Kühlschrankerfahrungen

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
kochi
abgefahren
Beiträge: 1593
Registriert: 2007-02-16 13:56:31
Wohnort: Bergwitz

Kühlschrankerfahrungen

#1 Beitrag von kochi » 2008-02-13 17:19:15

Hallo Zusammen.

Nachdem ich mich nun doch für'n Kompressorkühlschrank entschieden hab,steh ich wiedermal vor der Qual der Wahl. :wack:
Zieh 2 Waeco-Geräte in Betracht:
MDC 110- 110L /13L (gefrierfach)
Stromverbrauch 25/32° - 1,3/1,45Ah

oder
Coolmatic CR 110 -108L/10,2L (***Gefrierfach)
Stromverbr. 2,2/2,5 Ah
Bemerkung Tropentauglich!!!

Hat nu jemand Erfahrung mit solch Geräten,speziell in sehr warmen Regionen (Afrika,Türkei,Bulgarien ect.?
Einerseits mag ich geringen Stromverbrauch,andererseits möcht ich auch ne anständige Kühlung.
Mein Absorber hat in der Türkei nämlich regelmäßig verkackt.
Auch wenn's beim Coolmatic nich beisteht,wird der wohl Solartauglich sein.

Danke für Tips
kochi
Der Spass am Reisen rechtfertigt den Schweiss beim Schrauben.

Hackebaer
Überholer
Beiträge: 212
Registriert: 2007-03-26 14:06:06
Wohnort: Seevetal

#2 Beitrag von Hackebaer » 2008-02-13 17:29:46

Also ich hatte einen MDC110 in unserem Fahrzeug und damit mehr als einmal längere Zeit Aussentemperaturen von 35° und mehr gehabt. Der Kühlschrank hat es IMMER problemlos geschafft, die gewünschte Innentemperatur (+7°) zu halten.

Allerdings ist bei solchen Temperaturen mit einem Stromverbrauch von ca.50 Ah/Tag zu rechnen - war bei uns aber kein Problem: Wir hatten 660Ah Batterien, 240 Watt Solar und 2Kw-Gasgenerator :D

Ich kann das Gerät empfehlen!

Alternativ sind aber auch die Geräte von Kissmann einen Blick wert, weil sie scheinbar besser isoliert sind und einen geringeren Verbrauch haben (sollen).

Gruß
Manfred
Zuletzt geändert von Hackebaer am 2008-02-13 17:31:02, insgesamt 1-mal geändert.
Bei Allem was du tust - bedenke das Ende

Benutzeravatar
vario
abgefahren
Beiträge: 1351
Registriert: 2006-10-03 10:12:58
Wohnort: Offenbach
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von vario » 2008-02-13 17:41:21

Hackebaer hat geschrieben:Alternativ sind aber auch die Geräte von Kissmann einen Blick wert, weil sie scheinbar besser isoliert sind und einen geringeren Verbrauch haben (sollen)
Moin!
Dann hier der Verbrauch von meinem 80-Liter-Kissmann-Schrank bei 30° im Schatten (war aber keiner da - Bild). Stellt man ihn so kalt, daß Speiseeis im Eisfach wirklich hartgefroren bleibt: 40Ah/Tag bei 12V. Soll nur das Bier kalt sein reichen 30Ah/Tag.
Habe ich nichtmal irgendwo gelesen, daß es sowieso nur einen 12/24V -Kompressor (den von Danfoss) gibt?
OK, noch den (Heavy-Duty-)Eigenbau von Kissmann selbst, der war mir aber zu laut...

Uli
Hotelbett? Nein danke!

Benutzeravatar
MB Nam
neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 2007-05-03 22:09:58
Wohnort: Windhoek NAMIBIA
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von MB Nam » 2008-02-13 20:17:53

Hallo
Ich lebe hier in Namibia unnd kaltes Bier ist immer ein problem.
Ich habe zwei Eischränke einen fest eingebauten (marke eigenbau), ist aber recht gut für Gemüse und solches.
Der andere ist ein National Luna ( www.nationalluna.com ), wird in Süd Afrika hergestellt, bis-18.
Ist aber bis jetz der beste den ich hatte.Zwei Türen.Beide Seiten können etweder als Gefrier oder als Kühlschrank gebraucht werden.
MB
Bild

Benutzeravatar
SvenS
abgefahren
Beiträge: 2114
Registriert: 2006-10-04 9:44:42
Wohnort: Selfoss - Ísland
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von SvenS » 2008-02-13 21:38:20

Ich habe den RSA-110 von Waeco, der hat einen Kältespeicher.
Aber nun tauchen die Kältespeicherkühlschränke nicht mehr auf der Webseite von Waeco auf und das Angebot ist total ausgedünnt.
Ist das die erste Maßnahme vom neuen Besitzer Domentic um ihrer Absorber besser zu verkaufen? :(
Wenn´s um Island geht, einfach bei mir fragen.

