Standheizungen von Autoterm

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
cutcorne3
Kampfschrauber
Beiträge: 542
Registriert: 2014-02-04 22:15:21
Wohnort: Raum Frankfurt

Re: Standheizungen von Autoterm

#571 Beitrag von cutcorne3 » 2018-03-10 18:37:09

Hab's! es ist der Halter des Mini-Flachsicherungskästchen des Stromversorgungskabels.
LG
Jochen

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 2808
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Standheizungen von Autoterm

#572 Beitrag von laforcetranquille » 2018-03-12 7:10:24

Hallo Jochen
zum Thema positionierung der Dosierpumpe.
Ich habe zwar die 5 s aber die lauft so seit ca 300 Stunden ohne Probleme.
Dosierpumpe direkt oberhalb des Tanks, dann Leitung waagerecht ohne Steigung auf dem Rahmen bis kurz vor dem Heizgeraet, ( sind bestimmt 4 Meter oder mehr) hier dann noch mal kurz ansteigend.
Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
cutcorne3
Kampfschrauber
Beiträge: 542
Registriert: 2014-02-04 22:15:21
Wohnort: Raum Frankfurt

Re: Standheizungen von Autoterm

#573 Beitrag von cutcorne3 » 2018-03-12 13:24:42

Gut. Alles installiert. Gestern mal angeworfen. Will aber noch nocht ao richtig Fehler Code 13. Werde mir nochmal die Ansaugung vornehmen. LG Jochen

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 2808
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Standheizungen von Autoterm

#574 Beitrag von laforcetranquille » 2018-03-12 15:54:30

Vor dem ersten Start am Gerät die Leitung lösen ujnd dann an der Pumpenseite mit ner grossen Einwegspritze Sprit reindrüecken bis es am anderen Ende rausläuft. So müsste der grösste Teil der Luft raus sein und sie anspringen.

Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
meggmann
abgefahren
Beiträge: 3284
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Standheizungen von Autoterm

#575 Beitrag von meggmann » 2018-03-12 15:58:27

Ich habe die Leitung auch am Ende gelöst und die Pumpe "durchgeklackert" bis kontinuierlich Sprit kam (also immer schön mit 12 V gepulst). Das über den normalen Startzyklus zu machen dauert ja ewig.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 613
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Standheizungen von Autoterm

#576 Beitrag von campo » 2018-03-13 0:19:12

Anleitung fur Wartung und Reparatur
Planar 44D

https://www.youtube.com/watch?v=6wrfEuQKBIM

Benutzeravatar
meggmann
abgefahren
Beiträge: 3284
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Standheizungen von Autoterm

#577 Beitrag von meggmann » 2018-03-13 8:52:51

Wohl eher nur eine Anleitung zum Auseinaderbauen und oberflächlich reinigen - er nimmt ja noch nicht mal die Brennkammer raus.
Meine sah so ähnlich aus - allerdings noch "schön nass".....

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 613
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Standheizungen von Autoterm

#578 Beitrag von campo » 2018-03-13 8:59:33

Ja Marcel aber dein Rauchbild :totlach: war identisch an das Rauchbild im Film.
Ich glaube, wenn du weitere paar Tage mit deinem Rauche weiter machen wurde dann kriegst du genau diese Ruß Anschlag wie auf der Film.
Dieser Pulver Ruß last sich teilweise entfernen, Wenn der Ruß hart ist gehts nicht mehr, auch nicht mit Chemikalien oder mit Ultrason.

Benutzeravatar
meggmann
abgefahren
Beiträge: 3284
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Standheizungen von Autoterm

#579 Beitrag von meggmann » 2018-03-13 9:27:50

Moin Campo - aber wer die mit dem Rauchbild noch weiter betreibt hat es auch nicht besser verdient....
In den Kommentaren wird öfter erwähnt, dass die die Heizung teilweise mit Kerosin betreiben - macht das Sinn und geht das?

