Dachluke gegen Einbruch sichern

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Hippo
Überholer
Beiträge: 201
Registriert: 2017-09-19 19:30:13
Wohnort: Nettetal

Dachluke gegen Einbruch sichern

#1 Beitrag von Hippo » 2018-03-06 19:43:07

Fange erstmal mit einer kleinen Geschichte an. Mein Freund hat seinen MB mit Kabine im Nov. 17 nach Südamerika sprich Montevideo verschifft. Hatte sehr viel in der Kabine an Wertsachen, wie Laptop, Kameras usw. Hinten an der Kabine hatte er einen Fahrradträger mit 4 Nagelneuen Mountain Bikes drauf. Er ist dann zwischen den Feiertagen nach Montevideo geflogen um das Womo abzuholen und um eine längere Reise zu unternehmen. Beim Abholen aus dem Zollhafen wurde dann festgestellt das die Kabine komplett ausgeräumt wurde. Die Außentür und Klappen waren alle verschlossen und versiegelt. Reingekommen sind die Diebe über das Dach. Sie haben das Glasdach aufgebohrt. Es ist ein Glasdach aus dem Bootsbereich, also hochwertig und stabil.
Leider hatte er in der Kabine alle Schlüssel für den Aufbau. Die Diebe haben in Ruhe alles ausgebaut und mitgenommen was irgendwie von Wert war. Der Hit war. Mein Freund hatte von den Fahrrädern alle Pedale und die Sattel mit Stange abmontiert und in einen Karton gelegt. Es wurde nur ein kompl. Paar für ein Fahrrad aus dem Karton entnommen und auch nur ein Fahrrad gestohlen. Wo ich im noch sagte das die Fahrräder nie dort ankommen.
Jetzt meine Frage. Ich habe auf meiner Kabine ein Midi heki. Das ist lange nicht so Einbruchsicher wie ein Glasdach. Ich mache mir schon lange Gedanken darüber wie ich es sichern kann. Die Sache mit meinem Freund bestärkt mich noch darin. Das Dach ist bei meiner Kabine die Schwachstelle. Ich möchte es aber so lösen das ich das Dach auch auf und zumachen kann ohne erst jedes mal eine Riesen Konstruktion abbauen zu müßen. Hatte auch die Idee von innen ein Klappe aus dicken Aluminium anzubringen. Denke nur das man die Klappe von oben mit dem Fuß runterdrehen kann. Habt ihr eine Idee?
Viele Grüße von unterwegs
Jörg und Anja

Benutzeravatar
Geko
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2015-09-09 21:45:29
Wohnort: Ich schlafe in der Schweiz, arbeite in Liechtenstein und lebe in Vorarlberg

Re: Dachluke gegen Einbruch sichern

#2 Beitrag von Geko » 2018-03-06 20:56:58

Ich habe mir einfach eine Aluhaube über mein Miniheki gebaut.
image.jpg

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3983
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Dachluke gegen Einbruch sichern

#3 Beitrag von Lassie » 2018-03-06 21:06:16

Hatte sehr viel in der Kabine an Wertsachen, wie Laptop, Kameras
Hallo,

damit geht das Problem schon los..... Solche Sachen - sorry to say - verschiffe ich nicht im LKW, sondern nehme es im Handgepäck mit. Ansonsten macht eine Blechhaube über der Dachluke schon Sinn, aber dann bitte auch die Fenster, Durchgang, Stauklappen und Türe ordentlich sichern. Und trotzdem: mit genügend Zeit, Ehrgeiz und brachialem Werkzeug-Einsatz kommen die Diebe in jeden Aufbau oder Fahrerhaus. Von daher mein Tipp: nichts von echtem Wert drin lassen. Und wenn doch, dann ordentlich versichern, dokumentieren und nur mit Zeugen das Auto abgeben und wieder in Empfang nehmen. Zwar kann jeder auf den Ärger von Vandalismus, Diebstahl oder Transportbeschädigung verzichten, aber wenn der Schaden weh tut, sollte man vorher eine passende Versicherung abschliessen. Oder eben mit dem Risiko leben...

