Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
ralleyj
LKW-Fotografierer
Beiträge: 112
Registriert: 2012-10-21 15:24:19
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#1 Beitrag von ralleyj » 2015-07-20 9:10:08

Hallo Zusammen,

obwohl mein Trinkwassersystem neu ist (IBT seit 04.15) und ich bei jeder Fahrt das Wasser frisch auffülle und danach entleere,
Riecht das Wasser (seit dem letzten Wochenende) im ersten Moment nach der Entnahme!
Was kann ich tuen, bzw. muß ich sowas wie Chlor in die Tanks geben...... oder wie geht Ihr vor?

Grüße Ralle
MB 917 AK mit FM II Shelter siehe (rallesein4x4.blogspot.com)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5625
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#2 Beitrag von Mark86 » 2015-07-20 9:12:17

Guck mal rein in die Tanks...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Veit M
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4387
Registriert: 2008-03-30 19:32:24
Wohnort: 82008 Unterhaching

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#3 Beitrag von Veit M » 2015-07-20 9:26:56

Tank prüfen und wahrscheinlich reinigen (Corega Tabs).
Frischwasser mit etwas Silberionen (Micropur) anreichern damit sich kein Biotop bildet.

Ciao

Veit

Benutzeravatar
ralleyj
LKW-Fotografierer
Beiträge: 112
Registriert: 2012-10-21 15:24:19
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#4 Beitrag von ralleyj » 2015-07-20 10:11:22

Veit M hat geschrieben:Tank prüfen und wahrscheinlich reinigen (Corega Tabs).
Frischwasser mit etwas Silberionen (Micropur) anreichern damit sich kein Biotop bildet.

Ciao

Veit
Micropur?

Das Wasser ist danach auf jeden Fall Trinkbar? :eek: ohne abkochen? :p

Grüße
MB 917 AK mit FM II Shelter siehe (rallesein4x4.blogspot.com)

Benutzeravatar
Freddy
abgefahren
Beiträge: 1602
Registriert: 2008-06-18 20:54:30
Wohnort: Hamburg

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#5 Beitrag von Freddy » 2015-07-20 10:14:09

Tankreiniger von Puratank, Yachticon oder Micropur,.... und in Zukunft immer Micropur beigeben.

Ist der Tank vor Licht geschützt? Sonst hast du auch schnell Algen.

Viele Grüße

Freddy

Benutzeravatar
ralleyj
LKW-Fotografierer
Beiträge: 112
Registriert: 2012-10-21 15:24:19
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#6 Beitrag von ralleyj » 2015-07-20 11:25:43

Freddy hat geschrieben:Tankreiniger von Puratank, Yachticon oder Micropur,.... und in Zukunft immer Micropur beigeben.

Ist der Tank vor Licht geschützt? Sonst hast du auch schnell Algen.

Viele Grüße

Freddy
Hallo Freddy,

ja die Tanks und die Leitungen sind Lichtgeschütz, deshalb verstehe ich das nicht!
In meinem Ferienhaus steht das Wasser in den Leitungen teilweise
3-4 Monate, ohne ein Geruchsprobleme! Wie geht das?

Grüße Ralle
MB 917 AK mit FM II Shelter siehe (rallesein4x4.blogspot.com)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5625
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#7 Beitrag von Mark86 » 2015-07-20 11:32:51

Die sind Kühler und es sind keine Plastikleitungen, durch die Plastikleitungen geht immer Sauerstoff durch.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
ralleyj
LKW-Fotografierer
Beiträge: 112
Registriert: 2012-10-21 15:24:19
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#8 Beitrag von ralleyj » 2015-07-20 11:39:41

Mark86 hat geschrieben:Die sind Kühler und es sind keine Plastikleitungen, durch die Plastikleitungen geht immer Sauerstoff durch.
Ach? :eek:

bist Du Sicher das durch Kunststoffleitungen Sauerstoff aufgenommen wird?
Interessant! :rock:

