Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
SIDo
Überholer
Beiträge: 270
Registriert: 2010-01-10 19:01:10
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#1 Beitrag von SIDo » 2015-02-15 13:00:48

Hallo zusammen,
nach den Ergebnissen der SuFu haben ja einige hier im Forum Kühlkoffer als Wohnkabinen genutzt.
Allerdings habe ich bis jetzt keine weiteren Erfahrungen dazu gefunden.

Daher hier mal meine Fragen an alle Kühlkoffer Besitzer:

- Ist ein Kühlkoffer wirklich um einiges günstiger wie eine Kabine der üblichen Aufbauer?

-Ist der Aufbau der Kühlkabinen identisch mit denen der Reisekabinenhersteller (ich denke ja)?

- Stabilität bzw. Langzeiterfahrungen ?

- Sonstige Unterschiede oder Probleme ?

Ich würde mich sehr über ein paar Erfahrungen freuen.

Gruß
Simon

Benutzeravatar
Freddy
abgefahren
Beiträge: 1669
Registriert: 2008-06-18 20:54:30
Wohnort: Hamburg

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#2 Beitrag von Freddy » 2015-02-15 13:46:41

Wichtig:

Kühlkoffer dürfen bis 2,60 breit sein.

Wohnmobile/LKW nur 2,55.

Das gillt es zu beachten.

Gruß

Freddy

Benutzeravatar
SIDo
Überholer
Beiträge: 270
Registriert: 2010-01-10 19:01:10
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#3 Beitrag von SIDo » 2015-02-15 13:53:08

Hallo Freddy,
Danke für die Info.

Der Plan ist, dass wir uns einen Koffer bei einem Kühlkoffer Hersteller bauen lassen.
Außerdem soll der Koffer auf einen Iveco Daily.

Die Max. Außenbreite soll bei 2,12m liegen.

Gruß
Simon

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22627
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#4 Beitrag von Ulf H » 2015-02-15 13:58:17

... Je nachdem war vorher drin transportiert wurde kann Geruch zum Problem werden ... Je wärmer desto arrgggg ... In meinem PKW roch man den früher darin transportierten Hund an heissen Tagen noch Jahre später, da es ein lieber Hund war, störte mich das nicht ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
SIDo
Überholer
Beiträge: 270
Registriert: 2010-01-10 19:01:10
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#5 Beitrag von SIDo » 2015-02-15 14:21:29

Hallo Ulf,
wir wollen uns ja einen neuen Koffer bauen lassen.

Zum einen gibt es wenig kleine Kühlkoffer am Gebrauchtmarkt, zum anderen wegen der von Dir angesprochenen Thematik.

Wenn da so ein Koffer mal zum Gammelrestetransport verwendet wurde, läuft die Brühe ja in alle ritzen.
Bei +30°C und mehr, möchte ich dieses Andenken nicht unbedingt riechen müssen :sick:

Gruß
Simon

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22627
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#6 Beitrag von Ulf H » 2015-02-15 14:29:49

... Sag das doch gleich ... Dann bleibt als einzige Schwierigkeit, einen willigen Hersteller zu finden ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
SIDo
Überholer
Beiträge: 270
Registriert: 2010-01-10 19:01:10
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#7 Beitrag von SIDo » 2015-02-15 15:01:52

@ Ulf,
hab ich doch geschrieben. Hatte Freddy direkt geantwortet.

Wir sind gerade dabei einen willigen Ausbauer zu suchen.

Die Frage ist halt nur ob ein Kühlkoffer (auf Maß gefertigt) mit einer Kabine von einem der bekannten Wohnkabinenhersteller vergleichbar ist.
Natürlich nur die Leerkabine.

Gruß
Simon

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2521
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#8 Beitrag von urologe » 2015-02-15 15:45:23

SIDo hat geschrieben:Die Frage ist halt nur ob ein Kühlkoffer (auf Maß gefertigt) mit einer Kabine von einem der bekannten Wohnkabinenhersteller vergleichbar ist.
:joke:

natürlich kannst du die beiden vergleichen , aber das ist doch nicht wirklich deine Frage.....

ich denke , deine Frage lautet irgendwie in die Richtung : falls der Kühlkoffer wesentlich billiger sein sollte , welche Nachteile erkaufe ich mir ?

