Kühlschrankproblem

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Kuriert
Schlammschipper
Beiträge: 478
Registriert: 2012-08-25 21:03:34
Wohnort: 19205

Kühlschrankproblem

#1 Beitrag von Kuriert » 2018-07-30 18:25:50

Hallo, in unserem LKW-Aufbau ist eine Solaranlage verbaut, u.a. wird der Kühlschrank (ausschließlich) mit Solarstrom betrieben. Andere Energiearten sind nicht möglich. Nun beobachten wir immer öfter, dass sich abends der Kühlschrank abschaltet, um morgens, (aber nur, wenn die Sonne scheint), seine Arbeit wieder aufzunehmen. Stehen wir im Schatten, oder regnet es, bleibt er gern auch tagsüber aus, oder schaltet sich nach ein paar Stunden wieder ab. Fahren wir in die Sonne, kühlt er, als sei nichts gewesen.
Ich muss dazu sagen,dass ich die Anlage nicht selbst verbaut habe und meine Elektrikkenntnisse sind auch sonst sehr limitiert.... :angry:
Batterien habe ich geprüft und sicherheitshalber nochmal mit Landstrom nachgeladen, alles ok.
Wo muss ich ansetzen?

Gruß Norbert
"Froh schlägt das Herz im Reisekittel, vorausgesetzt, man hat die Mittel...."

Wilhelm Busch

DanielD
infiziert
Beiträge: 58
Registriert: 2017-01-13 14:55:35
Wohnort: 88339
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrankproblem

#2 Beitrag von DanielD » 2018-07-30 20:17:08

Hi,
der Beschreibung nach sieht es sich so an, als ob dem Kühli die angebotene Spannung nicht passt.
Um die Stromversorgung zu schützen stellen die sich ab - ist auch gut so.

Jetzt kann natürlich am Kühli die Einstellung "verrutscht" sein, sprich der ist zu empfindlich (natürlich hat niemand was dran gemacht), aber bitte mal unter Zuhilfenahme der Anleitung prüfen.

Oder aber die Elektrik liefert zu wenig Energie wenn der Kühli laufen soll.
Sind zeitgleich andere Verbraucher an ? (Hilft wegschalten derer ?)

Es kann gut sein, dass auch die Verbindungsleitungen zum Kühli einen defekt haben (z.B. Korrosion, und damit erhöhten Übergangswiderstand)

Deshalb hilft ein Messen an den Klemmen des Kühli wenn er einschalten soll (zwingt ihn dazu!) - Ein Oszilioskop mit Strommesszange kann dann Stromfluß und den Spannungsverlauf aufzeichen. Aus den Daten kann man beurteilen, ob die Anlage zuwenig Energie liefert,

Die gleiche Messung auch an der Batterie/Speisung bei den Sicherungen durchführen.

Die Beschreibung deutet auf einen schleichenden Effekt hin. Gerne wird die Masse als überall gleich verfügbar betrachtet, dem ist nicht so, kann also sein, dass die Zuleitung (+) gut und dick ist, jedoch die Masse nur noch mitleidig irgendwie erahnbar ist. Das kann man auch ausmessen, indem von beiden Klemmen am Kühli direkt gegen die Batteriemasse gemessen wird. Der Spannungsfall über die Masse sollte sich unter einem Volt einspielen.

Rechnung:
Spannungsfall Masse 1V
Spannungsfall Plus 1 V
macht 2 V weniger.
Bei einer Systemspannung von 12V sind nominal nur noch 10V am Verbraucher => wenn der nun zickig eingestellt ist, gibt's den Effekt
MIt solarladung ist die Systemspannung geringfügig höher und dann tuts

Bitte mess mal die Ruhespannung der Batterien nach, evtl will auch der Laderegler die Batterie nicht mehr hochladen....
Gerne sind dafür die Temperatursensoren, (die die Ladespannung korrigieren sollen) daran schuld. Dabei geht es um ein paar hundert millivolt, die Temperaturabhängig korrigiert werden müssen.
Ebenso sollte der Lader auf die richtige Batterietype /AGM /Nass Blei oder LIFEO4 eingestellt sein, sonst lädt die PV den Akku tot.

