Koffer aus Alu Verbundplatten

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
daydreamer
neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 2017-10-15 7:36:04

Koffer aus Alu Verbundplatten

#1 Beitrag von daydreamer » 2017-11-20 18:23:07

hallo zusammen...

hat jemand schon mal Erfahrung mit Alu-Verbundplatten gemacht.
Was spricht dafür bzw. dagegen, die Kofferaußenhaut mit diesem zu bauen.
Preismäßig natürlich um einiges teurer aber die Stabilität ist um einiges besser als bei Zinkblech.
Ich möchte Dellen in der Außenhaut vermeiden und überlege daher eine gute Alternative.

LG Mikesch

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2747
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Koffer aus Alu Verbundplatten

#2 Beitrag von ingolf » 2017-11-20 21:25:31

Hallo,
Zinkblech wäre wirklich ungeeignet.
Verzinktes Stahlblech hat ein Problem mit nachfolgenden Anstrichen und ist sonst gut geeignet.
Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

midlifecrisis
Schrauber
Beiträge: 316
Registriert: 2017-09-10 19:51:07

Re: Koffer aus Alu Verbundplatten

#3 Beitrag von midlifecrisis » 2017-11-21 12:20:30

Hallo,

ich habe das auch mal evaluiert und sehe grad das noch ein paar Muster von PREFA hier auf dem Schreibtisch liegen.

Anfangs dachte ich an TRESPA Platten wie sie zur Fasadenverkleidung eingesetzt werden.
Diese sind aber für den Fahrzeugbau völlig ungeeignet weil der Kunststoff bei einem Unfall stark zersplittert.

Die Aluverbundplatten wie sie z.B. PREFA hat sind aber für eine Anwendung im Aufbau denkbar.
Preislich ist das aber sicher eine teure Lösung.
Man kann es sich eventuell noch mit der fertigen Oberfläche - kein nachträgliches Lackieren erforderlich, viele Farben lieferbar - schon rechnen.

Habe das Konzept aus Kostengründen verworfen und nicht bis ins Detail ausgearbeitet.
Ich dachte daran die Platten zu kleben und zwischen en Segmenten Fugen zu lassen.
Ein Ansatz war auch den Koffer außen mit mehreren kleineren Rechtecken (ggf. in verschiedenen Farben) zu beblanken.
Auf diese Art kann in Verbindung mit anderen Flächen wie z.B. Fesntern sicher ein cooles Desing entstehen.
Praktikabler Vorteil: Die einzelnen Segmente lassen sich bei Schäden einfach austauschen.

...jetzt wo ich wieder drüber nachdenke - ich glaub ich plane nochmal um uns lass das mit den Siebdruckplatten, das Zeug ist schon irgendwie geil... :joke:

Benutzeravatar
daydreamer
neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 2017-10-15 7:36:04

Re: Koffer aus Alu Verbundplatten

#4 Beitrag von daydreamer » 2017-11-26 10:37:29

Ich habe auch an die Verarbeitung von Siebdruck gedacht. Holz ist ist an sich ein super Baustoff. Schon weil es so robust ist.
In meiner Arbeit habe ich viel mit SD-Platten zu tun und weiß daher auch, wie witterungsbeständig sie wirklich sind. Nach 2 Jahren sehen sie dann nicht mehr so schön aus. Gerade wenn es um Wohnkoffer geht, kommen mir da ernsthafte Zweifel. Es passiert öfter dass dicke Äste etc. die Aussenschicht beschädigen und wenn man zu spät reagiert dann hat man schon mal das Problem dass das Holz quillt.

Aluverbundplatten sind auch preislich mit Siebdruck auf einer Ebene.
Würde für beides an die 800 Euro bezahlen.

Und dass mit den farblich absetzen ist mit den Aluverb. ohne Mehraufwand und der Look auch super.

Benutzeravatar
Mammutli
LKW-Fotografierer
Beiträge: 143
Registriert: 2016-12-29 9:05:21
Wohnort: Berner Oberland

Re: Koffer aus Alu Verbundplatten

#5 Beitrag von Mammutli » 2017-11-26 19:54:02

Grüezi...
ich hab mir gerade Siebdruckplatten für die Aussenhaut bestellt und nächste Woche hol ich mir die Dinger ab.
Es ist mir bewusst; dass es härteren (vielleicht auch besseren) Baustoff gibt für der Kofferbau. Aber als Holzwurm sind da halt auch die Vorteile zu sehen.
Klar, wenn die Kiste draussen steht über den Winter und bereits Schäden auf dem Dach sind, gibts Probleme. Aber ist das nicht auch bei GFK oder ALU auch so? Das Dach wird mit Alu oder Riffelblech gedeckt. Die Seitenwände müssen eh nach ein paar Touren wieder aufgmotzt werden. Vielleicht hab ich ja auch mal das erotische rotbraun satt.

Antworten