MAN 8.136 - Kabinenbau

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
BernieS
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2015-08-12 21:31:55

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#31 Beitrag von BernieS » 2017-01-31 21:48:32

Hallo zusammen,

Hier wieder mal ein Update...
War in letzter Zeit etwas "faul"... wegen den zweistelligen Minusgraden bei uns war das aber auch nicht ganz so einfach...
Styrodurplatten sind zugeschnitten und eingepasst, wo möglich überlappend.
Habe mir eine einfache Vorrichtung gebaut - hat sehr gut funktioniert.
Am Wochenende kann ich in eine geheizte Halle - dann werden die Platten verklebt - anschließend die evtl. Spalten aufgeschäumt.
Anschließend kommt die 20mm Isolierung auf die Rohre --> evtl. Spalte Ausschäumen --> PUR mit Streichkunststoff o.ä. abdichten --> Tapezieren mit Glasfasertapete --> Latexfarbe.

Hab über Weihnachten die Möbel konstruiert und (sehr lange) Bestelliste geschrieben...langsam muss ich mich ranhalten - will im Sommerurlaub wegfahren...

Demnächst folgen dann wieder neue Bilder.

Gruß
Bernie
Dateianhänge
Vorrichtung
Vorrichtung
IMG_0249.JPG
IMG_0250.JPG
IMG_0251.JPG
IMG_0252.JPG
IMG_0253.JPG

BernieS
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2015-08-12 21:31:55

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#32 Beitrag von BernieS » 2017-03-23 23:00:08

Hallo zusammen,

Hier wieder mal ein Update - 30kg Kleber später...
Isolierung ist verklebt, unglaublich welche Menge Kleber da draufgegangen ist... war nur noch am Anrühren der 1kg Dosen...
Spalte sind ausgeschäumt. Bin nach intensive Beratungen weg von der Glasfasertapete (zumindest für die erste Lage). Jetzt kommt mit Styrodurkleber eine Vario Vliestapete und dann die Latexfarbe drauf.

Gruß
Bernie
Dateianhänge
IMG_5177.JPG
IMG_5176.JPG
IMG_5175.JPG
IMG_5174.JPG

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 6480
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#33 Beitrag von meggmann » 2017-03-24 11:56:36

Was ist das für ein Stecker? Sieht nicht nach CEE blau aus. "Muss" man nicht die CEE's verbauen? Und die gibt es doch auch als Aufbaudosen - dann hättest Du auch kein großes Loch in der Wand.

Gruß, Marcel
1) THW 90-16 ist zu Hause (07.11.2014), 2) LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014) 3) Fahrzeugart geändert (19.01.2015)
4) Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015) 5) Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015) 6) H Gutachten erteilt (15.12.2015)

7) Lizbett (120-25 AW, Bautrupp mit H) ist angekommen (26.02.2021)

Der Trend geht eindeutig zum Zweitlkw ;-)

BernieS
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2015-08-12 21:31:55

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#34 Beitrag von BernieS » 2017-03-24 23:21:16

Hallo Marcel,

Das ist ein DEFA Stecker - wird standardmäßig zum Anschluss/für die Stromdurchführung von elektrischen Standheizungen verwendet - da gibt es auch keine Problem mit dem TÜV.
Ich mache innen keine 220V Stromverteilung und keine weiteren Steckdosen - nur die original DEFA Steckdose und da kommt ein Batterieladegerätals einziger Stromverbraucher dran...
Die riesengroßen Wohnmobilklappen mag ich nicht-denke, das wird schon klappen so.

Gruss
Bernhard

BernieS
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2015-08-12 21:31:55

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#35 Beitrag von BernieS » 2017-04-03 20:02:02

Hallo zusammen,

Wieder mal ein (kleiner) Fortschritt...
Ecken verfugt - Vliestapete und Latexfarbe sind drauf.
Die Anschraubpunkte der Möbel habe ich aufgebohrt - da kommen jetzt Buchsen rein (abgedichtet)
An ein paar Stellen sieht man die Übergänge - habe versucht das mit dem Styrodurkleber auszugleichen - ist nicht an allen Stellen perfekt gelungen.
Ich kann aber mit dem Ergebis ganz gut leben - der größte Flächenanteil ist nachher eh verbaut...