Grüße Ralle
MB 917 AK mit FM II Shelter siehe (rallesein4x4.blogspot.com)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5625
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#9 Beitrag von Mark86 » 2015-07-20 11:43:57

Das hat mir zumindest mal n Heizungsbauermeister erklärt.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20861
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#10 Beitrag von Ulf H » 2015-07-20 11:46:11

... das Tankreinigungszeugs ausm Campingfachhandel ist recht mid, bei mir hats trotzdem gereicht ... bei härteren Fällen muss wohl Chlor in höherer Dosis ran ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1525
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#11 Beitrag von burkhard » 2015-07-20 11:51:25

Hallo Ralle,

der faulige Geruch und der Biofilm ist normal und ohne Zusatz von Chlor und/oder Silberionen nicht zu verhindern. Passiert auch, wenn der Tank neu und sauber war und Du nur sauberes Leitungswasser genommen hast.

Nimm Micropur und baue noch einen Aktivkohlefilter ein und das Problem ist gelöst.

Bei deinem Ferienhaus hast Du andere Temperaturbedingungen, keinen Vorratstank aus Kunststoff und wahrscheinlich Leitungen aus Kupfer, die für die Bildung von Biofilm weniger anfällig sind. Also keine vergleichbare Situation.

Gruß
Burkhard

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Schrauber
Beiträge: 323
Registriert: 2011-08-29 0:30:41
Wohnort: Bregenstedt / Nähe Magdeburg

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#12 Beitrag von FamilieJacobs » 2015-07-20 13:20:48

Hallo, das gleiche Problem hatte ich auch. Wasser war neu, Tank sauber, nach 2 Tagen roch es nach Gulli wenn der Wasserhahn aufging. Hatte erst das Abwassersystem in Verdacht. Habe dann aber etwas Micropur ins Wasser getan, dann wars weg. Mach ich jetzt immer, geht super.
Gruß Christian
Es grüßen Nicole, Ludwig, Ida, Freddy und Christian.

Benutzeravatar
ralleyj
LKW-Fotografierer
Beiträge: 112
Registriert: 2012-10-21 15:24:19
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#13 Beitrag von ralleyj » 2015-07-20 13:36:16

Danke Leute,

hab mir das Zeug bestellt! :blush:

Ich werde berichten ab August bin ich mit ner vollen 300 Liter Ladung H2O unterwegs, :spiel:
es wäre nicht schön das die sich nicht in Gülle verwandeln würde! :motz:

Danke nochmal Ralle
MB 917 AK mit FM II Shelter siehe (rallesein4x4.blogspot.com)

Benutzeravatar
Hatzlibutzli
abgefahren
Beiträge: 1528
Registriert: 2006-10-03 21:48:28
Wohnort: Raubling
Kontaktdaten:

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#14 Beitrag von Hatzlibutzli » 2015-07-21 7:31:49

Lektüre:
Dein Wasser verkeimt nach ... aktuelle Aussentemperaturen sorgen für ideale Lebensbedingungen ... ein Topf Nudelsuppe dürfte aktuell nach 12 h schon ungeniesbar sein ... im Kühlschrank hält er eine Woche ...

Grüsse ... Simon

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3584
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#15 Beitrag von Tomduly » 2015-07-21 9:53:10

Moin,

bei Micropur beachten, dass es das klassische Micropur (Silberbasis) und Micropur forte (Chlorbasis) gibt. Micropur auf Silberbasis ist für sauberes Wasser, bei dem eine Nachverkeimung verhindert werden soll. Hingegen ist die Forte-Variante mit Chlor der Killer für mutmaßlich belastetes Wasser, das gezielt entkeimt werden soll. Der resultierende Chlorgeschmack bei Dosierung nach Anleitung hat was von Schwimmbad und macht meiner Meinung nach das Wasser für Tee/Kaffee oder Essenszubereitung untauglich.

Wer zuhause frisches Leitungswasser in den (sauberen) Tank füllt, der braucht IMO kein Chlor-Micropur reinzukippen, da reicht das auf Silberbasis.

