Bodenaufbau in Alukoffer

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
lookcloser
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 2016-04-13 19:37:00

Bodenaufbau in Alukoffer

#1 Beitrag von lookcloser » 2016-12-19 21:30:18

Moin zusammen,

Ich habe einen Vario 614 mit Flensburger Alu-Koffer. Decke und Wände sind bereits fertig, nun bin ich beim Boden. Dieser besteht durchgehend aus 4mm Alu und ich möchte eine Lattung sowie Styrodurdämmung einbringen und eine 9mm Siebdruckplatte oben drauf legen. Jetzt habe ich folgende Fragen:

- ist es besser die Lattung mit Bohrschrauben im Aluboden zu verschrauben, was mir allerdings viele Löcher im Alu mit sich bringt, ...
- oder ist es besser den Boden so dicht wie möglich zu lassen und die Lattung als verbundenes Gerüst nur "reinzusetzen", ohne Löcher in den Boden zu machen
- weil durch Löcher kann Feuchtigkeit rauslaufen, aber eben auch reindunsten
- brauche ich am Boden eine Dampfsperre?
- ist es ok die Siebdruckplatte mit der geriffelten Seite nach oben zu legen?

Besten Dank und Gruß

Benutzeravatar
askari01
Überholer
Beiträge: 231
Registriert: 2016-10-03 15:16:17
Wohnort: Schleswig
Kontaktdaten:

Re: Bodenaufbau in Alukoffer

#2 Beitrag von askari01 » 2016-12-19 23:14:04

Hallo,

eine Dampfsperre im Bodenbereich brauchst Du nicht. Was hällst Du davon einen Lattenrahmen an den Wänden mit Schrauben zu fixiren und die restlichen Stege im Bodenbereich mit einem hochelastischen Kleber ( Büco.de ) zu befestigen. Mit den Siebdruckplatten erhälst nach dem Verschrauben dann eine "statische Platte".

Hast du den Koffer von der FFG?

Gruß aus Schleswig
Uwe

lookcloser
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 2016-04-13 19:37:00

Re: Bodenaufbau in Alukoffer

#3 Beitrag von lookcloser » 2016-12-19 23:24:24

Ah, das ist eine sehr gute Idee mit der Verschraubung an der Wand, das werde ich machen denke ich. Vielleicht befestige ich auch nur einen Teil der Latten mit Schrauben an der Wand sowie Kleber am Boden und montiere den anderen Teil der Latten dann an diesen befestigten Hauptlatten. Das hätte den Vorteil dass wenn irgendwann mal alles raus muss man nur die Hauptlatten mit dem Presslufthammer freimeißeln muss.
Oder ich klebe doch alles komplett inklusive der Styrodurplatten...

Genau, der ist von der FFG.

Danke Uwe und falls noch jemand Ideen hat...

Gruß

Benutzeravatar
askari01
Überholer
Beiträge: 231
Registriert: 2016-10-03 15:16:17
Wohnort: Schleswig
Kontaktdaten:

Re: Bodenaufbau in Alukoffer

#4 Beitrag von askari01 » 2016-12-19 23:41:12

Kannst Du mal ein Foto einstellen?

Benutzeravatar
franz_appa
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3621
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Bodenaufbau in Alukoffer

#5 Beitrag von franz_appa » 2016-12-19 23:45:12

Hi
Wozu denn überhaupt am Boden befestigen?
Wenn die Bodenplatte hinterher durch die Lattung zu "einem" Stück geworden ist, relativ genau reinpasst -
wo soll es denn hin? In die Luft springen?
Dann kommen noch Möbel und der Innenausbau drauf - da bewegt sich nix mehr.

Du willst ja nicht über den Boden die Stabilität des Koffers herstellen.

Allerdings würde ich an den 4 Ecken Ablauflöcher reinbohren (vielleicht mit Gaze gedichtet damit kein Viehzeug reinkrabbelt. Wenn da nämlich mal Wasser in / unter den Boden läuft kommt das da sonst nie mehr raus :dry:

Und das passiert schneller als man denkt mit Kind, Hunden, vergessenes Fenster bei Regen, kaputte Wasserpumpe, undichter Schlauch am Wassertank usw...

Greets
natte
Licht am Horizont:
02.10. 2020 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Koblenz Konzertmuschel in den Rheinanlagen.
Open Air Veranstaltung mit Hygiene-blabla, aber man kann auch ausserhalb Sehen und Hören, Biergarten - alles da was man braucht :-)
Achtung: ungewöhnliche Zeiten: Beginn 19.00 Endet 21.30 Uhr.

lookcloser
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 2016-04-13 19:37:00

Re: Bodenaufbau in Alukoffer

#6 Beitrag von lookcloser » 2016-12-20 0:04:36

Ja, so richtig begründen kann ich auch nicht warum ich das fest machen will, ist ja nicht mal ein Allrad ;) - ist eher so ein intuitives Verlangen, möglichst stabil zu bauen, ich hasse es, wenn man den Motor anmacht und die ganze Kiste klappert wie ne Lego-Kiste.

Hier mal ein paar Bilder, die ersten zwei sind nicht aktuell und sollen nur den Boden und die Architektur des Koffers zeigen, die letzten zwei sind vom aktuellen Bauzustand. Die Innenverkleidung der Seiten trifft jetzt am Boden direkt aufs Alu.
Auf dem zweiten Bild sieht man gut die Aluholme des Koffers, da ist jetzt überall die Lattung der Seitenwände drauf, da könnte ich also festschrauben.

Bild

Bild

Bild

Bild

lookcloser
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 2016-04-13 19:37:00

Re: Bodenaufbau in Alukoffer

#7 Beitrag von lookcloser » 2016-12-20 0:07:43

was muss ich denn noch bei der Lattung beachten? Ich würde jetzt so bauen, dass:
- die Lattung möglichst die Abstände hat, dass die Styrodurplatten ohne großen Verschnitt reinpassen
- die Lattung so ist, dass der Stoß der Siebdruckplatten ohne großen Verschnitt genau auf einer Latte landet

Danke euch

Benutzeravatar
askari01
Überholer
Beiträge: 231
Registriert: 2016-10-03 15:16:17
Wohnort: Schleswig
Kontaktdaten:

Re: Bodenaufbau in Alukoffer

#8 Beitrag von askari01 » 2016-12-20 9:42:08

Genauso kannst du es Aufbauen!

Benutzeravatar
hinterax
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2016-02-16 21:42:18
Wohnort: Leipzig

Re: Bodenaufbau in Alukoffer

#9 Beitrag von hinterax » 2016-12-21 14:47:27

ich persönlich bin ja ein fan der dampfsperre,da feuchte dämmung nicht mehr dämmt(ja,auch styrodur),und man im ideafall ja auch nicht mit baumpilzen und schimmel zusammenwohnen will.wenn du da siebdruckplatte draufpacken willst,reichts aber auch diese zu verkleben.an den stössen tuts da wasserfester holzleim,für den wandanschluss würde ich nen elastischen kleber nehmen,z.B siga primur oder irgendein karosseriezeug...

Benutzeravatar
herbstlicher
Selbstlenker
Beiträge: 165
Registriert: 2015-09-05 10:24:43

Re: Bodenaufbau in Alukoffer

#10 Beitrag von herbstlicher » 2016-12-21 15:03:38

Sehr komplexes Thema, wenn du es wirklich wissen willst spiele hiermit rum

Gruß
Michael

Antworten