innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
brezzi
Schrauber
Beiträge: 355
Registriert: 2017-06-28 21:24:46

innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#1 Beitrag von brezzi » 2018-01-17 19:35:11

hallo leute,
bin grade an der kabinenplanung dran und wollte mal eure meinung zu meinem entwurf hören.
da ich auch öfters mal in kalten regionen unterwegs bin, mir das aber mit dem frostschutz von aussenliegenden tanks zuwider ist, hab ich mir mal eine dusch-tank lösung überlegt, ich weiß wurde schon einige male diskutiert aber irgendwie nie zuende.

edelstahlwanne inkl edelstahlrohre verschweißt, magnetventil hinter dem siphon, wie ich das dam mit dem tank verbinde weis ich noch nicht, was meint ihr? bei einer tankhöhe von 20cm, ist die komplette aufbauhöhe 24cm inkl 1,5° gefälle verbindungsrohr, wär für mich noch ok. durchmesser hab ich mal 30mm gedacht.

bin gespannt auf eure meinung
gruß brezzi
Dateianhänge
dusche.JPG
dusche1.JPG
Zuletzt geändert von brezzi am 2018-01-17 20:13:15, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Brezzi

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22241
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#2 Beitrag von Ulf H » 2018-01-17 19:49:48

... reicht die Höhe im Koffer? ... stehender Mensch und Duschbrause drüber ... niederknien um gereinigt zu werden ist nicht mein Ding ... der Ablaufschnoddel muss auch irgendwie frostgeschütz werden, mir frieren die Abläufe immer von unten her zu, vor allem wenn etwas Wasser, z.B. Überlauf vom Boiler durchrieselt ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

vm+flinux
Überholer
Beiträge: 248
Registriert: 2016-04-27 20:55:36
Wohnort: im schönen Havelland

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#3 Beitrag von vm+flinux » 2018-01-17 21:35:22

Moin!
Ich habe im ersten Wurf den Abwassertank innen eingebaut. Das werde ich noch ändern. Ein Grund: Kondenswasser, wenn die Kiste steht. Da ich keine Dusche drinnen habe, ist nichtmal das Höhenproblem erwähnenswert. Das Privy und der Waschtrog entwässern einfach da rein. Keine Trapse, einfach den Schlauch im Bogen gelegt.

Der neue Plan sieht ein senkrechtes Abflußrohr vor, das unter dem Kofferboden oben in den Tank reingeht und der Tank unten direkt an diesem Rohr wieder entfüllt. Unter dem "Rücklauf" vom Tank in das Abflußrohr kommt ein Ventil/Schieber/whatever. Im Normalfall wird ein Eimer untergehängt und der Tank bleibt leer. Im Winter kann die Suppe dann im Eimer einfrieren (da stinkt nix). Die "Scheibe" wird dann im nächsten Klo abgelegt. Im Sommer (und auf C-Plätzen bzw. innerstädtisch) wird unten zugemacht. dann füllt sich zwangsläufig der Tank als Puffer.

Klingt für mich simpel genug, um mir zu gefallen.

BTW: Den Zufluß zum Tank kann man weglassen, der Tank wird auch von unten her gefüllt (sofern die Entlüftung mitspielt).

Gruß, Volker
fundamentaler Toleranz-Dogmatiker

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22241
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#4 Beitrag von Ulf H » 2018-01-17 22:09:12

@vm+flinux ... das hört sich so an, als ob das auch mein nächtes Abwassersystem würde ...

