Umriß- und Seitenbegrenzungsleuchten für Baujahr 1987

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
HotelIndia
infiziert
Beiträge: 37
Registriert: 2016-05-03 11:36:23

Umriß- und Seitenbegrenzungsleuchten für Baujahr 1987

#1 Beitrag von HotelIndia » 2017-11-15 15:45:37

Moin zusammen,

wir sind grad in der Detailplanung für unsere Wohnkabine. Zur Zeit überlegen wir, ob wir Kabelkanäle für die Umriß- und Seitenbegrenzungsleuchten in die Wandpanele mit einlegen lassen. Montage am Fahrzeug (12M18) unter der Kabine schwierig, da voll mit Staukästen, die an der Kabine hängen.

Das Auto hat Erstzulassung in 05.1987, soll aber 2018 eine neue Zulassung als WoMo bekommen (z.zt. LKW).

Was ich bisher recherchieren konnte, ist folgendes:

- Umrißleuchten sind seit dem 1.1.87 Vorschrift. Sind wir also drüber.
- Seitenmarkierungsleuchten: "Aktive" Leuchten sind erst ab dem 1.1.94 vorgeschrieben. Davor reichten Passive (Katzenaugen).

Hat jemand Erfahrung damit, ob bei einer "Neuzulassung" als WoMo die aktiven Seitenmarkierungleuchten gefordert werden oder ob die passiven bei Fahrzeugbaujahren vor 1994 aktzeptiert werden? Dann könnten die Kabelkanäle dafür und die Strippenzieherei entfallen.

Umrißleuchten müssen wir wohl montieren.

Viele Grüße aus dem Norden,

Hilmar

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20841
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Umriß- und Seitenbegrenzungsleuchten für Baujahr 1987

#2 Beitrag von Ulf H » 2017-11-15 15:53:56

... normalerweise gelten die Vorschriften gemäß Erstzulassung Fahrgestell ...

... aaaaber ... mein Prüfer wollte uuuunbedingt Seitenmarkierungsleuchten, obwohl das Fahrzeug lt. Erstzulassung keine gebraucht hätte ... das wurde bereits beim Vorgespräch etwa 1 Jahr vor der eigentlichen Abnahme besprochen ... also hab ich gern die paar Katzenaugen angepappt und mich gefreut, dass der Prüfer an anderen, für mich wesentlich aufwändiger zu realisierenden Stellen weniger genau war ...

... Fazit: Vorschrift kennen, Prüfer beim Vorgespräch fragen, stressfreie Abnahme haben ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

sico
abgefahren
Beiträge: 3063
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Umriß- und Seitenbegrenzungsleuchten für Baujahr 1987

#3 Beitrag von sico » 2017-11-15 15:54:48

Bei dem Baujahr genügen seitliche Reflektoren.
Mfg
Sico

dibbelinch
abgefahren
Beiträge: 1165
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Re: Umriß- und Seitenbegrenzungsleuchten für Baujahr 1987

#4 Beitrag von dibbelinch » 2017-11-15 16:16:17

Und falls der Prüfer wirklich aus unbekannten Gründen auf Leuchten bestehen sollte:

Ich würde AUF KEINNEN FALL Kabel für Aussenverbraucher durch die WoKa führen. Das hat m.E. gleich einen ganzen Sack voll Nachteile.

Aber ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass es ein Problem sein sollte, auf jeder Seite vom Auto Platz für ein 2-adriges Kabel zu finden. Da würde ich zuerst mal mich vor das Auto setzen und nachdenken.

Gruss, Ulf
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11536
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Umriß- und Seitenbegrenzungsleuchten für Baujahr 1987

#5 Beitrag von Pirx » 2017-11-15 17:26:04

HotelIndia hat geschrieben:Hat jemand Erfahrung damit, ob bei einer "Neuzulassung" als WoMo die aktiven Seitenmarkierungleuchten gefordert werden oder ob die passiven bei Fahrzeugbaujahren vor 1994 aktzeptiert werden? Dann könnten die Kabelkanäle dafür und die Strippenzieherei entfallen.
Das ist wie so oft Ermessenssache des Prüfers.

Mein ehemaliger 911er mit Erstzulassung 1981 hätte keine Seitenmarkierungen (passiv, Rückstrahler) benötigt. Der Prüfer hat jedoch darauf bestanden. Also 4 gelbe Rückstrahler drangeklebt. Er war zufrieden und der Rest der Prüfung verlief problemlos ...

Was ich sagen will: Du wirst nicht drum herum kommen, mit dem Prüfer vorab zu reden, was er haben möchte.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Antworten