Standheizungen von Autoterm

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Petrov_kamensk
Überholer
Beiträge: 209
Registriert: 2015-09-14 7:28:09
Wohnort: Russland, Kamensk-Uralsky

Re: Standheizungen von Autoterm

#631 Beitrag von Petrov_kamensk » 2018-12-06 7:26:27

Bustreter hat geschrieben:
2018-11-08 19:05:05
Ahh
Die Russen sind lustig ...bauen sie eine extra KabelAge ein obwohl man es auch so mit einem 2.
Kein Grund, über die Russen zu lachen.
Alles wird es sein, aber etwas später.
In Russland ist es selten, wenn ein Auto mehr als ein Produkt und eine Fernbedienung kostet.

ps
In der letzten Zeile stellte sich dumm heraus.
sollte sein.

Es gibt nicht viele Fernbedienungen oder Heizungen in einem Auto

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3839
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Standheizungen von Autoterm

#632 Beitrag von meggmann » 2018-12-06 7:35:58

Petrov_kamensk hat geschrieben:
2018-12-06 7:26:27
Bustreter hat geschrieben:
2018-11-08 19:05:05
Ahh
Die Russen sind lustig ...bauen sie eine extra KabelAge ein obwohl man es auch so mit einem 2.
Kein Grund, über die Russen zu lachen.
Alles wird es sein, aber etwas später.
In Russland ist es selten, wenn ein Auto mehr als ein Produkt und eine Fernbedienung kostet.

ps
In der letzten Zeile stellte sich dumm heraus.
sollte sein.

Es gibt nicht viele Fernbedienungen oder Heizungen in einem Auto
Wird’s den Höhenkit auch zum Nachrüsten geben?

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Bustreter
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3689
Registriert: 2006-10-03 15:03:40
Wohnort: Bayern

Re: Standheizungen von Autoterm

#633 Beitrag von Bustreter » 2018-12-06 8:15:46

Petrov_kamensk hat geschrieben:
2018-12-06 7:26:27
Bustreter hat geschrieben:
2018-11-08 19:05:05
Ahh
Die Russen sind lustig ...bauen sie eine extra KabelAge ein obwohl man es auch so mit einem 2.
Kein Grund, über die Russen zu lachen.
Alles wird es sein, aber etwas später.
In Russland ist es selten, wenn ein Auto mehr als ein Produkt und eine Fernbedienung kostet.

ps
In der letzten Zeile stellte sich dumm heraus.
sollte sein.

Es gibt nicht viele Fernbedienungen oder Heizungen in einem Auto
Entschuldige....ich habe das mit dem ,Lustig! schon positiv gemeint und wollte nicht über die Ruassen lachen.....sagt man halt so.
Christoph
21 ist auch nur die halbe Wahrheit...

Petrov_kamensk
Überholer
Beiträge: 209
Registriert: 2015-09-14 7:28:09
Wohnort: Russland, Kamensk-Uralsky

Re: Standheizungen von Autoterm

#634 Beitrag von Petrov_kamensk » 2018-12-06 9:34:09

meggmann hat geschrieben:
2018-12-06 7:35:58
Wird’s den Höhenkit auch zum Nachrüsten geben?
Unterstützt die Arbeit in den Bergen nur für die neue Planar Series C, die für 2D- und 44D-Modelle verfügbar ist
Bei Modell C ohne Gebirgsregime ist es möglich, Änderungen nur dann vorzunehmen, wenn ein großer Bedarf besteht.
Bei früheren Modellen ist die Anzahl der Änderungen zu groß, ein neuer Planar kann leichter gekauft werden.

Wenn Sie ein Set benötigen, ist die Lösung möglicherweise privat.

Benutzeravatar
willem
Überholer
Beiträge: 251
Registriert: 2010-08-15 15:24:14

Re: Standheizungen von Autoterm

#635 Beitrag von willem » 2019-05-31 10:04:22

meggmann hat geschrieben:
2018-12-06 7:35:58
Wird’s den Höhenkit auch zum Nachrüsten geben?

Gruß, Marcel
Unter Ersatzteile sehe ich diverse Steuergeräte, und da gibt's Versionen mit und ohne Höhenkit. Zb Nummer SB.4002 should be "Control unit 44D (mountain kit) 12v". Ob es reicht nur den control unit zu tauschen, kann ich nicht sagen. Ist aber wahrscheinlich so.