... als Absperrelement empfehle ich nen fetten Kugelhahn ... denn mein Schieber ausm Campingzubehör klemmt oft, wird meist nicht ganz dicht und beim Aufziehen pladdert mir die Brühe auf die Socken ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
bambam 90-16
Überholer
Beiträge: 269
Registriert: 2013-06-28 21:04:22
Wohnort: Ingelfingen

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#5 Beitrag von bambam 90-16 » 2018-01-17 22:19:56

Warum ein Magnetventil? Das ist je nach Typ und Hersteller sehr schmutz empfindlich. Daher wie Ulf geschrieben hat Kugelhahn und dann wenn's sein muss elektrisch oder pneumatisch betrieben.
Rest würde ich ähnlich machen, jedoch an den Ecken je ein Ablauf

:search:

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1471
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#6 Beitrag von gunther11 » 2018-01-18 9:05:34

Hier mein Abwassertank.
Auf dem "Podest" kommt das TrennWC, direkt davor habe ich noch eine Duschwanne angeschweißt, mit Geruchsverschluß direkt in den Tank. die letzten 170cm landen unter einer Sitzbank.
Der rote Deckel an der Seite ist die Revisionsöffnung für den Ablauf der Duschwanne. Das ganze wird direkt nach unten durch den Boden mit einem 1" Abfluss montiert.
Dieser ist mit einem normalen Kugelhahn unter dem Fahrzeug verschlossen.

Gruß
Gunther
Dateianhänge
Abwassertank.jpg
Abwassertank.jpg (26.77 KiB) 2984 mal betrachtet
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22241
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#7 Beitrag von Ulf H » 2018-01-18 9:08:57

... sind das zwei Kammern?

- wenn ja, wie werden die befüllt und entleert ...
- wenn nein, wie wird das Tankvolumen untern Podest gefüllt, liegt ja über Duschwannenbodenhöhe ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

midlifecrisis
Überholer
Beiträge: 288
Registriert: 2017-09-10 19:51:07

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#8 Beitrag von midlifecrisis » 2018-01-18 10:10:25

Selbst wenn es zwei Tanks sind sieht das sehr flach aus.
Wirst du immer gerade stehen?

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1471
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#9 Beitrag von gunther11 » 2018-01-18 10:17:03

Hi,
es ist ein Tank. Das Podest ist mehr für die Bequemlichkeit und das WC, ansonsten nicht notwendig.
Der Tank ohne Podest umfasst ca. 80 Liter.
ich kann ziemlich schräg stehen, macht nix. Nur beim Ablassen ist es sinnvoll halbwegs gerade zu stehen, sonst läuft nicht alles raus. Da es sich nur um Grauwasser handelt, ist der Tank jedoch meist offen (wir nutzen nur umweltneutrale Seifen). Der Tank ist an sich nur für Aufenthalt in bewohnten Gebieten.

Mittlerweile ist er eingebaut und erste Tests zeigen, dass ca. 80 Liter bei Schräglagen oder Steigungen bis 16 Grad (mehr noch nicht gefunden hier) kein Problem darstellen. Für das Fahren im wilden Gelände würde ich das Abwasser eh vorher ablassen.

Nachtrag: Das Podest und der Bereich der Duschtasse sind so verstärkt, dass sie mit gut 150-200 kg belastbar sind. der andere Teil ist nur mit wenig belastbar. D.H. ich musste noch eine Zwischendecke einziehen um den Stauraum in der Sitzbank abzufangen. Wenn ich es nochmals bauen würde wäre der gesamte Tank begehbar. Die Zusatzkosten lägen bei 50-100€. dann wäre eine sehr dünne leichte Holzplatte oder eine Armaflex Schicht ausreichend für den Schutz des PEHD Tanks.
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

Benutzeravatar
tomzwilling
Kampfschrauber
Beiträge: 568
Registriert: 2010-01-09 18:23:20

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#10 Beitrag von tomzwilling » 2018-01-18 10:33:26

vm+flinux hat geschrieben:Der neue Plan sieht ein senkrechtes Abflußrohr vor, das unter dem Kofferboden oben in den Tank reingeht und der Tank unten direkt an diesem Rohr wieder entfüllt. Unter dem "Rücklauf" vom Tank in das Abflußrohr kommt ein Ventil/Schieber/whatever. Im Sommer (und auf C-Plätzen bzw. innerstädtisch) wird unten zugemacht. dann füllt sich zwangsläufig der Tank als Puffer.

Den Zufluß zum Tank kann man weglassen, der Tank wird auch von unten her gefüllt (sofern die Entlüftung mitspielt).