Antwort : Schweinebacken brauchen tiefgefroren keine Fenster zum rausschauen , Blumen keinen Zwischenrahmen fürs Gelände und Ähnliches.

einen neuen Kühlkoffer wirst du kaum billiger von dem einen oder anderen Bauer angeboten bekommen und dann würde ich eher den Wohnkabinenhersteller
bezahlen , denn die wirklichen Probleme kommen beim Ausbau der Leerkabine...

urologe
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

Benutzeravatar
jonson
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4342
Registriert: 2007-05-07 18:40:32
Wohnort: Manching

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#9 Beitrag von jonson » 2015-02-15 16:15:43

Ich würde ganz sicher sagen das die Kühlkoffer vom Fahrzeugbauer um etliches günstiger zu haben sind als eine Leerkabine.. Nachteile sehe ich keine..
Frei im Fahrzeug lebend. Unterwegs seit Oktober 1982 . Jetzt mit Reisefahrzeug / Kombi Nummer 22
Instagramm ... jonsonglobetrotter

Benutzeravatar
mountain
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2011-10-09 22:07:17
Wohnort: Kreuztal

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#10 Beitrag von mountain » 2015-02-15 16:43:11

Hallo Simon,

du hast nach Erfahrungen von Kühlkofferbesitzer gefragt. Ich besitze einen solchen und kann dir gerne davon berichten:
- Ist ein Kühlkoffer wirklich um einiges günstiger wie eine Kabine der üblichen Aufbauer?
Mein Koffer (5,00x2,40x2,10, 38/55mm GFK-Sandwich-Gelcoat, allerdings ohne Boden, 1 Tür) hat beim örtlichen Fahrzeugbauer < 9k€ gekostet.
- Ist der Aufbau der Kühlkabinen identisch mit denen der Reisekabinenhersteller (ich denke ja)?
Viel Unterschied ist da nicht, aber jeder Aufbauer baut ja ein bisschen anders.
- Stabilität bzw. Langzeiterfahrungen ?
Langzeiterfahrung: noch keine
Stabilität: was für gewerbliche Transporte berechnet ist, sollte für den Privatbereich ausreichen. Mein Koffer hat einen stabilen Zwischenrahmen als Unterbau, sowie Aluprofile als Ecken
- Sonstige Unterschiede oder Probleme ?
- Den Ausbau muß du komplett selbst planen, der Fahrzeugbauer kann bei technischen Problemen helfen, hat aber keine große Erfahrungen mit den Anforderungen als Wohnkabine
- Der Aufbau sieht nicht ganz so elegant aus wie bei einem Wohnmobilaufbauer.

Viele Grüße
Raimund

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2946
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#11 Beitrag von advi » 2015-02-15 19:56:41

Wir haben einen wahrscheinlich 30 Jahre alten Kühlkoffer. Und uns beim Umbau (siehe Link Signatur) lange gefragt ob es besser sei ihn zu tauschen. Zusammen mit dem Fahrzeugbauer sind wir zu dem Schluß gekommen er hält auf jeden Fall noch 20 Jahre und ihn behalten.

Kühlkoffer gibt es wohl Millionen Mal. Fahren auch auf schlechten Pisten hunderttausende vom km. Warum sollten die nicht halten?
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

Benutzeravatar
toad
Selbstlenker
Beiträge: 187
Registriert: 2013-12-09 14:53:13
Wohnort: Cancun

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#12 Beitrag von toad » 2015-02-16 2:48:28

Soviel ich weiß von meinem Ausbauer, werden die meisten Koffer aus Platten eines holländischen Kuehlkofferherstellers gebaut. Unterschiede gibt es halt beim zusammen bauen. Werden die Platten nur auf stoß verklebt, verklebt und mit Winkelprofilen verstärkt oder wird ein Rahmen gebaut und mit den Platten ausgefüllt?

Mindestens so wichtig wie der Kofferaufbau ist mit Sicherheit der Zwischenrahmen. Ein einfacher Koffer auf einem drei Punkt Rahmen hält wahrscheinlich wesentlich länger im Gelände als ein fest verschraubter Container.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 8128
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#13 Beitrag von Mark86 » 2015-02-16 9:57:29

Also ein Nahmhafter Aufbauhersteller wünschte sich von mir für eine Kabine, GFK incl. Boden, Zwischenrahmen und Türe, von außen Lackierfertig samt Aufsetzen auf Fahrgestell mit allen Leisten & Zippzapp, also das was man als Selberbastler halt braucht um reingehen zu können, Fenster, Innenausbau & Außenanstrich machen zu können, 15.000€ incl. Steuer.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22627
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#14 Beitrag von Ulf H » 2015-02-16 10:09:27

... wie siehts denn mit Lieferzeit aus ... viele der Aufbauhersteller sind lange ausgebucht, ausserdem sind einige nicht mehr bereit Leerkabinen abzugeben, da sie wohl mit einem ausgebauten Koffer den besseren Gewinn haben ...

