Frage zu Refleks Ölofen

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Andi D
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2012-10-30 11:09:29
Wohnort: Hamburg

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#31 Beitrag von Andi D » 2015-12-29 0:51:24

PS. Es ist eine Druckpumpe, das heißt sie stellt sich bei einem bestimmten Druck den sie aufgebaut hat ab, bis dieser Druck wieder schwindet. So wie z.B. eine Druckwasserpumpe von _Shurflo.

Benutzeravatar
Nox
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2015-03-11 1:29:01
Wohnort: Anthering

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#32 Beitrag von Nox » 2015-12-29 0:52:34

Danke für die Info Andi. Das erleichtert schon wieder einiges :lol:
Das müsste dann wohl die sein, oder?
http://www.toplicht.de/de/shop/ofen-her ... erderpumpe
lg

Benutzeravatar
Andi D
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2012-10-30 11:09:29
Wohnort: Hamburg

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#33 Beitrag von Andi D » 2015-12-29 1:08:58

Genau die Pumpe ist es. Denke aber bei deiner Ofenwahl daran, was Ulf geschrieben hat bezüglich der kleinsten einstellbaren Heizstufe. Bei einem gut isolierten Koffer ist die Heizleistung auf kleinster Stufe häufig schon zu groß.Jedenfalls war es bei meinem 66er Refleks so. Ich wüßte aber keine Alternative zu diesem Ofen. Welcher Ofen läuft genauso zuverlässig und ist auch so langlebig und genügsam wie der Refleks aber kann mit einer kleineren kleinsten Stufe gefahren werden? Gruß Andi

Benutzeravatar
Nox
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2015-03-11 1:29:01
Wohnort: Anthering

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#34 Beitrag von Nox » 2015-12-29 1:21:37

Danke, wurde schon vorgemerkt :happy:
Beim 66er meinst du den, oder?
http://www.toplicht.de/de/shop/ofen-her ... 6mk-66mk-c

Das wär auch meine Wahl, wobei Toplicht mir den 62er vorgeschlagen hat. Nach den Erfahrungswerten von den Leuten hier befürchte ich aber dass der 62er zu stark ist...
http://www.toplicht.de/de/shop/ofen-her ... 2mk-62mk-c

Alternative fällt mir leider auch nicht ein bzw. denk ich mittlerweile dass es keine mehr gibt. Ich such nun auch schon seit Monaten nach DEM Heizungskonzept und mM. nach, bzw. für uns ist der Dieselofen wohl die eierlegende Wollmilchsau :lol:
Ich hoffs zumindest!!

lg Leander

Benutzeravatar
Andi D
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2012-10-30 11:09:29
Wohnort: Hamburg

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#35 Beitrag von Andi D » 2015-12-29 1:31:19

Moin Leander, mein nächstes Mobil befindet sich gerade im Bau und für mich kommt auch nur wieder ein Ölofen in Frage. Die gusseiserne Kochplatte bei meinem 66er hatte ich SEHR oft genutzt! Den 62er würde ich dir nicht empfehlen, weil ich ihn für zu groß halte. Selbst einen großen Koffer von über 4 Meter Länge kriegt der 66er locker warm. Gruß Andi

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 692
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#36 Beitrag von Enzo » 2015-12-29 3:04:49

Moin,
dann mal meine Erfahrung dazu. Ich habe den 66 MKS verbaut. An die integrierte Heizschlange habe ich Kupferleitungen zum Boiler angeschlossen und habe warmes Wasser. Außerdem habe ich Luft-Wärmetauscher unter meinem "Sitzpodest" verbaut und habe warme Füße. Natürlich ist eine Zirkulationspumpe verbaut. Läuft auch ohne, dann blubberts halt mal im Ausgleichsgefäß. Die Luft wird im Innenraum angesaugt, würde ich immer wieder so machen. Fenster haste eh auf, wenn der Ofen brennt. Der Ofen steht auf einem 5cm hohen podest, darunter befindet sich eine Zwangsbelüftung im Durchmesser von 70mm. Der Ofen kann auch betrieben werden, wenn sich keine Flüssigkeit in den Heizschlangen befindet, nimmt keinen Schaden.
Diesel kommt aus einem an die Stirnwand des Koffers (außen) gespaxten BW Kanisters, wo ich unten nen Anschluß für eine Schneidringverbindung eingeschweißt haben. Läuft über Schwerkraft. Abgasführung von Reflex, Decksdurchführung und Sturmhaube.
Gruß Jens und guten Rutsch aus Ecuador

