System für ein verstellbares, motorisiertes, Doppel Dachbett

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
DirectionFree
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2017-10-23 20:06:09

System für ein verstellbares, motorisiertes, Doppel Dachbett

#1 Beitrag von DirectionFree » 2017-10-23 20:48:53

Guten Abend,

Ulrich Dolde's fantastisches Buch empfiehlt diese Community sehr. Mit dieser Empfehlung schreibe ich Ihnen aus den Niederlanden. Laut DuoLingo, bin ich 15% fließend in den Deutsche Sprache, also bitte geduldig mit meinem Schreiben (und Teil Google Translate). :blush:

Ich möchte Sie Experten gerne fragen, wo wir ein Bliss-Mobil-style System für ein motorisiertes Bett ("Highbed" oder Dachbett) finden können. Um Platz zu sparen, gefällt uns diese Idee von einem Bett hoch und aus dem Weg.

Wir bevorzugen, dass die Elektro-Motoren stark genug sind, um im Notfall zwei Personen anzuheben (~160Kg gesammt plus Matratze, Bettrahmen, Latten und Bettwäsche). Der primäre Fluchtweg wird durch das Dachfenster erfolgen. Und natürlich für die Aurora Borealis und Dachpflege.

Ich habe Schwierigkeiten, den Komponentenlieferanten solcher Systeme zu finden. Ich habe einige Camperhersteller gefunden, die einen solchen Motor auch mit Riemensystemen verwenden. Aber nicht die eigentlichen Hersteller dieser Systeme. Weiß vielleicht einer von Ihnen, wo diese speziell gebauten Bettliftsysteme zu finden sind? Oder werden sie aus allgemeinen elektrischen Hebezeugen gemacht?

Das Bett in zwei Dimensionen aufzuziehen, ist in Ordnung. Bonus, wenn das Bett in drei Dimensionen ausgerichtet werden kann, nur für den Fall dass der LKW nicht eben sitzt.

Bisher habe ich diese Optionen gefunden.

Aus den USA: Happijac http://www.mirageinc.com/happijac-power ... ouble-bunk
Und EuroLoft Bed Lift https://www.lci1.com/euro-loft-bed-lift-by-project-2000

Deutschland: http://www.reisevan.de/dachbett.html
Und Flexebu http://www.flexebu.de/videos_5.htm

Die meisten von ihnen scheinen nicht nur ein Selbstbau-Bausatz zu liefern. Ich bevorzuge einen kompletten Bausatz mit Motor(en), Sensoren, Schalttafel, Gurt / Schienen etc. und werde dann durch den Innenbaufirmen montiert.

Ich wäre sehr dankbar, wenn einer von Ihnen mich in die richtige Richtung weisen könnte. Oder vielleicht hat einer von Ihnen (gute oder schlechte) Erfahrungen mit einem der oben genannten Unternehmen.

Vielen Dank,

Johan

goodboybadboy
infiziert
Beiträge: 54
Registriert: 2015-10-03 10:35:49

Re: System für ein verstellbares, motorisiertes, Doppel Dach

#2 Beitrag von goodboybadboy » 2017-10-24 17:15:43

bei youtube suchen..many ideas....glg

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15195
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: System für ein verstellbares, motorisiertes, Doppel Dach

#3 Beitrag von Wilmaaa » 2017-10-24 17:28:59

goodboybadboy hat geschrieben:bei youtube suchen..many ideas....glg
Es war glaube ich nicht die Frage, noch mehr Ideen zur Umsetzung zu bekommen, sondern, wo man die benötigten Teile kaufen kann.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7504
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: System für ein verstellbares, motorisiertes, Doppel Dach

#4 Beitrag von Uwe » 2017-10-24 17:35:30

Hallo Johan,

willkommen.

Deine Frage nach dem Hubbettsystem ist ziemlich spezifisch. Vielleicht haben die Fahrer von Fahrzeugen der bekannten Expeditionsmobil-Ausbauer hiermit Erfahrungen - mir scheint, dass diese Hubsysteme dafür gedacht sind, an den Ausbauer geliefert zu werden und nicht an den Endverbraucher.

