LAK / Alukoffer erhöhen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Eddy
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2016-07-06 5:01:00

LAK / Alukoffer erhöhen

#1 Beitrag von Eddy » 2016-07-06 13:19:20

Hallo Gleichgesinnte,
nachdem ich schon einige aufschlussreiche Themen hier im Forum gelesen hab, freue ich mich nun dabei zu sein. Bin 19 Jahre alt, fange im August eine Lehre zum Land und Baumaschienenmechatroniker an und verfolge schon seit 2-3 Jahren die Idee eines LKW. Dabei hat der Ural mich gleich überzeugt :D

Nun zum Thema:

Da ich sogar überlege im LKW zu wohnen, würde ich am liebsten einen LAK oder den Ural Funkkoffer gemütlich ausbauen. Nun sind beide Koffer allerdings nur 1.80m hoch, und ich leider 1.90 groß, sodass ich einen der genannten Koffer gerne um 20cm erhöhen würde, damit ich aufrecht stehen kann. Hat da jemand Erfahrung, bzw. kann mir sagen ob das geht oder nicht ? Irgentwer hat hier geschrieben, dass man den LAK problemlos verlängern könne, gilt das auch nach oben hin? Von der Shilouette finde ich den Alu Funkkoffer in Sandwichbauweise am ansprechendsten, hat da jemand eine Idee.

Freu mich auf eure Antworten

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3094
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#2 Beitrag von Speed5 » 2016-07-06 13:48:13

Moin,

einen LAK II zu verlängern ist sicherlich möglich und das haben auch schon einige gemacht.

Aber einen LAK höher zu machen halt ich persönlich für nicht oder nur sehr schwer möglich.
Schau dir einen LAK an und Du wirst sehen, das kaum möglich ist.

Den Russenkoffer in Sandwich Bauweise, sollte man mit etwas Aufwand höher bekommen.
Ob sich das jedoch wirklich loht?

Beide Koffer sind in zwischen, mehr als selten geworden.

Gruß Michael
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

contender
infiziert
Beiträge: 98
Registriert: 2006-10-03 21:05:02

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#3 Beitrag von contender » 2016-07-06 13:54:15

Hi,
der LAK besteht aus gewickelten GFK Segmenten, wenn du die oben auftrennst, ist die Stabilität weg. Du müsstest mindestens die Stöße zwischen den Segmenten stehen lassen.
LG,
Micha
LR 90 Ex MoD
Iveco 40-10 4x4

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3891
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#4 Beitrag von meggmann » 2016-07-06 16:00:08

LAK kürzen geht (habe ich gemacht) aber 20 cm höher???? Da würde ich die Finger von lassen. Ich bin 1,85 und finde die Innenhöhe noch ok.
Vielleicht ginge ein aufgesetzter Kasten und dann von Innen so ne Art Luke reinschneiden - hat dann aber nichts mehr mit dem Original zu tun.

Wenn man die oberen Schrägen (in denen die Fenster sind) so verlängern würde (wie auch immer), dass dabei 20 cm mehr Innenhöhe rauskäme hast du geschätzt diese Höhe aber nur auf 60 cm Breite. Die Seitenwände raustrennen und 20 cm verlängern wird sicherlich statisch ein Problem - und immer daran denke, außer Front und Rückwand (selbst die auch nur in Massen) sind alle Flächen gewölbt.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7002
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#5 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2016-07-06 18:40:51

Hallo,

der originale Koffer auf dem Ural (Kung-Koffer) ist wie bereits geschrieben ein Sandwichkoffer. Das dürfte nicht ganz einfach werden, da eine Erhöhung durchzuführen, bei der die Isolierung und die Stabilität erhalten bleibt. Da würde ich mir eine geometrisch einfachere Lösung suchen, die dann von der Struktur her Dämmung in Fachungen bekommt und nicht als Sandwich aufgebaut ist.

Mit meinen 1,82m komme ich im russischen Koffer gerade noch gut klar, mehr als 2 cm größer möchte ich da aber nicht sein.

Grüße

Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ - http://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
imodra
Schrauber
Beiträge: 378
Registriert: 2008-09-21 8:06:02
Wohnort: Horburg-Maßlau
Kontaktdaten:

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#6 Beitrag von imodra » 2016-07-06 19:42:09

Hallo Eddy,

die Probleme die beim normalen LAK-II auftreten wurden ja schon genannt. Es gibt die Möglichkeit einen Blech-LAK zu verwenden, dieser hat gerade Seitenwände und eine Unterkonstruktion aus Metall. Ich denke dort wird der Aufwand vertretbar sein um Stehhöhe zu erreichen. Allerdings wird erheblich mehr Aufwand nötig sein ein entsprechendes Exemplar günstig zu erwerben.