... mit Fenstern (und auch schon der Vorbereitung für solche) kennt sich der Kühlkofferhersteller in der Regel nicht aus ... ob die dort verwendeten Türen womotauglich sind, wäre auch noch abzuklären ... Zwischenrahmen für ein Allradfahrgestell ist dort sicher auch nicht täglich Brot, sollte aber spätestens in Zusammenarbeit mit einem Aufbauhersteller der Baustelenkarren ausstattet hinhauen ... ein Teil dessen, was der Kühlkoffer billiger ist, muss man wohl selber an allradspezifischem Know-how ausgleichen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Reisender
süchtig
Beiträge: 673
Registriert: 2008-08-31 16:22:06
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#15 Beitrag von Reisender » 2015-02-16 10:23:37

Hallo

Auch wir haben uns vor 4 Jahren für einem Kühlkoffer entschieden!!
Nachteile sehe ich keine, und beim Lochschneiden für die Fenster musste ich einige Aluversteifungen trennen.
Wir waren mit dem Fahrzeug zig km unterwegs, haben innen einige große sehr schwere Aluversteifungen rausgenommen, und der Koffer hält!!
Auch üble Pisten in 3 Monate Marokko und Westsahara.
Da wir immer in dem Fahrzeug für 6-8 Monate im Jahr leben, haben wir den Hausstand dabei.

Also gesprungen über Dünen ist er nicht!!-- aber dafür ist auch das Fahrzeug als solches nicht gebaut worden.

Ausbaubilder unter HP.

ACHTUNG Wichtig für alle die einen gebrauchten Koffer nehmen wollen

Der Koffer darf nicht breiter als 2,55 Meter sein, sonst keine Chance der Zulassung als WOMO.

Gruß aus z.Z. Spanien

Reisender

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 8128
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#16 Beitrag von Mark86 » 2015-02-16 10:34:16

Also ich habe im, hm, Oktober? angefragt und da hies es Baubeginn ab März, also durchaus übliche Vorlaufzeiten...
Ich habe im laufe des ganzen Projektes festgestellt, dass es immer das gleiche kostet. Je nach Ziel hat jedes Fahrzeug seinen Preis und der scheint mir immer gleich.

Das Einzige was man sparen kann ist die Arbeit beim selberbauen. Je mehr man selbst macht, desto mehr spart man.
Kauf man z.B. ein gebrauchtes altes Fahrgestell und lässt das fertig machen, kann man gleich n fertiges kaufen. Wenn man einen alten Koffer kauft / umbaut, etc. kann man Geld sparen, lässt man das machen, kann man sich gleich nen neuen bauen lassen.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Bustreter
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3972
Registriert: 2006-10-03 15:03:40
Wohnort: Bayern

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#17 Beitrag von Bustreter » 2015-02-16 15:26:52

Das Einzige was man sparen kann ist die Arbeit beim selberbauen.
@mark86.....das stimmt nur bedingt......also bedingte Zustimmung.

Wenn ich die Geschichte bei meinem Koffer vergleiche dann sind an Material schon 30 % gespaart.....und ehrlich gesagt finde ich eine Zusammenkleberei von GFK Pannelen einfach. das Zuschneiden ist völlig problemlos.
Wenn du z.B. Stadur Material nimmst kostet das z.B. 52 € m2....das gleiche Matrerial beim Ausbauer ist 30 % teurer....WMmayer ist nochmal deutlich teurer...Die schlagen halt auf weil sie es können.
Ich habe bei meinem Koffer bis jetzt an Material (also Pannele , Zwischenrahmen,Lagerung,Fenster und Türen sowie 80% Innenausbau ) und Lack ca 6k€ verbraucht....und jede Menge Zeit....bei einem Ausbauer hätte das Ganze min. den 4 fachen Betrag gekostet.....was verständlich ist.
Um auf den Kühlkoffer zu kommen...ich finde die Dinger eigendlich recht schwer...ein Koffer von 3,5 x3,3x2 m muß nicht mehr als 800 kg wiegen inkl. Unterbau.(meiner ist nochmal deutlich leichter)
gruß ch.
21 ist auch nur die halbe Wahrheit...