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20148
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#37 Beitrag von Ulf H » 2015-12-29 9:18:24

... Mein Taylors ist ein historisches Modell ... Er ist ähnlich klein wie die aktuellen, kleinsten Modelle von Refleks und Taylors ... Er hat bewusst keine Heizspirale und keine elektrische Spritpumpe ... So habe ich es auch jetzt schön warm, da mir der Strom ausgeht ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3162
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#38 Beitrag von Lobo » 2015-12-29 10:40:56

der Vorteil al ÖL Ofen ist das er Stromlos immer funktioniert, wenn du darauf wert legst vergiss den quatsch mit der Pumpe und bau dir irgend wo einen Tank hin
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3021
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#39 Beitrag von franz_appa » 2015-12-29 10:56:49

Lobo hat geschrieben:der Vorteil al ÖL Ofen ist das er Stromlos immer funktioniert, wenn du darauf wert legst vergiss den quatsch mit der Pumpe und bau dir irgend wo einen Tank hin
GENAU !!!

Na genau darum geht's doch:
OHNE Strom muss das Dingen doch auch laufen - darin sehe ich den Vorteil, das der immer läuft.
Selbst bei Strom-Gas-Kälte-Supergau (da ist die Lösung mit dem aussen angespaxten Kanister natürlich bei Kälte anfällig, also irgendwie innen...)

Interressant ist die Aussage das der keinen Schaden nimmt wenn an den "Wasseranschlüssen" nichts angeschlossen ist.
Dann wäre der 66MKS wohl die Wollmilchsau - auch noch mit Option warmes Wasser erzeugen zu können aber nicht zu "müssen". (Im Hausbereich ist das meistens anders...)

Greets
natte
13.04. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Winningen, Weinkeller
22.06. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Höhr-Grenzhausen
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay
09.11. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Polch, im Alten Bahnhof

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3162
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#40 Beitrag von Lobo » 2015-12-29 11:05:29

die Wasserschlange geht außen um die Brennkammer, ich habe meine auch noch nicht angeschlossen (seit Jahren)
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5487
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#41 Beitrag von AL28 » 2015-12-29 14:23:00

Hallo
Tut zwar nichts zur Sache .
Aber ich weiß nicht warum alles davon ausgehen , das wen der Supergau eintritt , es kein Gas am LKW ist aber immer genug Diesel .
Ich denke wer zu Blöd ist vorher die Gasflasche zu holen , ist auch zu Blöd vorher zu Tanken . :idee:
Wobei eine Öl Heizung Stromlos ich mir auch gut vorstellen könnte .
Aber natürlich mit Schwerkraft Brennstoffversorgung . Auch wäre der Tank bei mir oben außen nur der Filter innen vor der Heizung . Die Zuleitung könnte man im Durchmesser größer wählen , so das sie nicht gleich verstopft .
Ich würde mir die Druckpumpe oder ähnlichen besorgen und den Heizungstank damit befüllen , per Knopfdruck .
Das würde mir das befüllen auf der Leiter ersparen und das Heizölaroma innen .
Natürlich würden die Gasflaschen Wechsel vergesser , vergessen rechtzeitig den Tank aufzufüllen , die Dieselpumpe abzuschalten wen der Tank oben voll ist und die 873 Liter aus ihren Haupttank großzügig um ihren Stellplatz verteilen . :joke:
Auch werden sie Probleme haben die zig Seiten im Forum füllt die Überschüssige Wärme über ein gekipptes Fenster abzuführen ( wer will schon das der hart erarbeitet Mief ins freie entweicht :lol: ).
Aber wie es schon die alten Griechen wussten . " Gegen Dummheit sind sogar die Götter machtlos " . :spassbremse:

Gruß
Oli


P.S.
Wisst ihr eigentlich wo der Vorteil der Dieselstandheizung liegt , gegenüber den Reflexs Ofen ?
Die Standheizung hat drei Regel Möglichkeiten der Reflex nur eine .
Refelx unterschiedliche Fensterstellung .
Standheizung :
1: Regler der Heizung
2: Unterschiedlich viel Pullover anziehen und nachts die Qualität der Decken und Schlafsäcke ( wen sie wieder mal nicht geht )
3: Die körperlich Betätigung im Winter wen man sie versucht zu Reparieren , weil sie wieder mal nicht will . :totlach:

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20148
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#42 Beitrag von Ulf H » 2015-12-29 19:03:08

... Refleks und Taylor Ölöfen sind durchaus nicht nur über öffnen von Fenstern zu regeln ... Ist der Ofen aber zu gross ausgelegt, bleibt bei relativ hohen Aussentemperaturen nur noch die Fensterlösung ...

... Es gibt verschieden Positionen der Heizschlange ... Manche haben die um den Brennraum, andere drin ... Die mit innenliegender Heizschlange sollte man nicht ohne Wasser betreiben, sonst glüht die bald mal durch ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3162
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#43 Beitrag von Lobo » 2015-12-29 22:49:27

beim Reflex ist die Schlange außen, Glembring hat sie glaube ich innen und der Tayler hat sie glaube ich auch innen
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20148
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#44 Beitrag von Ulf H » 2015-12-29 22:56:32

... Bei Refleks gibts je nach Modell beide Varianten ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Andi D
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2012-10-30 11:09:29
Wohnort: Hamburg

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#45 Beitrag von Andi D » 2015-12-29 23:04:31

Moin miteinander, meinen Refleks-Ofen konnte ich immer sehr fein regulieren. Deutlich feiner als die D3LP von Eberspärcher, die ich vorher eingebaut hatte. In all den Jahren habe ich es nie erlebt meine Batterien so weit zu entleeren, dass ich nicht genug Strom hatte um die Druckpumpe für die Dieselzufuhr zu betreiben. Bei Stromflaute sich einen Behelfstank oberhalb des Reglers zu hängen wäre dann ja immer möglich um den Quatsch zu kompensieren, wie Lobo schreibt. Es gibt halt mehrere Möglichkeiten den Ofen zu versorgen.

Benutzeravatar
Andi D
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2012-10-30 11:09:29
Wohnort: Hamburg

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#46 Beitrag von Andi D » 2015-12-31 12:22:31

... beim Rübensucher hängt der Ofen an der Wohnkoffertüre und nimmt so keinen anderweitig von Schränken belegten Platz weg

Moin Ulf, mich interessiert immer noch die Wohnkoffertürvariante. Weißt du wie da die Abgasführung gebaut wurde?
Gruß Andi

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20148
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#47 Beitrag von Ulf H » 2016-01-01 2:44:03

... Soweit ich es weiss geht die Abgasführung auch durch die Türe ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20148
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#48 Beitrag von Ulf H » 2016-01-24 12:50:20

... Nach sehr wenigen Wochen dauerbetrieb mit kleiner Flamme war am Brennertopfboden etlich Ölkohle ... Also zerlegt und geputzt ... Diesmal dauerte es nur eine Woche und wieder stand der Tropfregeler voller Sprit, ein Zeichen dafür, dass der Zulauf im Brennertopf verölkohlekoxt ist ... Mal sehen ob drehen am Stab vom Zulauf und anschliessen einige Zeit Vollgas und Entrusser was helfen ...

... Heizöl ist weniger zu empfehlen ... Ich hab welches geschenkt bekommen, als probiere ich es aus ... Im Betrieb isses o.k., doch wenn etwas daneben geht, egal ob biem Tank füllen oder bei den immer mal wieder nötigen Reinigungsarbeiten, stinkt das so, dass selbst ich als relativ geruchsresistenter Mensch gross lüfte ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3162
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#49 Beitrag von Lobo » 2016-01-24 13:19:39

ich nutze auch nur Diesel zum Heizen da riecht nix, muss dazu sagen das der Tank von außen zu befüllen ist, das mit der Öl Kohle auf kleiner Flamme kann ich auch bestätigen, er muss ab und an auch mal richtig heiß gefahren werden um die zu verbrennen, zur Zeit läuft der Ofen auf kleiner Stufe auch im Koffer durch, da habe ich bei sehr dürftiger Isolierung und originalen Fenstern im LAK leider schon 37° bei -5° außen :wack:
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 692
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#50 Beitrag von Enzo » 2016-01-24 19:08:39