Gruß, Volker
Kann mir das bitte jemand erläutern/erklären. Ich kann mir das nicht so ganz vorstellen.

Danke und Gruß
Tom
"It is better to travel well than to arrive" - Buddha

vm+flinux
Überholer
Beiträge: 248
Registriert: 2016-04-27 20:55:36
Wohnort: im schönen Havelland

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#11 Beitrag von vm+flinux » 2018-01-18 10:48:16

tomzwilling hat geschrieben:
vm+flinux hat geschrieben:Der neue Plan sieht ein senkrechtes Abflußrohr vor, das unter dem Kofferboden oben in den Tank reingeht und der Tank unten direkt an diesem Rohr wieder entfüllt. Unter dem "Rücklauf" vom Tank in das Abflußrohr kommt ein Ventil/Schieber/whatever. Im Sommer (und auf C-Plätzen bzw. innerstädtisch) wird unten zugemacht. dann füllt sich zwangsläufig der Tank als Puffer.

Den Zufluß zum Tank kann man weglassen, der Tank wird auch von unten her gefüllt (sofern die Entlüftung mitspielt).

Gruß, Volker
Kann mir das bitte jemand erläutern/erklären. Ich kann mir das nicht so ganz vorstellen.

Danke und Gruß
Tom
Da mich auch per PN eine Nachfrage erreichte ... mit ner Skizze hab ich ein Problem, da ich gerade nicht zu Hause bin und nur den Schleppi dabei habe. Ich versuch's nochmal mit Worten:

Ein Fallrohr, an das Privy und Waschbecken (und ggf. Dusche) angeschlossen werden, senkrecht unter den Kofferboden. Soweit eigentlich klar, oder?
Das Fallrohr geht bis zum Ablaufhahn des Systems durch. Unten ist ein - hallo Ulf - fetter Kugelhahn. Soweit also einfach eine unten verschließbare Abwasserleitung ohne jeden Puffer. Eimer drunterhängen und gut ist.
Wir wollen aber auch ohne Eimer klarkommen. Also brauchen wir einen Puffer. Dazu nehmen wir einen Abwassertank mit ABFLUSSöffnung und Entlüftung. Der ABFLUSS wird an das Fallrohr angeschlossen. Wird der Hahn (unten) verschlossen, steigt zwangsläufig der Pegel im Fallrohr und füllt durch den (jetzt als ZUFLUSS missbrauchten ABFLUSS) den Tankg, die verdrängte Luft geht durch die Entlüftung zum Nachbarn - bis jemand den Hahn öffnet. Dann klöttert alles wieder raus.
Besser?
Gruß, Volker
fundamentaler Toleranz-Dogmatiker

Benutzeravatar
brezzi
Schrauber
Beiträge: 355
Registriert: 2017-06-28 21:24:46

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#12 Beitrag von brezzi » 2018-01-18 12:15:53

@gunther11 hast vielleich auch noch fotos oder skizze mit duschwanne? ganzklar ist mir dein aufbau noch nicht, siphon und ventil verwendet ? wie hoch ist dein system ? was sind denn deine tank abessungen? selbstgebaut?

gruß brezzi
Gruß Brezzi

Benutzeravatar
tomzwilling
Kampfschrauber
Beiträge: 568
Registriert: 2010-01-09 18:23:20

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#13 Beitrag von tomzwilling » 2018-01-18 12:19:58

vm+flinux hat geschrieben:Ein Fallrohr, an das Privy und Waschbecken (und ggf. Dusche) angeschlossen werden, senkrecht unter den Kofferboden. Soweit eigentlich klar, oder?
Das Fallrohr geht bis zum Ablaufhahn des Systems durch. Unten ist ein - hallo Ulf - fetter Kugelhahn. Soweit also einfach eine unten verschließbare Abwasserleitung ohne jeden Puffer. Eimer drunterhängen und gut ist.
Wir wollen aber auch ohne Eimer klarkommen. Also brauchen wir einen Puffer. Dazu nehmen wir einen Abwassertank mit ABFLUSSöffnung und Entlüftung. Der ABFLUSS wird an das Fallrohr angeschlossen. Wird der Hahn (unten) verschlossen, steigt zwangsläufig der Pegel im Fallrohr und füllt durch den (jetzt als ZUFLUSS missbrauchten ABFLUSS) den Tankg, die verdrängte Luft geht durch die Entlüftung zum Nachbarn - bis jemand den Hahn öffnet. Dann klöttert alles wieder raus.
Besser?
Gruß, Volker
Hallo Volker,

viel besser - danke!