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 8128
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#18 Beitrag von Mark86 » 2015-02-16 16:02:23

Naja, hier und da mag sich das verschieben, aber im Grunde läuft es auf ähnliches hinaus...

Ich habe z.B. nen Alukoffer (kostenpunkt 2 Mille), da geht nochmal 1000€ Farbe und Blech drauf, 1000€ issolierung, 1000€ für die Innenwände, Tür und Kleinkram nochmal rund 1500€, dann bin ich bei rund 6.500€...
Da gehen aber auch bis der fertig ist locker 200 Arbeitsstunden rein, wenn man die mit nur 50€ / Stunde bezahlen müsste, damit einem einer aus nem alten Shelter nen schönen Koffer baut, kann man den gleich als Sandwichkoffer bei z.B. Ormocar fertig neu bestellen.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
danimilkasahne
abgefahren
Beiträge: 3010
Registriert: 2006-10-03 20:57:00

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#19 Beitrag von danimilkasahne » 2015-02-16 18:36:17

@Mark86 - sorry aber du wiederholst dich letztendlich immer wieder in Teilen. :angel: :unwuerdig:

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 8128
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#20 Beitrag von Mark86 » 2015-02-16 20:08:25

Sorry. Passiert mir nur noch ne Woche, dann gehts in den 2. Akt an meinem Laster und dann gibts auch wieder neues ;)
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Ghostrider_FB
Überholer
Beiträge: 230
Registriert: 2012-09-30 19:13:55
Wohnort: Niddatal / Wetterau / Hessen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#21 Beitrag von Ghostrider_FB » 2015-02-18 22:53:14

toad hat geschrieben:Soviel ich weiß von meinem Ausbauer, werden die meisten Koffer aus Platten eines holländischen Kuehlkofferherstellers gebaut. Unterschiede gibt es halt beim zusammen bauen. Werden die Platten nur auf stoß verklebt, verklebt und mit Winkelprofilen verstärkt oder wird ein Rahmen gebaut und mit den Platten ausgefüllt?

Mindestens so wichtig wie der Kofferaufbau ist mit Sicherheit der Zwischenrahmen. Ein einfacher Koffer auf einem drei Punkt Rahmen hält wahrscheinlich wesentlich länger im Gelände als ein fest verschraubter Container.
Tut mir leid, aber wer hat Dir denn das erzählt? Ich kann Dir mindestens drei deutsche Herstelle von Kühlkoffern nennen die Ihr know how für den Bau von "Expeditionsaufbauten" nutzen.
Jeder Aufbauer tut so als ob das eine Kunst für sich ist und nur die das können. Alles Quatsch. Die Aufbauten bei den namhaften Aufbauen sind eben mal so teuer weil die mal ihre vier bis x Expeditionsaufbauten bauen und da muss man eben mal sein Geld für ganze Jahr mit verdienen.

Und in Holland kaufen auch nicht "alle", das ist ein Märchen. ActionMobil kauft seine Einzelteile z.B. bei Willenbrock der selbst auch Aufbauten baut oder Dir nur die Platten liefert falls Du selbst kleben möchtest.

Früher hat der Omorcar mal seine Aufbauten einfach so auf den Rahmen geschraubt weil er sicher war der hält das aus. Mittlerweile verbaut der nen Zwischenrahmen und ne Lagerung weil den einfach jeder genervt hat und er es leid war.
Genauso ActionMobil und Bocklet, die bauen Fahrzeuge für Extreme Situationen und verbauen ne Federlagerung. O-Ton von den beiden Inhabern "... wir bauen halt ne Raute damit wir uns auf der Messe nicht die dummen Sprüche anhören müssen ..."
"Es ist schwieriger, eine vorgefertigte Meinung zu zertrümmern als ein Atom."

Albert Einstein

Benutzeravatar
Ghostrider_FB
Überholer
Beiträge: 230
Registriert: 2012-09-30 19:13:55
Wohnort: Niddatal / Wetterau / Hessen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#22 Beitrag von Ghostrider_FB » 2015-02-18 22:54:01

SIDo hat geschrieben:Hallo Freddy,
Danke für die Info.