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 613
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Standheizungen von Autoterm

#580 Beitrag von campo » 2018-03-13 11:01:04

Hallo Marcel
Kerosin statt Diesel EN590
Was Hersteller davon sagen oder nicht sagen steht in die Bedienanleitungen.
Beobachte dabei auch das der eine Hersteller mehr kann oder nicht schreibt wie der andere :wack:
Ab und zu geht mal was frühzeitig kaputt und dann freue ich mich für unsere Wirtschaft :D

Meistens verwendet man Kerosin um wenig (oder keine?) Paraffin Flocken zu bekommen bei Tiefsttemperaturen.
Die Realität ist das Kerosin leicht höhere Brennwert hat in Vergleich zu Diesel.
Dadurch ist es eigentlich nur zugelassen um Kerosin an zu wenden bei Außentemperaturen unterhalb minus 10°C.
Bei höhere Umgebung Temperaturen kriegt man frühzeitiger Verschleiß von Brennkammer und Flammrohr.
Dieses steht nicht mehr in die heutige Bedien Anleitungen aber so habe ich es damals gelernt.
grtz Campo

Benutzeravatar
cutcorne3
Kampfschrauber
Beiträge: 542
Registriert: 2014-02-04 22:15:21
Wohnort: Raum Frankfurt

Re: Standheizungen von Autoterm

#581 Beitrag von cutcorne3 » 2018-03-13 12:28:53

laforcetranquille hat geschrieben:
2018-03-12 15:54:30
Vor dem ersten Start am Gerät die Leitung lösen ujnd dann an der Pumpenseite mit ner grossen Einwegspritze Sprit reindrüecken bis es am anderen Ende rausläuft. So müsste der grösste Teil der Luft raus sein und sie anspringen.

Gruss Wim
guter Tip. Hätte ich auch selbst drauf kommen können. Danke! Probier ich gleich mal aus.
lg
Jochen

Benutzeravatar
meggmann
abgefahren
Beiträge: 3284
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Standheizungen von Autoterm

#582 Beitrag von meggmann » 2018-03-13 13:46:10

campo hat geschrieben:
2018-03-13 11:01:04
Hallo Marcel
Kerosin statt Diesel EN590
Was Hersteller davon sagen oder nicht sagen steht in die Bedienanleitungen.
Beobachte dabei auch das der eine Hersteller mehr kann oder nicht schreibt wie der andere :wack:
Ab und zu geht mal was frühzeitig kaputt und dann freue ich mich für unsere Wirtschaft :D

Meistens verwendet man Kerosin um wenig (oder keine?) Paraffin Flocken zu bekommen bei Tiefsttemperaturen.
Die Realität ist das Kerosin leicht höhere Brennwert hat in Vergleich zu Diesel.
Dadurch ist es eigentlich nur zugelassen um Kerosin an zu wenden bei Außentemperaturen unterhalb minus 10°C.
Bei höhere Umgebung Temperaturen kriegt man frühzeitiger Verschleiß von Brennkammer und Flammrohr.
Dieses steht nicht mehr in die heutige Bedien Anleitungen aber so habe ich es damals gelernt.
grtz Campo
Hallo Campo,

nicht falsch verstehen, ich möchte das nicht machen, wollte nur den Hintergrund verstehen. Danke für deine Ausführungen.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
cutcorne3
Kampfschrauber
Beiträge: 542
Registriert: 2014-02-04 22:15:21
Wohnort: Raum Frankfurt

Re: Standheizungen von Autoterm

#583 Beitrag von cutcorne3 » 2018-03-14 12:39:45

Nachdem ich der Pumpe bei der Érstbefüllung der Leitung etwas nachgeholfen habe läuft die Heizung nun ohne Probleme.

Erster Eindruck
1) heizt einwandfrei
2) Telefonieschalldämpfer an der Ansaugung wirkt Wunder in Sachen Geräuschkulisse
3) Elgena Warmluftboiler dämpft ebenfall die Geräuschkulisse des jeweiligen Stranges
4) Y-Stück zwischen Planar und Boiler verhindert wäremstau einwandfrei

Eine sehr schöne Heizung diese Planar 44D. Und man spart sich den Volkshochschulkurs in Russisch gleich mit.
LG
Jochen

Benutzeravatar
willem
Selbstlenker
Beiträge: 188
Registriert: 2010-08-15 15:24:14