Viele Grüße
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2712
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Dachluke gegen Einbruch sichern

#4 Beitrag von advi » 2018-03-06 21:34:16

Geko hat geschrieben:
2018-03-06 20:56:58
Ich habe mir einfach eine Aluhaube über mein Miniheki gebaut.image.jpg
Und wie ist die gesichert?
Wahrscheinlich ist es besser die Räder drauf zu legen :joke:
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

Mathias-Peter
Schlammschipper
Beiträge: 416
Registriert: 2017-01-04 17:23:30

Re: Dachluke gegen Einbruch sichern

#5 Beitrag von Mathias-Peter » 2018-03-06 21:49:42

Warum denkt jeder automatisch an Sicherungen ÜBER dem Dachfenster? Im Innenraum Zwei schwenkbare Stahlrohre die von aussen nicht erreichbar sind... OK, die sollten sichtbar sein. Sonst ist evtl. das Glas hinüber bis die "Bürschchen" wissen, hier geht´s nicht weiter.

Liebe Grüße
Mathias

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2672
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Dachluke gegen Einbruch sichern

#6 Beitrag von ingolf » 2018-03-07 8:51:28

"aufgebohrt" Die kommen also mit Werkzeug und sie haben Zeit.
Dagegen kann man nichts machen, wenn man nicht selbst dabei ist.

Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

stonedigger
süchtig
Beiträge: 658
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Dachluke gegen Einbruch sichern

#7 Beitrag von stonedigger » 2018-03-07 13:57:48

ich frage mich auch öfters, ob man lieber weniger Sicherungen nehmen sollte.
Wenn einer rein will, kommt er rein. Um so mehr Sicherungen, um so mehr macht er kaputt. Fahrerhaus abschließen, o.k. Die Türen mit dem Womo-Knackerschreck verbinden - hmmm. Da geht wohl mehr kaputt. Lieber soll er dann rein ins Fahrerhaus und einen Hunderter im Handschuhfach finden. Auch beim Aufbau: So ein Glasdach kostet ja schon mal mind. 1000 Euro (Outbound) Da frage ich mich, ob es sinnvoller ist, das Dach gleich offen zu lassen. Dann kommt er rein, sieht, dass nicht viel zu holen ist und lässt das Dach ganz. Lieber nimmt er noch meine billige (kaputte) Videokamera mit, die ich so halb verstecke. Vielleicht auch noch ein bisschen billigen Modeschmuck, der teuer aussieht an einer anderen Stelle. Ich hab noch ein altes Tolino-Tablet, welches nicht mehr funktioniert. Auch das fahre ich dafür spazieren.
Aber klar: Bei der Verschiffung für einen längeren Zeitraum wird es schwieriger, da man ja viel Equipment schon mit verschiffen will.

SD

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1805
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Dachluke gegen Einbruch sichern

#8 Beitrag von CharlieOnTour » 2018-03-07 15:41:34

Hallo,
wir haben dieses Jahr während einem Tankstop eine Kunststoffdachhaube geknackt bekommen.
Es wollte einer mit zur Fähre fahren, nachdem er den Hund drinnen gesehen hat, ist er wieder abgehauen. Den Weg des Einbrechers konnte man an den Spuren am Fahrzeug nachvollziehen.

Ich selbst war am tanken und habe nichts mitbekommen. Meine Frau hat drinnen nur ein knacken gehört, aber nichts gesehen.

Ursprünglich wollte ich die Dachhaube jetzt durch ein Modell aus dem Yachtbau ersetzen, habe mich aber dagegen entschieden.

Ich werde mir ein Edelstahlblech kanten und von unten gegen die Kunststoffhaube kleben. Also am Rand entlang, wo auch die originale Verriegelung sitzt (dann saß).
Dann kommt eine Verriegelung aus Metall dran. Durch die vollflächige Verklebung des Stahlprofils, wird es dem nächsten Einbrecher nicht mit bloßen Händen gelingen die Haube aufzubrechen.
Von unten baue ich noch eine Metallstrebe ein, so dass keiner mehr durch die Luke (40x40) passt.

