warmes wasser zum Duschen...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
BinMalWeg
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 2016-03-18 15:18:22
Wohnort: Langweid am Lech

warmes wasser zum Duschen...

#1 Beitrag von BinMalWeg » 2016-03-28 12:27:34

wir wollen uns im Koffer eine Dusche gönnen ;)
wie habt ihr das mit der Warmwasser Aufbereitung gelöst ? ich denke da so über einen Brauchwasser Tank so um die 40 Liter nach :blush:
Wie habt Ihr das mit den Wänden der Dusche gelöst sowie Mischbatterie ..... :bored: .....
Detail Bilder wären absolut perfekt :eek:
Wünsche euch noch einen schönen Feiertag ;)

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1710
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: warmes wasser zum Duschen...

#2 Beitrag von frizzz » 2016-03-28 12:47:10

Ich hab 12 Liter Warmwassertank der mit dem Kühlwasser über Wärmetauscher erwärmt wird.
Hinten ist der Frischwassertank, der per Pumpe das System unter Dauerdruck (2,7 bar) setzt.
somit wird jede entnommene Menge sofort ergänzt- wie zu Hause.
Und ich hab auf beiden Leitungen denselben Druck!! Sehr wichtig für Mischbatterien und den erwarteten Komfort.
Falls Temp. sinkt, Motor 10 Min laufen lassen falls dieser schon kalt geworden ist.
Aus 12 Liter mach ich , mit einmal Nachladen der Restwärme, 2 ausgiebige Duschen mit Abspülen.
Für 2 Leute gut ausreichend. Aber halt bevorzugt Abendduschen...
Wer das Morgenduschen braucht, muß entweder Motor laufen lassen, oder was Komplizierteres bauen.
Da die Warmwasserleitung ja erst vom Heisswassertank zur Mischbatterie geht brauch ich auch nur eine Leitung bis zur Miba.
Die Temperaturregelung erfolgt mit dem Heizungszug- da der Wärmetauscher im Rücklauf des Heizkreislaufes dran hängt.
Fotos? Von was?

Beule

Re: warmes wasser zum Duschen...

#3 Beitrag von Beule » 2016-03-28 12:49:04

Hey,
Warmwasser mit Gasdurchlauferhitzer Dachluke zum entlüften belüften Dampf ablassen
Duschwanne beim Freundlich C-Hädler als restposten gekauft wegen Platz ansonsten wieder Baumarkt wenn platz ist, das ganze auf Styuropur gesetzt wegen Fußwärme und Höhenausgleich, ablauf Haushaltabfluß loch nach unten darunter Abwassertank mit Überlauf und Hahn der stand immer offen
Duschewände mit Multiplex mit Bootslack 3x Gestrichen und nähte also Verbindungen mit Silikon gedichtet
Textil-Duschvorhang mit Stange und Ösen an den seiten mit Klammern war immer Dicht
Duscharmatur eine günstige Haushaltsarmatur vom Baumarkt
fertich ist die Dusche
150l Wassertank und Surflo Druckwasserpumpe das Wasser kommt

gruß Beule

PS: jaja der Durchlauferhitzer ist net fürn Innenbereich

Benutzeravatar
Reisender
süchtig
Beiträge: 602
Registriert: 2008-08-31 16:22:06
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Re: warmes wasser zum Duschen...

#4 Beitrag von Reisender » 2016-03-28 12:57:57

Hallo

Das mit dem Durchlauferhitzer auf Propangasbasis ist auch unsere Wahl die letzten 10 Jahre gewesen!!!

Teil kam aus Marokko und hat ca. 100 Euro gekostet!!
Zum Zünden 2x 1,5 Volt Batterie, als Brenngas Butan/Propan.

Gruß aus der Eifel

Reisender

PS: und für alle, die sich Gedanken um die Abgase machen:
Wir haben keinen Kamin verbaut, denn am Herd heben wir auch keinen!!!!
Es wird wohl eher das Wasser des Tanks verbraucht sein, als der Sauerstoff in der Kabine!!

Benutzeravatar
danimilkasahne
abgefahren
Beiträge: 3011
Registriert: 2006-10-03 20:57:00

Re: warmes wasser zum Duschen...