Der Plan ist, dass wir uns einen Koffer bei einem Kühlkoffer Hersteller bauen lassen.
Außerdem soll der Koffer auf einen Iveco Daily.

Die Max. Außenbreite soll bei 2,12m liegen.

Gruß
Simon

Frag mal bei STS Kühlfahrzeuge an und sag Herrn Schwarz nen schönen Gruß
"Es ist schwieriger, eine vorgefertigte Meinung zu zertrümmern als ein Atom."

Albert Einstein

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 8128
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#23 Beitrag von Mark86 » 2015-02-19 9:28:31

Jeder Aufbauer tut so als ob das eine Kunst für sich ist und nur die das können. Alles Quatsch. Die Aufbauten bei den namhaften Aufbauen sind eben mal so teuer weil die mal ihre vier bis x Expeditionsaufbauten bauen und da muss man eben mal sein Geld für ganze Jahr mit verdienen.
Das hört sich so an, als wenn du damit sagen willst, dass die nur ein paar Mobile bauen und den Rest des Jahres rumsitzen...

Ich würde eher sagen, die bauen nur ein paar Koffer, aber eben noch ganz viel andere Arbeit bis zum idr. fertigen Mobil.
Da ist natürlich die Kofferfertigung verhältnismäßig teurer als bei einem Betrieb, der nur Koffer baut, das liegt einfach in der Natur der Sache.

Je mehr sich ein Betrieb spezialisiert, desto weiter senkt das die Kosten. Am günstigsten wäre es natürlich, alles aus zu lagern, sprich, den Koffer vom Kofferbauer bauen zu lassen, die Elektrik vom Elektriker, die Lackierung vom Lackierer, den Möbelbau vom Möbelbauer, etc.
Leider hat man dann ein Koordinations & Qualitätsproblem, denn das funktioniert nur, wenn man die einzelnen Prozesse 100%ig vorgeben kann und standardisieren kann. Nur dann kann man solch eine Fertigung auf ein verkaufbares Qualitätsniveau bringen. Dafür fehlen aber die Stückzahlen und eine Individualfertigung ist dann auch nicht mehr möglich.

Deshalb bauen die alles aus einer Hand, auch wenn der einzelne Prozess (z.B. Kofferbau) dann teurer ist.
Du kannst das natürlich alles nach Ausschreibung einzeln vergeben, aber rechne auch mal gegen, wie viele Stunden du mit der Koordination und Planung beschäftigt bist, das macht bei den Fachfirmen niemand kostenfrei...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
M&MPower
Schrauber
Beiträge: 377
Registriert: 2009-11-17 19:03:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#24 Beitrag von M&MPower » 2015-02-21 20:23:04

wir haben Uns einen Koffer von der Firma T-Car in Polen bauen lassen ( Kühlkofferhersteller).
der baute auch den Zwischerahmen und den Koffer auf den LKW.
Bis jezt sind wir super zufrieden, und die Kosten waren etwa 1/3 der üblichen Kofferbauer.
Alerdinks sind ein paar verarbeitungs Punkte nicht 100 % top z.b Bleche nicht entgrattet oder manch eine Niete nicht ganz gerade in der Senkung eingenietet.
Koffer ist seit 3 Jahren im gebrauch ohen Probleme.
Erst überlegen, dann eine Meinung haben.
Dahinterstehen, keine Gewalt, alles bereden.
Aber auch keine Angst vor irgendwem.
( STS )

Benutzeravatar
Romenthaler
Schlammschipper
Beiträge: 494
Registriert: 2012-12-11 19:07:19

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#25 Beitrag von Romenthaler » 2015-02-22 1:38:40

Hallo, ich habe die Option Kuehlkoffer auch lange verfolgt. Gebraucht war allerdings nicht passendes zu finden. Entweder die Groesse verlangte zu grosse Kompromisse, oder die Teile waren zu alt. Wen der Neukauf interessiert, mag ggf auch bei der Fa TBV Kuehlfahrzeuge, Buero Ulm, Herr Boenisch (?) anfragen. Die machten einen guten Eindruck. Final habe ich mich dann doch fuer eine BW Shelter entschieden, weil bei unserer Nutzung das Thema "Wechselaufbau" wichtig ist....da ist das BW-Zeppelin Konzept recht vorteilhaft.

