Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
wo_wo
Schrauber
Beiträge: 344
Registriert: 2016-09-12 19:19:24
Wohnort: Allgäu

Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#1 Beitrag von wo_wo » 2018-04-17 15:12:57

Hallo zusammen,

ich bin gerade am überlegen wie ich meinen Durchgang bzw Durchschlupf zum Fahrerhaus realisieren kann. Fakt ist er kann nur ca 70cm hoch und ca 50cm breit werden da er im Fahrerhaus knapp über dem doppelten Boden anfangen kann. An der Wand zum Fahrerhaus ist beidseitig eine Sitzbank und dazwischen der Tisch. D.h. Der Durchgang kommt zwischen Boden und Tischkante raus.

Nun überlege ich ob ich im Koffer eine Schiebetür seitwärts und im Fahrerhaus eine Schiebetür nach unten zu öffnen montieren soll. Hätte den Vorteil dass die Türen platzsparend geöffnet werden können.
Allerdings habe ich noch niemand gesehen der Schiebetüren im Einsatz hat. Woran liegt das? gibts da Probleme in der Praxis? Freue mich auf Infos - pro und
contra

Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11325
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#2 Beitrag von Pirx » 2018-04-17 15:18:42

Ich hatte einen Rolladen zum Verschluß des Durchgangs. Habe ich auch hier im Forum mal beschrieben vor zig Jahren, vielleicht finden sich davon noch Spuren. Würde ich bei Bedarf wieder so machen.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Philena
infiziert
Beiträge: 68
Registriert: 2017-07-18 21:40:07
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#3 Beitrag von Philena » 2018-04-17 15:24:42

In der Überlegung finde ich einen Rolladen auch als optimale Lösung. Wir hatten das zumindest im Koffer auch so geplant, bis wir dann gemerkt haben, dass wir dann wegen des Rolladenkastens den Kühlschrank nicht mehr voll aufkriegen würden. Also gibt´s ne Klapptür...

Benutzeravatar
wo_wo
Schrauber
Beiträge: 344
Registriert: 2016-09-12 19:19:24
Wohnort: Allgäu

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#4 Beitrag von wo_wo » 2018-04-17 15:48:48

Rolladen habe ich auch schon überlegt, aber wie ist das mit der Schall und Wärmeisolierung. so Lamellen haben doch nur ein paar mm. Da baut man Koffer mit 60mm und mehr Wandstärke ......

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2079
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#5 Beitrag von Michael » 2018-04-17 15:48:56

Pirx hat geschrieben:
2018-04-17 15:18:42
Ich hatte einen Rolladen zum Verschluß des Durchgangs. Habe ich auch hier im Forum mal beschrieben vor zig Jahren, vielleicht finden sich davon noch Spuren. Würde ich bei Bedarf wieder so machen.

Pirx
Naja, bei den über 10000 Beiträgen eine kleine Herausforderung... :joke: :joke: :joke:

Zum Durchgang.... Von der Technik so einfach wie möglich... Und das spricht gegen Schiebetüren..

Gruß Michael

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1446
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#6 Beitrag von Donnerlaster » 2018-04-17 16:07:51

Wir haben auch einen Rollladen, da es die auch isoliert gibt, haben wir keine Probleme.
Sollte es auch auf Maß geben.
Unser läuft über 230 Volt, lässt sich somit auch normalerweise nicht ohne Strom öffnen (Einbruchschutz)

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11325
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#7 Beitrag von Pirx » 2018-04-17 16:24:58

Na gut, hier einer meiner alten Beiträge dazu:
viewtopic.php?f=33&t=78230&hilit=rolladen+pirx
(Ist doch eigentlich nicht so schwer zu finden? "Rolladen Pirx" findet gerade mal 12 Treffer)

Wie oben schon geschrieben wurde, gibt es Rolläden auch in isoliert, so einen hatte ich.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
SvenS
abgefahren
Beiträge: 1750
Registriert: 2006-10-04 9:44:42
Wohnort: Selfoss - Ísland
Kontaktdaten:

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#8 Beitrag von SvenS » 2018-04-17 16:25:34

Ich habe eine Schiebetür verbaut, eine einfache Konstruktion aus 2 U-Winkel oben und unten die auf die Wandstärke eines Stücks Haustürfüllung plus Gleitvlies angepasst sind. Als Endanschlag eine Hartholzleiste und zwei Riegel als Sicherung. Hat mich alles zusammen keine 20,- € gekostet und bewährt sich seit Jahren. Die Tür hat sogar einen Aufbruchsversuch überstanden als das Fahrerhaus auf dem Hof einer Werkstatt in Akureyri aufgebrochen worden war.
Wenn´s um Island geht, einfach bei mir fragen.