Gruß
Bernie
Dateianhänge
IMG_0339.JPG
IMG_0338.JPG
IMG_0337.JPG

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 6480
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#36 Beitrag von meggmann » 2017-04-04 7:49:53

Eine Frage zur Latexfarbe hätte ich noch - bei mir hat die noch eine ganze Zeit lang "geklebt" - also bestimmt mehrere Wochen (Monate?). Habe ich die falsch genutzt oder ist das Standard bei dem Zeug? Verarbeitet bei über 20 ° und rel. Feuchte unter 60%.

Gruß, Marcel
1) THW 90-16 ist zu Hause (07.11.2014), 2) LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014) 3) Fahrzeugart geändert (19.01.2015)
4) Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015) 5) Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015) 6) H Gutachten erteilt (15.12.2015)

7) Lizbett (120-25 AW, Bautrupp mit H) ist angekommen (26.02.2021)

Der Trend geht eindeutig zum Zweitlkw ;-)

BernieS
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2015-08-12 21:31:55

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#37 Beitrag von BernieS » 2017-04-04 20:18:33

Hi Marcel,

bei mir war das nach ca. 5 Stunden schon einigermaßen fest, am nächsten Tag alles ausgehärtet - da klebt nix mehr.
Ich habe die Farbe unverdünnt mit Rolle aufgetragen - Marke Herbol.

Gruß
Bernhard

BernieS
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2015-08-12 21:31:55

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#38 Beitrag von BernieS » 2017-05-30 22:19:25

Hallo zusammen,

So - es gibt wieder einen Fortschritt zu berichten:
- Makise ist (provisorisch) mit Kederschiene dran - nach dem Lackieren wird die Kederschiene vernietet, links kommt auch noch eine dran, damit ich ggf. umsetzen kann
- Sitzkonsole hinten geschweißt, Beckengurte dran, Wassertankbefestigungen muss ich noch anschweissen
- Alurahmen für Innenausbau wird nach und nach geschweißt
- Möbel/Kisten sind in 3mm Alu gekantet - Deckflächen Schweiße ich am Wochenende
- Origo 6000 ist bereits mit ersten Pizzen eingeweiht worden :-)

Gruß
Bernie
Dateianhänge
Sitzkiste abgekantet, 3mm Al
Sitzkiste abgekantet, 3mm Al
Markise
Markise
Trennwände
Trennwände
Sitzkonsole mit Gurten
Sitzkonsole mit Gurten

BernieS
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2015-08-12 21:31:55

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#39 Beitrag von BernieS » 2017-07-11 22:49:59

Hallo,

Ich bin wieder etwas weitergekommen...
- Kabelschächte verlegt
- Möbelrahmen und Sitzkisten/Oberschrank geschweißt
- Batteriehalterung montiert
- Polster bestelle ich nächste Woche

Nicht ganz im Plan - werden aber im August minimalistisch wegfahren...Minimalelektrik, Küchenblock mit Kühlschrank und Durchstieg/Kabinenlackierung schaffe ich noch - der Rest nach und nach...

Mit dem jetzigen Raumeindruck ist meine Planung bestätigt - genauso habe ich mir das in der Planungsphase vorgestellt- Dusche/WC groß genug und Sitzecke richtig gemütlich...

Nach dem Urlaub werden die Alufronten lackiert und es geht mit den restlichen Schränken/Elektroschrank weiter...

Gruß
Bernie
Dateianhänge
Batteriehalterung
Batteriehalterung
Kabelschächte durch die ganze Kabine
Kabelschächte durch die ganze Kabine
Oberschrank
Oberschrank
IMG_0563.JPG
IMG_0561.JPG

Benutzeravatar
Bustreter
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4005
Registriert: 2006-10-03 15:03:40
Wohnort: Bayern

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#40 Beitrag von Bustreter » 2017-07-20 14:58:36

Wie oder besser womit hast du das Styrodur verklebt?
Hält der Kleber die Temperaturunterschiede (sonne Schatten ect.)aus ohne das die Platten abfallen?
Ch.
21 ist auch nur die halbe Wahrheit...