Re: Standheizungen von Autoterm

#584 Beitrag von willem » 2018-03-16 23:09:16

Welche Telefonieschalldämpfer? Würde mich auch interessieren :angel:

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 2808
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Standheizungen von Autoterm

#585 Beitrag von laforcetranquille » 2018-03-17 8:15:15

Was ist dass denn nun wieder, kann ich wieder mal was dazulernen ? Telefonschalldaempfer, klaert mich mal auf......
Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20042
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Standheizungen von Autoterm

#586 Beitrag von Ulf H » 2018-03-17 9:47:43

... eine bestimmte Bauart Schalldämpfer http://www.rokaflex.de/de/produkte/tele ... alldampfer ... anderswo heisst das Absorbtionsschalldämpfer ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 2808
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Standheizungen von Autoterm

#587 Beitrag von laforcetranquille » 2018-03-17 11:35:01

Jau, genau so sowas habe ich gesucht....
Meine WW sitzt vorne unter der Schürze, Auspuffgeräusch geht ja aber das Ansauggeräusch..... :wack: :wack: :wack: Irgendwas zwischen brüllen und heulen und pfeiffen, je nach Betriebsmodus. Da kann man sich wirklich nur in der Wildniss mit hinstellen.
Kann man so was auch zur Auspuffdämpfung für einen Generator verwenden ? ( in Unterflurkiste verbaut)
Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Mathias-Peter
Überholer
Beiträge: 281
Registriert: 2017-01-04 17:23:30

Re: Standheizungen von Autoterm

#588 Beitrag von Mathias-Peter » 2018-03-17 21:22:37

laforcetranquille hat geschrieben:
2018-03-17 11:35:01
Jau, genau so sowas habe ich gesucht....
Meine WW sitzt vorne unter der Schürze, Auspuffgeräusch geht ja aber das Ansauggeräusch..... :wack: :wack: :wack: Irgendwas zwischen brüllen und heulen und pfeiffen, je nach Betriebsmodus. Da kann man sich wirklich nur in der Wildniss mit hinstellen.
Kann man so was auch zur Auspuffdämpfung für einen Generator verwenden ? ( in Unterflurkiste verbaut)
Gruss Wim
Glaube ich nicht. Ansaugluft ist kalt, Auspuffluft ist heiss...

Liebe Grüße
Mathias

Benutzeravatar
meggmann
abgefahren
Beiträge: 3284
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Standheizungen von Autoterm

#589 Beitrag von meggmann » 2018-03-17 21:31:58

Dafür gibt es ja auch Auspuffschaldämpfer.
Ich würde aber keinen Reflektionsschalldämpfer verwenden weil die zum „Takt“ passen müssen. Absorption wäre da wohl besser.
Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
cutcorne3
Kampfschrauber
Beiträge: 542
Registriert: 2014-02-04 22:15:21
Wohnort: Raum Frankfurt

Re: Standheizungen von Autoterm

#590 Beitrag von cutcorne3 » 2018-03-19 11:37:47

Ich habe einen Telefonieschalldämpfer am Honda EU20i. Er war im Schall reduzierpaket dabei. Damit kann ich die Lautstärke auf Zimmerlautstärke dämpfen. Einfach Aufstecken und fertig. Vor der Abfahrt abnehmen.

Der für sie Planar sitzt im Ansaugkreis ( mit Luftansaugung wählbar innen oder aussen). Die Werte sind beeindruckend. Man kann auch noch einen an den Warmluftkreis anschliesen wenn man will. Bilder folgen demnächst.

Ich bin ein Telefoniedämpfer-Fan.
LG
Jochen
Dateianhänge
IMG_0715.jpg

Benutzeravatar
dream
abgefahren
Beiträge: 1255
Registriert: 2013-04-24 15:42:50
Wohnort: Slowenien

Re: Standheizungen von Autoterm

#591 Beitrag von dream » 2018-04-17 9:26:54

Da ich gerade Strippen ziehe und vorbereite, und die Planar 44D Heizung erst iwann mal später rein kommt, wie muss diese dimensioniert sein? Reicht 2,5mm²? Sie zieht ja immerhin um die 10A beim Anlauf...
LG
Beni

You weren't born just to pay taxes and die...
One life, live it!