Möchtest Du Dein Fahrzeug selbst ausbauen oder hast Du einen Hersteller für den Ausbau im Blick?

Grüße
Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

DanielD
infiziert
Beiträge: 79
Registriert: 2017-01-13 14:55:35
Wohnort: 88339
Kontaktdaten:

Re: System für ein verstellbares, motorisiertes, Doppel Dach

#5 Beitrag von DanielD » 2017-10-24 17:37:50

Hallo Johan,

bitte beachte, dass wenn du 160kg elektrisch heben willst, entsprechend viel Energie oder Zeit nötig ist.

Im 12V Bereich gibt es Motoren mit Getriebe (z.B. Fensterheberantriebe), die große Drehmomente abgeben können da kommen bei 12V und 20A ca 240Watt pro Motor. Wenn man den richtigen Fensterantrieb aussuchst, hat der sogar ein Zahnritzel um eine Zahnstagne direkt treiben kann.

Wenn mehrere E-Motoren verwendet werden sollen müssten die synchronisiert werden, sonst verkantet sich das Bett evtl. Dafür sind Fensterheberantriebe besonders gut geeignet, weil die im Normalfall Sensoren für die Motorumdrehung haben.

24V systeme gibt es seltener, dafür sind die Motorleistungen dann auch größer.

230V ist eher komplex in der Steuerung

Die (/robuste) Mechanik kommt aber immer vor der Eektrik Diskussion

Das bedeutet: Steuern kann man mit dem adequaten Aufwand fast alles

Ein Handbetrieb wäre auf jeden Fall nötig :)

Gruß Daniel.


DirectionFree
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2017-10-23 20:06:09

Re: System für ein verstellbares, motorisiertes, Doppel Dach

#7 Beitrag von DirectionFree » 2017-10-24 18:57:45

Uwe hat geschrieben:Möchtest Du Dein Fahrzeug selbst ausbauen oder hast Du einen Hersteller für den Ausbau im Blick?
Hallo Uwe,

Wir planen den Bau eines Expeditions-Lkw durch mehrere Parteien. Der LKW und die Leerkabine werden höchstwahrscheinlich von Experten in Deutschland kommen. Das innere Design und Bau wird von uns beaufsichtigt, teilweise von einem lokalen Yachtbauer durchgeführt. Daher der Wunsch zu wissen, wo wir alle Subkomponenten erhalten können.

In unserem lokalen Netzwerk und mit einigen unserer eigenen "Elbow grease" hoffen wir, einen gemütlicheren Innenraum als die weißen Warteräume des Wartezimmers zu schaffen, die wir bei Abenteur & Allrad gesehen haben. Neben den Looks scheinen diese kompletten Expedition-LKW-Bauarbeiter mit langen Wartezeiten sehr beschäftigt zu sein. Also wählen wir jetzt einen Teil selbstausbau und überwachen den verbleibenden Bau.

Tatsächlich scheinen solche Systeme auf dem freien Markt in Europa nicht ohne weiteres verfügbar zu sein. Danke für deinen Beitrag.

DirectionFree
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2017-10-23 20:06:09

Re: System für ein verstellbares, motorisiertes, Doppel Dach

#8 Beitrag von DirectionFree » 2017-10-24 19:05:27

DanielD hat geschrieben:bitte beachte, dass wenn du 160kg elektrisch heben willst, entsprechend viel Energie oder Zeit nötig ist.
Hallo Daniel. Du hast recht. Wir werden die ganze Zeit in der Welt haben. Und wahrscheinlich viel Strom (1Kw solar).
DanielD hat geschrieben:Dafür sind Fensterheberantriebe besonders gut geeignet, weil die im Normalfall Sensoren für die Motorumdrehung haben.
Vielen Dank für den Tipp, wir werden diese Fensterheberantriebe gründlich erkunden.
DanielD hat geschrieben:24V systeme gibt es seltener, dafür sind die Motorleistungen dann auch größer.
Wir planen ein 24V-System im Wohnmobil.
DanielD hat geschrieben:Ein Handbetrieb wäre auf jeden Fall nötig :)
Es wäre schade, wenn meine Frau tagelang dort feststecken würde...