Benutzeravatar
anderruh
LKW-Fotografierer
Beiträge: 114
Registriert: 2017-04-22 16:35:55
Wohnort: Reichelsheim/Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#9 Beitrag von anderruh » 2018-04-17 16:27:22

Im Fahrerhaus habe ich das mit einem Rolladen gelöst
Isoliert in 24 V Ausführung

Bild

Im Koffer eine Türe mit Dreifachverriegelung,da sind wir noch drann.

Günter
Eine Verbesserung bringt steht´s zwei Verschlechterungen mit sich!!

Benutzeravatar
tichyx
süchtig
Beiträge: 612
Registriert: 2011-09-05 19:56:22
Wohnort: Berlin

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#10 Beitrag von tichyx » 2018-04-17 16:27:30

wo_wo hat geschrieben:
2018-04-17 15:12:57
Allerdings habe ich noch niemand gesehen der Schiebetüren im Einsatz hat. Woran liegt das? gibts da Probleme in der Praxis?

Hallo,


wir haben eine Schiebetür - keine Ahnung, warum das sonst niemand macht, funktioniert seit Jahren ohne Probleme. Eine normale Tür ist in den meisten Fällen im Weg, deshalb bietet sich eine Schiebetür sehr an. Unsere ist denkbar simpel: 12mm Multiplexplatte, beidseitig mit 1mm VA beklebt. Griffleiste aus massiven 12mm Alustab. Keine komplizierte Mechanik: die Schiebetür läuft hinter der Wandverkleidung, oben und unten in einer Alu U-Schiene auf Filz. Im geöffneten Zustand verschwindet die Tür komplett in der Wand. Das funktioniert auch während der Fahrt - da ist bei uns die Tür immer offen.
Unser Durchstieg ist Schall- und Wärmeisoliert, da reicht die dünne Platte völlig aus und ist keine Kältebrücke. Sie ist von innen verriegelbar und einbruchsicher.

Grüße

Oll
So.Kfz Stauanfang

Unimog 2450 L 38

http://www.gelberunimog.de

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 828
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#11 Beitrag von Willi Jung » 2018-04-17 22:07:19

Wir haben auch eine gedämmte Schiebetür. Verschwindet vollständig im Schrank. Hab mir erst Gedanken gemacht über eine Verriegelung bzw. Griff etc. Ist aber alles überflüssig. Die Tür kann ich vom Koffer aus einfach mit einem Klotz sichern. Ich mach mal Fotos bei Gelegenheit.

Gruß Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
moje 57
Schrauber
Beiträge: 376
Registriert: 2017-12-21 22:34:50
Wohnort: Neuruppin

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#12 Beitrag von moje 57 » 2018-04-17 22:47:32

wo_wo hat geschrieben:
2018-04-17 15:12:57
Hallo zusammen,

ich bin gerade am überlegen wie ich meinen Durchgang bzw Durchschlupf zum Fahrerhaus ...

Grüße
Wolfgang
Hallo Wolfgang, er, Ulrich, https://www.wohnmobil-selbstausbau.com/ hat Klapptür im Fahrerhaus und Schiebetür im Koffer. Beschreibt er in seinem Buch. Ich habs gekauft und finde es hilft mir bei vielen Entscheidungen.
Ich mache es jedoch weder so noch so. In meinem Fahrerhaus (DOKA 90-16) kommt das "Wohn-/Esszimmer" da wird die Tischplatte als Verschluss doppelgenutzt und im Koffer kommt eine einfach faltbare Klappe rein (nach oben oder seitlich öffnend - weiß ich noch nicht, aber wahrscheinlich seitlich rechts angeschlagen).

Gruß,
Zuletzt geändert von moje 57 am 2018-04-17 23:15:32, insgesamt 1-mal geändert.
Moje57

„Jeder soll nach seiner Façon selig werden.“ FR / F II

Benutzeravatar
Walöter
abgefahren
Beiträge: 1083
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#13 Beitrag von Walöter » 2018-04-17 23:13:01

Hallo Wolfgang,

ich habe so eine Art Garagentor mit Elektromotor und Seilzügen gebaut. Bissl kompliziert gewesen, irgendwie auch gaga die ganze Idee, sieht aber echt geil aus, funktioniert, ist 4 cm wärmeisoliert, schalldicht und völlig abgefahren wenn in Aktion.
Bei Bedarf such ich mal Fotos davon raus...

Ich glaub ich bin ja nicht der Einzige hier der Verrückte Ideen realisiert....

Walter
Auffi, huift ja nix!