Na nu jammer mal nicht und hole dir ein kühles Bier aus der Truhe. :D
Ab und zu muß der Ofen mal richtig powern, dann brennt er sich frei. Dann machst du halt noch nen Aufguss und wedelst mit den Brennnesseln :joke:
Andere zahlen da viel Geld für. Evtl. Saunamobil, bei Eintragung mal was anderes.
Jens

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3162
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#51 Beitrag von Lobo » 2016-01-24 19:33:42

nasse Socken über den Ofen :sick:
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

Benutzeravatar
Prickel
abgefahren
Beiträge: 2264
Registriert: 2010-04-04 9:37:00
Wohnort: 45663 Recklinghausen

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#52 Beitrag von Prickel » 2018-09-06 9:45:43

Würde bitte mal jemand messen mit Schieblehre?
Durchmesser vom Abgasrohrstutzen am Ofen. 66MK
Sind es exakt 70mm Außendurchmesser? Oder sind die Abgasrohre außen 70?
:search: Thomas

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6353
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#53 Beitrag von OliverM » 2018-09-06 11:15:22

Prickel hat geschrieben:
2018-09-06 9:45:43
Würde bitte mal jemand messen mit Schieblehre?
Durchmesser vom Abgasrohrstutzen am Ofen. 66MK
Sind es exakt 70mm Außendurchmesser? Oder sind die Abgasrohre außen 70?
:search: Thomas

Moin Tom , ich habe gerade keinen zur Hand , aber der Aussendurchmesser ist 70mm , da bin ich mir sicher.

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Benutzeravatar
Prickel
abgefahren
Beiträge: 2264
Registriert: 2010-04-04 9:37:00
Wohnort: 45663 Recklinghausen

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#54 Beitrag von Prickel » 2018-09-06 11:43:53

Moin Oliver,
das ist prima, denn dann passt für den ersten Meter ganz normales VA Wellrohr.
Und schon sind 300 Euro für zwei 45 Grad Winkel und ein kurzes gerades Rohr gespart.
Denke, es spricht nichts dagegen. Und der Fummel bei Montage mit unflexiblem Rohr ist auch nicht nötig.
Besten Dank
Thomas

Benutzeravatar
verzahnerchris
Schlammschipper
Beiträge: 449
Registriert: 2010-03-09 13:54:25
Wohnort: Hattingen

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#55 Beitrag von verzahnerchris » 2018-09-06 23:02:02

Das heißt Messschieber und nicht Schieblehre :spassbremse:

Moin Tom lange nichts gehört

Chris :rock:
Wenn ich Du wäre....
Wäre ich doch lieber ich!

Alle sagten das geht nicht -
Da kam einer und wusste das nicht und
hat es einfach gemacht.

Magirus 110-17 - VW Golf Country- VW Golf 1 Cabrio - Mitglied der Blockhaus-Gang

DäddyHärry
abgefahren
Beiträge: 3359
Registriert: 2007-06-06 10:39:15
Wohnort: Berlin-Biesdorf

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#56 Beitrag von DäddyHärry » 2018-09-06 23:04:17

Schön, wieder was von dir zu lesen, Tom!

Gruß Härry
Die Bundesfamilienministerin warnt:
Fläschchengeben führt bei Vätern zum Auftreten von Stilldemenz!

Benutzeravatar
Prickel
abgefahren
Beiträge: 2264
Registriert: 2010-04-04 9:37:00
Wohnort: 45663 Recklinghausen

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#57 Beitrag von Prickel » 2018-09-07 14:35:37

Messschieber....ne ne, das ist neudeutsch...nur was für jüngere Leute :-)

nun, Ofen und diverses Zubehör ist nun bestellt.
Mit WW Heizschlange.