DirectionFree
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2017-10-23 20:06:09

Re: System für ein verstellbares, motorisiertes, Doppel Dach

#9 Beitrag von DirectionFree » 2017-10-24 19:10:49

Ausgezeichnet! Vielen Dank!

Ich hatte dieses Wort 'Hubbett' noch nicht kennengelernt. In der Tat, durch Googeln mit diesem Schlüsselwort bekomme ich viele relevantere Websites. Das ist wirklich hilfreich, danke.

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2158
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: System für ein verstellbares, motorisiertes, Doppel Dach

#10 Beitrag von urologe » 2017-10-24 19:25:15

DirectionFree hat geschrieben:Wir bevorzugen, dass die Elektro-Motoren stark genug sind, um im Notfall zwei Personen anzuheben (~160Kg .
das wird der schwierige Teil Deines Projekts . Für den Notfall würde ja reichen , das Bett leer halb hoch zu fahren . Außerdem fährt zB bei einem Feuer in der Kabine das Bett viel zu langsam hoch , um ein sinnvoller Notausstieg zu sein , da muß einer dem Anderen mit einer Räuberleiter helfen .

Aber wie Du aus 2 einen Vario gemacht hast , wirst Du auch dieses Problem lösen -Respekt !

Gruß vom
urologen
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

DirectionFree
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2017-10-23 20:06:09

Re: System für ein verstellbares, motorisiertes, Doppel Dach

#11 Beitrag von DirectionFree » 2017-10-24 19:50:31

urologe hat geschrieben:das wird der schwierige Teil Deines Projekts . Für den Notfall würde ja reichen , das Bett leer halb hoch zu fahren . Außerdem fährt zB bei einem Feuer in der Kabine das Bett viel zu langsam hoch , um ein sinnvoller Notausstieg zu sein , da muß einer dem Anderen mit einer Räuberleiter helfen .
Sehr richtig. Ich dachte mehr an wilde Tiere / wütende Leute vor der Tür. Selbst wenn das Bett herunter ist, braucht es natürlich keinen Weltmeister, um das Dach zu besteigen. Es geht eher darum, einen bequemen Dachzugang zu bekommen. Es muss mindestens stark genug für 'nächtliche Aktion' sein. :hug:
urologe hat geschrieben:Aber wie Du aus 2 einen Vario gemacht hast , wirst Du auch dieses Problem lösen -Respekt !
Dies muss ein Fall von falscher Identität sein. Ich kann eine so große Leistung nicht behaupten.

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2158
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: System für ein verstellbares, motorisiertes, Doppel Dach

#12 Beitrag von urologe » 2017-10-24 21:44:26

2 Firmen habe ich noch gefunden , die zumindest so ein Hubbett eingebaut haben , aber unter 160Kg Belastung werden die auch passen.
Dafür brauchst Du entweder eine Scherenführung mit sehr kräftigem Motor , 4 kräftige , synchronisierte Schrittschaltmotoren und entsprechende Getriebeuntersetzung oder elektrohydraulisch mit Zylinder , zB umschaltbar in Kombination mit einer Hebebühne für Motorrad , etc.
Beides setzt aber auch ausgeklügelte Sicherheitssysteme voraus ,
ein popeliger Endschalter würde mir nachts Albträume verursachen :D
Ich habe da seinerzeit viel recherchiert , weil ich die gesamte Dinette mit Tisch durch eine Dachluke hochfahren wollte , quasi Kinderträume :angel:

http://www.joko-wohnmobil.de/hubbett-ei ... wagen.html

http://diereisemobil-manufaktur.de
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

midlifecrisis
LKW-Fotografierer
Beiträge: 139
Registriert: 2017-09-10 19:51:07

Re: System für ein verstellbares, motorisiertes, Doppel Dach

#13 Beitrag von midlifecrisis » 2017-10-25 2:04:40

Ich sehe darin kein nennenswertes Problem.
Im Maschinenbau gibt es viele Ansätze so etwas zu lösen.
Auch welche mit einfachen Führungssystemen weil auch hier nicht immer hohe Präzision gefordert ist.

