Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
midlifecrisis
LKW-Fotografierer
Beiträge: 147
Registriert: 2017-09-10 19:51:07

Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

#1 Beitrag von midlifecrisis » 2018-07-15 13:35:14

Hallo,

ich habe einen Koffer aus selbstgepresstem Sandwich (Siebdruck, Schaum, MPX) gebaut.

Die Sandwichplatten habe ich mit Körapur 666 flächig verklebt.

Gestern habe ich 60x60x3 Alu Winkelprofile für die Kanten zugeschnitten. Diese wollte ich eigentlich auch mit Körapur666 ankleben bzw. habe es am Boden schon so gemacht.

An den oberen Bereichen bin ich mir nicht so sicher ob das schlau ist. Die Segmente sind bis zu 3m lang und ich bin mir nicht sicher ob das 666 elastisch genug ist wenn da die Sonne drauf brennt.

Habt ihr Effahrungen?
Dachte noch an SIKA 252.

Ich wollte mit dem verklebten Winkelprofil auch zusätzlich Stabilität in die Verbindungen der Platten bringen.

Es muss also ein guter Kompromiss zwischen Festigkeit und Elastizität erfolgen.


Wenn man von Temperaturschwanmungen von +-40K ausgeht dann wird sich die länge eines 3m Segments wohl um so +-3mm ändern.

Danke für eure Tipps und Erfahrungen!
Markus

Benutzeravatar
sascha71
Überholer
Beiträge: 241
Registriert: 2011-10-12 20:08:43
Wohnort: Mainz

Re: Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

#2 Beitrag von sascha71 » 2018-07-15 17:29:35

Hi,

du baust selbst deine Sandwichplatte und fragst dann nach einem geigneten Klebstoff um die
Winkel anzukleben...... : :eek:
versuch es mal mit einem MS-Polymer mit hoher Zugkraft und niedriger Viskosität.

Schau mal bei den Herstellern z.B. Moser, die vertreiben auch was sie verbauen.

Sikaflex wäre nicht meine erste Wahl.... auch nicht 2te oder 3te......... ;)



viel Erfolg

Benutzeravatar
hhermann
Schlammschipper
Beiträge: 445
Registriert: 2011-03-27 16:34:40
Kontaktdaten:

Re: Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

#3 Beitrag von hhermann » 2018-07-15 22:02:57

Hallo,

ich habe meine Aluwinkel auf Empfehlung meines Fahrzeugbauers mit Würth klebt und dicht verbaut, das hält bis heute bombenfest.
Davon ein Teil auf nagelneuen GfK-Sandwichplatten, ein anderer Teil auf bereits vorhandenen, alubeschichteten Sandwichplatten.

Markus, Du schreibst von Aluwinkeln 60/60/3.
Sind das Standard-Aluwinkel ? ...dann sind die doch scharfkantig, das darf nicht sein !

Ich habe mir damals 70/70/3 extra kanten lassen, damit sie einen schönen runden Radius kriegen, 5 mm sind meines Wissens im Fahrzeugbau vorgeschrieben.

Schönen Sonntag noch
hhermann

midlifecrisis
LKW-Fotografierer
Beiträge: 147
Registriert: 2017-09-10 19:51:07

Re: Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

#4 Beitrag von midlifecrisis » 2018-07-16 15:41:55

sascha71 hat geschrieben:
2018-07-15 17:29:35
Hi,

du baust selbst deine Sandwichplatte und fragst dann nach einem geigneten Klebstoff um die
Winkel anzukleben...... : :eek:
Ja - ich bitte vielmals um Verzeihung.
versuch es mal mit einem MS-Polymer mit hoher Zugkraft und niedriger Viskosität.

Schau mal bei den Herstellern z.B. Moser, die vertreiben auch was sie verbauen.

Sikaflex wäre nicht meine erste Wahl.... auch nicht 2te oder 3te......... ;)

viel Erfolg
Kannst du mir ein paar Produkte nennen?
Bzw. hast du Erfahrungen mit etwas bestimmten?






hhermann hat geschrieben:
2018-07-15 22:02:57
Hallo,

ich habe meine Aluwinkel auf Empfehlung meines Fahrzeugbauers mit Würth klebt und dicht verbaut, das hält bis heute bombenfest.
Davon ein Teil auf nagelneuen GfK-Sandwichplatten, ein anderer Teil auf bereits vorhandenen, alubeschichteten Sandwichplatten.
Danke!