Benutzeravatar
willem
Überholer
Beiträge: 251
Registriert: 2010-08-15 15:24:14

Re: Standheizungen von Autoterm

#636 Beitrag von willem » 2019-05-31 11:03:28

chabbes hat geschrieben:
2018-11-06 20:47:47
Servus,
alle Bedienteile von Autotherm Kommunizieren über eine Datenschnittstelle, auch der mit dem Drehrad. Die 4 Leitungen sind +/ Minus / RX / TX.
Ich habe da was weiter geforscht. Ich mochte gerne fernbedienung haben, aber dann richtig. Heisst also, nicht so ein Chinaman Zentralverrieglung Fernbedienung der nur ein Relais schaltet. Und auch kein doofe "GSM Modem" wobei ich ein extra SIMkarte brauche und mit komplizierte SMS Berichten meine Heizung steuern kann. Ich habe doch WiFi im Auto, wieso ein zweite SIM und dann auch noch SMS Guthaben kaufen, ist blöd.

Also, dran. habe den RX/TX kabel abgezweigt und an Messgerät gehangen, Ergebnis:

signal1.JPG
signal1.JPG (12.73 KiB) 796 mal betrachtet

Jede Sekunde ein Bericht auf eine Kabel, und Antwort auf der Andere.

In Detail sieht ein bericht so aus:

signal2.JPG
signal2.JPG (16.62 KiB) 796 mal betrachtet

Ist also einfach 8-bit UART/RS232 Serial data. Von 1 (Hoch) nach 0 (Niedrig) heißt Anfang Bericht. Dann 5 bis 9 Data Bits (1 oder 0) und dann wieder 1 zum Abschluss. Messen ergibt ein BAUD Rate (Signal pro Sekunde) von 2400. Damit lasst sich die Datei auslesen, und umschlüsseln nach Dezimal:

Signal3.PNG
Signal3.PNG (13.76 KiB) 796 mal betrachtet

Sobald ich den Steuerpult von Kabelbaum trenne hören die Berichte auf, als gehe ich davon aus das den Pult den zwei Bytes (in diesen Fall 60 60) schickt, und der Heizung mit 4 Bytes Antwortet.

Ist jetzt Sache herauszufinden was das alles genau heißt. Ich habe ein paar Stunden mit der Heizung gespielt und gleichzeitig die berichten beobachtet, es ergibt sich ein ziemlich klares Bild. Zumindest habe ich den Sequenzen für An/Aus und Leistungsreglung gefunden. Die Heizung meldet sich zurück mit Status, Temperatur, und ein Haufen Daten die ich noch nicht verstehe. Ich habe da ua Lüfterdrehzahl und Pumpentakt im verdacht, muss aber noch weiter testen.

Die Daten sind aber nicht wichtig für die Bedienung, das Bedienteil tut wenig anders als jede Sekunde Status abfragen, und nach bedarf sagen "Schalt an", "Leistung X%", oder "Schalt aus". Der Rest von Ansteuerung kommt von Steuereinheit, kann also wenig schief gehen.

Also, mal ein Controller basteln der die richtige RS232 Signale abgibt. Mit mein Bord-WiFi verbinden. Ein paar Handelsübliche IoT (Internet-of-Things) Protokollen unterstützen, und damit soll die Heizung sich über Netzwerk schalten lassen, und nicht nur An-Aus aber richtig ansteuern und Status abfragen. Entweder über Internet, oder nur via eigenes WLAN (dwz geht auch ohne funktionierendes Internet zb in der Wuste/Pampa/Vorpommern).

Und dann wird's einfach. Dann geht Fernbedienung mit Handy, Rechner, universelle Fernbedienung für "Home Automation" (sowie Wireless Lichtschalter), oder egal was. Lasst sich integrieren mit IFTTT (If-This-Then-That) Systemen. Und es gibt coole Möglichkeiten, zb:
  • Integrieren mit Zentrale Bedienpanel von Fahrzeug/Aufbau. Also kein separates Bedienteil für Heizung mehr.
  • Mehrere Temperaturgeber gleichzeitig benutzen.
  • Automatisch heizen wann zu kalt, aber danach abschalten und nicht auf Niedrigste stufe Durchlaufen.
  • Leistungsreglung nach zeit und nicht nach Temperatur. zb. 1 Stunde Vollast, dann bis 6 Uhr morgen halb, und danach wieder halbe Stunde Vollast, dann aus.
  • Automatisch heizen/lüften verbunden an Luftfeuchtigkeit.
Ich spiel noch mal kurz weiter :hacker:

Ware aber sehr Hilfsreich wann jemand das Datenprotokoll schon kennt oder Info dazu hat :angel:

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3839
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Standheizungen von Autoterm

#637 Beitrag von meggmann » 2019-05-31 12:39:02

willem hat geschrieben:
2019-05-31 10:04:22
meggmann hat geschrieben:
2018-12-06 7:35:58
Wird’s den Höhenkit auch zum Nachrüsten geben?