Benutzeravatar
Ananda
LKW-Fotografierer
Beiträge: 135
Registriert: 2006-10-03 11:43:26
Wohnort: Nähe PAF

#6 Beitrag von Ananda » 2008-02-13 23:31:35

Hallo zusammen,

in 25 Jahren haben wir vier LKW ausgebaut und immer mit Kissmann (Kältespeicher) ausgerüstet. Beste Erfahrungen, auch mit dem Service in München. Die Dinger sind Pistentauglich, machen Eiswürfel in jeder Lage und werden auch nach zehn Jahren noch gewartet.
Einziger Nachteil, aus meiner Sicht, ist die Lautstärke. Mit dem Kältespeicher kann man den Kühlschrank nachts aber meistens ausschalten.

Grüße aus dem kalten Wagengarten

Ananda

Benutzeravatar
kochi
abgefahren
Beiträge: 1593
Registriert: 2007-02-16 13:56:31
Wohnort: Bergwitz

#7 Beitrag von kochi » 2008-02-14 8:04:16

Morgen.
Ja die Lautstärke.Das hat ich auch noch fragen wollen.Meiner würde direkt unterm Bett stehen.Da sollte er schon nich ständig laufen.
Kissmann ist leider nich grad schnell was einschlägige Prospekte u. Preislisten angeht.Auf Anfrage:kann schonmal 2Wochen dauern. :(
Telefonisch erreicht man ständig den anrufbeantworter.

kochi
Der Spass am Reisen rechtfertigt den Schweiss beim Schrauben.

Benutzeravatar
vario
abgefahren
Beiträge: 1351
Registriert: 2006-10-03 10:12:58
Wohnort: Offenbach
Kontaktdaten:

#8 Beitrag von vario » 2008-02-14 9:05:11

Moin!

Mein Kissmann steht auch direkt unterm Bett. Manchmal nervts, manchmal nicht ...
Hat man nichts drin, was gefroren bleiben muß, kann man ihn dank des Kältespeichers aber problemlos 8 Stunden ausschalten.
Ich habe der Firma Kissmann in München mal n Besuch abgestattet, danach wußte ich, welchen Kühlschrank ich wollte. Ich fühlte mich sehr gut beraten.

Uli
Hotelbett? Nein danke!

Benutzeravatar
AxelB
Schrauber
Beiträge: 307
Registriert: 2006-10-03 11:29:18

#9 Beitrag von AxelB » 2008-02-14 21:19:17

Hallo Kochi,

bei Interesse kann ich Dir PDFs zu KB 115 IPEN und KB 90 IPEN zu mailen. Keine Ahnung ob die noch aktuell im Lieferprogramm sind.

Grüße
Axel
Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt ist ein Verbrecher. (Galileo Galilei)
What Have The Unions Ever Done For Us
War, No More Trouble

Benutzeravatar
kochi
abgefahren
Beiträge: 1593
Registriert: 2007-02-16 13:56:31
Wohnort: Bergwitz

#10 Beitrag von kochi » 2008-02-14 21:49:43

Hallo Axel.Wäre nett wenn Du mir was schicken könntest.
Weiß ja nich wann von Kissmann was kommt.
Danke kochi
Der Spass am Reisen rechtfertigt den Schweiss beim Schrauben.