Markus, Du schreibst von Aluwinkeln 60/60/3.
Sind das Standard-Aluwinkel ? ...dann sind die doch scharfkantig, das darf nicht sein !

Ich habe mir damals 70/70/3 extra kanten lassen, damit sie einen schönen runden Radius kriegen, 5 mm sind meines Wissens im Fahrzeugbau vorgeschrieben.

Schönen Sonntag noch
hhermann
Wusste ich nicht, klingt aber logisch.
Ich habe nur die Profile kanten lassen die nicht 90° sind (Heckschräge, abgeschrägte Ecken, Radkästen,...)
Danke für den Tipp, ich mach mir da nochmal Gedanken.

Benutzeravatar
Sternwanderer
abgefahren
Beiträge: 1483
Registriert: 2012-10-12 16:19:09
Wohnort: 21629 Schwiederstorf
Kontaktdaten:

Re: Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

#5 Beitrag von Sternwanderer » 2018-07-16 16:01:19

Moin,
für das Kleben Alu auf Alu habe ich mit Sabatack 750 gute Erfahrung. Ne knappe Viertelstunde offen, guter Anfangstack und zäh genug für über Kopf Arbeiten.
https://www.saba-adhesives.com/de/p/sabatack-750
http://www.die-sternwanderer.de


Beste Grüße, Maik

Nur wer seine Träume lebt,
kann seine Sehnsucht stillen.
(Sergio Bambaren)

Benutzeravatar
HolzwurmPeter
Überholer
Beiträge: 227
Registriert: 2016-03-21 20:26:40
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

#6 Beitrag von HolzwurmPeter » 2018-07-16 18:38:15

Mit Fünfzig ist man so jung, dass man noch viele Dummheiten machen kann — aber alt genug, um sich die richtigen auszusuchen.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.
* Albert Einstein

Benutzeravatar
sascha71
Überholer
Beiträge: 241
Registriert: 2011-10-12 20:08:43
Wohnort: Mainz

Re: Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

#7 Beitrag von sascha71 » 2018-07-16 22:18:39

midlifecrisis hat geschrieben:
2018-07-16 15:41:55
sascha71 hat geschrieben:
2018-07-15 17:29:35
Hi,

du baust selbst deine Sandwichplatte und fragst dann nach einem geigneten Klebstoff um die
Winkel anzukleben...... : :eek:
Ja - ich bitte vielmals um Verzeihung.
versuch es mal mit einem MS-Polymer mit hoher Zugkraft und niedriger Viskosität.

Schau mal bei den Herstellern z.B. Moser, die vertreiben auch was sie verbauen.

Sikaflex wäre nicht meine erste Wahl.... auch nicht 2te oder 3te......... ;)

viel Erfolg
Kannst du mir ein paar Produkte nennen?
Bzw. hast du Erfahrungen mit etwas bestimmten?
Och... kein Thema, dachte nur, wenn jemand schon eigenständig Sandwichplatten
zusammen klebt, hat man für den Rest bereits die Antwort ..... ;)

wie immer, kommt es darauf an, welche Oberflächenqualität deine zu verklebenden Bauteile haben. Völlig unproblematisch ist der bereits erwähnte Polymer-Klebstoff... Alleskönner bei entsprechender Vorbehandlung.
Persönlich habe ich sehr gute Erfahrung mit Teroson ms 9360 gemacht.
Auch sehr gut funktionieren EP- Systeme, um Metalle zu verbinden.

Aber letztendlich, musst du wissen, was am Besten mit dem Rest Deiner Konstruktion funktioniert, am Ende
muss alles homogen zusammenarbeiten, Innenwand, Kern, Außenhaut und Verstärkungswinkel.

Achso, warum sind Abgekantwinkel( Radius) besser als gezogene Winkel ( Eckig)....
oder habe ich da was falschen reininterpretiert ?


viel Erfolg

Benutzeravatar
Wuiderer
Schlammschipper
Beiträge: 405
Registriert: 2016-02-02 2:44:12
Wohnort: Chiemgau

Re: Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

#8 Beitrag von Wuiderer » 2018-07-16 23:03:22

sascha71 hat geschrieben:
2018-07-16 22:18:39
Achso, warum sind Abgekantwinkel( Radius) besser als gezogene Winkel ( Eckig)....
oder habe ich da was falschen reininterpretiert ?
Ich denke hier geht es eher darum, dass der TÜV kein Freund von scharfen Kanten an Fahrzeugen ist. Vorallem im Bereich, wo der Passantenschutz eine Rolle spielt.
Daher das gekantete Profil, da es eine Rundung aufweist.
Gruß Clemens

midlifecrisis
LKW-Fotografierer
Beiträge: 147
Registriert: 2017-09-10 19:51:07

Re: Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

#9 Beitrag von midlifecrisis » 2018-07-17 9:50:53

Die Stabilität wird beim gekanteten Profil mit Radius wohl auch besser. Scharfe Kannten sind ja potetielle Rissstellen.