#5 Beitrag von danimilkasahne » 2016-03-28 13:44:21

Es wird wohl eher das Wasser des Tanks verbraucht sein, als der Sauerstoff in der Kabine!!
Sorry - wie du darauf kommst ... :cold:

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2188
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: warmes wasser zum Duschen...

#6 Beitrag von urologe » 2016-03-28 14:30:12

BinMalWeg hat geschrieben: Dusche gönnen - ich denke da so über einen Brauchwasser Tank so um die 40 Liter nach
für 2 Personen viel zu viel. nimmt Platz weg , kühlt permanent aus , verkeimt schneller und braucht zu lange zum Wiederaufheizen.
hängt aber vom Gesamtkonzept der Heizung ab - wenn nur durch Solarwärme oder Solarstrom geheizt werden soll , wären 40-50l m.E. okay.
Gruß
Urologe
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1710
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: warmes wasser zum Duschen...

#7 Beitrag von frizzz » 2016-03-28 14:33:11

Genau aus dem Grund hab ich nur 12 die nie mit dem Frischwasser in Berührung kommen...(Solange die MB auf "kalt"steht)
Das Nachheizen ist einfacher, als zuviel warmes Wasser kalt werden zu lassen
(un d man spart sich aufwändiges Isolierungsgedöns- aber klar: komplizierter geht immer!)
Und Extra Gas hab ich nicht an Bord- warum auch ausser als Kochflasche?

Benutzeravatar
JStefan
Schlammschipper
Beiträge: 424
Registriert: 2006-10-03 16:13:14
Wohnort: In Mittel Amerika Unterwegs
Kontaktdaten:

warmes wasser zum Duschen...

#8 Beitrag von JStefan » 2016-03-28 16:23:25

Abwärme von einem Absorber Kühlschrank passt super zu einem 20Liter Boiler...
Bei Komprssor KS ist es Aufwändiger, aber machbar... Keine Zusatz Kosten und immer Warmes Wasser. Details auf Nachfrage.

Stefan
1 Reise, 2 Menschen, 3 Achsen, 4 Pfoten, 9 Jahre .... www.tvware.de

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2188
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: warmes wasser zum Duschen...

#9 Beitrag von urologe » 2016-03-28 17:18:47

hallo Stefan ,
schön zu hören , daß Dein System auch den Super-Langzeit-Test bestanden hat. ist eigentlich genial.
LG
Ralf
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 730
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: warmes wasser zum Duschen...

#10 Beitrag von Enzo » 2016-03-28 17:21:31

Bemühe mal die Suchfunktion, Warmwasser wurde schon ausgiebig behandelt. Ich kenne dein Koffer nicht und das bestehende Konzept. Warmwasser kannst du mit Gas, Diesel, Strom, Sonne, Waermetauscher, Oelofen machen. Und ne Dusche im Wohmobil unterscheidet sich nicht von einer Dusche im Haus. Da braucht es auch keine Fotos.
Jens

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5069
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: warmes wasser zum Duschen...

#11 Beitrag von Mark86 » 2016-03-28 18:12:26

Also meine Dusche im Haus habe ich gemauert, geputzt, gefließt und ne flache Keramiktasse in den Estrichboden eingelassen und vom Heizungsbauer eine Glaswand mit 2 stehenden und einem festen Teil installieren lassen.
Der Unterschied zu meiner Dusche im LKW ist vor allem, dass sie etwas kleiner ist, mehr Wasserdruck hat *g* und aus völlig anderen Materialien besteht ^^

Hier ein -schlechtes- Bild anbei.
Das ist ne normale Wohnmobildusche ausm Campingladen, die ist unten auf nem Holzgestell mit 2 Abflüssen (ganz wichtig, nur einer funktioniert nicht richtig, steht man immer verkehrt, mit zweien gehts). Dazu ausm Knaus die Kunststofffalttüre und in der Ecke die man nciht sieht ist der Einhebelmischer, der mit Duschstange zusammen an nem fertigen Board für die Ecke saß. Als Umrandung ist einmal Kunststoff rumgezogen, 2mm irgendwas, die Dusche ist aus Putzgründen Silikonfrei gestaltet und so dicht...