Benutzeravatar
XL-mobil
neues Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 2014-08-04 13:53:54

Re: Standheizungen von Autoterm

#592 Beitrag von XL-mobil » 2018-04-17 12:08:38

Hallo Beni,

habe 2,5mm² ca.6m lang verlegt. Keine Probleme mit der Heizung.
Gruß Arndt

Benutzeravatar
dream
abgefahren
Beiträge: 1255
Registriert: 2013-04-24 15:42:50
Wohnort: Slowenien

Re: Standheizungen von Autoterm

#593 Beitrag von dream » 2018-04-17 17:37:28

Danke Arndt! Selbiges wurde mir auch anderseits bestätigt.
LG
Beni

You weren't born just to pay taxes and die...
One life, live it!

Petrov_kamensk
LKW-Fotografierer
Beiträge: 127
Registriert: 2015-09-14 7:28:09
Wohnort: Russland, Kamensk-Uralsky

Re: Standheizungen von Autoterm

#594 Beitrag von Petrov_kamensk » 2018-04-18 9:03:08

Standard-Stromkabel 6 Quadrate für 12-Volt-Produkte
4 mm Quadrat für 24.

Ein großer Querschnitt ist wichtig für 12 Volt, wenn eine große Länge und niedrige Spannung an der Batterie, jeder zehnte Volt Verlust wichtig ist,
Eine Kerze bei Produkten mit 24 Volt erhält immer eine Nennleistung.

ABER gibt es immer ABER, Produkte, die mit GP markiert sind, sind eine Ausnahme

Benutzeravatar
meggmann
abgefahren
Beiträge: 3284
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Standheizungen von Autoterm

#595 Beitrag von meggmann » 2018-04-27 6:59:05

Zwecks möglicher Höhenanpassung würd ja schon viel von einer alternativen Dieselpumpe geschrieben - nur wie finden?
Kennt jemand die Fördermenge der originalen Thomas Magnete Pumpe und wo man Alternativen bekäme (das mit dem Ausrechnen würde ich mir schon noch zutrauen).
Oder gibt es inzwischen den oft angekündigten Höhenkit?

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Petrov_kamensk
LKW-Fotografierer
Beiträge: 127
Registriert: 2015-09-14 7:28:09
Wohnort: Russland, Kamensk-Uralsky

Re: Standheizungen von Autoterm

#596 Beitrag von Petrov_kamensk » 2018-04-27 7:42:20

meggmann hat geschrieben:
2018-04-27 6:59:05
Oder gibt es inzwischen den oft angekündigten Höhenkit?
Wann wirst du die Nacht in den Bergen verbringen?
und mit welchem Gerät ist Planar oder Binar.

Pumpenausgabe 4,0/4,4 ml / 100

Benutzeravatar
meggmann
abgefahren
Beiträge: 3284
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Standheizungen von Autoterm

#597 Beitrag von meggmann » 2018-04-27 7:48:57

Hallo, hier geht’s doch um die Planar (44D, 12V).

Wann ich mal wieder hoch hinaus will/kann weiss ich noch nicht. Nur wollte ich nicht anfangen zu suchen wenn ich los will (haben beruhigt). Warum fragst Du danach? Gibt es bald ein Höhenkit?

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

benni170d
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2018-03-16 13:29:08
Wohnort: Niedernhall

Re: Standheizungen von Autoterm

#598 Beitrag von benni170d » 2018-04-27 19:05:08

Guten Abend zusammen,
da wir ja auch gerade am Planen und machen bei unserem LF sind brauchen wir ja auch eine Heizung.
Vorne in der DoKa ist die Originale Webasto die auch nach 42 Jahren noch einwandfrei ihren Dienst tut.
Hinten in den Aufbau wollen wir die 22D 12V Planar einbauen, dürfte für Frühling bis Herbst bei 3,5 auf 2,1 m locker reichen.
Wo ich mir jetzt aber noch den Kopf zerbrech ist wie ich warm Wasser bekomme, sind die Elgena Boiler da zu gebrauchen? Wir wollen später im Prinzip nur unser Geschirr spülen und auf Festivals und unterwegs Duschen können.