Ich könnte mit 4 Spindelhubgetriebe vorstellen.
Je nach Führung auch nur zwei.
Diese entweder elektrisch synchronisieren mit 4 Antrieben oder eben mechanisch mit Wellen oder meinetwegen auch noch Ketten.

Vorteil der Mechanischen Synchronisierung wäre ein einfaches Antriebskonzept ohne Schickimicki und ein Optional möglicher manueller Betrieb durch eine Kurbel.

Die Elektrische Lösung wird halt kompakter bauen.

Wir haben letztes Jahr sowas in einem Motorprüfstand verbaut, da kannst du mit dem kleinen Finger eine Tonne verfahren. Sicherheitskonzept ist auch nicht dramatische. Spindelhubgetriebe hemmen in der Regel genug. Die Antriebe kann man sicher Momentlos schalten. Und Notfalls wäre auch eine Absteckvorrichtung machbar.

Problem ander Sache: Wird deutlich über 10Kilo Geld kosten.
Da das Ganze dann vermutlich unter diverse Richtlinen fällt gibts auch noch etwas Papierkram.

Wenn ich mir anschaue was du sonst für Dienstleister beauftragst bzw. In welcher Preisregion die unterwegs sind sollte diese Investition dem Projekt nicht besonders weh tun... :-)

Benutzeravatar
saubaer
LKW-Fotografierer
Beiträge: 148
Registriert: 2014-09-02 8:33:53
Wohnort: Pulheim

Re: System für ein verstellbares, motorisiertes, Doppel Dach

#14 Beitrag von saubaer » 2017-10-25 6:58:32

Die im Forum schon bekannte Variante mit Rolladenmotor könnte klappen: http://r.ebay.com/Z0yhB3

Wenn das Bett "Besetzt" hochgefahren wird, würde ich zwei davon vorsehen, die jeweils zwei der vier (Anschnall-) Gurte aufwickeln.

Das Bett sollte dazu nicht zu starr geführt werden, damit kleinere Geschwindigkeitsunterschiede nicht zum Verkanten führen. Falls ein Motor z.B. konsequent etwas langsamer ist, kann man die Geschwindigkeit durch zusätzliches Aufwickeln (damit grösserem Durchmesser) anpassen.

Könnte so klappen...(kein Gewähr)

Schnecke
Überholer
Beiträge: 218
Registriert: 2008-12-05 9:28:03
Wohnort: Obertshausen
Kontaktdaten:

Re: System für ein verstellbares, motorisiertes, Doppel Dach

#15 Beitrag von Schnecke » 2017-10-25 9:48:12

Rollladenmotor mit Untersetzung und Sicherheitsgurte sollte gehen. Frag mal bei http://www.schatzmeister4x4.at an. Sein Hubbet kann mit 300Kg belastet werden.
Sag Christian einen schönen Gruß von mir.

Ciao Ralf

DirectionFree
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2017-10-23 20:06:09

Re: System für ein verstellbares, motorisiertes, Doppel Dach

#16 Beitrag von DirectionFree » 2017-10-25 14:13:18

Nach Abenteur & Allrad sind wir in Tirol gewesen, mit Schatzmeister gesprochen. Ihr Bett plus offenes Dach ist wirklich sehr cool. Ich werde fragen, wo sie ihr Hebesystem bekommen.

Ich habe auch nur dieses System bemerkt, muss mehr als 200Kg aufheben, das gleiche Prinzip, aber vielleicht nicht ganz elektrisch. Pneumatisch vielleicht?

http://www.boxmanufaktur.com/lift-box.html

midlifecrisis
LKW-Fotografierer
Beiträge: 139
Registriert: 2017-09-10 19:51:07

Re: System für ein verstellbares, motorisiertes, Doppel Dach

#17 Beitrag von midlifecrisis » 2017-10-26 10:42:14

Falls dich die Maschinenbauer Variante interessiert:
Es gibt viele Hersteller von solchen Spindelhubgetrieben, einer ist z.B. ZIMM:
http://zimm-hubgetriebe.com/downloads/kataloge

In dem Katalog sind viele Zeichnungen zu dem System.

