Erfahrung mit Sika 252 und tiefen Temperaturen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
plasa
neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 2017-08-28 9:54:17

Erfahrung mit Sika 252 und tiefen Temperaturen

#1 Beitrag von plasa » 2018-01-02 22:34:57

Liebes Forum!
Ich weiss dass das Thema bereits öfters behandelt wurde, aber ich komme nicht weiter.
Ich müsste in den nächsten Wochen Fenster mit Sikaflex 252 laut Hersteller einkleben. Leider sind bei mir die Temperaturen um den Gefriehrpunkt und der Aufbau ist im Freien.
ich kann während der Verarbeitung und danach für einige Stunden für kuschelige Temperatur sorgen. Aber nicht die ganze Nacht... :wack:
Hat jemand Erfahrung mit Sika und tiefen Temperaturen?

Danke aus dem Süden!
Christian

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 5924
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Erfahrung mit Sika 252 und tiefen Temperaturen

#2 Beitrag von OliverM » 2018-01-02 22:44:19

Moin Christian,

wenn du möchtest, daß das dauerhaft hält, kannst du dir das momentan knicken .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Nimrod
Überholer
Beiträge: 265
Registriert: 2013-12-09 18:51:16
Wohnort: Bad Saulgau

Re: Erfahrung mit Sika 252 und tiefen Temperaturen

#3 Beitrag von Nimrod » 2018-01-02 22:45:41

Gleich vorne weg: Die von dir angefragte Erfahrung habe ich nicht.
Für Sikaflex 252 wird eine Verarbeitungstemperatur von 10 bis 35°C angegeben. Etwas Toleranz nach unten und oben wird da schon drin sein. Da Sikaflex aber durch die Luftfeuchtigkeit aushärtet und kalte Luft trockener ist, klingt plausibel daß es bei Temperaturen um den Gefrierpunkt wohl nicht mehr richtig funktioniert.

Was sind das für Fenster, die mit Sikaflex 252 eingeklebt werden wollen? Das ist schon ein ziemlich festes Zeug. Ich habe vor langer Zeit Fenster mit Sikaflex 221 eingeklebt und die sind immer noch drin. Das Sikaflex 221 kann im Bereich von 5 bis 40°C verarbeitet werden.
LG
Harald

plasa
neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 2017-08-28 9:54:17

Re: Erfahrung mit Sika 252 und tiefen Temperaturen

#4 Beitrag von plasa » 2018-01-02 23:32:53

Danke für die Infos!
Nimrod: Es sind Outbound Fenster, also Echglasfenster, die von aussen geklebt werden.
Oliver: das habe ich befürchtet, dann werde ich wohl nicht herumkommen den Aufbau mit Nylon einzupacken und für 3 Tage zumindest fürs Sika Wohlfühltemperatur zu schaffen.
Danke!
Christian

Bahnhof
LKW-Fotografierer
Beiträge: 105
Registriert: 2014-07-28 8:44:53

Re: Erfahrung mit Sika 252 und tiefen Temperaturen

#5 Beitrag von Bahnhof » 2018-01-02 23:35:59

plasa hat geschrieben:Danke für die Infos!
Nimrod: Es sind Outbound Fenster, also Echglasfenster, die von aussen geklebt werden.
Oliver: das habe ich befürchtet, dann werde ich wohl nicht herumkommen den Aufbau mit Nylon einzupacken und für 3 Tage zumindest fürs Sika Wohlfühltemperatur zu schaffen.
Danke!
Christian

Es geht ja auch nicht nur um die Lufttemperatur, sondern auch um die Materialtemperatur.

Gruß

plasa
neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 2017-08-28 9:54:17

Re: Erfahrung mit Sika 252 und tiefen Temperaturen

#6 Beitrag von plasa » 2018-01-02 23:44:35

Ja, das ist mir schon bewusst.
Was ich eben nicht weiss ist was Sika unter Verarbeitungstemperatur versteht: die Zeit wo man das Zeugs verarbeitet, also bis zur Hautbildung, oder bis zum kompletten aushärten. Es macht einen Unterschied ob ich die Kiste 12 Stunden heizen muss oder 48...

Danke und Grüße aus Südtirol!
Christian

Benutzeravatar
RaBu55
LKW-Fotografierer
Beiträge: 123
Registriert: 2013-01-14 19:21:17

Re: Erfahrung mit Sika 252 und tiefen Temperaturen

#7 Beitrag von RaBu55 » 2018-01-03 9:28:32

Moin Christian,
ich habe meine Fenster mit Tikal clear 10 eingeklebt. Hält seit drei Jahren auf einem LAK II (keine ganz gerade Fläche) sehr gut und lässt sich laut Datenblatt bis 0 Grad verarbeiten, evtl. ist das bei Deinem Problem eine Überlegung wert.