LG Thomas ;)
Klar ist das völlig sinnfrei, aber es macht einen Heidenspaß.

xilef
LKW-Fotografierer
Beiträge: 120
Registriert: 2013-10-13 14:24:03

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#7 Beitrag von xilef » 2016-07-07 0:19:55

Ich glaub im Forum fährt mindestens ein LAK II herum welcher verlängert und erhöht wurde.
Eine andere Möglichkeit wäre es doch zumindest beim klassischen GFK LAK die Traversen im inneren abzusenken bzw. "auszuklinken".
Also zumindest in dem Bereich des Mittelgangs, so lassen sich recht einfach ein paar cm einsparen.
Grüße Felix

Benutzeravatar
pshtw
abgefahren
Beiträge: 1053
Registriert: 2013-01-26 17:59:24
Wohnort: Altes Land

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#8 Beitrag von pshtw » 2016-07-07 7:51:09

Moin,
Es gibt irgendwo einen KAT mit erhöhtem RussenKoffer.
Den hat Frankvc vor einigen Jahren gebaut.
Im Kat Forum hat er den auch mal gezeigt.
Frank ist hier ja immer mal wieder in Forum unterwegs, den könnte man ja mal fragen, wie er das umgebaut hat.
Ich bin für meinen Koffer 10 cm zu groß, nehme das aber bei der sporadischen Nutzung in Kauf.... müssen eben die Kinder abwaschen.....
Gruß
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen im Alten Land vom 1. bis 3. Mai 2020 :-)

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3891
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#9 Beitrag von meggmann » 2016-07-07 8:08:16

xilef hat geschrieben:Ich glaub im Forum fährt mindestens ein LAK II herum welcher verlängert und erhöht wurde.
Eine andere Möglichkeit wäre es doch zumindest beim klassischen GFK LAK die Traversen im inneren abzusenken bzw. "auszuklinken".
Also zumindest in dem Bereich des Mittelgangs, so lassen sich recht einfach ein paar cm einsparen.
Grüße Felix
Der "klassische" LAK ist aber ein "Gesamtkunstwerk" - nimmt man etwas raus oder verändert es ist der Rest recht "wabbelig". Die unteren Traversen sind in der Mitte vielleicht 10 cm hoch und zum Rand hin laufen die aus (runder Boden halt). 5 cm weniger Höhe würde auch signifikant weniger Breite bedeuten und dann müsste man die Stabilität des Bodens anderweitig unterstützen. Und so wie ich verstanden habe sind 5 cm zu wenig. 5 cm in der Mitte ausklinken würde ich den nicht so stabilen Trägern nicht zumuten.
Blech LAK's habe ich schon einige male auf Fotos gesehen - aber noch nie einen, der zum Verkauf stünde. Wenn man wüsste wo der herkommt (Russland?) sollte man vielleicht eher dort suchen.
Ein normal verranzter LAK kostet so 2.000 € - dafür kann man auch einen Koffer bauen (Dämmung, Fenster [originalen würde ich nicht verwenden] und dergleichen benötigen ja beide).

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
jonson
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4126
Registriert: 2007-05-07 18:40:32
Wohnort: on the road

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#10 Beitrag von jonson » 2016-07-07 8:46:12

Kauf doch einfach einen neuen GFK Koffer auf Dein Mass gebaut beim Fahrzeugbauer.... Dann hast Du was gescheites.. Und soooo viel teurer als der andere Unsinn ist das auch nicht...zb 4 Meter Koffer mit Seitentüre ab 6000.-
Frei im Fahrzeug lebend. Unterwegs seit Oktober 1982
Instagramm ... jonsonglobetrotter

ChrKaFre
Selbstlenker
Beiträge: 170
Registriert: 2013-11-02 12:05:55
Wohnort: Dortmund

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#11 Beitrag von ChrKaFre » 2016-07-07 12:46:43

Wenn es aus Blech mit Stehhöhe sein darf kannst du dir auch noch den IFA Werkstattkoffer anschauen.

Eddy
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2016-07-06 5:01:00

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#12 Beitrag von Eddy » 2016-07-08 5:34:02

Dann scheidet der LAK schonmal aus!
Wo findet man denn den genannten IFA Werkstattkoffer? Gibt es da eine genauere Bezeichnung (W50 LA/W ist das Trägerfahrzeug mit Koffer), oder ist der recht selten, denn Preise kann ich auch keine finden?

Ansonsten bleibt wohl nur der Eigenbau oder ggf. der Sandwichkofferumbau.

Erstmal vielen Dank an euch

Eddy

ChrKaFre
Selbstlenker
Beiträge: 170
Registriert: 2013-11-02 12:05:55
Wohnort: Dortmund

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#13 Beitrag von ChrKaFre » 2016-07-08 6:41:36

Moin,

hier findest du ein paar Bilder: Klick Mich!
Wir haben den Koffer drauf und sind bislang zufrieden.