Benutzeravatar
lakto
abgefahren
Beiträge: 1466
Registriert: 2006-10-03 10:47:44
Wohnort: Franken

#11 Beitrag von lakto » 2008-02-15 8:19:13

Hallo,
eine Frage am Rande. Wer kann mir die Funktion eines Kältespeichers erklären?
Klar ist,das der Speicher Kälte speichert und diese wieder an den Kühlraum abgibt,so das der Kompressor weniger laufen muss.
Aber wie?
Irgendwo muss das Ding doch auch die Energie hernehmen.
Ich habe eine Waeco Kompressorkühlbox mit seperaten Kompessor und bin damit eigentlich zufrieden,aber wenn man noch was optimeren kann...
Macht eine Nachrüstung Sinn und wie hoch sind die Kosten und der Aufwand für so ein Ding?
1000mal berührt,1000mal is was passiert



Das einzig wirklich lästige am Hanomag,sind die zermatschten Fliegen an den Heckscheiben

Benutzeravatar
vario
abgefahren
Beiträge: 1351
Registriert: 2006-10-03 10:12:58
Wohnort: Offenbach
Kontaktdaten:

#12 Beitrag von vario » 2008-02-15 8:51:49

Moin!

Der Kissmann-Kältespeicher ist ein flacher Kunststoffbehälter mit einer geheimen (O-Ton Kissmann) Flüssigkeit drin. Ich schätze mal so 100ccm. Der liegt an der Unterseite des Wärmetauscher im inneren des Schranks an. Ist IMHO vergleichbar mit nem Kühlakku, nur halt etwas mehr Volumen.

Uli
Hotelbett? Nein danke!

Benutzeravatar
Walöter
abgefahren
Beiträge: 1431
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

#13 Beitrag von Walöter » 2008-02-15 11:23:16

Wir haben in 13 jahren jetzt den 2. Kissmann im 2. Fahrzeug und waren immer sehr zufrieden, sowohl mit den Kühlschränken wie auch mit der Firma. Preise und Prospekte kann ich Dir auch schicken wenn Du brauchst.

Benutzeravatar
kochi
abgefahren
Beiträge: 1593
Registriert: 2007-02-16 13:56:31
Wohnort: Bergwitz

#14 Beitrag von kochi » 2008-02-15 15:49:25

Danke erstmal für die Prospektangebote.Hab nu mal tel. jemanden bei kissmann erreicht und hoffe nun auf nen baldiges Prospekt.
Nächste Woche weiß ich mehr.
Bin aber weiter für jeden Tip dankbar.
Schönes Wochenende.
kochi
Der Spass am Reisen rechtfertigt den Schweiss beim Schrauben.

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4051
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

#15 Beitrag von felix » 2008-02-15 17:30:44

Hallo
Der Kissmann-Kältespeicher ist ein flacher Kunststoffbehälter mit einer geheimen (O-Ton Kissmann) Flüssigkeit drin. Ich schätze mal so 100ccm.
*lol*

Da möchte ich doch an dieser Stelle den erprobten "Felix-Kältespeicher" anpreisen: Gibt es für 49¢ beim nächsten Discounter im praktischen und enorm Robusten 1l Getränkekarton: H-Milch! Speichert garantiert, und dafür lege ich meine Hand ins Feuer, pro Kg und Kelvin Temperaturdifferenz 1000J Energie!!!

Wenn man weitab unterwegs ist, wird es schwierig, in den Dörfern an Milch heran zu kommen. Und da ich ohne Milch im Kaffee nicht (vernünftig) leben kann, habe ich von dem Zeug immer ausreichend dabei, ist weltweit in jeder größeren Stadt zu bekommen. 1l Tetrapacks sind über alle Bedenken erhaben: Die gehen nur Kaputt, wenn scharfkantige und schwere Dinge Draufstehen. (Obacht: Ab 1,5l taugen die grundsätzlich nix mehr und sind genauso gefährlich wie Glaskonserven!)

Und mit dem H-Milch Vorrat kann man dann immer jeden ungenutzten Freiraum im Kühlschrank auffüllen oder sie bei Bedarf wieder herausnehmen. Wenn man das während der Fahrt ordentlich runterkühlt, reicht das im Zweifelsfall beim Anhalten mit abgeschaltetem Kühlschrank bis zum nächsten Morgen. Habe so auf der langen Tour abends immer den Kühlschrank abgeschaltet, weil der anlaufende Kompressor nervt, wenn es sonnst absolut Still ist.