BernieS
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2015-08-12 21:31:55

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#41 Beitrag von BernieS » 2017-07-24 9:41:50

Körapur 666, das hält :-)

Benutzeravatar
treuss
Überholer
Beiträge: 220
Registriert: 2017-08-16 9:01:40
Wohnort: Waldbüttelbrunn

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#42 Beitrag von treuss » 2017-08-21 18:23:51

Hi,

sehr schöner Aufbau. Bräuchte mal zum Verständnis und weil ich vllt selbes vorhabe eine Erklärung. Und zwar:
Wie verbindet man die Stöße der Alu (Stahl) Bleche dicht miteinander? Schweißen oder gibts da kleber/Dichtmasse? Soll später von außen aussehen wie eine glatte Fläche.

Gruß

Thomas
Magirus Deutz 170D11 BJ. 84 ex. THW

Instagram: magirus_conversion

BernieS
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2015-08-12 21:31:55

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#43 Beitrag von BernieS » 2017-08-22 22:29:55

Hi Thomas,

Ich habe das so gelöst:
- Bleche auf Stoß in der Mitte der Stahlrohre
- Bleche im Abstand von ca. 50mm gelöchert und da punktgeschweißt
- in größerem Abstand die Bleche am Stoß zusammen mit den Rohren verschweißt, damit das bei Wärmeausdehnung der Bleche nicht pumpt/aufmacht
- verschliffen/verzinkt (Zinklamellenspray) und verspachtelt
- an den meisten Stoßstellen kommt jetzt noch Kederschienen bzw. Airlineschienen drauf (vernietet)

Wenn ich nochmal bauen würde, würde ich evtl. versuchen grossformatige Bleche zu bekommen - dann fällt der Aufwand weg. Ich habe aber nach Wetter/freier Zeit nach und nach gebaut, da war das mit den Standardblechen vom örtlichen Metallhändler die einfachere Variante...

Gruß
Bernie

BernieS
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2015-08-12 21:31:55

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#44 Beitrag von BernieS » 2017-08-22 22:52:25

Hallo,

Ich habe im Urlaub wieder etwas Zeit für die Kabine gehabt:
- Küche im Rohbau fertig (Bretterinnenleben muss noch mit Klarlack versiegelt werden)
- Kleiderschrank fertig
- Schuhschrank geschweißt
- Kabine lackiert (selbst gerollt)

Beim Lack habe ich lange überlegt/Beratungen über mich ergehen lassen... bin bei Brantho Korux 3 in 1 gelandet - Farbe Basaltgrau (RAL 7012).

Polster sind heute geliefert worden (ich sitze aber gerade in der Toskana...)

Gruß
Bernie
Dateianhänge
IMG_0664.JPG
IMG_0665.JPG
IMG_0666.JPG

BernieS
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2015-08-12 21:31:55

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#45 Beitrag von BernieS » 2017-09-12 21:11:17

Hallo zusammen,

Hier wieder ein kleiner Fortschritt:
- Polster von Wegerich geliefert (35/40, 12cm) - man liegt sehr gut darauf - bereits getestet:-) nicht billig aber sehr gut gearbeitet
- Türen für Kleiderschrank eingebaut - Holz muß noch lackiert werden
- Leuchten innen von Lumicoin verbaut
- Tisch wie Arbeitsplatte in Pinienholz verbaut

Standheizung (Planar 44D) und Boiler (Elgen Nautic Luft) liegen zum Einbau bereit

Gruß
Bernie
Dateianhänge
IMG_0728.JPG
IMG_0729.JPG

Benutzeravatar
daydreamer
neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 2017-10-15 7:36:04

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#46 Beitrag von daydreamer » 2017-11-19 14:24:11

BernieS hat geschrieben:Hallo,

hier ein paar Bildchen vom Grundrahmen.

Gruß
Bernie
hi

ich finde deine Lösung mit dem Rahmen sehr gut.
Wiegt nicht zu viel und der Kostenpunkt hält sich auch in Grenzen.

Meine Frage... an wie vielen Punkten hast du den Grundrahmen mit dem Zwischenrahmen verbunden, das es für den TÜV ausreichend ist?