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3830
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#14 Beitrag von Lassie » 2018-04-17 23:48:49

Walter,

du und verrückt?! Niemals.....
Wer deinen Film über die Winterbesteigung der Eiger Nordwand gesehen hat, weiss dass du hier im Forum der Normalste von allen Normalen bist :joke:

Liebe Grüße, auch an die noch bessere Hälfte
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
wo_wo
Schrauber
Beiträge: 344
Registriert: 2016-09-12 19:19:24
Wohnort: Allgäu

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#15 Beitrag von wo_wo » 2018-04-18 7:33:14

danke für eure Beiträge,

ich sehe schon, da gibts doch einige die Rolladen bzw Schiebetür realisiert haben. Beim Rollladen sehe ich das Problem mit dem Rollladenkasten. Wie bei Günter auf dem Bild zu sehen ist er doch recht kantig und das in Kopfnähe. Kann man die Rollladen auch andersrum montieren und hochziehen?
werde mir mal Konstruktionsgedanken über eine Schiebetür machen. Würde diese auch gerne in der versenkbar haben wollen, aber muss auch an eine evtl Demontage denken

Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1446
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#16 Beitrag von Chris_G300DT » 2018-04-18 8:34:44

Hallo,
wir haben ebenfalls eine Schiebetüre im Aufbau.
Allerdings ungedämmt, was sich aber auch im Winter noch nicht negativ gezeigt hat.
Wie bei Sven drei U-Profile. Verriegelt wird die Tür mir einem Schraubendreher der von Innen durch die Schiebetür in ein Loch in der Wand gesteckt wird.
Das hält perfekt und ist sehr primitiv. Kein weiterer Optimierungsbedarf.
Die Schiebetüre verschwindet dann hinter dem Kühlschrank und nimmt quasi keinen nennenswerten Platz weg.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20746
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#17 Beitrag von Ulf H » 2018-04-18 9:08:41

... bei Schrägfenstern gibts Rollos von unten ... https://schraege-storen.schanzstoren.ch ... gL1b_D_BwE ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2491
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#18 Beitrag von advi » 2018-04-18 14:40:24

Wolfgang achte auf die Isolierung. Ich habe schon einige Leute getroffen, die sich über Kälte Probleme auch bei Rolladen beschwert haben und Umbauten vorhatten.

Einige haben auch zwei abschließbare Schiebetüren installiert, erstens wegen dem kälteproblem und zweitens um ganz sicher zu sein, dass niemand vom Führerhaus aus in den Koffer oder auch andersrum einbrechen kann
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

Benutzeravatar
wo_wo
Schrauber
Beiträge: 344
Registriert: 2016-09-12 19:19:24
Wohnort: Allgäu

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#19 Beitrag von wo_wo » 2018-04-18 20:30:22

Hab mir heute mal die Gegebenheiten genauer angeschuat und bin zu dem Schluss gekommen dass es 2 Schiebetüren werden, eine im Fahrerhaus und eine im Koffer.
Nun bin ich auf der Suche nach speziellen U-Profile wo einen Dichtgummi drin haben, Kennt jemand einen Lieferanten bzw Hersteller?
Oder nur so Dichtlippen die in ein U-Profil eingesteckt werden. So ähnlich wie bei einer Seitenscheibe?

Gruß
Wolfgang

PeterWEN
abgefahren
Beiträge: 1021
Registriert: 2010-08-24 21:26:54
Wohnort: 92637

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#20 Beitrag von PeterWEN » 2018-04-18 20:48:25

Habedere,

gugg ma hier: http://www.technical-store.de/katalog06.html
Da dürfte doch eventunnel was Passendes dabei sein.
Vor mir die Bahn, unter mir was fahrbares, nach mir die Sintflut.
Fragt mich nur, ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.
Inzwischen Meister im Verschieben, von der "to do" in die "ach, was soll`s" Liste.

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2191
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#21 Beitrag von urologe » 2018-04-18 21:11:42

wo_wo hat geschrieben:
2018-04-18 20:30:22
Nun bin ich auf der Suche nach speziellen U-Profile wo einen Dichtgummi drin haben
das sind doch hundsnormale Rolladenführungen , oder verstehe ich Dich da falsch ,
zB https://www.rolllra.de/Rollladen-Fuehru ... :::76.html
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

Benutzeravatar
wo_wo
Schrauber
Beiträge: 344
Registriert: 2016-09-12 19:19:24
Wohnort: Allgäu

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#22 Beitrag von wo_wo » 2018-04-18 21:15:30

@peterWEN das sieht schon ganz gut aus, muss mal genauer durchstöbern, Danke für den Link

@urologe. Im Prinzip schon, nur sind die Rolladenführungen für senkrechte Führung, ich brauch aber für waagrechte Führung, trotzdem danke

Gruß

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2191
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#23 Beitrag von urologe » 2018-04-18 21:56:37