Von alten Gfk-Kuehlkoffer wurde mir mehrfach abgeraten. Man muss sich wirklich sicher sein, dass die Isolierung nicht schon durch kleine Gfk-Risse Feuchtigkeit gezogen hat...mag sein, dass es auch gute alte Exemplare gibt.....man muss halt sehr genau hinsehen, becor man tausende in den Ausbau steckt.

Gruesse

Seapilot
abgefahren
Beiträge: 1474
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#26 Beitrag von Seapilot » 2016-11-05 14:16:25

Da ich mich für einen neuen Kühlkoffer entscheiden habe will ich die Beweggründe am kurz erwähnen.
Evtl hilft das anderen bei der Entscheidung.

Mein Kühlkoffer wurde von dem Ausbaubetrieb bei einem der führenden Hersteller für Kühlkoffer bestellt. Nach Vorgabe des Ausbaubetriebes wurden nötige Verstärkungen eingebaut. Zum Beispiel dort wo später Schränke hängen oder eine Markise angebaut werden soll. Es wäre sogar möglich gewesen Ausschnitte für Fenster und Türen gleich dort machen zu lassen.
Vorteil für den Kühlkoffer. Serienfertigung trotz unserer Sonderwünsche günstiger als Fertigung bei einem Aufbauhersteller von Hand. Langjährige Erfahrung und normierte Fertigung. Wird für robuste und lieblose Behandlung unter allen Klimabedingungen gebaut. Die liefern ihre Tiefkühlkoffer auch nach Saudi Arabien. Kühlkoffer halten oft länger als die Basisfazeuge und werden dann auf das. die Basisfahrzeug gesetzt und weiterverwendet. Daher würde ich keinen gebrauchten kaufen. Die sind dann wirklich fertig.
Der Qualitätseindruck als die Kabine im Rohzustand geliefert wurde war für mich wirklich top.

Hersteller des Koffers ist die Firma Kress.


Knut

Seapilot
abgefahren
Beiträge: 1474
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#27 Beitrag von Seapilot » 2016-11-05 14:44:22

Da ich mich für einen neuen Kühlkoffer entscheiden habe will ich die Beweggründe am kurz erwähnen.
Evtl hilft das anderen bei der Entscheidung.

Mein Kühlkoffer wurde von dem Ausbaubetrieb bei einem der führenden Hersteller für Kühlkoffer bestellt. Nach Vorgabe des Ausbaubetriebes wurden nötige Verstärkungen eingebaut. Zum Beispiel dort wo später Schränke hängen oder eine Markise angebaut werden soll. Es wäre sogar möglich gewesen Ausschnitte für Fenster und Türen gleich dort machen zu lassen.
Vorteil für den Kühlkoffer. Serienfertigung trotz unserer Sonderwünsche günstiger als Fertigung bei einem Aufbauhersteller von Hand. Langjährige Erfahrung und normierte Fertigung. Wird für robuste und lieblose Behandlung unter allen Klimabedingungen gebaut. Die liefern ihre Tiefkühlkoffer auch nach Saudi Arabien. Kühlkoffer halten oft länger als die Basisfazeuge und werden dann auf das. die Basisfahrzeug gesetzt und weiterverwendet. Daher würde ich keinen gebrauchten kaufen. Die sind dann wirklich fertig.
Der Qualitätseindruck als die Kabine im Rohzustand geliefert wurde war für mich wirklich top.

Hersteller des Koffers ist die Firma Kress.


Knut

audionrg
neues Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 2016-10-25 18:13:05

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#28 Beitrag von audionrg » 2016-11-05 16:40:32

Die Kühlkoffer die wir bis jetzt gebaut haben, hatten deutlich dünnere Gfk Deckschichten als
eine Wohnmobilwand. Allerdings waren das keine Tiefkühlkoffer.
Außerdem sind sie definitiv nicht so Kältebrückenfrei.
Dazu muss ich aber sagen, dass wir bisher nur auf Sprinter bzw. ähnliche aufgebaut haben und da muss
natürlich auch das Gewicht im Auge behalten werden ;)

Benutzeravatar
Brummer
LKW-Fotografierer
Beiträge: 149
Registriert: 2012-03-15 13:41:24
Wohnort: Fellbach

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#29 Beitrag von Brummer » 2016-11-06 9:49:37