Benutzeravatar
meggmann
abgefahren
Beiträge: 3284
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Standheizungen von Autoterm

#599 Beitrag von meggmann » 2018-04-27 22:30:33

Hallo, ich habe eine Truma Therme TT2, reicht mir zum Duschen und Spülen. Die hab ich bei eBay neu für kleines Geld geschossen. Bei ordentlich Sonnenschein heize ich die auch mit der Elektropatrone über Umrichter.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
CJ1969
neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 2018-05-11 16:01:12

Re: Standheizungen von Autoterm

#600 Beitrag von CJ1969 » 2018-07-18 12:35:32

Hallo zusammen,
wie sind denn die Erfahrungen mit Planar nachdem die Heizung jetzt einige Zeit im Einsatz ist? Ich bin am planen und suche eine Heizung die ohne viel Schnickschnack auskommt. Das könnte die Planar sein....

Gruß
Josef
Veit M hat geschrieben:
2014-12-15 11:56:49
So, es gibt erste Erfolgsmeldungen.

Die kleine Luftheizung (4KW) wurde erfogreich getestet.
Nach Verkabelung und Anschluß der Dieselversorgung kurz entlüftet und los ging es.
Erst mal ein Test mit voreingestellter Temperatur, lief problemlos. Danach test mit Leistungsstufen, lief auch super.
Die Heizung dann mal ein paar Stunden durchlaufen lassen auf kleinster Stufe. Ergebnis: Koffer schön warm.

Die Heizung läuft angenehm leise (vergleichbar mit einem leisen Kühlschrank, man hört nur ein leises Surren des Gebläses), eine Eberspächer oder Webasto macht es nicht besser (sehen ja auch mehr oder wneiger identisch aus).

Sehr gefallen hat mir das Bedienteil. Dieses hat drei Tasten und eine LED-Anzeige. Es kann zwischen drei Temperatursensoren ausgewählt werden (am Heizgerät, am Bedienteil (beide vorhanden) oder einem externen Fühler). Die Temperatur kann am Display digital eingestellt werden, ist etwas einfacher als mit dem Drehregler finde ich.
Sehr schön ist, daß die Heizung auch mit Leistungsstufen geregelt werden kann. Das Bedienteil zeigt dann eine Balkenanzeige und man kann die Heizleistung nach Bedarf einstellen. Das spart dann evtl. lästiges rauf und runter regeln oder an- und abschalten. Wenn man schlafen will sicher nicht unangenehm. :)
Die Heizung hat auch nicht mit irgendwelchen Fehlermeldungen genervt, liegt sicher auch am Konzept, da wo sie normalerweise eingesetzt wird muß sie einfach funktionieren, nicht einfach zu behebende Probleme können ja in einigen Gegenden durchaus schnell lebensgefählich werden.

So, nun noch kurz zur großen Wasserstandheizung.
Diese geht nur an oder aus und ist schon ein mächtiges Kaliber. Ist bei Vollast nicht so ganz leise aber bei der Leistung (15KW) auch nicht anders zu erwarten. Die Installation ist auch hier recht einfach zu realisieren und es ist alles dabei was gebraucht wird. Bei der Verschlauchung muß man aber aufpassen daß der Wasserkreislauf der Heizung auch gut entlüftet wird und der Strömungswiderstand nicht zu stark ansteigt. Wenn die Gefahl von geknickten Schläuchen besteht dann wohl besser ein paar Rohrbögen mit einbauen (18mm Kupferfittinge passen ganz gut). Auch sollte die zu erwärmende Wassermenge nicht zu klein sein. Die Heizung schaltet bei zu hoher Erwärmung von selbst ab und nach Abkühlung dann wieder selber ein.
Bei richtiger Verschaltung sicher gut zur Motorvorwärmung geeignet.
Inbetriebnahme und Einbau verliefen problemlos, auch hier ist die Elektronik sehr tolerant und nervt nicht mit Fehlermeldungen.

Ausstattung und Verarbeitung waren bei beiden Modellen recht gut. Alle Kabelbäume im Wellrohr und gute Komponenten.

Ciao

Veit
MB 1625 BJ 12/88 mit Allrad und 3 Sperren

Antworten