Wenn man unterwegs fragwürdiges (Leitungs-)Wasser nachtankt, sollte man Chlor zusetzen, dann aber anderes abgepacktes Wasser als Trink-Wasser verwenden.

Ich persönlich bevorzuge unbehandeltes Wasser, das vor der Entnahme direkt durch den Filter muss (Keramik-/Aktivkohle-Kombifilter).
Fauligen Geruch würde ich in meinem Frischwassersystem nicht akzeptieren, denn das bedeutet, dass Schwefelwasserstoff produzierende Bakterien irgendwo ein leckeres Nahrungsangebot im System gefunden haben, das man sonst eher im Abwasserbereich vorfindet.
Grundsätzlich sollte das Frisch-Wassersystem bei Nichtbenutzung komplett trocken sein. Ich hab das so gelöst, dass nach jeder Tour, bei der der Frischwassertank benutzt wurde, der "leere" Tank mit einem Industriesauger über die Wartungsöffnung trocken gesaugt wird. Ausserdem habe ich keinerlei horizontale Wasserleitungen, da sich Tank, Grobfilter, Pumpe, Filter und Wasserhahn vertikal übereinander befinden und bei entleertem Tank trocken sind. Die Filter baue ich auseinander und lasse sie trocknen, dann wird alles dunkel gelagert, das funktioniert seit Jahren und es riecht nichts. Für Wochenendtrips wird der Trinkwassertank gar nicht befüllt, sondern Wasser in 5l-Kanistern mit Auslaufhahn mitgenommen, die in den Oberschrank überm Spülbecken passen.

Grüsse

Tom

Benutzeravatar
egn
Forumsgeist
Beiträge: 5161
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#16 Beitrag von egn » 2015-07-21 11:53:47

Tomduly hat geschrieben: Grundsätzlich sollte das Frisch-Wassersystem bei Nichtbenutzung komplett trocken sein.
Das halte ich für völlig übertrieben und unnötig.

Ich lasse seit 15 Jahren das Wasser in den Tanks und in den Leitungen und hatte noch nie irgendwelche Problem, auch bei Standzeiten von 6+ Monaten, und hatten noch nie Probleme mit dem Wasser.

Wenn ein Tank nicht schon fast leer ist dann fülle ich ihn komplett auf, oder ich lasse das Wasser dann komplett ab. Früher habe ich dann Micropur rein, heute läuft das Wasser erst Mal durch den Biolit Filter und im Trinkwassertank hält UV das Wasser keimfrei. Die Leitungen bleiben gefüllt und das Fahrzeug ist jederzeit reisebereit.
Gruß Emil

Benutzeravatar
lakto
abgefahren
Beiträge: 1362
Registriert: 2006-10-03 10:47:44
Wohnort: Franken

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#17 Beitrag von lakto » 2015-07-21 12:40:14

Hi,
das hatte ich auch mal.
Ich hatte im letzten Winter 5l Isopropanol ins Wasser geschüttet. Als Frostschutz und um wenigsten Brauchwasser im Winter zu haben.
Denn trinkbar ist dieses Gemisch tatsächlich nicht.Wenn auch nicht giftig
Der Nebeneffekt war das alles nach gründlicher Spülung nun absolut geruchsfrei ist.
gruss
lakto
1000mal berührt,1000mal is was passiert

Der mit den Blümchentüren!