Benutzeravatar
sascha71
Überholer
Beiträge: 241
Registriert: 2011-10-12 20:08:43
Wohnort: Mainz

Re: Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

#10 Beitrag von sascha71 » 2018-07-18 14:10:13

midlifecrisis hat geschrieben:
2018-07-17 9:50:53
Die Stabilität wird beim gekanteten Profil mit Radius wohl auch besser. Scharfe Kannten sind ja potetielle Rissstellen.
die sind nach dem Kanten schon drinnen, sofern >AL99 und Mat.–Stärke ...und ja es geht auch ohne, aber nicht in dem Umfeld.

ich persönlich würde immer auf Strangprofile zurückgreifen, so wie die meisten Hersteller. Im Zweifelsfall haben diese viel höhere Kräfte aufzunehmen, als ein geschlossener Wohnkoffer.

Der Winkel dient lediglich der Verbindung der Sandwichplatten über eine feste Struktur, Aussenhaut. Die seitlichen Kräfte werden über die diagonale, laufen über die Stirnwände ab.

midlifecrisis
LKW-Fotografierer
Beiträge: 147
Registriert: 2017-09-10 19:51:07

Re: Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

#11 Beitrag von midlifecrisis » 2018-07-29 12:16:46

Danke euch.
Ich habe mich für KÖRAPOP 225 entschieden, davon habe ich noch was da.

Vertrauenerweckende Klebeversuche gibt's hier:
https://www.youtube.com/watch?v=qRKOsuPVe-Y
https://www.youtube.com/watch?v=vT4qSoEMea4

Der Typ hat grundsätzlich einige interessante Videos die kaum Klicks habe.

Wegen der Kanten:
Ich werde 1-2 Abrundfräser in der Tod schicken und am Ende einmal mit der Oberfräse drüberfahren.
R5 nimmt mir Zuviel Material bei 3mm, aber wenn ich mit R3 oder R4 den guten Willen Zeige wird der TÜV hoffentlich nicht allzu hart urteilen... :angel:

midlifecrisis
LKW-Fotografierer
Beiträge: 147
Registriert: 2017-09-10 19:51:07

Re: Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

#12 Beitrag von midlifecrisis » 2018-08-17 22:18:54

hhermann hat geschrieben:
2018-07-15 22:02:57

Sind das Standard-Aluwinkel ? ...dann sind die doch scharfkantig, das darf nicht sein !

Ich habe mir damals 70/70/3 extra kanten lassen, damit sie einen schönen runden Radius kriegen, 5 mm sind meines Wissens im Fahrzeugbau vorgeschrieben.

Schönen Sonntag noch
hhermann
Habe jetzt mal versucht wie das rauskommt wenn ich mit dem Fräser (R5) drüberfahre.
Bleibt noch genug Material dran und es fühlt sich gleich viel besser an.
Danke dir!

20180815_224130_resized.jpg

Benutzeravatar
Rumpelstielzchen
abgefahren
Beiträge: 1210
Registriert: 2008-10-10 11:17:04
Wohnort: 70825

Re: Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

#13 Beitrag von Rumpelstielzchen » 2018-08-20 12:30:21

midlifecrisis hat geschrieben:
2018-07-29 12:16:46

Vertrauenerweckende Klebeversuche gibt's hier:
https://www.youtube.com/watch?v=qRKOsuPVe-Y
https://www.youtube.com/watch?v=vT4qSoEMea4

Der Typ hat grundsätzlich einige interessante Videos die kaum Klicks habe.
Der Hartwig hat sich vor allem einen fantastischen Wohnkoffer in Eigenarbeit auf seinen US-Pickup gebaut, der seinesgleichen sucht.
Solche Verarbeitungsqualität bis ins kleinste durchdacht hab ich woanders noch nie gesehen. Respekt!

Vielleicht kennst Du das hier: viewtopic.php?f=33&t=65456&hilit=Hartwig#p621068
Gruß Alex!

Benutzeravatar
Tomduly
abgefahren
Beiträge: 3430
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

#14 Beitrag von Tomduly » 2018-08-20 14:16:52

Moin!

