was zu tun mit Ladebordwand

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Magu
neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 2017-06-16 20:55:05

was zu tun mit Ladebordwand

#1 Beitrag von Magu » 2018-03-02 20:43:34

Hoi und Hallo

Ich muss mich bald entscheiden wass ich mit den Ladebordwand mache. Gibt es eure Meinung nach, eine Sinnvolle Verwendung am Wohnkoffer? Habt ihr Ideen?
P1010530.jpg
P1010530.jpg (205.92 KiB) 945 mal betrachtet

Gruss aus Oberursel
Mark

Benutzeravatar
Crossi
abgefahren
Beiträge: 1089
Registriert: 2011-11-14 17:26:56
Wohnort: 88524 Ahlen
Kontaktdaten:

Re: was zu tun mit Ladebordwand

#2 Beitrag von Crossi » 2018-03-02 20:51:21

Terasse, Motorrrad Bühne, Ersatzradhalter Hydraulisch absenkbar Besser gehts nicht :D

wenn das Gewicht kein Thema ist

viewtopic.php?t=23161

LG

v. Crossi
ich bin kaputt aber du bist nen Totalschaden !!!

Benutzeravatar
Magu
neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 2017-06-16 20:55:05

Re: was zu tun mit Ladebordwand

#3 Beitrag von Magu » 2018-03-02 20:59:10

Hallo Crossi,

Danke für den Hinweis zum bestehende Beitrag! Gewicht spielt eine Rolle, aber nicht entscheidend.

Gruss
Mark

sri-lanka
Schlammschipper
Beiträge: 464
Registriert: 2015-04-01 16:05:08

Re: was zu tun mit Ladebordwand

#4 Beitrag von sri-lanka » 2018-03-02 21:00:05

Hallo Mark

Das kommt halt auf den Grundriss an. Wenn Du hinten (oben) schläfst, kannst Du vielleicht (Innenhöhe total?) ein Motorrad-Quad unter den Betten unterbringen.
Das Reserverad an der Hebebühne befestigen etc... So eine hydraulische Absenkvorrichtung fürs R-Rad, kostet nachträglich montiert einen Haufen Geld.

Grüsse

Werner

Benutzeravatar
RandyHandy
abgefahren
Beiträge: 1153
Registriert: 2009-08-30 17:31:41
Wohnort: Überall
Kontaktdaten:

Re: was zu tun mit Ladebordwand

#5 Beitrag von RandyHandy » 2018-03-02 21:24:32

Einkürzen - Reserverad u Mopedträger
Viele Grüße

Henry



Lieber 2 Laster mehr als 1 Laster zuviel!

Benutzeravatar
Magu
neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 2017-06-16 20:55:05

Re: was zu tun mit Ladebordwand

#6 Beitrag von Magu » 2018-03-02 21:32:17

Hallo Werner,

Tatsächlich spielen wir mit der Idee einer Grosse Heckgarage, teils unter das Bett und abschliessbar mit einer riesige Klappe und zusätzlich den LBW zum Befestigung der Reserverad und be- und entladen der Garage, Letztlich noch der Auffahrschutz.. aber dass ist vielleicht überbewertet.

Den Link von Cross hab ich schon gelesen, dass Thema mit den Grössere Räder und dementsprechend die Anpassung der höhe hatte ich glatt übersehen. Wahrscheinlich ist es nicht so dramatisch wenn der LBW nicht bis ganz nach unten abgesenkt werden kann.

Danke für deine Beitrag!

Gruss
Mark

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2428
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: was zu tun mit Ladebordwand

#7 Beitrag von ingolf » 2018-03-03 10:54:35

Tisch, Stühle, Grill auf die Ladebordwand schrauben.
Ausklappen und in Balkonatmosphäre "Schnellcampen"
Runterfahren ist dann Terrassencamping.

Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Benutzeravatar
Till
süchtig
Beiträge: 760
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: was zu tun mit Ladebordwand

#8 Beitrag von Till » 2018-03-03 11:10:19

Hallo zusammen,

Ich finde eine LBW ein gutes Zubehör für einen LKW der auch anders als nur zum Wohnen genutzt wird. Also für schwere Ladung wie Motorräder, Werkstattzubehör oder der Umzug eines Bekannten. Für einen echten Allrad-LKW dürfte das Verwindungsthema zwischen Fahrzeugrahmen und Aufbau das totschlag-Argument sein - es sei denn die LBW wird am Aufbau selber befestigt. Um schwere Objekte in den Koffer zu bekommen habe ich mich noch einer alten BW-Werkstattidee bedient: ein herausfahrbarer IPN-Balken mit Rollschlitten und Kettenzug. Das Dach der Koffer sollte dabei (je nach Konstruktion) eventuell verstärkt werden. Eine weitere Alternative wäre ein Galgen der z.B. an den Scharnieren der Hecktüren hängt (abnehmbar). So kann man auch außerhalb etwas aufnehmen (Seilwinde, Kettenzug) und in den Aufbau hineinschwenken.

beste Grüße

Till

Benutzeravatar
Sternwanderer
abgefahren
Beiträge: 1277
Registriert: 2012-10-12 16:19:09
Wohnort: 21629 Schwiederstorf
Kontaktdaten:

Re: was zu tun mit Ladebordwand

#9 Beitrag von Sternwanderer » 2018-03-03 11:26:26

Till hat geschrieben:
2018-03-03 11:10:19
Hallo zusammen,

..... Für einen echten Allrad-LKW dürfte das Verwindungsthema zwischen Fahrzeugrahmen und Aufbau das totschlag-Argument sein - es sei denn die LBW wird am Aufbau selber befestigt.......

beste Grüße

Till
Das kommt auch auf die Lagerung an. Bei einer Federlagerung mit Festlager hinten könnte die LBW auch am Rahmen befestigt sein ohne das Verwindungen ein Problem darstellen.
http://www.die-sternwanderer.de


Beste Grüße, Maik

Nur wer seine Träume lebt,
kann seine Sehnsucht stillen.
(Sergio Bambaren)

Benutzeravatar
Till
süchtig
Beiträge: 760
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: was zu tun mit Ladebordwand

#10 Beitrag von Till » 2018-03-03 11:40:15

Das Heck des Fahrzeugs ist ja eigentlich nie verwindungsfrei (die verwindungsarmen Fahrgestelle von KAT und Unimog mal ausgenommen). Als stabilster Punkt wird ja immer die Mitte zwischen den Federaufnahmen der HA angenommen (in der Mitte der Höhe des Rahmens). Demnach verwindet sich auch bei einem Festlager am Heck das Festlager. Ich meine das hatten wir ins div. Lagerungs-Threads durch...

Grüße

Till

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2297
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: was zu tun mit Ladebordwand

#11 Beitrag von advi » 2018-03-03 20:09:11

Schau Dir mal unseren Umbau an, wir haben immer eine 2 zyl Enduro dabei.
Heute wird ich so eine Hebebühne dran lassen, das Moped und anderes staubfrei im Koffer unterbringen.
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Meine Gedanken zu wie viel Expeditionsmobil ist nötig http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=75381

Benutzeravatar
Crossi
abgefahren
Beiträge: 1089
Registriert: 2011-11-14 17:26:56
Wohnort: 88524 Ahlen
Kontaktdaten:

Re: was zu tun mit Ladebordwand

#12 Beitrag von Crossi » 2018-03-03 20:24:43

wenn die Ladebordwand so angebracht ist das sie nicht mit dem Aufbau verbunden ist dann sollte die Verwindung auch kein Problem darstellen

http://imgaram.com/media/BesenLChWTf

LG

v. Crossi
ich bin kaputt aber du bist nen Totalschaden !!!

PeterWEN
süchtig
Beiträge: 914
Registriert: 2010-08-24 21:26:54
Wohnort: 92637

Re: was zu tun mit Ladebordwand

#13 Beitrag von PeterWEN » 2018-03-03 21:08:02

Habedere,

frag doch mal Gerhard SEF.

Der hat den Aufbau komplett zum WoMo umgebaut,
den hinteren Teil als Garage ausgeführt.
Dort parkt dann unterwegs seine K100RS.
Über der Garage ist dann das große Bett.
Vor mir die Bahn, unter mir was fahrbares, nach mir die Sintflut.
Fragt mich nur, ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.
Inzwischen Meister im Verschieben, von der "to do" in die "ach, was soll`s" Liste.

Benutzeravatar
jan der boese
Selbstlenker
Beiträge: 166
Registriert: 2017-11-19 11:01:17

Re: was zu tun mit Ladebordwand

#14 Beitrag von jan der boese » 2018-03-03 22:16:03

natürlich ist so eine ladebordwand was ganz feines. mein moped hab ich allerdings immer mit einem selbstgebauten kran und kettenzug in den lkw gehoben. das ging ganz prima. ich mag das nicht gerne draußen stehen lassen. auf einer hebebühne sowieso nicht...
der kran wiegt in der regel max. 50-80 kg. auch ein externer motorradträger nicht wesentlich mehr.
was wiegt ne ladebordwand? 400- 600 kg?
also ich frag mich mittlerweile wozu man die am womo wirklich braucht. als terrasse mit sicherheit nicht. auch für ersatzräder gibt es andere lösungen.
während der fahrt sollte man auf die dinger sowieso nix stellen. die sind zum beladen da und nicht für den transport. der wird ja nur hydraulisch oben in seiner position gehalten. das ding dafür umzubauen ist warscheinlich nicht mal möglich.
mir sind die dinger bei genauerer betrachtung, zu groß zu schwer, einigermaßen wartungsaufwändig und nicht spezialisiert genug. man kann damit ,auf ganzer fahrzeugbreite, was vom boden auf rampenhöhe heben, mehr nicht! nix reinschwenken, nix rumschwenken usw.
ich muss zugeben, daß ich mir vor 20 jahren noch die finger danach geleckt hätte. aber heute mit mehr erfahrung und dem wissen was man eigentlich wirklich braucht...nee nimmer!
netten gruß,
jan

Benutzeravatar
Magu
neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 2017-06-16 20:55:05

Re: was zu tun mit Ladebordwand

#15 Beitrag von Magu » 2018-03-03 23:36:21

Vielen dank für die Antworten und Überlegungen, ich glaube nur fürs Reserverad wäre es zu schwer da gibt es tatsächlich einfachere Lösungen- na gut, ich hab noch ein paar Tagen.....

Beste grüßen
Mark
Oberursel

Antworten