Nächster Schritt ist die Entfernung des Unterfahrschutzes, den fand ich bisher zwar wichtig und gut, jedoch bleibe ich im Gelände oft hängen und er wurde in diesem Fall als Trittstufe zum hochklettern benutzt. Wenn das fehlt muss sich schon jemand mit den Händen hochziehen oder einen Komplizen für die Räuberleiter haben.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Hippo
Überholer
Beiträge: 201
Registriert: 2017-09-19 19:30:13
Wohnort: Nettetal

Re: Dachluke gegen Einbruch sichern

#9 Beitrag von Hippo » 2018-03-07 17:54:45

Ich denke auch wenn die Einbrecher Zeit haben kommen sie immer rein. Ich habe die Außentür und Luken mit ordentlichen Schlößern gesichert, die Tür von der Fahrerkabine zum Innenraum ist auch stabil. Die Fenster sind durch Aluminiumblech gesichert, auch wegen Kratzer usw. Einzig das Heki ist das Problem. Und Chris, bei unseren Autos kommt jeder leicht alleine aufs Dach. Ich werde mir wohl auch was überlegen wie Chris es vorhat.
Viele Grüße von unterwegs
Jörg und Anja

Benutzeravatar
Reisender
süchtig
Beiträge: 612
Registriert: 2008-08-31 16:22:06
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Re: Dachluke gegen Einbruch sichern

#10 Beitrag von Reisender » 2018-03-08 10:30:43

"aufgebohrt" Die kommen also mit Werkzeug und sie haben Zeit.
Dagegen kann man nichts machen, wenn man nicht selbst dabei ist.


Ganz meiner Meinung. Man kann bei der Überfahrt nur hoffen, das ein offensichtlich wertvolleres Fahrzeug neben einem steht.
Dann wird hoffentlich dieses aufgebrochen und nicht die eigene "schäbige"Kiste.

Als wir die 5 Jahre in Namibia ein eigene Fahrzeug hatten, immer zu Urlaubszwecken, jeweils 3-4 Wochen zweimal im Jahr, habe ich noch vor Ort Beulen in die Türen getreten.
Auch wurde das Fahrzeug niemals geaschen, von außen und Schrammen und Kratzer im Lack fand ich eher vorteilhaft.

Als wir mit dem Fahrzeug nach Botswana einreisten mit namibischen Kennzeichen sagte der Zöllner:

-----Oh what a fucking car.---- Genau das wollte ich hören
Innen hui, außen pfui, das ist die Deviese um meist ohne Verlust zu Reisen!!!

Ich habe mich immer schon gewundert, warum das Erscheinungsbild des Fahrzeugs einen so hohen Stellenwert für viele hat, neue teure Lackierung eztc.

Aber das kann und muß jeder für sich selbst entscheiden.

Gruß aus der Sonne Reisender

Benutzeravatar
Reisender
süchtig
Beiträge: 612
Registriert: 2008-08-31 16:22:06
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Re: Dachluke gegen Einbruch sichern

#11 Beitrag von Reisender » 2018-03-08 10:35:33

"aufgebohrt" Die kommen also mit Werkzeug und sie haben Zeit.
Dagegen kann man nichts machen, wenn man nicht selbst dabei ist.


Ganz meiner Meinung. Man kann bei der Überfahrt nur hoffen, das ein offensichtlich wertvolleres Fahrzeug neben einem steht.
Dann wird hoffentlich dieses aufgebrochen und nicht die eigene "schäbige"Kiste.

Als wir die 5 Jahre in Namibia ein eigene Fahrzeug hatten, immer zu Urlaubszwecken, jeweils 3-4 Wochen zweimal im Jahr, habe ich noch vor Ort Beulen in die Türen getreten.
Auch wurde das Fahrzeug niemals von außen gewaschen, und Schrammen und Kratzer im Lack fand ich eher vorteilhaft.

Als wir mit dem Fahrzeug nach Botswana einreisten mit namibischen Kennzeichen sagte der Zöllner:

-----Oh what a fucking car.---- Genau das wollte ich hören
Innen hui, außen pfui, das ist die Deviese um meist ohne Verlust zu reisen!!!

Ich habe mich immer schon gewundert, warum das Erscheinungsbild des Fahrzeugs einen so hohen Stellenwert für viele hat, neue teure Lackierung etc.

Aber das kann und muß jeder für sich selbst entscheiden.

Gruß aus der Sonne

Reisender

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6509
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Dachluke gegen Einbruch sichern

#12 Beitrag von Mark86 » 2018-03-08 11:08:11

Ich würde ne Trapezförmige Aluhaube drüber machen. Da kann man schlechter gegentreten als gegen ne eckige Kiste...