Angeboten wird der immer mal wieder als Werkstattanhänger oder Werkstattkoffer, entweder hier oder im IFA Tours Forum.
Dateianhänge
23566972ir.jpg

Benutzeravatar
uraljack
abgefahren
Beiträge: 1592
Registriert: 2010-03-31 21:21:49
Wohnort: Schwäbische Alb
Kontaktdaten:

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#14 Beitrag von uraljack » 2016-07-08 10:05:35

Hoi Zusammen,

ich finde, dass der Ural mit dem LAK oder dem originalen Russenkoffer sehr stimmig aussieht. Einen eckigen Werkstattkoffer auf einen Ural zu schrauben, geht zwar, aber sieht für mich echt schlimm aus.

Was die Stehhöhe im LAK angeht, ich bin 1,92 cm groß, klar muss ich den Kopf einziehen, aber daran habe ich mich gewöhnt und es ist kein Problem mehr.
Zuletzt geändert von uraljack am 2016-07-08 12:05:39, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße!

Jan

... mit dem Ural in den Ural ... was sonst?

... Ural - schöner kann man Diesel nicht verbrennen ...

Benutzeravatar
tonnar
abgefahren
Beiträge: 1922
Registriert: 2011-04-13 10:07:20
Wohnort: Südbrandenburg und Berlin

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#15 Beitrag von tonnar » 2016-07-08 10:19:33

Hallo Eddy,
wenn ich lese, dass du im August eine Lehre beginnen wirst, gehe ich mal davon aus, dass dein zukünftiges Fahrzeug die meiste Zeit relativ ortsfest stehen wird. Anstatt eines kleinen LAK als Behausung, wäre da ein ordentlicher Wohnanhänger meine erste Wahl.
Wenn dann noch etwas vom Lehrlingslohn übrig bleibt, kannst du dir den gewünschten Ural kaufen (egal ob als Pritsche oder mit Kofferaufbau) und als zünftige Zugmaschine und Spaßmobil nutzen (sofern der Lehrlingslohn noch für die Tankfüllung reicht).

Gruß

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3206
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#16 Beitrag von Lobo » 2016-07-08 12:01:34

warten wir erst mal ab was die Ausbildung bringt, nicht das doch noch die liebe zu Luftgekühlten kommt :D die Meister werden das schon richten :lol:
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

Benutzeravatar
tonnar
abgefahren
Beiträge: 1922
Registriert: 2011-04-13 10:07:20
Wohnort: Südbrandenburg und Berlin

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#17 Beitrag von tonnar » 2016-07-08 12:34:43

Lobo hat geschrieben:nicht das doch noch die liebe zu Luftgekühlten kommt :D
Davon ist auszugehen! :p

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20928
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#18 Beitrag von Ulf H » 2016-07-08 12:44:41

... Stimmt ... Vom Klang her kann so ein Uralmotor gaaar nix ... Da kommt schon ein 913-er Deutz kräftiger rüber ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
tonnar
abgefahren
Beiträge: 1922
Registriert: 2011-04-13 10:07:20
Wohnort: Südbrandenburg und Berlin

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#19 Beitrag von tonnar » 2016-07-08 13:52:39

Und der hier wäre doch ein schönes Gesellenstück (wobei das komplexeste Bauteil der "Mechatronik" die Hupe sein dürfte :D ).

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7002
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#20 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2016-07-08 14:06:46

Hallo,
Ulf H hat geschrieben:... Stimmt ... Vom Klang her kann so ein Uralmotor gaaar nix ... Da kommt schon ein 913-er Deutz kräftiger rüber ...
zum Ural habe ich gerade nichts im Ärmel, aber der V8 im GAZ klingt gar nicht sooo schlecht:


Da lässt man dann den Sandwichkoffer drauf und muss sich halt ein wenig bücken. ;)

Grüße

Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ - http://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20928
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#21 Beitrag von Ulf H » 2016-07-08 14:23:07

... Der GAZ ist da ne ganz andere Hausnummer ... Ne selten gehörte Mischung aus Amistrassenkreuzer und VW Käfer ...

... Der Ural säuselt nur ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
MartinK
abgefahren
Beiträge: 2186
Registriert: 2006-10-03 12:25:05
Wohnort: Büdingen / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#22 Beitrag von MartinK » 2016-07-09 14:54:54

Hallo,

Ja mit dem Klang hat es der Ural Diesel nicht so, dafür kann man sich aber während der Fahrt mit seinem Beifahrer unterhalten ohne am Zielort heiser zu sein oder einen Gehörschaden zu haben.

:joke:

Ural - gute Wahl.

Zur Stehhöhe möchte ich anmerken, wie oft und wie lange man im Koffer wirklich steht.....

Beste Grüße, Martin
--
Hauptsache man ist gesund und die Frau hat Arbeit

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3891
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: LAK / Alukoffer erhöhen

#23 Beitrag von meggmann » 2016-07-10 1:06:32

Also ein FM I wäre mir auch zu niedrig - im LAK finde ich die Höhe ok (und auch gesamt unter 3,20).
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Antworten