Frage zum Durchgang mit Teichfolie

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
DB-Schrauber
infiziert
Beiträge: 68
Registriert: 2012-02-20 12:04:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Frage zum Durchgang mit Teichfolie

#1 Beitrag von DB-Schrauber » 2016-03-11 22:08:05

Hallo Forum,

mein bisheriger Durchgang (145 x 85 cm) wurde mit einem Feuerwehrschlauch abgedichtet und wird jetzt nach ca. 10 Jahren undicht.
Ich habe mir jetzt 1,5 mm starke epdm Kautschukfolie gekauft und überlege diese evtl. doppelt einzubauen (zwei Lagen). Was haltet ihr davon?

Gruß Falk

Benutzeravatar
steffUK
Schrauber
Beiträge: 357
Registriert: 2014-08-25 16:57:04
Wohnort: UK

Re: Frage zum Durchgang mit Teichfolie

#2 Beitrag von steffUK » 2016-03-11 22:46:50

Wir haben diese verbaut:

http://www.accordionboot.com/#wideaccordion

Bei doppelter Teichfolie waere ich immer suspekt was da zwischen den Lagen so ueber die Jahre so waechst :sick:

Gruss von der Insel
Stefan
_____________________________
whatever!
www.lola-truck.com

Benutzeravatar
Freeclimber
abgefahren
Beiträge: 1993
Registriert: 2006-10-04 14:11:27
Wohnort: 79736 Rickenbach

Re: Frage zum Durchgang mit Teichfolie

#3 Beitrag von Freeclimber » 2016-03-11 23:01:33

Hi Falk,

ich habe seit über 10 Jahren die Teichfolie von Firestone verbaut (einlagig.... ) und nie `n Problem damit gehabt, allerdings hab ich auch den Alkoven drüber..... :angel:

Gruss Mike
Was würdest du versuchen wenn dir alles gewohnt erscheint ?

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 904
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Frage zum Durchgang mit Teichfolie

#4 Beitrag von Willi Jung » 2016-03-11 23:47:07

Ich habs jetzt seit ca. 5 Jahren mit dem 1,5mm EPDM einlagig und auch keinerlei Probleme.
Die Idee es zweilagig auszuführen finde ich interessant.
Wahrscheinlich besserer Wärme- und Schallschutz.

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Prickel
abgefahren
Beiträge: 2266
Registriert: 2010-04-04 9:37:00
Wohnort: 45663 Recklinghausen

Re: Frage zum Durchgang mit Teichfolie

#5 Beitrag von Prickel » 2016-03-12 3:16:31

Wie auch immer der Durchgang gemacht wird,
es bilden sich oben Falten
in denen sich erst das Wasser und dann der Rest von tausend Blättern und Dreck sammelt.
Das hier
http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 412&hilit=
hat sich ausgezahlt obwohl es spottbillig ist.
Möglicherweise kannst den Schlauch so lassen wie er ist, es wird trotzdem trocken sein.
VG Tom

grijo
Schrauber
Beiträge: 327
Registriert: 2007-01-22 17:33:29
Wohnort: Raum Esslingen

Re: Frage zum Durchgang mit Teichfolie

#6 Beitrag von grijo » 2016-03-12 8:35:31

Nur so als Anregung ...

wir hatten in unserem 406er Neopren genommen.
Äusserst robust, leicht dehnbar und hat problemlos gehalten.

G90tom
infiziert
Beiträge: 77
Registriert: 2015-10-30 17:12:40

Re: Frage zum Durchgang mit Teichfolie

#7 Beitrag von G90tom » 2016-03-12 9:37:04

...eine weitere Alternative, bei mir angewendet.

LKW-Plane als Ziehamonika (nichts neues) verschweißen lassen und gegen die Poolbildung, oben auf die Faltenspitzen jeweils ein schmales Alu U-Profil mit Silkon aufgeklebt. Jetzt knickt das ganze durch das Wassergewicht nicht mehr so deutlich ein. Ab und dann, mal von innen hochdrücken, dann läuft der Rest auch noch ab.

Nachteil der LKW-Plane, lässt sich nur mit KFZ-Silikon dicht verkleben und das Ganze war divers Kostspielig.

Schöne Grüße
Der Tom

Benutzeravatar
DB-Schrauber
infiziert
Beiträge: 68
Registriert: 2012-02-20 12:04:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Frage zum Durchgang mit Teichfolie

#8 Beitrag von DB-Schrauber » 2016-03-15 13:13:49

Vielen Dank für die Rückmeldungen.

Antworten