Unten gehts rüber und raus in nen Abwassertank unterflur, angeschlossen ist die an das normale Bordsystem mit Warmwasser und Kaltwasser. 3 bar Shurflow Druckwasserpumpe, 400l Frischwassertank und das Warmwasser kommt von einem Truma B10 Gasboiler (10l). Die 10l reichen für einmal ausgiebig duschen. Mit ner schwächeren Wasserpumpe bekommt man aber auch 2x Duschen aus 10l Warmwasser hin ;)
Dateianhänge
P1050456.JPG
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2188
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: warmes wasser zum Duschen...

#12 Beitrag von urologe » 2016-03-28 19:15:48

Enzo ,
dein Beitrag war sicher als :joke: gedacht ...

und es gibt nichts Schlimmeres, als ein Seelenloser Hinweis auf die Suchfunktion...
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20711
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: warmes wasser zum Duschen...

#13 Beitrag von Ulf H » 2016-03-28 19:40:53

... PVC -Platten wie Kömacell sind ein guter Duchenbaustoff ... Lassen sich etwa wie Holz verarbeiten, sind aber vollkommen wasserfest ... Meine Thermostatduscharmatur sitzt einfach in zwei Löchern in so einer Platte ...

Duchvorhang lässt sich wunderbar mit kleinen, gummierten Magneten dressieren ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 730
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: warmes wasser zum Duschen...

#14 Beitrag von Enzo » 2016-03-29 0:57:20

urologe hat geschrieben:Enzo ,
dein Beitrag war sicher als :joke: gedacht ...

und es gibt nichts Schlimmeres, als ein Seelenloser Hinweis auf die Suchfunktion...
Ja so ganz nicht. Ich finde es schwierig vernünftige Antworten für den Fragesteller zu geben, ohne sein bisheriges Konzept oder Vorlieben zu kennen. Der eine mag kein Gas, der andere hat kein Kühlwasser. Von daher kann es nicht schaden, sich ein wenig einzulesen und sich selber nen Kopf zu machen. Dann kann er auch konkreter fragen und bekommt seine Antworten.
Und so groß ist der Unterschied von Wohmobildusche und Hausdusche doch wirklich nicht. Kalt-Warmwasser, Duschwanne, Ablauf, Wasserresistente Waende.
Ja und manch einer hat sein Bad im Womo gefliest.
Jens

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1710
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: warmes wasser zum Duschen...

#15 Beitrag von frizzz » 2016-03-29 10:30:59

Ulf H hat geschrieben:
Duchvorhang lässt sich wunderbar mit kleinen, gummierten Magneten dressieren ...
Gruss Ulf
Oder man nimmt zusammengenähte Tarnplanen...
DIE halten selbst im Freien marokkanische Küstenorkane aus ohne zu flattern

Benutzeravatar
Kueche
Überholer
Beiträge: 206
Registriert: 2015-11-08 12:30:42
Wohnort: Nürnberg

Re: warmes wasser zum Duschen...

#16 Beitrag von Kueche » 2016-03-29 16:47:01

Hallo BinMalWeg ohne Namen

Das Wasser waermt bei mir eine Truma Combi Heizung.
Die Duscharmatur habe ich auf dem Willy Jannsen Treffen gekauft.
Ist irgend so ein Plaste Womo Teil, haellt aber bisher gut durch.

Wasser wird in 2 60l Kanistern bevorratet. Sollten die irgendwann mal versifft sein gibts einfach fuer 20 Euro neue.
Abwassertank habe ich noch nicht. Will aber einen kleinen um das Duschwasser auffangen zu koennen, wenns rauslaufen nicht so gut ankommt.

Die Duschwanne ist aus Balken und Siebdruckplatte gebaut, belegt mit PVC Belag.
Sehr flaches V und auf beiden Seiten einen Abfluss.

Die Waende sind Forex Platten in 10mm Staerke, die Rueckwand und Decke 5mm, weil sich das besser biegen laesst.
Alle Kanten mit Sika Flex 221 abgedichtet.
Versuche haben gezeigt das 221 und 252 auf Forex beide gleich gut halten. Auf dem PVC extrem gut, auf dem Forex ok zum dicht sein, aber nicht zum kleben.

