Seitz S4 / Frage zur Passgenauigkeit

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Unimuck
süchtig
Beiträge: 659
Registriert: 2015-06-22 18:17:05
Wohnort: Ruhrgebiet

Seitz S4 / Frage zur Passgenauigkeit

#1 Beitrag von Unimuck » 2016-12-22 17:01:40

Hallo allwissende Gemeinde,
ich habe eine Frage zu der Passgenauigkeit bei den Seitz S4 Fenstern.
Und zwar zu den Positionen der Verriegelungen zum Rahmen.
Zur Verdeutlichung des Problems nachfolgende Bilder.
Dazu sei vorraus geschickt, das ich die Scheibe nach links gegen Anschlag geschoben habe. Die Überdeckung des rechten Riegels ist praktisch nicht mehr vorhanden.
Da ich diese Fenster neu gekauft habe, hatte ich zwei von 3 wieder wegen dieses Problems reklamiert und zurückgesandt. War insoweit für den Lieferanten auch kein Problem.
Jedoch kam das ausgetauschte Fenster mit dem gleichen Problem heute an.
Ist dies normal ?
SAM_3162.jpg
SAM_3163.jpg
SAM_3164.jpg
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1465
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Seitz S4 / Frage zur Passgenauigkeit

#2 Beitrag von Donnerlaster » 2016-12-22 17:17:54

Schieb die Fenster mittig des Rahmens und dann stimmt das wieder.

Benutzeravatar
ste
infiziert
Beiträge: 68
Registriert: 2014-11-21 15:19:45
Kontaktdaten:

Re: Seitz S4 / Frage zur Passgenauigkeit

#3 Beitrag von ste » 2016-12-22 17:20:58

wenn du sie mit Dekalyn und dem Gegenrahmen eingebaut hast lässt sich der Rahmen ja nicht mehr seitlich schieben, also musst du beim Einbau darauf achten, dass alles genau eingemittelt ist.
Herzliche Grüsse Stefan
Lieber verrückt das Leben geniessen als normal langweilen.

Benutzeravatar
herbstlicher
Selbstlenker
Beiträge: 165
Registriert: 2015-09-05 10:24:43

Re: Seitz S4 / Frage zur Passgenauigkeit

#4 Beitrag von herbstlicher » 2016-12-22 17:24:11

soweit ich mich erinnere musst du nur das Fenster öffnen und innerhalb des oberen Scharniers ein wenig zur anderen Seite schieben (klopfen). That's all.

Gruß
Michael

Benutzeravatar
Unimuck
süchtig
Beiträge: 659
Registriert: 2015-06-22 18:17:05
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Seitz S4 / Frage zur Passgenauigkeit

#5 Beitrag von Unimuck » 2016-12-22 17:27:06

Die Fensterscheibe lässt sich unabhängig vom Rahmen in der oberen Aluschiene verschieben. Auch wenn es fest verbaut ist.
Bei den zwei anderen Fenstern ist es lustigerweise korrekt von den Maßen.
Man sieht auch das der rechte Aufsteller nicht parallel zum anderen verläuft.
In meinen Augen ist das Murks; wenn ich über irgendeine Piste holpere, springt mir die Verriegelung auf.
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

Benutzeravatar
herbstlicher
Selbstlenker
Beiträge: 165
Registriert: 2015-09-05 10:24:43

Re: Seitz S4 / Frage zur Passgenauigkeit

#6 Beitrag von herbstlicher » 2016-12-22 17:38:31

durch den Anpressdruck lässt es sich in geschlossenem Zustand bei mir nicht verschieben.

Gruß
Michael

PeterWEN
abgefahren
Beiträge: 1029
Registriert: 2010-08-24 21:26:54
Wohnort: 92637

Re: Seitz S4 / Frage zur Passgenauigkeit

#7 Beitrag von PeterWEN » 2016-12-22 22:16:42

Habedere,

also, wenn ich Foto 2 + 3 miteinander vergleiche.

Muß ich Hartmut Recht geben.

Da haben sie beim Setzen der Bohrung für den rechten Aufsteller sich um mindestens einen halben Zentimeter vertan.

Wenn ich schon soviel Kohle übern Tresen schiebe, kann ich doch wohl auch ein mich befriedigendes Ergebnis erwarten.
Vor mir die Bahn, unter mir was fahrbares, nach mir die Sintflut.
Fragt mich nur, ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.
Inzwischen Meister im Verschieben, von der "to do" in die "ach, was soll`s" Liste.

Benutzeravatar
mario1
Schlammschipper
Beiträge: 492
Registriert: 2011-09-06 11:39:02
Wohnort: 64732 Bad König

Re: Seitz S4 / Frage zur Passgenauigkeit

#8 Beitrag von mario1 » 2016-12-26 16:53:46

Hi ja so ist das bei uns leider auch an einem Fenster.
Zum Glück ist es der in Fahrtrichtung hintere Verschluß der kaum anliegt.
Hatte es auch damals moniert und eine anderes bekommen. Mit leider genau demselben Problem.

Ich leb mit. Gab auch noch bisher keine Probleme.

Schade ist es trotzdem und spricht nicht so für Seitz. Is das nicht mittlerweile auch Dometic??