Gruß
Tom
"It is better to travel well than to arrive" - Buddha

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1471
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#14 Beitrag von gunther11 » 2018-01-18 12:46:11

brezzi hat geschrieben:@gunther11 hast vielleich auch noch fotos oder skizze mit duschwanne? ganzklar ist mir dein aufbau noch nicht, siphon und ventil verwendet ? wie hoch ist dein system ? was sind denn deine tank abessungen? selbstgebaut?

gruß brezzi
ich kann leider erst in ca. 10 Tagen mit Fotos dienen.
Das ganze ist ein Tank.
Er teilt sich in drei Bereiche:
a. Podest
b. ca. 70x70cm davor - Duschbereich
c. Rest

Was man nicht sieht, das Podest als auch der Teil B haben einen Steg von ca. 3-40 mm rundum laufend.

zu A.
Das Podest ist fast ausschließlich da um das WC etwas höher zu legen. Es hilft auch bei Fahrten Berg runter um nicht zu viel Druck auf den Ablauf von Duschtasse zu erhalten, da das Wasser sich vorne sammeln kann. Der Steg am Podest hält die Siebdruckplatte für das WC.
Höhe innen 20 cm
Verstärkte Fläche - begehbar

zu B
Einfacher flacher Ablauf mit Geruchsverschluss, wegen der enge nur ein Abfluss, jedoch ist dieser relativ groß und das Wasser fließt prima ab.
In dem 70x70 cm Bereich liegt ein Holzrost ... das ist angenehmer
Höhe innen 7 cm
Verstärkte Fläche begehbar
Es gibt keine gesonderte Duschtasse, sondern nur Ränder die eine Duschtasse bilden.

zu C
einfacher flacher Tank.
Höhe innen 7 cm
ca, 70 cm tief und 175 cm lang
Nicht verstärkt

Theoretisch ca. 150 Liter bei 7cm höhe. Da ich aber davon nur ein Teil nutzen möchte.. soll ja nicht aus der Dusche kommen... habe ich ca. 80 Liter effektiv.
Das ganze hat zwei Zuläufe an den beiden Enden, 1x aus Küche und 1x Handwaschbecken. Diese haben eine Schlauchleitung mit Scheitelhöhe von 100 cm
sowie einen Bodenablauf aus der Duschtasse
Dazu eine Entlüftung mit Scheitelhöhe 150cm

Es gibt eine Revisionsklappe, Durckwasserdicht bis 3 bar über die ich an den Duschablauf komme.

Ablauf ist ein einfaches Rohr, senkrecht durch den Boden, abgesperrt mit Kugelhahn.

Im Ganzen Tankbereich befinden sich Zwischenstege als Verstärkung bzw. Schweller um das Wasser nicht aufschaukeln zu lassen.

Das Ganze wurde aus PEHD 10 mm Platten gefertigt, verschweißt und in Teilen mit Extruder verstärkt.
Anschlüsse wurden eingeschweißt.

Planung war von mir, geschweißt wurde vom Profi... ich durfte nerven und mithelfen.



In Anbetracht der Tatsache, dass wir im Normalfall mit offenem Abfluss rumstehen und nur in bewohnten gebieten das Abwasser auffangen reichen die 80 Liter gut aus.
Probleme mit argen schrägen sehe ich nicht, dies ist nur für das Ablassen wichtig. Kein klar Gunther fährt mit vollem Abwassertank Dünen hoch oder durch absolut wilde offroad Situationen.