Hardcoretip: einfach den Kühli mal direkt an die Batterie mit kurzen dicken Leitungen und schaun....

Nun sind einige "Spuren" gelegt, viel Spaß beim systematischen suchen

Gruß Daniel

Pitmaster
Schlammschipper
Beiträge: 486
Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Wohnort: Westerwald

Re: Kühlschrankproblem

#3 Beitrag von Pitmaster » 2018-07-30 20:23:20

Hallo Norbert,

Du schreibst das Dein Kühlschrank ausschließlich mit Solarstrom Betrieben wird. Danach hast Du kein Problem.

Sonne scheint-Kühlschrank läuft.
Sonne scheint nicht-Kühlschrank läuft nicht.

Spaß beiseite, ist das Problem neu oder noch nie aufgefallen? Ich würde beim Solarladeregler ansetzen. Lädt dieser die Batterien? Es gab mal eine Serie von Siemens, ist lange her, habe aber selbst so einen. Der Regler ist so aufgebaut, Anschluss von Solarpaneele, Anschluß der Batterie und auch Anschluß der Verbraucher mit Lastabwurf bei Unterspannung. Da steckt seitlich eine Sicherung drinne. Wenn ich diese rausnehme, oder diese durchgebrannt ist, werden die Verbraucher weiterhin mit Solarstrom versorgt solange Licht auf die Paneele fällt.Die Batterie wird jedoch nicht ge bzw. entladen.

Vom Fehlerbild würde das passen.

Guido
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl

midlifecrisis
LKW-Fotografierer
Beiträge: 112
Registriert: 2017-09-10 19:51:07

Re: Kühlschrankproblem

#4 Beitrag von midlifecrisis » 2018-07-30 20:30:45

Läuft der Kühlschrank auf 12V oder auf 230V mit WR?

Klingt so als ob deine Batterien im Verbund nicht mehr existieren?
Sind die noch gut?
Was macht dich so sicher dass der Landstrom sie geladen hat? Hast du nur eingesteckt oder auch irgendwie gemessen? Ist vielleicht nur eine Sicherung oder ein Trennschalter aus? Eine Polklemme ab?

Markus

Benutzeravatar
Womox
Überholer
Beiträge: 239
Registriert: 2015-08-14 23:35:49
Wohnort: Kassel

Re: Kühlschrankproblem

#5 Beitrag von Womox » 2018-07-30 22:36:50

Hat dein Kühlschrank einen Unterspannungsschutz und ist dieser ggf. die Ursache?. Wenn Batts schwach und keine ausreichende Solarspannung dann startet er nicht. ggf. ein kombinierten Problem mit verbrauchten Batts und einen erhöhtem Anlaufstrom des Kühlschranks durch Verschleiss.

AS
Fülle Dein Leben nicht mit Tagen, sondern die Tage mit Leben.
Lebe Dein Leben nicht nach dem Alter, sondern so wie Du Dich fühlst.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20041
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Kühlschrankproblem

#6 Beitrag von Ulf H » 2018-07-31 0:58:34

... oder doch 24 V ... sehr ähnlich äusserte sich bei mir eine kaputte Batterie ...

1. miss mal nachts mit dem Multimeter direkt an der Batterie was kommt da raus
2. was passiert mit der Spannung, wenn Du den Kühlschrank anschaltest

... das ist auch ohne große Elektrokenntnisse machbar und liefert gute Hinweise ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Kuriert
Schlammschipper
Beiträge: 478
Registriert: 2012-08-25 21:03:34
Wohnort: 19205

Re: Kühlschrankproblem

#7 Beitrag von Kuriert » 2018-07-31 5:32:36

Moin, danke für eure Hilfe. Wir haben das Auto erst ein paar Monate und auf unserer ersten großen Reise im Juni ins Baltikum trat der Fehler schon vereinzelt auf. Letztes WE an der Müritz war's dann richtig blöd, weil wir unter Bäumen standen.
Die Batterien hatten vor dem Laden so 12,4 Volt, danach 12,8. Die halten sie auch. Der Kühli läuft mit 12 Volt.
Ich gehe mal davon aus, dass der Vorbesitzer alles richtig gebaut hat oder kann es zum Beispiel auch sein, dass die Leistung der Anlage nicht ausreicht?