Die Längenausdehnung/Schrumpfung von Aluprofilen liegt lt. dieser Quelle bei +/-1mm pro Meter in einem Temperaturbereich von -20° ... +60°C. Beim 3m-Profil hat man also eine Längsbewegung von 3mm.
Die Kleberaupe eines (dauerelastischen) Klebers sollte also nichtzu dünn sein. Vgl. Verarbeitungshinweise von PU-Klebern (von Sika o.a.).

Wenn man stranggepresste Aluprofile (z.B. Kantenschutzprofile aus dem Flightcasebau) verwendet, kann man sich nahezu beliebige Kurvenradien der Kante raussuchen, oder mit Deko-Riffelung usw. Alublech um 90° hart abkanten würde ich auch nur, wenn sichergestellt ist, dass die Al-Legierung nicht zu spröde ist. Wenn das Profil beim nächsten Astschlag an der Kante aufplatzt, hat man nichts davon.

Grüsse
Tom

Benutzeravatar
Unimuck
süchtig
Beiträge: 628
Registriert: 2015-06-22 18:17:05
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

#15 Beitrag von Unimuck » 2018-08-20 21:55:45

Ab 6 Tonnen Abnahmegewicht darf man sich das Profil beim Presswerk sogar selbst entwerfen. :angel:
Zum Alu schwindet das GFK aber auch. Hier müsste man sich nur die Differenz ausrechnen.
Das reissen hat auch mit dem Auslagerungszustand (Härte) zu tun.
Man kann die Bleche im weichen Zustand kaufen, kanten und danach warmauslagern. Damit entstehen keine Risse.
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

midlifecrisis
LKW-Fotografierer
Beiträge: 147
Registriert: 2017-09-10 19:51:07

Re: Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

#16 Beitrag von midlifecrisis » 2018-08-21 9:22:33

Unimuck hat geschrieben:
2018-08-20 21:55:45
Ab 6 Tonnen Abnahmegewicht darf man sich das Profil beim Presswerk sogar selbst entwerfen. :angel:
Zum Alu schwindet das GFK aber auch. Hier müsste man sich nur die Differenz ausrechnen.
Das reissen hat auch mit dem Auslagerungszustand (Härte) zu tun.
Man kann die Bleche im weichen Zustand kaufen, kanten und danach warmauslagern. Damit entstehen keine Risse.
Ja aber das ist alles Zeitintensiv.
Ein Kunde von mir macht das und ich kenne seine Pressen und Öfen. Ich habe quasi täglich mit denen zu tun, aber im Klöckner Shop vom Sofa aus auf bestellen zu drücken ist trotzdem einfacher. Wahrschelich ist das gelieferte Profil aus einer Presse neben der ich noch vor ein paar Wochen stand.

hugepanic
infiziert
Beiträge: 78
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

#17 Beitrag von hugepanic » 2018-08-21 14:58:28

Eine Anmerkung:
Das L-Profil sieht auch innen scharfkantig aus. Wenn man dann noch die wandstärke reduziert kann das auf dauer nicht halten. Wenn das Teil eine biegebelastung erfährt, wird es Risse geben.

Nachtrag:
Sieht aus wie extrusionsprofil, die sind aus Erfahrung kritisch was Risse im "Radius" angeht.
Wenn's das Profil sein soll als Kantenschutz, dann schau das du es möglichst elastisch abschließt, um Spannungen zu vermeiden. Wenn es Spannungen aufnehmen willst, dann nimm ein anderes Profil.

cruise-the-planet
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2018-03-01 17:36:02

Re: Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

#18 Beitrag von cruise-the-planet » 2019-01-23 0:33:04

Hallo

Ich nehme dieses Thema mal wieder hervor. Bei meinem Holzkofferbau gehts demnächst auch ans Kantenkleben. Ich finde aber keine Winkelprofile mit abgerundeten Ecken auf dem Markt.
Wie habt ihr das gelöst? Abkanten lassen? Ich lese in diesem Thread das gekantete Profile eine geringere Festigkeit haben.... oder gibts doch einen Anbieter für gepresste Winkelprofile mit abgerundeten Ecken?

Ach und ja: wie habt ihr die Ecken des Koffers gelöst? Zwei Winkel auf Gehrung und der dritte Stumpf? Oder extra Eckwinkel verklebt?

