fest eingebaute Kochgelegenheit im Womo

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
axel-plunder

fest eingebaute Kochgelegenheit im Womo

#1 Beitrag von axel-plunder » 2016-11-21 14:24:28

Hallo,
war heute mit dem womo von meiner Liebsten bei der HU, ist ein fest eingebauter Cramer Herd drin, geht allerdings seit Jahren nicht, wist es Vorraussetzung für die HU, ob er gehen muß oder nur fest eingebaut?
Ein Gasanschluß für äu3en ist irgendwie drinnen, habe mich jedoch nie gekümmert, war wohl mal eine 5 kg Gasflasche in einem Fach außen...... wir nutzen es nie.
Der Ingeneur war nett, ich soll mich erkundigen, notfalls eine Kochgelegenheit welcher Form auch immer reinschrauben und wieder kommen. Notfalls auch eine e herd einzelplatte, Strom ist ja da. :spiel:
Deshalb bin ich auf Eure Info s gespannt..... :eek:
grüße aus middelfrangn,
axel

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3858
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: fest eingebaute Kochgelegenheit im Womo

#2 Beitrag von Lassie » 2016-11-21 14:32:07

Huhu,

bei einer Neuzulassung muss die Kochgelegenheit fest eingebaut und funktional sein, d.h. wird kontrolliert.
Bei 'normalen' HU-Terminen wird der Kocher nicht mehr kontrolliert. Hast du eine Gasanlage, fragt der AaS mal nach der Gasprüfung. Bei mir ist der Aufbau idR zu und der AaS schaut da auch nicht rein....

Um Diskussionen aus dem Weg zu gehen - Gaskocher raus, Sperrholzplatte mit Kartuschenkocher und 2 Spaxschrauben rein, fertig ;)

Viele Grüße
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
ph
Schlammschipper
Beiträge: 438
Registriert: 2010-10-11 21:16:29
Wohnort: Bamberg

Re: fest eingebaute Kochgelegenheit im Womo

#3 Beitrag von ph » 2016-11-21 14:49:51

Hallo Axel,

hatte mal eine ähnliche Situation.

Habe damals eine Elektrokochplatte FEST reingespaxt.

Auf die Frage, wie ich da mit 220V kochen will, meinte ich,
dass ich eh nur auf Campingplätze gehe und dort ist es ja kein Problem mit dem Strom.

Damit war der TÜVler zufrieden.

Bis denn,
Ralph.

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5696
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Re: fest eingebaute Kochgelegenheit im Womo

#4 Beitrag von Kami » 2016-11-21 14:50:51

@Lassie: das kann nach hinten losgehen: Der Kartuschen Kocher hat meist keine Fahrzeugzulassung. Bei älteren Fahrzeugen empfiehlt sich eine elektrische Kochplatte. Bei den aktuellen bräuchte man dann wieder einen EMV-Nachweis....

Gruss
Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 7055
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: fest eingebaute Kochgelegenheit im Womo

#5 Beitrag von OliverM » 2016-11-21 14:54:31

Kami hat geschrieben:@Lassie: das kann nach hinten losgehen: Der Kartuschen Kocher hat meist keine Fahrzeugzulassung. Bei älteren Fahrzeugen empfiehlt sich eine elektrische Kochplatte. Bei den aktuellen bräuchte man dann wieder einen EMV-Nachweis....

Gruss
Kami
Naja, bei älteren Fahrzeugen war ein fest eingebauter Kocher nicht zwingend vorgeschrieben.

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5696
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Re: fest eingebaute Kochgelegenheit im Womo

#6 Beitrag von Kami » 2016-11-21 15:46:23

stimmt - aber bei allen die ab 1992 umgeschrieben wurden schon...

Gruss

Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

axel-plunder

Re: fest eingebaute Kochgelegenheit im Womo

#7 Beitrag von axel-plunder » 2016-11-21 20:32:49

...... danke , sehr hilfreich, stimmt mit dem H Gutachten soweit überein..... also ein neuer Anlauf.
:D Axel

grijo
Überholer
Beiträge: 269
Registriert: 2007-01-22 17:33:29
Wohnort: Raum Esslingen

Re: fest eingebaute Kochgelegenheit im Womo

#8 Beitrag von grijo » 2016-11-21 23:29:45

Ich habe eine einzelne induktionskochplatte eingebaut.
Hat dem TÜV gereicht...... Gab ed für 30€ bei Aldi.

bernd s
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2011-04-18 7:52:44
Kontaktdaten:

Re: fest eingebaute Kochgelegenheit im Womo

#9 Beitrag von bernd s » 2016-11-22 7:56:06

Hallo,

die schnell reingespaxte Elektroplatte hat bei uns nicht funktioniert, weil laut Prüfer 220V nur in Verbindung mit den blauen Aussensteckdosen.