:spiel: in einem Jahr oder so werde ich berichten ob alles dicht geblieben ist und wo evt Probleme aufgetaucht sind.
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

Benutzeravatar
brezzi
Schrauber
Beiträge: 355
Registriert: 2017-06-28 21:24:46

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#15 Beitrag von brezzi » 2018-01-18 23:02:48

finde deine lösung genial einfach, ist das siphon direkt im tank ? was kostet denn so ein maßtank? der eröffnet ja ganz neue möglichkeiten :rock:

hab jetzt einen neuen entwurf, tank soll komplett unter eine edelstahlwanne und als abfluss hab ich mir überlegt eine Rinne einzuschweißen
wanne hat 2° gefälle, was reichen sollte, damit sichs angenehm anfühlt und gerade is würd ich noch eine holzrost drüberlegen.
nutzbarer tankinhalt sollte so 80-85l sein was, voll im rahmen ist.

glaubt ihr ein ventil wird nötig?
Dateianhänge
dusche3.JPG
dusche2.JPG
Gruß Brezzi

Benutzeravatar
brezzi
Schrauber
Beiträge: 355
Registriert: 2017-06-28 21:24:46

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#16 Beitrag von brezzi » 2018-01-19 16:51:50

alle guten dinge sind 3 und daher hab ich mir das nochmal überlegt, edelstahlwanne und maßgeschneiderter tank ist dann doch too much. darum hab ich mich nocheinmal mit gunthers version auseinandergesetzt und etwas ähnliches konstruiert.

würd sagen nutzinhalt ca 90l
Dateianhänge
duschtank.jpg
Gruß Brezzi

Benutzeravatar
lechrisl
neues Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 2016-10-19 0:01:28
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#17 Beitrag von lechrisl » 2020-10-05 9:54:26

Moin in die Runde,

da ich mich derzeit auch mit meinem Abwassersystem beschäftige und diesen Thread herausgekramt habe, wollte ich mal wissen wie so die langzeiterfahrungen sind (Risse/Beschädigungen am Tank).

Ich plane ganzjährig in diesem Fahrzeug zu leben und muss daher die Tanks innen verbauen. Würde es so ähnlich wie die vorigen Lösungen machen. Allerdings müsste ich das Teil herstellen lassen (obwohl ich Kunstoffverfahrensmechaniker bin aber ohne Werkstatt und auch lange nicht mehr in dem Beruf schaffe :wack: )

Brezi: Deine Lösung gefällt mir gut.
brezzi hat geschrieben:
2018-01-19 16:51:50
alle guten dinge sind 3 und daher hab ich mir das nochmal überlegt, edelstahlwanne und maßgeschneiderter tank ist dann doch too much. darum hab ich mich nocheinmal mit gunthers version auseinandergesetzt und etwas ähnliches konstruiert.

würd sagen nutzinhalt ca 90l
Hast du selbst gebaut? Was hast du bezahlt falls du hast bauen lassen?

Viele Grüße
Chris

Benutzeravatar
lechrisl
neues Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 2016-10-19 0:01:28
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#18 Beitrag von lechrisl » 2020-10-05 9:57:59

Sorry noch ein Nachtrag
gunther11 hat geschrieben:
2018-01-18 10:17:03
So eine Lösung wie sie Günther umgesetzt hat könnte ich auch in Erwägung ziehen, allerdings mit integrierter Duschtasse. Das „Podest“ würde ich vom Grauwasser trennen und als Pipitank verwenden (habe eine ähnliche Badgeometrie).