Lg
Lukas

LKW-Neuling
neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 2019-01-12 14:37:29

Re: Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

#19 Beitrag von LKW-Neuling » 2019-01-23 1:31:05

midlifecrisis hat geschrieben:
2018-07-15 13:35:14
Hallo,

ich habe einen Koffer aus selbstgepresstem Sandwich (Siebdruck, Schaum, MPX) gebaut.

Die Sandwichplatten habe ich mit Körapur 666 flächig verklebt.

Gestern habe ich 60x60x3 Alu Winkelprofile für die Kanten zugeschnitten. Diese wollte ich eigentlich auch mit Körapur666 ankleben bzw. habe es am Boden schon so gemacht.

An den oberen Bereichen bin ich mir nicht so sicher ob das schlau ist. Die Segmente sind bis zu 3m lang und ich bin mir nicht sicher ob das 666 elastisch genug ist wenn da die Sonne drauf brennt.

Habt ihr Effahrungen?
Dachte noch an SIKA 252.

Ich wollte mit dem verklebten Winkelprofil auch zusätzlich Stabilität in die Verbindungen der Platten bringen.

Es muss also ein guter Kompromiss zwischen Festigkeit und Elastizität erfolgen.


Wenn man von Temperaturschwanmungen von +-40K ausgeht dann wird sich die länge eines 3m Segments wohl um so +-3mm ändern.

Danke für eure Tipps und Erfahrungen!
Markus
Wenn schon Sika, dann 552 AT. Ist im Aussenbereich unschlagbar.

Benutzeravatar
wo_wo
Schrauber
Beiträge: 321
Registriert: 2016-09-12 19:19:24
Wohnort: Allgäu

Re: Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

#20 Beitrag von wo_wo » 2019-01-23 9:27:01

cruise-the-planet hat geschrieben:
2019-01-23 0:33:04
Hallo

Ich nehme dieses Thema mal wieder hervor. Bei meinem Holzkofferbau gehts demnächst auch ans Kantenkleben. Ich finde aber keine Winkelprofile mit abgerundeten Ecken auf dem Markt.
Wie habt ihr das gelöst? Abkanten lassen? Ich lese in diesem Thread das gekantete Profile eine geringere Festigkeit haben.... oder gibts doch einen Anbieter für gepresste Winkelprofile mit abgerundeten Ecken?

Ach und ja: wie habt ihr die Ecken des Koffers gelöst? Zwei Winkel auf Gehrung und der dritte Stumpf? Oder extra Eckwinkel verklebt?

Lg
Lukas
Bei moser Fahrzeugbau kannst du die Winkelprofile mit abgerundeten Ecken beziehen, http://www.anhaenger-selbstbau.de/epage ... /AP-SP-001

Bei Titgemeyer gibts die auch, nur um einiges günstiger. kannst aber nicht privat einkaufen. Wenn du was brauchst meld dich per PN
Wolfgang

Benutzeravatar
hhermann
Schlammschipper
Beiträge: 445
Registriert: 2011-03-27 16:34:40
Kontaktdaten:

Re: Alu Kantenprofil - welcher Kleber?

#21 Beitrag von hhermann » 2019-01-23 20:14:22

Hallo Lukas,

ich habe meine im Internet bei www.feld-eitorf.de bestellt.
Sind aus 3 mm Alublech gekantet, Schenkellänge jeweils 70 mm, einseitig foliert, habe sie 2,50 lang bestellt.
Seinerzeit 33,50 Euro zuzügl. MWSt. für ein 2,5 m langes Profil, - kommt also incl. MWSt. auf 15,95 Euro pro Meter, Lieferzeit kurzfristig.
Waren sehr präzise verarbeitet, würde ich wieder so machen. Auch zwei Sonderprofile mit lediglich 45 °(135°) Abkantung waren kein Problem.

Ich habe die Profile mit Würth klebt und dicht aufgeklebt, die Kanten auf Gehrung geschnitten, die dritte (Dachseite) stumpf angestossen.
Zum Schluß habe ich mir zusätzlich noch Ecken geschnitten mit jeweils 15 cm Schenkellänge, habe die schweißen lassen (Alu kann ich leider nicht) und ebenfalls mit klebt und dicht drübergeklebt, gibt super zusätzlichen Halt und sieht gut aus, die sauber geschweißten Schweißraupen habe ich nicht beschliffen, gefällt mir sehr gut, sieht ein wenig "watzig" aus, passt halt zum Fahrzeug, - ganz am Ende habe ich die kpl. Kanteneinfassung silbergrau gerollt und mit alufarbigem Silikon (Würth) abgesiegelt.

Schönen Gruß hhermann

Antworten