Frage zum Standheizungseinbau

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 2888
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Frage zum Standheizungseinbau

#1 Beitrag von laforcetranquille » 2018-03-06 10:09:17

Hallo,
bei allen Standheizungen die ich bisher verbaute, habe ich die Anweisung in der Einbauanleitung das die Heizung höher als der Tank und die Dieselleitung stetig ansteigen muss um Lufteinlagerungen zu vermeiden beachtet.
Nun will ich ich noch eine zusätzliche Heizung als Sicherheit und wegen einer höheren Effektivität direkt in den Alde-Kreislauf nachrüsten, eine Dieselhezung für Motor und ALDE über Wärmetauscher existiert schon.
Dafür bietet sich allerdings idealerweise nur ein Platz in einem Unterbodenstaufach an ( die Heizungsrohre laufen da durch) .
Blöderweise ist dann die Heizung tiefer als die Tankoberkante und ich ziehe den Sprit ja über ein Steigrohr von oben.
Hat Jemand schonmal ähnliches umgesetzt und Erfahrungen ob dies tatsächlich zu Problemen bei der Spritversorgung führen kann ?

Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
naumi0
Schrauber
Beiträge: 303
Registriert: 2010-02-14 21:10:31
Wohnort: 63654 Büdingen

Re: Frage zum Standheizungseinbau

#2 Beitrag von naumi0 » 2018-03-06 10:15:38

Hallo Wim,
bei uns ist die Wasser und die Luftheizung auch unter Tankniveau verbaut und arbeitet einwandfrei.
Grüße Stefan
Ständig müssen wir kaufen, wegwerfen, kaufen
Es ist unser Leben, das wir verschwenden
Denn wenn wir etwas kaufen, bezahlen wir nicht mit Geld
Wir bezahlen mit unserer Lebenszeit, die wir aufwenden mussten,
um dieses Geld zu verdienen.
Der Unterschied ist:Leben lässt sich nicht kaufen
Es vergeht einfach
Es ist schrecklich, dein Leben zu verschwenden,
indem du deine Freiheit verlierst.

Jose Mujica

Benutzeravatar
pari
abgefahren
Beiträge: 1098
Registriert: 2009-09-29 14:40:45
Wohnort: Schleswig-Holstein "Viel zu kalt"

Re: Frage zum Standheizungseinbau

#3 Beitrag von pari » 2018-03-06 13:26:11

Ich habe die Planar 5d auch unterhalb des Tanks eingebaut.
keine Probleme im Betrieb
vg
pari


Let’s be realistic. Try the impossible! (CHE)

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 2888
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Frage zum Standheizungseinbau

#4 Beitrag von laforcetranquille » 2018-03-06 17:07:57

Zieht ihr denn den Sprit über ein Steigrohr von oben aus dem Tank , also oberhalb der Heizung? Dann hätte die Leitung ja Gefälle und es wird überall extra darauf hingewiesen das kein gefälle bestehen darf.

Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
pari
abgefahren
Beiträge: 1098
Registriert: 2009-09-29 14:40:45
Wohnort: Schleswig-Holstein "Viel zu kalt"

Re: Frage zum Standheizungseinbau

#5 Beitrag von pari » 2018-03-06 17:11:09

jupp, so funktioniert es bei uns.
vg
pari


Let’s be realistic. Try the impossible! (CHE)

Benutzeravatar
naumi0
Schrauber
Beiträge: 303
Registriert: 2010-02-14 21:10:31
Wohnort: 63654 Büdingen

Re: Frage zum Standheizungseinbau

#6 Beitrag von naumi0 » 2018-03-06 19:30:59

Hallo Wim,
diese Vorgaben werden vom Hersteller gemacht um das Entlüften der Kraftstoffleitung von der Pumpe an die Heizung zu gewährleisten.
Die Pumpen haben nur eine ganz geringe Förderleistung und können deshalb ein Luftpolster in der Kraftstoffleitung nicht mitreisen. Wenn die Leitung steigend verlegt wird, kann die Luft ( bedingt durch die Schwerkraft ) immer nach oben entweichen bis in der Leitung keine Luft vorhanden ist.
Ist die Leitung von der Pumpe aus mit Gefälle verlegt, wird die Luftblase immer wieder nach oben steigen und die Anlage wird nicht entlüftet.
Das ist die Theorie. In der Praxis wird die Luft ( bedingt durch den dünnen Querschnitt der Leitung ) auch bei fallender Verlegung herausgedrückt.
Das sind meine Erfahrungen.
Grüße Stefan
Ständig müssen wir kaufen, wegwerfen, kaufen
Es ist unser Leben, das wir verschwenden
Denn wenn wir etwas kaufen, bezahlen wir nicht mit Geld
Wir bezahlen mit unserer Lebenszeit, die wir aufwenden mussten,
um dieses Geld zu verdienen.
Der Unterschied ist:Leben lässt sich nicht kaufen
Es vergeht einfach
Es ist schrecklich, dein Leben zu verschwenden,
indem du deine Freiheit verlierst.

Jose Mujica

Benutzeravatar
expo1
Schrauber
Beiträge: 308
Registriert: 2014-06-11 18:32:59

Re: Frage zum Standheizungseinbau

#7 Beitrag von expo1 » 2018-03-06 22:35:30

laforcetranquille hat geschrieben:
2018-03-06 17:07:57
Zieht ihr denn den Sprit über ein Steigrohr von oben aus dem Tank , also oberhalb der Heizung? Dann hätte die Leitung ja Gefälle und es wird überall extra darauf hingewiesen das kein gefälle bestehen darf.

Gruss Wim
Ist bei mir ebenso. Der Tank ist da. 1,00m höher als die Heizung.

Gruss Expo

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 631
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Frage zum Standheizungseinbau

#8 Beitrag von campo » 2018-03-06 23:50:43

Dieselheizungen sind sehr empfindlich an Diesel und Luft Gemisch. Problemen (Ausfall und Kosten) sieht man nicht immer sofort aber kommen später (verrußen)
Es gibt unterschiedliche Brennstoff Viskosität (Außen Temperatur) und Druck bei vollen oder leeren Tank, Standheizen oder Fahrheizen.
Auf Basis von diesen Parametern hat der Hersteller ganz genau definiert was zulässig ist und was nicht.
Im Normalfall stehen die zugelassenen Abmessungen, Längen, Höhe und Querschnitte der Leitungen genau umschrieben in der Einbau Anweisung.
Es ist nicht, weil es mal funktioniert mit Abmessungen außerhalb der Vorschrift das es auch gut ist.

Antworten