Hallo Simon,

nicht jeder Kühlkofferbauer, baut dir einen Koffer als Wohnkoffer. Wir haben einen Sprinter gekauft und suchten einen kleinen, bezahlbaren und ansprechenden Koffer. Die von Kiesling haben mir gut gefallen, aber hier habe ich dann eine klare Absage bekommen. Sie würden mir als Privatmann keinen Koffer verkaufen und schon erst gar keinen bauen. Bin dann bei TBV - Kühlfahrzeuge fündig geworden. Die hatten einen Koffer für einen IVeco 3,30 lang, 2,18 breit und 2,25 hoch gebaut, der Kunde hat ihn aber nicht abgenommen. So konnte ich ihn mit 40% Rabatt bekommen. Eine Seitentüre nachträglich einbauen wollten sie nicht so wirklich. Die Kosten seien unverhältnismäßig hoch. Geschätzte 2000 und da liegen wir auch ganz im Bereich von Ormocar und Co.

Zum Koffer kamen natürlich noch Hilfsrahmen, ne Seitentüre und 4 Fenster ( seit ) und die Montage hinzu. Preis dann ca 12500. Rohkabinen fangen meist erst darüber an und haben nach oben ja kaum Grenzen.

Lass mal lesen, was für ein Koffer es geworden ist.

Brummer


SIDo hat geschrieben:Hallo zusammen,
nach den Ergebnissen der SuFu haben ja einige hier im Forum Kühlkoffer als Wohnkabinen genutzt.
Allerdings habe ich bis jetzt keine weiteren Erfahrungen dazu gefunden.

Daher hier mal meine Fragen an alle Kühlkoffer Besitzer:

- Ist ein Kühlkoffer wirklich um einiges günstiger wie eine Kabine der üblichen Aufbauer?

-Ist der Aufbau der Kühlkabinen identisch mit denen der Reisekabinenhersteller (ich denke ja)?

- Stabilität bzw. Langzeiterfahrungen ?

- Sonstige Unterschiede oder Probleme ?

Ich würde mich sehr über ein paar Erfahrungen freuen.

Gruß
Simon
Der Weg ist das Ziel

Benutzeravatar
Brummer
LKW-Fotografierer
Beiträge: 149
Registriert: 2012-03-15 13:41:24
Wohnort: Fellbach

Re: Erfahrung Kühlkoffer Preis/Leistung

#30 Beitrag von Brummer » 2016-11-06 9:50:56

Hallo Simon,

nicht jeder Kühlkofferbauer, baut dir einen Koffer als Wohnkoffer. Wir haben einen Sprinter gekauft und suchten einen kleinen, bezahlbaren und ansprechenden Koffer. Die von Kiesling haben mir gut gefallen, aber hier habe ich dann eine klare Absage bekommen. Sie würden mir als Privatmann keinen Koffer verkaufen und schon erst gar keinen bauen. Bin dann bei TBV - Kühlfahrzeuge fündig geworden. Die hatten einen Koffer für einen IVeco 3,30 lang, 2,18 breit und 2,25 hoch gebaut, der Kunde hat ihn aber nicht abgenommen. So konnte ich ihn mit 40% Rabatt bekommen. Eine Seitentüre nachträglich einbauen wollten sie nicht so wirklich. Die Kosten seien unverhältnismäßig hoch. Geschätzte 2000 und da liegen wir auch ganz im Bereich von Ormocar und Co.

Zum Koffer kamen natürlich noch Hilfsrahmen, ne Seitentüre und 4 Fenster ( seit ) und die Montage hinzu. Preis dann ca 12500. Rohkabinen fangen meist erst darüber an und haben nach oben ja kaum Grenzen.

Lass mal lesen, was für ein Koffer es geworden ist.

Brummer


SIDo hat geschrieben:Hallo zusammen,
nach den Ergebnissen der SuFu haben ja einige hier im Forum Kühlkoffer als Wohnkabinen genutzt.
Allerdings habe ich bis jetzt keine weiteren Erfahrungen dazu gefunden.

Daher hier mal meine Fragen an alle Kühlkoffer Besitzer:

- Ist ein Kühlkoffer wirklich um einiges günstiger wie eine Kabine der üblichen Aufbauer?

-Ist der Aufbau der Kühlkabinen identisch mit denen der Reisekabinenhersteller (ich denke ja)?

- Stabilität bzw. Langzeiterfahrungen ?

- Sonstige Unterschiede oder Probleme ?

Ich würde mich sehr über ein paar Erfahrungen freuen.

Gruß
Simon
Der Weg ist das Ziel

Antworten