MlG,
Felix

P.S Kältspeicherung hat etwas mit Massenträgheit zu tun. Und das sind die Physikalischen Grundfesten unserer Welt. Der Kissmann-Kältspeicher speichert nicht ein Joule mehr, als das selbe Gewicht in H-Milch. Nur die Milch kann man in den Kaffee kippen, bei dem Inhalt der käuflichen Kältespeicher möchte ich das bezweifeln...

P.P.S: Tomatensoße in Pappverpackung bringt Kältetechnisch gleich gute Ergebnisse, im Kaffee ist sie jedoch eher mau...
Zuletzt geändert von felix am 2008-02-15 17:36:01, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
egn
Forumsgeist
Beiträge: 5327
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

#16 Beitrag von egn » 2008-02-15 18:17:23

felix hat geschrieben: P.S Kältspeicherung hat etwas mit Massenträgheit zu tun. Und das sind die Physikalischen Grundfesten unserer Welt. Der Kissmann-Kältspeicher speichert nicht ein Joule mehr, als das selbe Gewicht in H-Milch. Nur die Milch kann man in den Kaffee kippen, bei dem Inhalt der käuflichen Kältespeicher möchte ich das bezweifeln...
Da würde ich mich an Deiner Stelle nicht soweit aus dem Fenster lehnen. :eek:

Denn auch Speicherung von Energie über den Phasenwechsel ist ein physikalische Grundfeste. Denke einfach mal an Wasser und Eis. Der Phasenübergang von Eis nach Wasser benötigt soviel Wärme wie die Temperaturerhöhung von Wasser um etwa 80 K. D.h. das ist rund 80 mal mehr als Dein Liter Milch.

Der Trick beim Kältespeicher im Kühlschrank ist jetzt ein Speichermaterial zu finden das den Phasenwechsel so etwa bei 4° C hat. Oder man Nimmt gleich Wasser und gefriert es tagsüber mit dem Kompressor. Nachts kann das Eis dann wieder Wärme aufnehmen. Oder man verschiebt mit Salzen den Gefrierpunkt auf eine niedrigere Temperatur. Das ist aber letztlich eine Sache der Auslegung des Kühlschranks. Ich würde mich nicht wundern wenn bei Kissmann irgendwas mit Wasser in seinem Kältespeicher wäre.

Wer ein Gefrierfach im Kühlschrank hat und es eigentlich nicht braucht der kann einfach Wasser in einem Behältnis lagern das durch die Ausdehnung beim gefrieren nicht kaputt geht. Das könnte zum Beispiel eine Wärmflasche sein. Ob die Wärmeleitfähigkeit der Gummihülle groß genug ist um den Kühlschrank dann auf Temperatur zu halten das müsste man testen.

Jetzt könnte man auch mal ausrechnen wieviel Wasser man braucht um einen Kühlschrank der 50 Ah/12V pro Tag verbraucht über 8 Stunden bei Temperatur zu halten.

Diese Übungsaufgabe überlasse ich Felix. :D

Hier noch etwas Hintergrundinformation:
http://www.bine.info/pdf/infoplus/Kltes ... echnik.pdf
Zuletzt geändert von egn am 2008-02-15 18:20:34, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4051
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

#17 Beitrag von felix » 2008-02-15 19:08:04

Hallo,

misst, habe ich potentielle Energie vergessen! Na ja, ist die Milch doch nicht gleichwertig.

Funktioniert aber für einen Tag derart gut, dass ich nix anderes Verwenden würde.

MlG,
Felix

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7457
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

#18 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2008-02-15 19:21:36

Hallo Felix,
Na ja, ist die Milch doch nicht gleichwertig.
Doch, Du hast die Energie mit eingerechnet, die Dir so ein Kaffee mit Milch für den Tag gibt. :cool:

Grüße

Marcus, ebenfalls ohne Kaffee und Milch ziemlich energielos.
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Andere Leute nehmen ein Sabatical, ich nehme gerade eher ein Workoholical.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 13636
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

#19 Beitrag von Pirx » 2008-02-15 22:35:39

Hallo Forum!