Datenblatt: http://www.tikal-online.de/wp-content/u ... 10-GER.pdf

Gruß
rainer
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

Benutzeravatar
BRT
infiziert
Beiträge: 53
Registriert: 2017-01-31 21:27:30
Wohnort: Dietramszell

Re: Erfahrung mit Sika 252 und tiefen Temperaturen

#8 Beitrag von BRT » 2018-01-03 10:37:09

Servus,

Ich habe auch Outbound Fenster mit 252 eingeklebt. Das Zeug lässt sich gut verarbeiten. Ich würde auf alle Fälle warten - hab einen anderen Klebeversuch vor 3 Wochen bei ca. 0 Grad gemacht um zu sehen was das Zeug macht. Na ja - es wurde schon irgendwann fest - aber bei den Fenstern würde ich echt warten - oder die ganze Sache wirklich ordentlich durchheizen. Das wär mir bei den Fenstern zu heikel. Meine Fenster wurden im Sommer eingeklebt. Da hält das Zeug bombenfest.
Reinigen und primern nicht vergessen.
LG
Thomas

Benutzeravatar
Wuiderer
Überholer
Beiträge: 268
Registriert: 2016-02-02 2:44:12
Wohnort: Chiemgau

Re: Erfahrung mit Sika 252 und tiefen Temperaturen

#9 Beitrag von Wuiderer » 2018-01-03 11:20:34

Servus Christian,
um die Zeit haben doch die meisten Handwerksbetriebe noch zu, vielleicht kannst du ja deinen LKW gegen eine Spende in die Kaffekasse in eine temperierte Halle in deiner Umgebung stellen?
Gruß Clemens

plasa
neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 2017-08-28 9:54:17

Re: Erfahrung mit Sika 252 und tiefen Temperaturen

#10 Beitrag von plasa » 2018-01-03 14:53:10

Hallo Clemens.
Ja, die Idee hätte ich auch gehabt. Doch leider steht der Aufbau noch nicht auf dem Fahrzeug, sondern noch auf dem Boden.... Und den jetzt zu bewegen ist schwierig... Werde nicht drumrum kommen alles einzuhausen und ein Gewächshaus daraus zu machen...

Danke trotzdem!
Christian

Benutzeravatar
gunther11
süchtig
Beiträge: 847
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin

Re: Erfahrung mit Sika 252 und tiefen Temperaturen

#11 Beitrag von gunther11 » 2018-01-03 16:13:57

Zelteverleih und Warmluftgebläse.

Wenn es nur die Kabine ist dann kommst du mit einem Zelt vom THW; DRK etc gut hin.

Dum musst ja nicht von -10 auf plus 10 Grad kommen. Derzeit ist es ja recht warm. Luftfeuchtigkeit kann man mit ein paar nassen Lappen in der Nähe der Heisluftquelle bastelm.

Gruß
Gunther
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch

Ich würde nie einem Club beitreten der Menschen aufnimmt wie mich.

plasa
neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 2017-08-28 9:54:17

Re: Erfahrung mit Sika 252 und tiefen Temperaturen

#12 Beitrag von plasa » 2018-01-03 19:11:06

Hallo Günther.
Ja, das ist auch meine Idee. Wird das einfachste sein...

Danke nochmals!

Christian

Benutzeravatar
strixa
infiziert
Beiträge: 74
Registriert: 2013-09-10 16:02:40
Wohnort: Wennigsen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Sika 252 und tiefen Temperaturen

#13 Beitrag von strixa » 2018-01-31 22:40:21

Hallo Plasa,
hast Du schon eine Lösung?
Wenn nein, schick mir ´ne Mail. ich glaube ich kann Dir helfen.
Gruß
Detlef
Zuletzt geändert von strixa am 2018-01-31 23:13:18, insgesamt 1-mal geändert.
Was wäre das Leben,
hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren?
Vincent van Gogh

http://www.strixa.net/
Facebook: Strix Aluco

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 14375
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Erfahrung mit Sika 252 und tiefen Temperaturen

#14 Beitrag von Wilmaaa » 2018-01-31 22:49:50

Willst du wirklich deine Telefonnummern für die ganze Welt sichtbar ins Netz stellen?
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
strixa
infiziert
Beiträge: 74
Registriert: 2013-09-10 16:02:40
Wohnort: Wennigsen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Sika 252 und tiefen Temperaturen

#15 Beitrag von strixa » 2018-01-31 23:13:57

Ok, danke
Was wäre das Leben,
hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren?
Vincent van Gogh

http://www.strixa.net/
Facebook: Strix Aluco

plasa
neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 2017-08-28 9:54:17

Re: Erfahrung mit Sika 252 und tiefen Temperaturen

#16 Beitrag von plasa » 2018-02-01 0:09:12

Hallo Detlef.
Danke für deine Message. Ich habs jetzt auch hin bekommen. Zumindest hoffe ich dass ich die Fenster nicht während der Fahrt verliere.
War zwar ein ziemlicher Aufwand, aber es gind:
- innen mit Heizlüfter auf angenehme 25 Grad geheizt.
- aussen das ganze Teil mit Nylon eingehaust und mit einer Heizkanone und Gas auf ca. 20 Grad erwärmt.
- eingeklebt und gleich mit nylon wieder abgeklebt und Fenster einen Spalt geöffnet, damit die wärme von innen nach aussen das Fenster und Verklebung aufwärmt. Nach 12 Stunden die Heizkanone abgestellt und nur mehr von innen warm gehalten.
- Ein paar milde Tage hat es auf gegeben, deswegen war es nicht weiter schlimm...

Das mit dem Abkleben der Fenster danach war notwendig, ansonsten wäre der Aussenrahmen zu kalt geblieben.

Was wäre deine Lösung, nur damit ich für das nächste Mal mehr Ideen habe...

Danke dir und LG

Christian

Antworten