Für die reine Hardware (nur Mechanik, ohne eventuelle Antriebe und Steuerung) musst du so 2000-5000€ rechnen.
Je nach Ausführung.

Benutzeravatar
magictom69
süchtig
Beiträge: 730
Registriert: 2012-01-16 22:18:50
Wohnort: Peißenberg
Kontaktdaten:

Re: System für ein verstellbares, motorisiertes, Doppel Dach

#18 Beitrag von magictom69 » 2017-10-30 9:26:32

Da gibts alles was das Herz begehrt.

Aluminium Hubbett...

http://zepbox.de/box-fm2.html

Gruß

Tom
Es tat NIVEA als beim erstenmal...

DAF Leyland T244 - 190 PS & ZF S6-36/2 Ecolite -
Arrows FV2406 Mk2 1.75 to Trailer "Lightweight Gun"

"Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten" Oscar Wilde

„The strong is not the one who overcomes the people by his strenght,
but the strong is the one who controls himself while in anger“

dibbelinch
abgefahren
Beiträge: 1072
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Re: System für ein verstellbares, motorisiertes, Doppel Dach

#19 Beitrag von dibbelinch » 2017-10-30 18:05:02

Ist ja noch nicht so lange her, dass ich in der Medizingeräteentwicklung gearbeitet und da auch das Thema Patientenliege gestreift habe. Und meine Erfahrung daraus: Die Lebensmittelkrise (midlifecrisis) hat völlig recht:

- In jede Ecke des Betts eine senkrechte Gewindespindel.
- Alle Spindeln über eine rundum laufende Endloskette mechanisch gekoppelt.
- Oben und unten Endlagenschalter

Das ist simpel und funktioniert immer. Mit allen Vorteilen, die midlifecrisis schon genannt hat: Selbsthemmend, keine wie auch immer geartete Synchronisation notwendig (das macht die Kette absolut zuverlässig), mit Kurbelantrieb notfallsicher, man kann sogar (nur für den Notfall) Batterien und Motor mit einer Schnelllaufgang gezielt überlasten. Das kann Dir jeder mittelprächtige Maschinenbaubetrieb (nicht nur in Holland ;) ) in Deine Wohnkabine applizieren.

Grösste Schwierigkeit wird sein, einen Maschinenbauer zu finden, der an so einen offensichtlichem Einzelauftrag interessiert ist.
Einen normalen WoMo-Bauer zu finden, der das schon gemacht hat, wird schwierig werden. Wenn Du einen WoMo- oder Wohnkabinenbauer damit beauftragst, wird er den Auftrag bloss an einen Maschinenbauer seines Vertrauens weitergeben und abschliessend dessen Rechnung (plus Vermittlungsgebühr) an Dich durchreichen.

Ich würde so vorgehen:
1. Mach eine grobe Handskizze mit allen schon von Dir genannten Daten
2. Such Dir einen kleinen Maschinenbaubetrieb in Deiner Nähe, und frag (mündlich und persönlich) an.
3. Wenn der nicht will oder kann: So gut wie immer kennen die Firmenleiter oder Meister mindestens 2-3 Konkurrenten, wo man mit mehr Erfolgsaussicht weiterfragen kann. Auf diese Weise braucht man nach meiner Erfahrung maximal 4-5 weitere Firmen abklappern, bis man einen gefunden hat, der will UND kann. Mit dem gehst Du dann in die Details. Dann merkst Du auch als Laie sehr schnell, ob er weiss, wovon Du sprichst.

Leider kenne ich nur hier im Raum München Betriebe, wo man mit der Anfrage starten könnte. In Holland oder dem grenznahen Gebiet kenne ich da niemanden. Aber vielleicht ein anderer Forumisti?

Viel Erfolg,
Ulf
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

Antworten