger mit modernen Zusatzscheinwerfern sollen noch folgen) hat das Fahrzeug ja offensichtlich das begehrte "H" bekommen, es scheint also Mittel und Wege zu geben...

Hier sind z.B. die LEDs mehrfach gut zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=5uHvCdz ... ture=share

Beste Grüße

Antworten