Ganz in der Nähe habe ich einen alten Truma B10 Boiler.
Mein Gedanke: Den Topf mit Kupferrohr umwickeln und so mit Ofen heißes Wasser generieren.

Boiler steht hoch genug, also braucht es keine Pumpe.
Nun suche ich eine größere Menge Wärmeleitpaste um Topf und Rohr zu "verschmieren"
1kg kostet etwa 50 Euro, also erschwinglich.
Aber die Viskosität??? Und untenrum der Brenner mit Hitze vom Gasbrenner? Falls ich den überhaupt anmache. Wäre aber doch prima wenn Refleks aus ist.
Oder gibt es ein anderes wärmeleitfähiges Material, wohlmöglich in Kartusche für Spritze? Irgend einen Kleber? Hitzebeständig?

Wenn das nicht klappt, brauch ich anderen etwa 10 ltr Boiler ohne Gas und Strom. Also nur 4 Rohranschlüsse und sonst nix.
Idee oder Empfehlung für so ein Teil?

Thomas :rock:
„He not busy being born is busy dying“
(Bob Dylan)

Success is the ability to go from one failure to another with no loss of enthusiasm
(John im HMVF, historic military vehicle forum)

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20148
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#58 Beitrag von Ulf H » 2018-09-08 4:31:17

... das Zeug, mit dem beim Hochofen die Ablasstöpsel eingeklebt werden sollte das sein, was du suchst ... ist hochtemperaturbeständig und recht gut wärmeleitend, jedenfalls haben wir damit in meinem früheren Job Thermoelemente auf Brandproben gepappt ... den letzten, ausgehärteten Schlauchbeutel hab ich leider entsorgt, so dass der Hersteller nicht mehr zu ermitteln ist ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Prickel
abgefahren
Beiträge: 2264
Registriert: 2010-04-04 9:37:00
Wohnort: 45663 Recklinghausen

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#59 Beitrag von Prickel » 2018-09-08 8:35:13

Das hier habe ich gefunden, als Beispiel, es wird aber vom Hersteller nicht an Privatkunden verkauft und ist auch per Internet sonst nirgends zu finden.
Kopie:

"Resbond 920
Keramikklebstoff mit hoher thermischer Leitfähigkeit
POLYTEC PT GMBH Polymere Technologien


Anzahl der Komponenten: 2
Härtung (z.B.): RT / 24 Stunden
Temp.-Bereich: 1650 °C
Konsistenz: Pulver/Wasser
Produktinfo: hohe thermische Leitfähigkeit"

Mit so etwas würde es wohl prima funktionieren.
Na ja, ich nehm nun ganz normalen Mörtel für Schamott Ofensteine. Muss ja nicht hightec sein.
„He not busy being born is busy dying“
(Bob Dylan)

Success is the ability to go from one failure to another with no loss of enthusiasm
(John im HMVF, historic military vehicle forum)

Benutzeravatar
Prickel
abgefahren
Beiträge: 2264
Registriert: 2010-04-04 9:37:00
Wohnort: 45663 Recklinghausen

Re: Frage zu Refleks Ölofen

#60 Beitrag von Prickel » 2018-09-25 8:25:23

Moin moin,
Die Idee,einen B10 mit Rohr zu umwickeln....ist gestorben, stattdessen kommt ein Elgena M 10ltr Wärmetauscher zum Einsatz.
Schade, noch nicht da, warte nun seit 10 Tagen...
Und nun denke ich, die getrennten "Gewässer" könnten rasch und oft den Siedepunkt überschreiten?
Denn:

Gestern Nachmittag wurde der Ofen zum ersten mal (mit einem Spritzer Lampenöl) angezündet. Klappte wunderbar.
Dann erstmal volle Pulle bollern lassen. Öle aus der Fabrikation, vor allem am Flexrohr, wollten "verdampft" werden.

Und danach bin ich nun total begeistert!
Auch passt Stufe 1 prima über Nacht in der kleinen Hütte. Zu warm wird es nicht.
Es riecht nix, Temperatur wunderbar und gut geschlafen...

:) Thomas
„He not busy being born is busy dying“
(Bob Dylan)

Success is the ability to go from one failure to another with no loss of enthusiasm
(John im HMVF, historic military vehicle forum)

Antworten