Die Tuere ist eine Falttuere ausm Baumarkt, bei der ich 2 Elemente entfernt habe. Sie ist leicht schief nach unten innen eingebaut, damit die Lamellen unten nicht rausstehen, wenn man sie aufschiebt.

Klo ist das Ausstellungsklo von Waeco / Dometic / wieauchimmerderLadengeradeheist von der Abentheuer Allrad von vor ein par Jahren. Gabs mit gut Rabatt und war unbenutzt! :D

Viele Gruesse

Ole

Benutzeravatar
Kueche
Überholer
Beiträge: 206
Registriert: 2015-11-08 12:30:42
Wohnort: Nürnberg

Re: warmes wasser zum Duschen...

#17 Beitrag von Kueche » 2018-05-27 20:42:33

Fotos geloescht, da ich mir nicht mehr sicher bin, welche wirklich ich gemacht habe und bei welchen ein Kumpel auf den Ausloeser gedrueckt hat. Sorry, ich wurde drauf hingewiesen, dass die Forenregeln da eindeutig sind. Bei Interesse einfach PN schreiben, dann schicke ich sie gerne per Mail zu.

Gruss

Ole

dibbelinch
abgefahren
Beiträge: 1117
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Re: warmes wasser zum Duschen...

#18 Beitrag von dibbelinch » 2018-05-28 10:09:49

frizzz hat geschrieben:
2016-03-29 10:30:59
Ulf H hat geschrieben:
Duchvorhang lässt sich wunderbar mit kleinen, gummierten Magneten dressieren ...
Gruss Ulf
Oder man nimmt zusammengenähte Tarnplanen...
DIE halten selbst im Freien marokkanische Küstenorkane aus ohne zu flattern
LKW-Plane wäre auch ein Vorschlag. Vom Material her wahrscheinlich sogar identisch. Aber LKW-Plane gibt es auch in weniger martialischen Farben ;) . z.B. bei ebay

Gruss, Ulf
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

Benutzeravatar
Eisenschwein
infiziert
Beiträge: 34
Registriert: 2016-12-30 22:25:52
Wohnort: Rügen

Re: warmes wasser zum Duschen...

#19 Beitrag von Eisenschwein » 2018-05-28 15:49:00

JStefan hat geschrieben:
2016-03-28 16:23:25
Abwärme von einem Absorber Kühlschrank passt super zu einem 20Liter Boiler...
Bei Komprssor KS ist es Aufwändiger, aber machbar... Keine Zusatz Kosten und immer Warmes Wasser. Details auf Nachfrage.

Stefan
Hier, hier, hier!!! Ganz großes Interesse!
Das wäre DIE Warmwasserlösung für unser Gefährt.
Wie hast du das gemacht? Einfach einige Meter Schlauch hinter dem Kühli hin und hergezogen? Oder was aufwändigeres mit Pumpenkreislauf?
Kann die Kühlschrankabwärme auch bei aufgeheiztem Brauchwasser und Sommerlichen Temperaturen ausreichend abgeführt werden?

Gruß
Arvid

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3710
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: warmes wasser zum Duschen...

#20 Beitrag von meggmann » 2018-05-29 11:27:23

Mit der Abwärme finde ich auch gut - aber dann muss man das Wasser bestimmt auch ganz ordentlich chloren oder mit H2O2 versetzen - wenn das so tagelang flauschig warm vor sich hindümpelt - oder?

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
JStefan
Schlammschipper
Beiträge: 424
Registriert: 2006-10-03 16:13:14
Wohnort: In Mittel Amerika Unterwegs
Kontaktdaten:

Re: warmes wasser zum Duschen...

#21 Beitrag von JStefan » 2019-02-15 1:06:11

Spät aber kommt...