Ich selbst hab direkt bei der Planung von meinem Auto auf jegliche Dachaufbauten verzichtet. Ich hab da nur n Schornstein unter nem stabilen Alubügel von der Heizung und 4 Fenster. Die Fenster sind aus 16mm VSG Glas und aufgeklebt, also nur für Licht und nicht zum öffnen.
Ich habe im Wohnmobil die Erfahrung gemacht, dass Dachluken zum Öffnen völlig überbewertet werden, deshalb hat der Laster keine.
Wenn dann einer aufs Dach klettert (Leiter ist hinten dran) ist das nicht schlimm, da kann er nix kaputt machen...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1469
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: Dachluke gegen Einbruch sichern

#13 Beitrag von gunther11 » 2018-03-08 11:35:13

Es gibt einbruchhemende Folien im Hausbau. Wäre das was für ein WOMO?
https://www.prosafe-ms.com/produkte/sic ... e8QAvD_BwE

Gruß
Gunther
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21985
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Dachluke gegen Einbruch sichern

#14 Beitrag von Ulf H » 2018-03-08 12:10:33

... aufgeklebte Folie bringt nicht viel ... sie hält allenfalls die Scherben etwas zusammen, so dass der Raumabschluss noch erhalten bleibt ... bei der nächsten kleinen Beanspruchung ist der Durchgang frei ... bringt also eine erhöhte Sicherheit für wenige Sekunden ...

... einlaminierte Folie, also VSG bringt schon wesentlich mehr ... da gibts verschieden Klassen mit zum Teil deftigem Widerstand ...

... aber beides hilft nicht, wenn der Einbrecher das Glas ausbaut ... eingeklebtes VSG beschäftigt den Einbrecher etliche Minuten ...

... hab oft genug zugesehen ... nein nicht bei realen Einbrüchen, sondern bei der Materialprüfung von Einbruchschutzfenstern ... und da gings nur um die kleine Klassifizierung RC2, dort hat der Einbrecher 3 Minuten Zeit und maximal zwei grosse Schraubenzieher ... bei der nächsten Klasse RC3 kommt ein normaler Kuhfuss dazu, aber da brauchts verdammt viel Aufwand um ein Fenster dagegen resistent zu bekommen ... Elektrowerkzeug kommt dann erst bei noch höheren Klassen zum Einsatz ...

Fazit: gegen Profis mit schwerem Werkzeug und vor allem Zeit hilft nix wirklich ...Verschiffung ist da der denkbar ungünstigste Fall ...

... alle Einbruchschutzmassnahmen sind darauf ausgelegt, dass der Einbrecher Zeit braucht und idealerweise noch Lärm macht ... beides steigert das Entdeckungsrisiko ... aber im Schiff ists eh laut, die potentiellen Einbrecher haben berufsbedingt meist eh Zugang zu schwerem Werkzeug und vor allem mehrere Tage Zeit ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Seapilot
abgefahren
Beiträge: 1418
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: Dachluke gegen Einbruch sichern

#15 Beitrag von Seapilot » 2018-03-08 13:43:28

Bei der Verschiffung ist nicht die Überfahrt das Problem. Bei einer halbwegs vernünftigen Reederei wird kein Besatzungsmitglied sich an ein Fahrzeug wagen. Wird er erwischt ist er seinen Job los, und zwar dauerhaft. Je nach Herkunftsland muss er auch noch mit Repressalien rechnen. Die Gefahr ist vor- und nach der Verladung im Hafen gegeben. Das ist dann auch noch länderspezifisch. In Westafrika sicher höher als in Halifax oder New York

Knut

Benutzeravatar
Geko
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2015-09-09 21:45:29
Wohnort: Ich schlafe in der Schweiz, arbeite in Liechtenstein und lebe in Vorarlberg

Re: Dachluke gegen Einbruch sichern

#16 Beitrag von Geko » 2018-03-08 18:00:21

Deswegen habe ich auch Klappen vor den Fenstern,

Kratzer werden verhindert, spenden geschlossen unheimlich viel Schatten und hält viele davon ab es zu versuchen. Mit Zeit und schweren Werkzeug kommt man natürlich überall rein.
Dateianhänge
image.jpg

Antworten