Das einzig wirklich lästige am Hanomag,sind die zermatschten Fliegen an den Heckscheiben

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3204
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#18 Beitrag von Lobo » 2015-07-21 20:52:01

wo war den Wasser her, aus der Stadtwasserleitung oder Hausbrunnen, wenn aus dem Brunnen dann ist er unrein oder dein Wasserschlauch war dreckig, immer genug vorher durchlaufen lassen

ich lasse mein Wasser auch gut mal 6 Monate drinnen ohne Zusätze und das kippt nicht um, auch ist es trotz 38° im Koffer immer Kühl, da schmeckt nix Faulig oder so

ich tippe mal auf die Waser Quelle oder den befüll Schlauch
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3846
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#19 Beitrag von Lassie » 2015-07-21 21:17:58

Für Wochenendtrips wird der Trinkwassertank gar nicht befüllt, sondern Wasser in 5l-Kanistern mit Auslaufhahn mitgenommen, die in den Oberschrank überm Spülbecken passen.
Mensch Tom,
Einfaches Kanisterle und stromloses Wasserzapfen geht doch gar nicht - da machst du dich auf jedem echten Globetrotter-Treffen lächerlich :ninja:

Viele Grüße
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6346
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#20 Beitrag von wayko » 2015-07-22 7:15:20

Lassie hat geschrieben:
Für Wochenendtrips wird der Trinkwassertank gar nicht befüllt, sondern Wasser in 5l-Kanistern mit Auslaufhahn mitgenommen, die in den Oberschrank überm Spülbecken passen.
Mensch Tom,
Einfaches Kanisterle und stromloses Wasserzapfen geht doch gar nicht - da machst du dich auf jedem echten Globetrotter-Treffen lächerlich :ninja:

Viele Grüße
Jürgen
Tja, die Schwerkraftzapfer sind halt die neuen Rebellen... ;)

Viele Grüße
Clemens
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

Benutzeravatar
ralleyj
LKW-Fotografierer
Beiträge: 112
Registriert: 2012-10-21 15:24:19
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#21 Beitrag von ralleyj » 2015-07-22 8:06:39

Lobo hat geschrieben:wo war den Wasser her, aus der Stadtwasserleitung oder Hausbrunnen, wenn aus dem Brunnen dann ist er unrein oder dein Wasserschlauch war dreckig, immer genug vorher durchlaufen lassen

ich lasse mein Wasser auch gut mal 6 Monate drinnen ohne Zusätze und das kippt nicht um, auch ist es trotz 38° im Koffer immer Kühl, da schmeckt nix Faulig oder so

ich tippe mal auf die Waser Quelle oder den befüll Schlauch
Hey Lobo,

aus der Stadtwasserleitung (zu Hause )!Der Befüllschlauch ist Nagelneu und ausschließlich für die Trinkwasserbefüllung!

Ich könnte die Geruchsbildung verstehen wenn ich das Wasser mehrere Wochen in den Leitungen stehen hätte,
allerdings sind wir seit dem die Kiste fahrbereit ist fast jedes zweite Wochenende unterwegs dH. das System wird
auch ständig gespült!

Grüße Ralle
MB 917 AK mit FM II Shelter siehe (rallesein4x4.blogspot.com)

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 6997
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#22 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2015-07-22 8:11:28

Hallo,
wayko hat geschrieben:Tja, die Schwerkraftzapfer sind halt die neuen Rebellen... ;)
das toppen wir aktuell locker. Wir haben keinen Abwassertank und auch kein Frischwasser. Dafür aber Pumpe, Leitung und Spüle. :joke:
(temporärer Bauzustand im GAZ.)

Die Tipps hier nehme ich aber gerade sehr interessiert mit auf, das Thema Wasser ist eine unserer nächsten Baustellen.

Grüße

Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ - http://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15611
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

#23 Beitrag von Wilmaaa » 2015-07-22 8:24:57

Na, einen Kanister werdet Ihr ja wohl noch auftreiben können ;)
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
ralleyj
LKW-Fotografierer
Beiträge: 112
Registriert: 2012-10-21 15:24:19
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#24 Beitrag von ralleyj » 2015-07-22 8:40:00

!!!Kanister!!!!!!!

ich bin eigentlich zum Eigenausbau mit 4x4 LKW und Shelter gekommen weil
ich auf die Kanister, Dachzelt, Spirituskocher und Klimawirren kein Bock mehr hatte!
Allerdings ist es viel Schlimmer wenn aus den besagten Gründen die Chefin kein Bock mehr hat,
dann iss nämlich Feierabend mit Offroad und den ganzen Outdoorquatsch........Gel!!!!!!