Dann eben Gaskocher.

Entweder der billige Chinanachbau oder gleich den Campingaz Camp Bistro, der hat auch die geforderte, aber nicht immer geprüfte, Zündsicherung.

Gruss Bernd

dibbelinch
abgefahren
Beiträge: 1172
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Re: fest eingebaute Kochgelegenheit im Womo

#10 Beitrag von dibbelinch » 2016-11-22 9:34:21

Nur mal so aus Neugierde: Warum werden als Alternativen ausschliesslich Gaskartusche und Strom genannt?
Es gibt ja noch Spiritus und Esbit (Und auch noch Benzin- und Dieselkocher, aber die würde ich nicht in der WoKa haben wollen). Oder werden die auch von irgendwelchen Vorschriften verboten?

Gruss, Ulf
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20981
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: fest eingebaute Kochgelegenheit im Womo

#11 Beitrag von Ulf H » 2016-11-22 10:40:05

... weil Elektroplatte oder GazBistro Kocher einfach die billigsten Varianten sind ... für einen, der einen Alibikocher sucht, genau das richtige ...

... Esbitkocher kenne ich nicht als fest verbaubare Variante ... Sprizitus geht natürlich auch ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

dibbelinch
abgefahren
Beiträge: 1172
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Re: fest eingebaute Kochgelegenheit im Womo

#12 Beitrag von dibbelinch » 2016-11-22 12:56:47

Sofas zum Beispiel. Eine lange Spaxschraube mittig durch...

http://www.lauche-maas.eu/german/outdoo ... klein.html

Aber ich würde lieber mehr Geld ausgeben für einen Trangia-Kocher, den ich auch ausserhalb des Fz verwenden kann.

Gruss, Ulf
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20981
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: fest eingebaute Kochgelegenheit im Womo

#13 Beitrag von Ulf H » 2016-11-22 13:06:23

... eine Schraube durch den Esbitkocher in brennbaren Untergrund gedreht wird die Hitze dorthin leiten und wahrscheinlich für nette Kokeleffekte sorgen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

ami
Überholer
Beiträge: 232
Registriert: 2013-07-31 0:30:34

Re: fest eingebaute Kochgelegenheit im Womo

#14 Beitrag von ami » 2016-11-22 15:37:14

Ich finde den Geruch von verbranntem Esbit in geschlossenen Räumen nicht prickelnd. Aber diese kleinen Kocher habe ich seit 1977 im Gebrauch. Für Wanderungen eben sehr kompakte Abmessungen und erfüllen mit etwas Geduld ihren Zweck.

Optimaler ist für mich aber der hier dann gewesen "faltbarer-Camping-kocher-mit-Piezozündung" weil deutlich schneller. Davon hatte ich zwei im VW Bus auf ein Brett geschraubt und der "Herd" war fertig. Diese kleinen Gaskartuschen hielten erstaunliche lange

ami

Benutzeravatar
happylandy
infiziert
Beiträge: 83
Registriert: 2012-08-06 11:03:24
Wohnort: Brodnica, POLEN/ Fürth
Kontaktdaten:

Re: fest eingebaute Kochgelegenheit im Womo

#15 Beitrag von happylandy » 2016-11-24 14:25:51

für TÜV - Zweck erreicht 30 EURO Elektrokochplatte (1200W)
bei mir war es in der Schublade, sonst mit Klebeband fixieren.

Auf die Frage wie ich es nutze (Stromversorgung):
-gar nicht ! aber eine ist da...
-OK, für die Anforderungen reicht es.

Grüße
Martin

Benutzeravatar
Bruno1017A
süchtig
Beiträge: 717
Registriert: 2016-05-09 12:51:28
Wohnort: Sülbeck
Kontaktdaten:

Re: fest eingebaute Kochgelegenheit im Womo

#16 Beitrag von Bruno1017A » 2016-11-24 14:46:56

Ich hatte bei mir die hier für TÜV drin:
http://www.ebay.de/itm/respekta-Einbau- ... XQ1PNRbuMI
sah ordentlich aus und die blaue CEE außen hab ich eh. Mittlerweile hab ich Gas und die ist eigentlich übrig...
....und das Wohnmobil hat Räder verdammt!

Antworten