Darf ich frage was du hier bezahlt hast? Hatte heute Morgen schon Kontakt zu DL-KS Techkik aber es ging nicht um Preise :-)

Grüße
Chris

sico
abgefahren
Beiträge: 3427
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#19 Beitrag von sico » 2020-10-05 10:31:42

Ich befürchte, dass bei dem innenliegenden Siphon das Schmutzwasser zurück in den Siphon läuft. Damit hat man stinkendes Schmutzwasser im Siphon und es riecht entsprechend aus dem Siphon.
mfg
Sico

cruise-the-planet
Überholer
Beiträge: 271
Registriert: 2018-03-01 17:36:02

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#20 Beitrag von cruise-the-planet » 2020-10-06 4:57:56

Tanks brauchen auch noch eine Entlüftung. Sollte man einplanen.
Irgendwie schauen diese Lösungen für mich aber etwas kompliziert aus. Tanks aussen und frostsicher ist jetzt nicht soooo kompliziert wenn man nicht grad in Sibirien wohnt. Das würde ich mir also nochmals überlegen, ob das nicht doch das kleinere Übel ist.

Lg
Lukas

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1471
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#21 Beitrag von gunther11 » 2020-10-12 10:51:59

Kosten:
Kann ich leider nicht genau aufschlüsseln da ich diverse Sachen mir habe machen lassen.
Sorry
Gunther
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7215
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#22 Beitrag von Mark86 » 2020-10-12 10:55:15

cruise-the-planet hat geschrieben:
2020-10-06 4:57:56
Tanks brauchen auch noch eine Entlüftung. Sollte man einplanen.
Irgendwie schauen diese Lösungen für mich aber etwas kompliziert aus. Tanks aussen und frostsicher ist jetzt nicht soooo kompliziert wenn man nicht grad in Sibirien wohnt. Das würde ich mir also nochmals überlegen, ob das nicht doch das kleinere Übel ist.

Lg
Lukas
Erfahrungsgemäß wird alles was man einbaut irgendwann undicht. Alles was man an Technik einbaut geht ja auch irgendwann kaputt...
Abwasser ist damit etwas, was ich nicht im Fahrzeug haben möchte ^^
Bei normalen Wintertemperaturen ist ein außenliegender Abwassertank in unseren Breitengrade aber erfahrungsgemäß gut handelbar.
Nur wenn es wirklich auf Tiefwinterexpeditionen bei Tages/Nachttemperaturen von -15/-25°C gehen soll, dann wird dass wahrscheinlich schwieriger, wobei dann die Frage ist ob man in den Regionen überhaupt einen Abwassertank braucht...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22241
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#23 Beitrag von Ulf H » 2020-10-16 20:54:43

... Abwasser bei Dauerfrost ablassen gibt verschiedenfarbiges Eis ... das will keiner auf seinem Platz haben ... also heisst es im Winter (und damit meine ich Dauerfrost) Abwasser sparen ... duschen wird durch Waschlappenwäsche ersetzt ... Geschirr nicht gespült, sondern abgewischt ... auch aufgeschnittene Tetrapacks und leere Konservendosen geben wunderbare Müslischüsseln ab, und werden vor der Entsorgung noch ein paar mal wiederverwendet ... Urin der Trockentrenntoilette wird in einem kleinen Kanister innenbords gesammelt, Abwasser vom Waschbecken ebenfalls ... Getränke kommen wieder in ihre Verpackungen zurück, ehe diese in den Müll wandern ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7215
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#24 Beitrag von Mark86 » 2020-10-16 21:05:31

Da wo ich bisher im Winter unterwegs war, war so viel Dreck/Matsche unterwegs, dass mein Abwasser dazwischen gar nicht aufgefallen ist ^^
Das mein Abwasserschieber einfriert ist auch unwahrscheinlich, der hat nen 100er Durchmesser und beim Duschen / spülen taut das Eis schon wieder ab.