Gruß, Marcel
Unter Ersatzteile sehe ich diverse Steuergeräte, und da gibt's Versionen mit und ohne Höhenkit. Zb Nummer SB.4002 should be "Control unit 44D (mountain kit) 12v". Ob es reicht nur den control unit zu tauschen, kann ich nicht sagen. Ist aber wahrscheinlich so.
Moin Willem,

toll was Du da so alles mit den Daten anstellst - nachvollziehen was Du schreibst geht, selbermachen leider nicht.

Ich hab mal an Autoterm geschrieben. Mein Typenschild im Anhang. Als Antwort bekam ich, dass es wohl geht wenn man den Sensor auf dem zweiten Bild verbaut hat. Da ich noch nicht an die Heizung musste und aus dem Kipf auch nicht mehr weiß ob der verbaut ist, werde ich mich etwas gedulden. Aber vielleicht hilft die Info hier ja jemand weiter.

Gruß, Marcel
Dateianhänge
97394B80-3D8B-4ED3-9E44-97083F1F50EA.jpeg
Sensor (in der Mitte des Wärmetauschers)
2CDD3287-28A2-4351-A74E-085151B1FE7D.jpeg
Typenschild meiner Heizung
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
willem
Überholer
Beiträge: 251
Registriert: 2010-08-15 15:24:14

Re: Standheizungen von Autoterm

#638 Beitrag von willem » 2019-05-31 15:03:46

meggmann hat geschrieben:
2019-05-31 12:39:02
Ich hab mal an Autoterm geschrieben. Mein Typenschild im Anhang. Als Antwort bekam ich, dass es wohl geht wenn man den Sensor auf dem zweiten Bild verbaut hat.
Da sitzt den Überhitzungsschutz (oder wie heißt sowas?) keine Ahnung was das mit Höhenkit zu tun hat. Der Schutzschalter ist nur an/aus, hat mit Reglung nix zu tun.

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3839
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Standheizungen von Autoterm

#639 Beitrag von meggmann » 2019-05-31 16:07:33

Ist das nicht der Sensor für die Lufttemperatur im Gerät? Ich meine der Sensor für den Überhitzungsschutz säße seitlich im Gerät.

Vielleicht erkennt man an dem Sensor auch nur welche „Serie“ verbaut ist - auch wen das direkt mit einem Höhenkit nix zu tun hat.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Rolandderaeltere
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2017-09-30 22:33:44
Wohnort: bei Neustadt/ Donau

Re: Standheizungen von Autoterm

#640 Beitrag von Rolandderaeltere » 2019-05-31 18:29:34

meggmann hat geschrieben:
2018-12-06 7:35:58
Wird’s den Höhenkit auch zum Nachrüsten geben?
Gruß, Marcel
Hallo Marcel, hallo alle,

Unter

viewtopic.php?f=18&t=77711&p=810889&hil ... re#p810889

hatte ich den Nachrüsterfolg meiner älteren Planar 44D beschrieben.

Aus meinem Lieferanten will ich aber nicht wirklich ein Geheimnis machen:
Es ist der Tigerexped.

Schöne Grüße, dieses Mal kurz vor Ufa
von Rolanddemälteren
mit Reisemobil VW T3 15" Syncro seiner heiligen Kuh,
und 74 seit 1971 mit VW Bulli bereisten Ländern

Petrov_kamensk
Überholer
Beiträge: 209
Registriert: 2015-09-14 7:28:09
Wohnort: Russland, Kamensk-Uralsky

Re: Standheizungen von Autoterm

#641 Beitrag von Petrov_kamensk » 2019-05-31 19:44:27

meggmann hat geschrieben:
2019-05-31 16:07:33
Ist das nicht der Sensor für die Lufttemperatur im Gerät? Ich meine der Sensor für den Überhitzungsschutz säße seitlich im Gerät.
Dies ist der Wärmetauschertemperatursensor, Überhitzungssensor.
Sie sind von zwei Arten - tatsächlich auf dem Foto oben,
älterer Bimetalltyp, nicht mehr lieferbar.

Die Höhe kann nur mit einem neuartigen Überhitzungssensor eingestellt werden.

Das Protokoll des Austauschs mit der Fernbedienung wird nicht bekannt gegeben, obwohl es kein Geheimnis ist und problemlos gelesen werden kann.
Das Protokoll enthält alle Daten, auch zum Debuggen kann diese Erkennung schwierig sein.

schippi
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2019-06-06 15:20:57

Re: Standheizungen von Autoterm

#642 Beitrag von schippi » 2019-06-06 15:54:19

Hallo Willem,

ich bin derzeit bei der Planung eine Autoterm Dieselheizung ins Fahrzeug einzubauen. Ob es tatsächlich eine Heizung von Autoterm wird ist davon abhängig, ob ich das Heizgerät mit meiner vorhandene Anlage steuern kann anstatt mit den originalen Bedienpanels. Frei programmierbare, serielle Schnittstellen stehen mir zur Verfügung und daher bin ich bei der Suche nach den Protokollen hier im Forum bei Deinem Beitrag fündig geworden. Das hat mir bereits sehr geholfen - danke dafür :unwuerdig:

Deinen Angaben nach sind die Einstellungen der Schnittstelle dann:
  • 2400 Baud
  • 8 Datenbits
  • keine Parität
  • 1 Stoppbit
Welche Spannungspegel konntest Du bei den logischen Zuständen '0' und '1' messen?