Darum ist ein wenig Luxus keine Schande!

Grüße Ralle
MB 917 AK mit FM II Shelter siehe (rallesein4x4.blogspot.com)

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1525
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#25 Beitrag von burkhard » 2015-07-22 8:55:05

ralleyj hat geschrieben:aus der Stadtwasserleitung (zu Hause )!Der Befüllschlauch ist Nagelneu und ausschließlich für die Trinkwasserbefüllung!
Das ist aber immer noch keine sterile Umgebung und die Restkeime vermehren sich halt.

Erkenntnisse aus dem BMBF-Verbundprojekt „Biofilme in der Trinkwasser-Installation’’

Zitat:

"Auch sehr nährstoffarmes, biologisch stabiles Trinkwasser enthält Mikroorganismen.
Wenn sie auf Nährstoffe stoßen, können sie sich vermehren.
Als Nährstoff-Quelle dienen häufig polymere fabrikneue Werkstoffe
in der Trinkwasser-Installation, weil sie oft biologisch verwertbare
Additive wie Weichmacher, Antioxidationsmittel oder noch Reste von
Trennmitteln enthalten,
oder bei der Herstellung bzw. Verarbeitung und
Installation mit Substanzen verunreinigt wurden, die als Nährstoffe dienen.
Unter praxisnahen Bedingungen bildet sich auf fabrikneuen Werkstoffen
innerhalb von 1-2 Wochen bereits ein Biofilm
, der nach weiteren
6-10 Wochen (je nach Werkstoff und Nährstoffkonzentration im Wasser)
bei allen im Verbundprojekt untersuchten Werkstoffen, Wasserbeschaffenheiten
und Temperaturen einen mehr oder weniger quasi-stationären
Zustand erreicht."


Gruß
Burkhard

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5625
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#26 Beitrag von Mark86 » 2015-07-22 9:44:05

Also ich hab in meinem Eura Mobil den 100l Wassertank teilweise Monate unter Wasser gehabt, zum Saisonende oder für längere Pausen aufgemacht, ausgewischt und trocknen lassen.

Bei meinem neuen LKW habe ich am Tankboden bereits nach 2 Monaten deutlichen Biofilm gehabt, das kanne ich gar nicht. (400l Wassertank, Kunststoff). Darauf hin habe ich mich nen ganzen Tag hingesetzt und alles mit Danchlorix gereinigt, der Effekt der bei deiner neuen Anlage auftrag ist genau wie bei meiner ^^

Nun habe ich das neu Befüllt mit Micropur Zusatz und setze auf einen höheren Wasserdurchsatz (Verbrauch) und dann muss ich mal schauen, auf jeden Fall werde ich meinen Tank komplett sauber halten ^^
Beim nächsten Mal würde ich 2 Tanks einbauen, einmal 50-80l für die üblichen Wochenendausflüge + 250l für die große Fahrt, der sonst trocken bleibt.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
ralleyj
LKW-Fotografierer
Beiträge: 112
Registriert: 2012-10-21 15:24:19
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#27 Beitrag von ralleyj » 2015-07-22 9:49:42

Mark86 hat geschrieben:Also ich hab in meinem Eura Mobil den 100l Wassertank teilweise Monate unter Wasser gehabt, zum Saisonende oder für längere Pausen aufgemacht, ausgewischt und trocknen lassen.