Nimm einfach 6 oder 8 mm Kupferrohr und wickle das um alle Teile die hinter dem KS heiss werden, incl. "Auspuff" des KS.... kleine WW Pumpe und dann immer schön den WWBoiler Inhalt im Kreis pumpen. Wenn Du noch den Wirkungsgrad des Kühlschrankes steigern möchtest, dann experimentiere mit div. Temperaturen am Kühlmittel Einlass des KS... da ist einiges zu machen ( bei uns waren um die 40Grad am besten - sprich KS am kältesten)
Am einfachsten wird wohl sein: steuere die Umwälzpumpe mit einem Raspberry, der Dir auch die Temperaturen liefern kann... zur Steuerung der Pumpe....

LG
Stefan

- NEIN ich habe kein fertiges Programm dazu -
1 Reise, 2 Menschen, 3 Achsen, 4 Pfoten, 9 Jahre .... www.tvware.de

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6264
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re: warmes wasser zum Duschen...

#22 Beitrag von wayko » 2019-02-15 8:09:56

Isotemp-Boiler, ich glaube 10l. Duschwände wie den Rest des Ausbaus aus Multiplex Birke, in der Dusche halt 2x mit Bootslack lackiert. Armatur ganz normal aus dem Haushaltsbereich.

Viele Grüße
Clemens
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

muecken_manni
infiziert
Beiträge: 91
Registriert: 2017-12-06 18:16:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: warmes wasser zum Duschen...

#23 Beitrag von muecken_manni » 2019-02-15 10:06:28

Hallo Kollegen...
bearbeite auch grade das Thema "Dusche"..
Für unsre Duscharmatur habe ich als Tipp grade diese Lösung auf dem Tisch...
Auch Thermostat Duscharmatur, Baumarkt,
scheint immer noch "stabiler" als entsprechendes Womomaterial....und mit den abgebildeteten Adaptern wunderbar ohne Frickelei an ein Schlauchsystem anschliessbar !
duscharmatur.jpg
Einfache Lösung.....manchmal kommt man net drauf...

Ach ja, Kosten: 39.- + 2* 2.99.-....

Grüße
Manne

stonedigger
Schrauber
Beiträge: 390
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: warmes wasser zum Duschen...

#24 Beitrag von stonedigger » 2019-02-15 11:23:36

Duschwanne aus Kunststoff: https://www.reimo.com/de/64103-duschwanne_650x650_wei_/
Kunststoff, da wir die Dusche relativ selten nutzen, sie nicht im Eingangsbereich sitzt und relativ leicht ist.
Diese Duschwanne hat einen speziellen Ablaufrand, der sehr wichtig ist:
Den Dusch- / Toilettenraum haben wir aus OSB-Platten 21mm gebaut. Wir haben ein U gebaut, in welches passgenau die obige Wanne passt. Dann als zusätzliche Sicherheit Alu-Z-Profil wie in der Skizze dargestellt platziert und darüber einen PVC-Bodenbelag (Mosaikfliesendesign) komplett flächig an die Wand geklebt. Wir haben es tatsächlich geschafft, das ganze ohne Stoß hinzubekommen. Sprich komplett um die Ecken gelegt. (Den Kleber hatten wir trotzdem überall in den Haaren - Teufelszeug)
Das Wasser läuft jetzt am PVC-Bodenbelag ab und kann durch das Z-Profil auch nicht hinter die Wand laufen. Vorne haben wir einen Duschvorhang mit Magnet, der dann flächig an den Wänden anliegt.
Als Tür haben wir eine Holz-Lamellentür genommen. Luft kann nicht schaden. Leicht und günstig. Über der Dusche eine kleine Lüftungsklappe in der Decke.
Soviel zum Raum.
Als Abwassertank haben wir einen 20L-Kunststoff-DIN-Kanister unter dem Aufbau liegend verbaut. Den kann man abkuppeln und herausnehmen und wegtragen oder man macht einfach den Weithalsverschluss ab und lässt die Soße raus. Ebenfalls leicht und günstig und Ersatz gibt's überall. Hält aber so auch schon seit Jahren.
Das Warmwasser: Planar Diesel - Standheizung mit ELGENA Nautic Compact Luft (6L - Variante - reicht für 3 Personen) Ich wollte auch zuerst mit Motorwärme. War mir aber dann alles zu kompliziert. Da gibt's aber einen sehr ausführlichen Thread dazu.
Also daher Nautic Luft. Funktioniert bei uns so: Im Sommer kann man gut kalt duschen, da nutzen wir es gar nicht. Im Frühling, Herbst und Winter schalten wir die Standheizung an (z.B. nach dem Aufstehen zum Frühstücken) und nach 1 h hat man schön warmes, heißes Wasser. Die Heizungsluft strömt durch Röhren um Wasserbehälter und heizt ohne defektanfällige Technik das Wasser auf. Einfach einzubauen, defektunanfällig und auch nicht zu teuer.
Separat haben wir noch eine Außendusche.
Ach so: die Dusche wird mehr als Lagerraum genutzt: Daher habe ich eine Kleiderstange zum herausnehmen eingebaut. So freut sich das Frauchen darüber, dass sie ein paar Kleider knitterfrei aufhängen kann. Auf dem Duschwannenrand liegt passgenau eine Siebdruckplatte. Wenn man aufs Klo muss steigt man dann nicht immer in der Duschwanne herum. Gut, wenn vorher einer geduscht hat, sonst hat man nasse Socken!