Du schreibst, dass Du die Befehle für das Ein-, Ausschalten und die Leistungssteuerung bereits identifizieren konntest .

Es wäre super, wenn Du diese (und evtl. weitere Befehle) bitte zur Verfügung stellen könntest :D

Vielen Dank und Gruß,

schippi

Benutzeravatar
willem
Überholer
Beiträge: 251
Registriert: 2010-08-15 15:24:14

Re: Standheizungen von Autoterm

#643 Beitrag von willem » 2019-06-06 22:04:01

Hallo, sollte 5v sein. Ich möchte gerne noch was weiter spielen, bevor ich hier falsche Infos schreibe und dich das auf Internet verbreitet. Es scheint das zb den 2kw Heizung ein anderes Protokoll hat.
Den Kontroller schickt bei erste Verbindung mehrere Daten auf unterschiedliche Geschwindigkeiten. Zumindestens den pu5 und pu22, das neue OLED Ding habe ich nicht. Ich möchte da gerne was mehr experimentieren, habe leider noch kein 2kw Modell, nur ein 44 und eine 8er.
Bin aber im Moment unterwegs und kann nicht weiter testen, aber ich würde in der Zukunft sicher alle Info teilen.

schippi
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2019-06-06 15:20:57

Re: Standheizungen von Autoterm

#644 Beitrag von schippi » 2019-06-06 22:46:47

Ich hoffe, dass die jeweilige Version des Bedienteils keine Rolle spielt. Zumindest sollen ja alle aktuellen Heizgeräte untereinander auch mit der PU5, PU22 und PU27 kompatibel sein.

Ich warte gerne Deine Ergebnisse ab!

Benutzeravatar
willem
Überholer
Beiträge: 251
Registriert: 2010-08-15 15:24:14

Re: Standheizungen von Autoterm

#645 Beitrag von willem » 2019-09-29 18:43:51

Weiter mit Programmieren bin ich wegen Zeit- und Motivationsmangel noch nicht, aber eine neue Frage ist mir gekommen :angel:

Ich habe mir leider etwas schlechte Diesel getroffen :ninja: Keine Ahnung was drin war, aber es ist wie Kleber. Dachte erst noch Sommerdiesel in Winterbetrieb aber auch warm machen macht nix mehr flüssig. Muss jetzt alle (Heizungs)Kraftstoffleitungen neu machen, und genau da kommt die Frage. Welche Durchmesser benutzen für welche stellen?

Ich finde von Planar mehrere unterschiedliche angaben. Es gibt üblicherweise 5,3x1,65 (Teilenr P1537, vorgeschrieben für 2D, 4D und 44D). So was ist bei mir auch drin. Dann finde ich noch ein Referenz nach 6,0x1,0 (Teilenr P2737). Dazu habe ich zwei Einbauanleitungung (ein 44D und ein 8DM) die beide 2mm Innendurchmesser vorschreiben. Was jetzt zu tun? Bei meine 8D kam tatsächlich auch 2mm ID Schlauch mit, dafür finde ich aber kein Ersatzteilnummer.

Am liebsten habe ich überall die gleiche Schläuche, aber reicht 1,65mm dann noch für ein 8DM? Oder besser alles mit 2mm? Oder 2mm von tank bis pumpe, und 1.65mm weiter? Oder voll egal? Gehe davon auch das es ein Grund gibt für diese Unterschiede, verstehe sie aber nicht. Wer macht mich schlau?

Petrov_kamensk
Überholer
Beiträge: 209
Registriert: 2015-09-14 7:28:09
Wohnort: Russland, Kamensk-Uralsky

Re: Standheizungen von Autoterm

#646 Beitrag von Petrov_kamensk » 2019-09-30 15:52:36

willem hat geschrieben:
2019-09-29 18:43:51
Wer macht mich schlau?
Ein Experiment, nur persönliche Erfahrung ermöglicht es Ihnen, schlauer zu sein :D

Da die Pumpe nicht gut saugt, sondern gut drückt, packen Sie zwei verschiedene Abschnitte der Kraftstoffleitung in die Kits
mit einem großen, aber kurzen Abschnitt vom Tank zur Pumpe.
mit kleinerem Querschnitt von der Pumpe zum Produkt.

Antworten