Der Expeditionsausrüster Woick hat schon seit vielen Jahren einen selbstentwickelten Nachrüst-Kältespeicher für die bekannten Engel-Kühlboxen im Programm. Im Katalog wird die Wirkungsweise recht gut erklärt: http://www.woick.de/catalog/pdf/290.pdf

Auch hier ist die genaue Zusammensetzung der Speicherflüssigkeit streng geheim. Aus dem Abschnitt
Das Speichermedium des WOICK-Kältespeichers ist vollkommen frei von Kohlewasserstoffen. Wir garantieren, daß es auch für den Menschen absolut unbedenklich ist - im Notfall können Sie sich mit Hilfe unserer Speicherflüssigkeit ein köstliches Süppchen kochen!
schließe ich allerdings, daß es nichts anderes als Wasser oder evtl. eine Wasser-Kochsalz-Lösung ist.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
lakto
abgefahren
Beiträge: 1466
Registriert: 2006-10-03 10:47:44
Wohnort: Franken

#20 Beitrag von lakto » 2008-02-16 9:05:32

Hallo,
da kann ich mir dann wirklich auch Tetrapacks in den Kühlschrank stellen.
Die hatte ich früher vorher immer tiefgefroren um meinen alten Absorber auf Trap zu bringen.
Allerdings frage ich mich warum dann so ein Kältespeicher derart viel Geld kosten muss.
Das ist doch bloß ein flacher hohler Blechkörper mit einer Flüssigkeit ,wie etwa Salzwasser,drin.
Da kann ich mir auch ein paar Flachmänner kaufen und Salzwasser reintun.Oder bau mir so ein Ding selber.
Gruss
lakto
1000mal berührt,1000mal is was passiert



Das einzig wirklich lästige am Hanomag,sind die zermatschten Fliegen an den Heckscheiben

Benutzeravatar
cookie
abgefahren
Beiträge: 3247
Registriert: 2006-10-07 17:51:17
Wohnort: bei Darmstadt
Kontaktdaten:

#21 Beitrag von cookie » 2008-02-16 9:50:52

Ich werf dann auch noch mal was in die Kühlschrank-Diskussion:
Hat jemand von Euch einen Kühlschrank selbst gebaut. Also Kompressoreinheit fertig gekauft und dann den Schrank selbst gebaut?
Mit dem Wunderkältespeicher etc. und den freien Möglichkeiten der Raumgestaltung und ideale Anpassungen an die räumlichen Möglichkeiten, wäre das doch eine Idee, oder?
Ich vermute aber mal, dass so eine Kompressoreinheit schon so viel kostet wie ein fertiger Kühlschrank. Kosteneinsparung gibts wahrscheinlich nicht - aber ggf. ein "idealer" Kühlschrank...

Grüße!
Jan
http://www.panamericana2013.de ...
... igrendwo zwischen Alaska und Feuerland

Benutzeravatar
vario
abgefahren
Beiträge: 1351
Registriert: 2006-10-03 10:12:58
Wohnort: Offenbach
Kontaktdaten:

#22 Beitrag von vario » 2008-02-16 19:57:54

Wie man sich doch beim Volumen ungewohnter Körper verschätzen kann... :wack:
Habe heute mal nachgemessen - in meinem Kissmann-Kühlschrank ist etwa ein Liter der geheimnisvollen Flüssigkeit.

Uli
Hotelbett? Nein danke!

Benutzeravatar
egn
Forumsgeist
Beiträge: 5327
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

#23 Beitrag von egn » 2008-02-17 6:31:45

vario hat geschrieben: Habe heute mal nachgemessen - in meinem Kissmann-Kühlschrank ist etwa ein Liter der geheimnisvollen Flüssigkeit.
Wenn der Phasenübergang von Wasser zu Eis zum speichern benutzt wird dann entspricht das etwa 80 1 l Tetrapacks Milch. :cool:

Benutzeravatar
tauchteddy
Säule des Forums
Beiträge: 10195
Registriert: 2006-10-31 18:15:05
Wohnort: Berlin

#24 Beitrag von tauchteddy » 2008-03-18 9:24:00

vario hat geschrieben:Der Kissmann-Kältespeicher ist ein flacher Kunststoffbehälter mit einer geheimen (O-Ton Kissmann) Flüssigkeit drin.
Gerade in einem alten Setra-Boten gelesen:
Energie- oder Kältespeicher (eutektische Platte) [...] basiert auf einer eutektischen Lösung, einer Sole aus Salzen, die in einer bestimmten Zusammensetzung und Masse dem Wasser zugesetzt werden
Zuckerbrot ist aus.