SD
Dateianhänge
Duschaufbau.jpg
Duschaufbau.jpg (23.02 KiB) 1344 mal betrachtet

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1267
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin

Re: warmes wasser zum Duschen...

#25 Beitrag von gunther11 » 2019-02-15 15:34:48

Truma 6 D (E)
Macht warme Luft und warmes Wasser. Beides über Diesel. Reicht gut für 2Pers zum Duschen
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch

Ich würde nie einem Club beitreten der Menschen aufnimmt wie mich.

stefan1965
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2018-01-02 18:47:44

Re: warmes wasser zum Duschen...

#26 Beitrag von stefan1965 » 2019-02-16 8:42:50

muecken_manni hat geschrieben:
2019-02-15 10:06:28
Hallo Kollegen...
bearbeite auch grade das Thema "Dusche"..
Für unsre Duscharmatur habe ich als Tipp grade diese Lösung auf dem Tisch...
Auch Thermostat Duscharmatur, Baumarkt,
scheint immer noch "stabiler" als entsprechendes Womomaterial....und mit den abgebildeteten Adaptern wunderbar ohne Frickelei an ein Schlauchsystem anschliessbar !

duscharmatur.jpg

Einfache Lösung.....manchmal kommt man net drauf...

Ach ja, Kosten: 39.- + 2* 2.99.-....

Grüße
Manne

Hallo Manne,

stimmt... Das ist keine schlechte Lösung.
Die muss aber für den Winter entleerbar sein.
Sonst friert das Restwasser in der Armatur.

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20711
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: warmes wasser zum Duschen...

#27 Beitrag von Ulf H » 2019-02-16 11:42:50

... im Winter Armatur ausbauen ... im eingebauten Zustand hab ich meine nicht ausreichend entleert bekommen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

muecken_manni
infiziert
Beiträge: 91
Registriert: 2017-12-06 18:16:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: warmes wasser zum Duschen...

#28 Beitrag von muecken_manni » 2019-02-16 12:15:49

Hallo Kollegen..Ulf..Stefan1965...
ok...danke für den Tipp...
Ausbau kein Prob. durch die Schraubanschlüsse hinten.


Muss nur dran denken!!

Grüße,

Manne

hugepanic
LKW-Fotografierer
Beiträge: 139
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: warmes wasser zum Duschen...

#29 Beitrag von hugepanic » 2019-02-16 19:23:24

reicht es nicht die armatur mit geöffnetem hahn stehen zu lassen um ein einfrieren zu verhindern?

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20711
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: warmes wasser zum Duschen...

#30 Beitrag von Ulf H » 2019-02-16 20:13:51

... kannst es ja gerne versuchen ... ich hab gelernt, dass bei der Thermostatarmatur nur ausbauen und Wasser rausschütteln und durchblasen hilft ... bei der Einhebelarmatur am Wasserhahn reichte öffnen nicht ... erst mit durchblasen in verschiedenen Stellungen wurde das nächste mal einfrieren überlebt ... Wasseranlage unbedingt so bauen, dass sie schnell und einfach sowie möglichst komplett entleert werden kann ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Antworten