Bei meinem neuen LKW habe ich am Tankboden bereits nach 2 Monaten deutlichen Biofilm gehabt, das kanne ich gar nicht. (400l Wassertank, Kunststoff). Darauf hin habe ich mich nen ganzen Tag hingesetzt und alles mit Danchlorix gereinigt, der Effekt der bei deiner neuen Anlage auftrag ist genau wie bei meiner ^^

Nun habe ich das neu Befüllt mit Micropur Zusatz und setze auf einen höheren Wasserdurchsatz (Verbrauch) und dann muss ich mal schauen, auf jeden Fall werde ich meinen Tank komplett sauber halten ^^
Beim nächsten Mal würde ich 2 Tanks einbauen, einmal 50-80l für die üblichen Wochenendausflüge + 250l für die große Fahrt, der sonst trocken bleibt.
Ja, so werde ich das auch machen,

ein Tank benutzen und die anderen trocken halten für die großen Touren!

Grüße
MB 917 AK mit FM II Shelter siehe (rallesein4x4.blogspot.com)

Benutzeravatar
egn
Forumsgeist
Beiträge: 5161
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#28 Beitrag von egn » 2015-07-22 9:52:25

Mark86:
Aus genau welchem Material ist Dein Tank?

Meine sind aus schwarzem PE und ich konnte bisher am Boden keinen Biofilm feststellen. Nur an den Gummidichtungen der Revisionsdeckel war ganz am Anfang mal ein Biofilm. Aber da hatte der Einbauer Vaseline auf die Dichtung geschmiert. Seitdem ich die Dichtungen trocken lasse sehe ich nichts mehr von einem Biofilm.
Gruß Emil

Benutzeravatar
ralleyj
LKW-Fotografierer
Beiträge: 112
Registriert: 2012-10-21 15:24:19
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#29 Beitrag von ralleyj » 2015-07-22 10:07:17

burkhard hat geschrieben:
ralleyj hat geschrieben:aus der Stadtwasserleitung (zu Hause )!Der Befüllschlauch ist Nagelneu und ausschließlich für die Trinkwasserbefüllung!
Das ist aber immer noch keine sterile Umgebung und die Restkeime vermehren sich halt.

Erkenntnisse aus dem BMBF-Verbundprojekt „Biofilme in der Trinkwasser-Installation’’

Zitat:

"Auch sehr nährstoffarmes, biologisch stabiles Trinkwasser enthält Mikroorganismen.
Wenn sie auf Nährstoffe stoßen, können sie sich vermehren.
Als Nährstoff-Quelle dienen häufig polymere fabrikneue Werkstoffe
in der Trinkwasser-Installation, weil sie oft biologisch verwertbare
Additive wie Weichmacher, Antioxidationsmittel oder noch Reste von
Trennmitteln enthalten,
oder bei der Herstellung bzw. Verarbeitung und
Installation mit Substanzen verunreinigt wurden, die als Nährstoffe dienen.
Unter praxisnahen Bedingungen bildet sich auf fabrikneuen Werkstoffen
innerhalb von 1-2 Wochen bereits ein Biofilm
, der nach weiteren
6-10 Wochen (je nach Werkstoff und Nährstoffkonzentration im Wasser)
bei allen im Verbundprojekt untersuchten Werkstoffen, Wasserbeschaffenheiten
und Temperaturen einen mehr oder weniger quasi-stationären
Zustand erreicht."


Gruß
Burkhard
:blush: :( :huh:
MB 917 AK mit FM II Shelter siehe (rallesein4x4.blogspot.com)

Benutzeravatar
ralleyj
LKW-Fotografierer
Beiträge: 112
Registriert: 2012-10-21 15:24:19
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Fauliger Geruch bei der Wasserentnahme....

#30 Beitrag von ralleyj » 2015-07-22 10:08:03

egn hat geschrieben:Mark86:
Aus genau welchem Material ist Dein Tank?

Meine sind aus schwarzem PE und ich konnte bisher am Boden keinen Biofilm feststellen. Nur an den Gummidichtungen der Revisionsdeckel war ganz am Anfang mal ein Biofilm. Aber da hatte der Einbauer Vaseline auf die Dichtung geschmiert. Seitdem ich die Dichtungen trocken lasse sehe ich nichts mehr von einem Biofilm.

PE....
MB 917 AK mit FM II Shelter siehe (rallesein4x4.blogspot.com)

Antworten