Allgemein im "normalen" Winterurlaub in unseren Breitengrade ist es so, dass der Abwassertank ja laufend durch den Tagesbetrieb warmes Wasser bekommt. Pipi hat 36°C, Duschwasser mehr, Spülwasser auch, das heizt meinen 10mm isolierten Armaflextank sauber von innen mit. Kritisch ist bezüglich Frost eigentlich nur die Nacht, wo kein nennenswerter Warmwassereintrag erfolgt. Das macht meine Warmluftheizspirale dann gut mit und wenn es "extrem" kalt wird (extrem ist für mich -20°) dann habe ich noch nen elektrischen Heizstab drinnen. Damit bin ich bis jetzt auch bei Wintertemperaturen von -8 Tags / -15° Nachts und Spitzentemperaturen von bis zu -22°problemlos ausgekommen. Abwassertemperaturanzeige habe ich aber auch :)

Ist vieleicht nicht die richtige Lösung für dich, Ulf, als Tiefwinterurlauber, für mich aber ausreichend.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22241
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#25 Beitrag von Ulf H » 2020-10-16 21:13:56

... die Temperatur ist das eine, die Einwirkzeit das andere ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7215
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#26 Beitrag von Mark86 » 2020-10-16 21:23:09

Ulf H hat geschrieben:
2020-10-16 21:13:56
... die Temperatur ist das eine, die Einwirkzeit das andere ...

Gruss Ulf
Das ist 100%ig richtig, bei mir funktioniert dass Prinzip im angegebenen Temperaturbereich mit den tagsüber angegebenen dauerhaften Minustemperaturen auch getestet bei 20 Tagen Einwirkzeit. Dann wurde es wieder wärmer...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22241
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#27 Beitrag von Ulf H » 2020-10-16 21:39:52

... also zweistelliger Dauerfrost über fast 3 Wochen ... das ist schon sehr gut ...

... hätte eher damit gerechnet, dass es nur ein Wochenende gewesen wäre ...

Gruss Ulf, gerade noch im Plusbereich ...
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Kueche
Überholer
Beiträge: 267
Registriert: 2015-11-08 12:30:42
Wohnort: Heilbronn

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#28 Beitrag von Kueche » 2020-10-17 8:58:24

Mark86 hat geschrieben:
2020-10-16 21:05:31
Abwassertemperaturanzeige habe ich aber auch :)
Das will ich jetzt auch haben! :-)

Gruß

Ole

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7215
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: innenliegender Abwassertank ohne Pumpe

#29 Beitrag von Mark86 » 2020-10-17 19:11:13

Einfach n Fernthermometer mit 2 Fühlern gekauft, einen auf den Tank hinter die außenliegende Armaflexisolierung geklebt und einen auf den Warmwasserboiler. Der am Warmwasserboiler hat die Temperatur aber nicht so lange überlebt.

Da ich im Tank ne Warmluftheizspirale von der Aufbauheizung & nen elektrischen Frostwächter habe, was ich beides getrennt zuschalten kann, muss ich ja die Temperatur wissen um dass entsprechend regeln zu können.

@Ulf: Problem ist eher, dass du son 1017 Motor bei -20°C ohne Startpilotanlage nicht mehr an bekommst und die bei mir kaputt ist :D
-8 bis -15 war so die normale "Wintertemperatur", dass war so im Januar oder Februar vor 3 oder 4 Jahren. Die -22 waren aber wirklich nur ein einsamer Spitzenwert in einer Nacht.
Ich habe das Auto schon Winterfest gebaut für Temperaturen bis -15°C Nachts. Also für mitteleuropäische Winter. Da ich in der Regel mit dem FZ in den Süden fahre, habe ich keinen Bedarf an Winterfestigkeit von -20 oder -30°C. So kalt wird es bei uns im Ruhrgebiet nicht, russische Winter stehen nicht auf meiner Zielplanung. Man hat aber dann grade so im Jan/feb/mrz auch schonmal Anreiseetappen mit mehrtägigen Zwischenzielen und dann auch schonmal 2 stellige Minusgrade in der Nacht und einstellige am Tag und da sind mir bei meinem Wohnmobil vorher am spätestens 2. Tag alle Abwasserleitungen eingefroren. Son Kram brauchte ich nun nicht mehr...

Für Dauerwinterurlaube hätte ich aber anders gebaut, mit ner noch aufwändigeren Heizungsluftführung und beheiztem Doppelboden.
So bis -15°C kann man nen Abwassertank m.E. noch unter das Auto hängen, danach wird es kritisch. Kritisch ist vor allem die Nacht...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Antworten