Gruß Norbert
"Froh schlägt das Herz im Reisekittel, vorausgesetzt, man hat die Mittel...."

Wilhelm Busch

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6242
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Kühlschrankproblem

#8 Beitrag von OliverM » 2018-07-31 6:28:52

Moin Norbert, schau doch mal wieviel Volt am Kühlschrank direkt ankommen .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Multitaskingfähig ist man, wenn man beim liegen, gleichzeitig einen sitzen und einen stehen haben kann.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20041
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Kühlschrankproblem

#9 Beitrag von Ulf H » 2018-07-31 9:07:52

... um abschätzen zu können, ob die Anlage prinzipiell zu wenig Strom für den Kühlschrank bringt, wären einige Daten sehr sinnvoll ...

... wieviel Leistung bringen die Solarzellen nominell, wird in Wp (Watt peak) angegeben ...
... wieviele Solarzellen sind im Einsatz ...
... stimmt es, dass nur eine Batterie vorhanden ist, wenn ua, wieviel AH (Amperestunden) hat die ...
... welcher Kühlschrank ist verbaut? ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Kuriert
Schlammschipper
Beiträge: 478
Registriert: 2012-08-25 21:03:34
Wohnort: 19205

Re: Kühlschrankproblem

#10 Beitrag von Kuriert » 2018-08-01 10:53:23

Moin, viel habe ich noch nicht prüfen können, nur soviel: Ich hab mich geirrt, Kühli läuft auf 24 Volt, ist ein WAECO CR65 mit 45 Watt Leistungsaufnahme.
Zwei 70-Ah-Batterien in Reihe sind verbaut, Leistung der beiden Solarzellen beträgt zusammen 200 Wp. Beim Einschalten des Kühlschrankes bleiben die Batterien bei 12,5 V.

Gruß Norbert
"Froh schlägt das Herz im Reisekittel, vorausgesetzt, man hat die Mittel...."

Wilhelm Busch

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1159
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrankproblem

#11 Beitrag von Chris_G300DT » 2018-08-01 11:08:42

Hallo Norbert,
hör auf Oliver und messe mal die Spannung direkt beim Einschalten des Kühlschranks, direkt am Kühlschrank.
Ich vermute es handelt sich um eine Kombination aus mehreren Faktoren.

Deine Batterien spielen eher in der Geländewagen-Liga und sind wirklich sehr klein.
Wenn dein Strombedarf sich ausschließlich auf den Kühlschrank beschränkt und du mit wirklich wenig Standzeit zurecht kommst, kann das aber noch klappen.

Bei so einer kleinen Stromanlage (kleine Batterien, kleine Solaranlage) ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass die Batterien relativ häufig zu tief entladen wurden und sie sulfatieren.
Die eh schon kleine Kapazität wird also nochmal um ein vielfaches kleiner.
Vermutlich ist das schon die Ursache. Deshalb funktioniert der Kühlschrank nur mit Unterstützung der Solaranlage.

Neue Batterien (dem Bedarf angepasste Größe) und gut.

Es können aber auch noch andere Faktoren dazu kommen, z.B. zu dünnes Anschlusskabel bei weiter Strecke und damit ein Spannungsabfall beim Kompressorstart.
Wenn es sehr heiss ist, tut der Kompressor sich natürlich unter den o.g. Umständen noch schwerer zu starten und geht sofort in den Tiefenentladeschutz.

Gruß
Chris

Kuriert
Schlammschipper
Beiträge: 478
Registriert: 2012-08-25 21:03:34
Wohnort: 19205

Re: Kühlschrankproblem

#12 Beitrag von Kuriert » 2018-08-02 9:37:39

Danke für eure Hilfe, da werde ich mal auf die Suche gehen...

Gruß Norbert
"Froh schlägt das Herz im Reisekittel, vorausgesetzt, man hat die Mittel...."

Wilhelm Busch

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 2944
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrankproblem

#13 Beitrag von franz_appa » 2018-08-02 10:27:09

Hi
Eines wäre in der Fehlerbeschreibung noch hinweisend:

Versucht der Kühli denn zu starten wenn zu wenig Power da ist? (z.B. nachts oder unterm Baum?)

