Gaserstabnahme

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Magi125
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2008-08-06 21:52:03

Gaserstabnahme

#1 Beitrag von Magi125 » 2016-05-02 17:19:47

Hallo allerseits !!

habe da ein kleineres problem.
Ich suche im Raum Stade/Hamburg eine Firma die an unserem
Gefährt die Gasersabnahme machen könnte.
Vielleicht weis da ja hier jemand wo man das in dem genannten Raum machen kann.

mfg

Dirk

Benutzeravatar
Vossi
Schlammschipper
Beiträge: 470
Registriert: 2008-06-08 20:43:44
Kontaktdaten:

Re: Gaserstabnahme

#2 Beitrag von Vossi » 2016-05-03 16:04:50

Moin
Bei mir hat es ein Wohnmobil bzw Caravanhändler gemacht.
Einfach mal beim nächsten Fragen.

Gruß
Vossi

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 3049
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

Re: Gaserstabnahme

#3 Beitrag von Landei » 2016-05-03 17:49:18

Angenommen, du fährst zu einer TÜV/Dekra Niederlassung, die im Zusammenhang mit einer HU die zweijährig durchzuführende Gasprüfung vornehmen kann,
Unterlagen hast du gerade keine dabei (wie dieses ominöse Prüfbuch, was ich seit 19?? noch nie gehabt habe!).

Dann können 2 Dinge passieren:

- Die Gasanlage wird geprüft und du bekommst ein Bepperl.
- Die Gasanlage wird als Erstprüfung nach den dafür vorgesehenen Vorschriften geprüft, ein Prüfbuch wird ausgestellt und das Ganze kostet eventuell ein paar Taler mehr als die wiederkehrende Prüfung aber du hattest ja konkret nach dieser Erstabnahme gefragt.

Wie gesagt, frage bei den Prüfstellen nach. In meinem Umfeld haben die Werkstätten mit "fliegenden" Prüfern in der Regel keine Prüfmöglichkeiten, die festen Prüfstellen hingegen schon.


Gruß
Jochen

Benutzeravatar
mastersork
Kampfschrauber
Beiträge: 534
Registriert: 2010-09-02 12:55:12
Wohnort: Hamburg

Gaserstabnahme

#4 Beitrag von mastersork » 2016-05-04 9:46:39

Moin,

Mir wollte man bei der Dekra nicht weiterhelfen. Erstprüfung mit Erstellung des Prüfbuchs: auf keinen Fall. Regelmäßige Prüfung einer abgenommenen Anlage: kein Problem.
Hauptsache, keine Verantwortung übernehmen. TÜV genauso.
Ich war dann auch bei einem Caravanhändler, hat nur unwesentlich mehr gekostet als eine wiederkehrende Prüfung.

Gruß Simon

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk

Antworten