Benutzeravatar
egn
Forumsgeist
Beiträge: 5327
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

#25 Beitrag von egn » 2008-03-18 9:30:20

Der Trick dabei ist den Taupunkt der Lösung so tief zu haben dass über die Oberfläche des Speichers im Taupunkt genauso viel Wärme aufgenommen wird wie es dem Wärmefluss in den Kühlschrank entspricht.

Ist der Taupunkt zu tief dann gefriert alles im Kühlschrank, ist er zu hoch dann wird es zu warm.

rocknroll
Kampfschreiber
Beiträge: 4993
Registriert: 2006-11-07 14:39:33
Wohnort: Konstanz

#26 Beitrag von rocknroll » 2008-03-18 9:37:45

Vorteil bei selbstgebaut ist halt das man den Kompressor aus der hütte rausbauen kann und z.B. unter dem FZG anbringen kann.
Grußb Rock

Benutzeravatar
egn
Forumsgeist
Beiträge: 5327
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

#27 Beitrag von egn » 2008-03-18 9:50:20

rocknroll hat geschrieben:Vorteil bei selbstgebaut ist halt das man den Kompressor aus der hütte rausbauen kann und z.B. unter dem FZG anbringen kann.
Wenn er dort nicht geschützt ist dann wird er wegen der Feuchtigkeit (Wasserdurchfahrt?) und dem Dreck unter Umständen nicht lange überleben. Der Kompressor selbst ist zwar meist verkapselt, die Lüfter sind jedoch nur für den Innenbereich geeignet.

Filly

#28 Beitrag von Filly » 2008-05-13 20:28:54

Ich hole jetzt dieses ältere Thema nochmal hoch...

Statt eines Zweitlasters könnte ich mir auch einen Kühlschrank kaufen.
Deshalb hab ich heute bei Kissmann angerufen. Zunächst bekam ich die Info, daß die halbhermetischen Kissmann-Kompressoren nicht mehr hergestellt werden. Es gibt jetzt nur noch die Danfoss-Kompressoren. Somit hat sich die Frage nach dem Kompressor erledigt.

Jetzt ist nur noch offen: Mit oder ohne Kältespeicher? Was bringt der wirklich? Durch das Teil wird der Kühlschrank immerhin fast doppelt so teuer.
Wo braucht ihr den Kältespeicher, sofern ihr einen drin habt? Abgesehen vom nächtlichen Lärm sehe ich keinen Nachteil bei einem Kühlschrank ohne Kältspeicher.

Christoph

crutchy the clown

#29 Beitrag von crutchy the clown » 2008-05-13 21:21:41

Mit oder ohne Kältespeicher? Was bringt der wirklich?
Der Kältespeicher ist nichts anderes, als in die Wandung eingearbeitete Kühlakkus, wie sie im Supermarkt auch zu haben sind.

Aus dieser Erkenntnis heraus versuche ich so viel wie möglich Getränkeflaschen in meine Kühlbox zu stellen. Bei Bedarf kann ich so meinen Kältespeicher auch noch verzehren.

nik100943
süchtig
Beiträge: 923
Registriert: 2007-02-10 16:34:04
Wohnort: 55127 Mainz

#30 Beitrag von nik100943 » 2008-05-14 1:25:06

MB Nam hat geschrieben: Ist aber bis jetz der beste den ich hatte.Zwei Türen.Beide Seiten können etweder als Gefrier oder als Kühlschrank gebraucht werden.
MB
Hi, MB Nam,

das iss aber ein schönes Teil... :D
Der 2-Kammer-freezer mit 95 l wäre ganz meine Kragenweite....
Wenn Du demnächst nach Deutschland kommst, bring' mir bitte einen mit.... :wub:

Leider haben die Hersteller ja keine Preisliste zum runterladen...

Bis zu Deiner Ankunft hier mit Kühlbox werde ich mich mit der BEUTEBOX trösten... :ninja:
http://www.rauschenbach.de/Beutebox.htm

Grüsse aus Mainz
Nik
Zuletzt geändert von nik100943 am 2008-05-14 2:10:36, insgesamt 1-mal geändert.
"An einem guten Biere ist mehr gelegen als an medizinischen Goldessenzen, Herzpulvern und derlei Siebensachen. Brauhäuser und Bierkeller sind die vornehmsten Apotheken."

Antworten