Der Rolladen , den ich aus der Unicat-Konkursmasse gekauft hatte , hat abgerundete Endkappen - die laufen genauso waagrecht , wie senkrecht in den Führungsschienen . :angel:
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

Benutzeravatar
Walöter
abgefahren
Beiträge: 1083
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#24 Beitrag von Walöter » 2018-04-18 22:50:20

urologe hat geschrieben:
2018-04-18 21:56:37
Der Rolladen , den ich aus der Unicat-Konkursmasse gekauft hatte , hat abgerundete Endkappen - die laufen genauso waagrecht , wie senkrecht in den Führungsschienen . :angel:
...das tut er nur, weil er aus einer Unicat-Konkursmasse ist. U-Profile und Rouladen aus herkömmlichen Massen sind anders, die können nicht waagrecht wie senkrecht, nur links und rechts so wie oben und unten :joke:

Walter
Auffi, huift ja nix!

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2191
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#25 Beitrag von urologe » 2018-04-19 0:17:20

Walöter hat geschrieben:
2018-04-18 22:50:20
...das tut er nur, weil er aus einer Unicat-Konkursmasse ist.
von mir weiß er das aber nicht :D
aber im Ernst.
Büroschrank Rolläden laufen auch in den gleichen Schienen - waagerecht wie senkrecht .
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

Heiko68
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2018-02-13 23:08:14

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#26 Beitrag von Heiko68 » 2018-08-16 22:12:32

20180816_181950-540x720.jpg
.
20180816_182149-540x720.jpg
Hallo
Kältebrücken kann man nur vermeiden, wenn man den Durchgang mit einem Material ausführt, das ungefähr dn gleichen Dämmwert hat, fährt man nur von Frühling bis Herbst, sollte das jedoch keine so grosse Rolle spielen. Rollladen halte ich bei extremen Temperatuen für ungeeignet. Ich bin das Problem folgendermassen angegangen.
Ich habe eine Fernreisekabine Scania mit 2 Sitzen vorn und 6 eingetragenen Plätzen. Wir fahren idr zu viert. Beim Kauf hatte das Fahrzeug keinen Durchgang. Ich brauchte die vordere Tür des Durchgangs somit als Rückenlehne der Beifahrer. Deshalb habe ich die Abdeckung isoliert und klappbar ausgeführt und zum elektrischen Verriegeln vom Armaturenbrett aus. Dies stellt auch einen zusätzlichen Einbruchschutz war. Am Koffer habe ich eine Tür ge- und eingebaut, die diesselbe Wandstärke und dieselben Profile verbaut hat wie der restliche Aufbau (actionmobil). Auch der Schliesszylinder ist gleichschliessend. Den Faltenbalg habe ich aus Verdeckstoff genäht. Das Ganze zur Sicherheit mit Dach, das Führerhaus lässt sich gerade noch kippen. Vorn
zum Schliessen auch deshalb, weil sonst der Faltenbalg das einzige Medium zur Lärmdämmung wäre. Eine Drehtür deshalb, weil eine Schiebetür nicht dieselben Dämmwerte wie die Wand hat.
Gruß Heiko
Dateianhänge
20180816_182115-540x720.jpg
20180816_182250-540x720.jpg
20180816_181930-720x540.jpg

Wohnklo
LKW-Fotografierer
Beiträge: 112
Registriert: 2018-05-13 14:38:13

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#27 Beitrag von Wohnklo » 2019-06-22 19:38:00

Hallo,

ich möchte gerne diesen alten Thread hier mal nutzen, um zu fragen, wo ich eine Schiebetür für den Durchgang her bekomme.
Ich bräuchte eine Schoebetür, welche Wasserdicht ist, weil ich nicht unbedingt einen Faltenbalg o.ä. am Durchgang anbringen möchte.

Am liebsten wäre mir eine Tür die bei Öffnen etwas nach außen schwenkt. Weil ich innen noch Rückenlehnen daran befestigen möchte.

Hat jemand eine Adresse von jemandem der solche Türen in dem Abmessungen für Durchstiege baut ?

Grüße Dirk

DäddyHärry
abgefahren
Beiträge: 3413
Registriert: 2007-06-06 10:39:15
Wohnort: Berlin-Biesdorf

Re: Durchgang zum Fahrerhaus - Dreh- oder Schiebetür?

#28 Beitrag von DäddyHärry » 2019-06-24 8:23:23

Das Prinzip der Schwenkschiebetür findest du bei Bus&Bahn.
Da bleibt dir wahrscheinlich nur übrig, mit Knipse und Skizzenblock im Depot oder so vorbeizuschauen und anschließend eigenes Gehirnschmalz zu aktivieren...

Gruß Härry
Die Bundesfamilienministerin warnt:
Fläschchengeben führt bei Vätern zum Auftreten von Stilldemenz!

Antworten