LG Mikesch

BernieS
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2015-08-12 21:31:55

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#47 Beitrag von BernieS » 2017-11-24 20:30:07

Hallo Mikesch,

Ich habe die Kabine 6x mit Schrauben M20 auf der Pritsche bzw. Pritschenverlängerung durchgeschraubt. In den Anschraubpunkten habe ich am Grundrahmen der Kabine Knotenbleche mit 6mm Dicke und Buchsen mit 8mm Wandstärke eingeschweißt.
Das hält :)

Gruß
Bernie

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22768
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#48 Beitrag von Ulf H » 2017-11-25 4:18:46

... und was passiert bei Verwindung ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Unimuck
süchtig
Beiträge: 756
Registriert: 2015-06-22 18:17:05

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#49 Beitrag von Unimuck » 2017-11-25 8:01:34

Hallo Ulf,
wenn es noch die originale Pritsche ist, und die 6 Schrauben nicht bis zum Fahrzeugrahmen durchgehen :joke: , könnte es gut gehen.
Die Pritsche der Dänen hat eine Vierpunktlagerung, vorne und hinten eine Wippe in Gummi und auf Achshöhe feste Anbindung mit Tellerfedern.
Davon abgesehen ist die Pritsche ein mordsschwerer Trumm den nicht nicht rumfahren möchte. Könnte man mit anderen Lösungen ca. 700kg und Höhe sparen.
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

Benutzeravatar
patrik
LKW-Fotografierer
Beiträge: 112
Registriert: 2011-06-09 13:54:52
Wohnort: Lütjenwestedt

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#50 Beitrag von patrik » 2017-11-26 13:23:08

Moin Hartmut,

soooo schwer ist sie nicht, habe mal ausgerechnet ohne Holz wiegt die nackte Pritsche, also ohne Holzboden und allen 4 Wänden, gerade mal 270 kg, finde das geht ich werde sie auch als Hilfsträgerrahmen behalten für unseren Aufbau.


Gruss aus Alhama de Granada

Patrik
Instagram oldschoolbastler

BernieS
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2015-08-12 21:31:55

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#51 Beitrag von BernieS » 2017-11-27 20:04:01

Hallo zusammen,

Die Verschraubung geht durch die Pritsche bzw. Verlängerung mit Verstärkungen - wenn die M 20er Schrauben abreißen habe ich ein ganz anderes Problem :blush:

Ja, Pritsche runter und Zwischenrahmen habe ich irgendwann auch noch vor - primär aber nicht wegen dem Gewicht (ich schätze auch ca. 250kg) sondern damit ich ggf. niedriger komme.

Befürchte, daß ich aber nie die magischen 3,20m erreichen werde (Schutzbrief) - damit fehlt mir voraussichtlich die Motivation dazu - Zwischenrahmen kostet ca. 3000€....
Das zentrale Lager hinten ist eine Schwachstelle und nicht leicht zu bekommen - das wäre auch noch ein Vorteil vom Zwischenrahmen...

Ich entscheide das, wenn der Ausbau fertig ist und ich auf der Wage war - dürfte nach meinen Hochrechnungen (3D Konstruktion komplett in catia) noch deutlich Luft sein.

Gruß
Bernie

BernieS
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2015-08-12 21:31:55

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#52 Beitrag von BernieS » 2017-11-27 20:10:27

Hallo Ulf,

Die Pritsche ist zentral vo/hi gelagert - das sollte keine Probleme geben -ich erwarte da keine Verwindung...

Wie vorher geschrieben ist anscheinend die Lagerung eine Schwachstelle - der Aigner Franz hat schon Ersatzteilversorgung nach Afrika weg. Abgeriss der Lagerung bewerkstelligen müssen...

Wenn alles andere fertig ist, mache ich mir darüber Gedanken - und das kann noch dauern :angry:

Gruß
Bernie

BernieS
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2015-08-12 21:31:55

Re: MAN 8.136 - Kabinenbau

#53 Beitrag von BernieS » 2018-03-25 18:28:37

Hallo zusammen,

Bin heute an einer LKW-Waage vorbeigekommen.... mit Frau/Hund/100l Diesel/90% Ausbau —> 5680 kg😀
Leergewicht LkW mit Kabine ca. 5500kg.
Der Möbelbau in Alu und die ander Gewichts-Sparmaßnahmen zahlen sich aus.
Mein neuer Prognosewert vollgetankt mit Wasser ist bei ca. 6300kg - im tiefgrünen Bereich😅
Mal schauen wie schwer der Heckträger ausfällt, aber über eine Tonne Zuladung werde ich vermutlich nie ausreizen...

Gruß
Bernie
Dateianhänge
6FEFAE5D-8BD5-4C2C-9B81-74A85704825C.jpeg
2CF98468-FC65-4BEF-AFE4-736ABC453FEB.jpeg

Antworten