Hatten wir: Kühli versucht alle 2-5 min zu starten, checkt die Energieversorgung, merkt das Unterspannung, geht aus.
Das läuft so die ganze Nacht.

Wenn es bei euch so ist wäre das klar ein Hinweis auf Unterspannung.

Greets
natte
07.12. 2018 Trancer Spacey - JazzRock Eigenes & more
Kulturschock Festival - Koblenz in der Genuss-Werkstatt

15.12. 2018 Dead Baron - JazzRock Gedudels & more
Bad Ems im Yellow Submarine - Hancock, Cobham, Corea, Bolin, Zappa ...

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10738
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrankproblem

#14 Beitrag von Pirx » 2018-08-02 11:43:05

Was ich schon mal bei einem Forenkollegen beobachtet habe:
Der Kühlschrank wurde eingebaut und sicherheitshalber ein Unterspannungsschutz davor geschaltet, damit der Kühli die Batterien nicht leersaugt. Das hat beim Test zuhause auch funktioniert. Dann ging es in den Urlaub, wo es auch mal etwas wärmer war, und der Kühlschrank fiel ständig aus.

In diesem Fall war die Lösung: der Kühlschrank hatte intern selbst auch einen Unterspannungsschutz eingebaut. Die beiden Unterspannungsschutze kamen sich wohl irgendwie ins Gehege. Nachdem der externe U-Schutz abgeklemmt war, lief alles problemlos.

Also vielleicht auch mal in der Richtung nachforschen.

Nach allem, was oben geschrieben wurde, wäre meine Ferndiagnose aber auch defekte Batterien.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

goodboybadboy
infiziert
Beiträge: 54
Registriert: 2015-10-03 10:35:49

Re: Kühlschrankproblem

#15 Beitrag von goodboybadboy » 2018-08-02 13:07:55

schonmal geschaut wo der kühlschrank angeschlossen ist....ob nicht direkt am solarregler?

dann sonne= an...keine sonne =aus??

lg

Kuriert
Schlammschipper
Beiträge: 478
Registriert: 2012-08-25 21:03:34
Wohnort: 19205

Re: Kühlschrankproblem

#16 Beitrag von Kuriert » 2018-08-03 16:37:21

Wir nähern uns der Lösung..... :unwuerdig:
Ja, speziell morgens versucht er anzuspringen, geht nach kurzer Zeit aber wieder aus.
Also erstmal Batterien prüfen und eventuell ersetzen......

Eigentlich ganz einfach.
Danke Forum! ;)

Gruß Norbert
"Froh schlägt das Herz im Reisekittel, vorausgesetzt, man hat die Mittel...."

Wilhelm Busch

midlifecrisis
LKW-Fotografierer
Beiträge: 112
Registriert: 2017-09-10 19:51:07

Re: Kühlschrankproblem

#17 Beitrag von midlifecrisis » 2018-08-03 19:33:43

Die Batterien müssen nicht tot sein.
Bist du dir sicher das sie mit der Anlage verbunden sind?
Sicherung? Trennschalter? Polklemme?...

Bei dem von dir beschriebenen Verhalten können sie tot oder weg sein - kommt auf das selbe raus.
Wenn die Batterien alten sind und der Prozess schleichen gekommen ist, dann eher tot.
Wenn das von heute auf morgen nicht mehr gegangen ist, dann eher getrennt.

Markus

Benutzeravatar
Puffi
Schrauber
Beiträge: 329
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Kühlschrankproblem

#18 Beitrag von Puffi » 2018-08-12 12:31:51

Hier mal die Daten und Anschlußleistungen:
https://www.campingwagner.de/product_in ... CR-65--64L

Der Waeco hat ein Unterspannungsschutz....

Hilfe zum Strom messen:
http://multimetertests.de/strom-messen/

Ich würde testweise tagsüber den Solarstrom abklemmen und schauen was dann passiert. Zudem gilt es festzustellen ob nicht irgendein weiterer Verbraucher wie ( Fahrzeugbatterie Wandler etc.) Srom zieht.

Die Frage ist wie alt sind die Batterien und welche Bauart. Bei Batterietausch immer beide tauschen und darauf achten, daß diese gleiche Werte haben.

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Antworten