Benutzeravatar
dream
abgefahren
Beiträge: 1261
Registriert: 2013-04-24 15:42:50
Wohnort: Slowenien

Re: Seitz S4 / Frage zur Passgenauigkeit

#9 Beitrag von dream » 2016-12-26 20:40:44

herbstlicher hat geschrieben:soweit ich mich erinnere musst du nur das Fenster öffnen und innerhalb des oberen Scharniers ein wenig zur anderen Seite schieben (klopfen). That's all.

Gruß
Michael
Dito.
Der Riegel im dritten Bild ist zu knapp am Rahmen. Und genau dieses Stück fehlt dem Riegel im zweiten Bild. Ich bezweifle hier Murks, eher ist eben nur das Glas schnell reingeschmissen worden wobei nicht auf "Mittig" vergessen wurde.
Wie Michael sagte, öffnen und oben in Nähe des Scharniers seitlich drauf klopfen (am besten mit Hilfe eines Holzstücks).
Wenn Klopfen nicht geht dann die Aussteller am Rahmen abschrauben, das Fenster maximal nach oben öffnen, raus nehmen und etwas versetzt wieder rein stecken. Im Falle das es schon verbaut ist dann Bei extrem aufpassen das dir das Fenster nicht raus rutscht und runter fällt (und bricht).
LG
Beni

You weren't born just to pay taxes and die...
One life, live it!

Benutzeravatar
Unimuck
süchtig
Beiträge: 659
Registriert: 2015-06-22 18:17:05
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Seitz S4 / Frage zur Passgenauigkeit

#10 Beitrag von Unimuck » 2016-12-26 21:49:11

Hallo und frohe Weihnachten zusammen,
habe nun die zwei getauschten Fenster zurückbekommen. Der Fehler ist genau der Gleiche.
Von 6 Fenstern sind 4 nicht wirklich maßlich korrekt gearbeitet.
Spricht nicht für die Qualitätskontrolle bei Seitz, oder mein persönlicher Anspruch ist entsprechend meiner Arbeit in der Automobilindustrie recht hoch.
Werde dann wohl damit leben müssen. Wie ich mich kenne werde ich mir aber wohl irgendwann neue längere Riegel fräsen.
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

Benutzeravatar
Fire Fox
Kampfschrauber
Beiträge: 589
Registriert: 2014-07-27 21:42:15
Wohnort: Eggenstein

Re: Seitz S4 / Frage zur Passgenauigkeit

#11 Beitrag von Fire Fox » 2016-12-27 21:14:26

Brauchst doch nicht Fräsen.. das Scharnier ist doch ein Schiebescharnier wie bei der Motorhaube der Ente.. Das muss nur mittig ausgerichtet werden.
Schau mal bei Vanglas, die haben eine Montageanleitung online.
Wenn du die z.b. nicht mittig einbaust siehts genau so aus.

Gruß Oli
... immer mit der Ruhe...
.. und dann mit nem Ruck.

Benutzeravatar
Unimuck
süchtig
Beiträge: 659
Registriert: 2015-06-22 18:17:05
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Seitz S4 / Frage zur Passgenauigkeit

#12 Beitrag von Unimuck » 2016-12-27 21:32:54

Ich sehe schon mich versteht keiner :joke: .
Mich stört eigentlich nur an den Dingern das der Mittenabstand der Riegel auf der Scheibe zu klein ist.
Aber gut, ich werde die Qualitätsprodukte mittig ausrichten, so daß die Riegel so ca. 3mm über den Rahmen fassen, und Ruhe ist.
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

PeterWEN
abgefahren
Beiträge: 1029
Registriert: 2010-08-24 21:26:54
Wohnort: 92637

Re: Seitz S4 / Frage zur Passgenauigkeit

#13 Beitrag von PeterWEN » 2016-12-27 21:47:35

Unimuck hat geschrieben:Aber gut, ich werde die Qualitätsprodukte mittig ausrichten, so daß die Riegel so ca. 3mm über den Rahmen fassen, und Ruhe ist.
Habedere,

dann aber schön piano beim Bremsen, nicht das der Klatteradatsch wieder verrutscht. :angel:
Vor mir die Bahn, unter mir was fahrbares, nach mir die Sintflut.
Fragt mich nur, ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.
Inzwischen Meister im Verschieben, von der "to do" in die "ach, was soll`s" Liste.

Benutzeravatar
Fire Fox
Kampfschrauber
Beiträge: 589
Registriert: 2014-07-27 21:42:15
Wohnort: Eggenstein

Re: Seitz S4 / Frage zur Passgenauigkeit

#14 Beitrag von Fire Fox » 2016-12-29 3:24:51

Unimuck hat geschrieben:Ich sehe schon mich versteht keiner :joke: .
Mich stört eigentlich nur an den Dingern das der Mittenabstand der Riegel auf der Scheibe zu klein ist.
Aber gut, ich werde die Qualitätsprodukte mittig ausrichten, so daß die Riegel so ca. 3mm über den Rahmen fassen, und Ruhe ist.
Also ich denk die greifen nicht immer voll in die Aussparungen.. ich muss mal bei meinen schauen. Die Haben schon Einbau in Hanokoffer...einige Fahrten.. Ausbau aus Hano.... Einbau in FMII hinter sich und sind bestimmt 15 Jahre alt, wenn net älter. Da greifen alle Riegel auch nach viel hin und her gut.
... immer mit der Ruhe...
.. und dann mit nem Ruck.

Antworten