Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#61 Beitrag von Willi Jung » 2014-09-03 22:14:04

Hallo Pari,

dass ein Druckminderer rein muss ist schon klar!
Aber neue Gasanlagen müssen normalerweise in 30 mbar ausgeführt werden.
Bestandsanlagen dürfen in 50 mbar bleiben.
Ich hab nun überlegt, ob bei H-Fahrzeugen da ne Ausnahme gemacht wird und 50 mbar zugelassen wird, damit die WoMo-Ausstattung zeitgenössisch erfolgen kann und so auch nachträglich eine WoMo-Zulassung mit H-Kennzeichen möglich ist.
Aktuell hab ich "Sonder KFZ Bautrupp".

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
tonnar
abgefahren
Beiträge: 1912
Registriert: 2011-04-13 10:07:20
Wohnort: Südbrandenburg und Berlin

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#62 Beitrag von tonnar » 2014-09-04 9:04:55

Hey Willi,
schöne pragmatische Lösungen lässt du dir da einfallen. Das ist ganz nach meinem Geschmack!
Willi Jung hat geschrieben:Aktuell hab ich "Sonder KFZ Bautrupp".
Warum willst du das ändern? Ein H dazu und du hast eine super Zulassungsart. Wenn ich mich richtig erinnere, müssen nur genügend Sitzplätze (ich meine es waren 8) vorhanden sein, was bei dir ja der Fall ist. In deinem Laster würde sich doch auch jeder Bautrupp pudelwohl fühlen (ausreichend Bier im Kühlschrank vorausgesetzt). :D

Gruß...
Tino

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20892
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#63 Beitrag von Ulf H » 2014-09-04 9:26:52

... gegenüber Bautrupp mit H bringt Womo mit H nimmer viel ...

... ADAC versorgt als Womo genutzte Fahrzeuge, egal ob als solches eingetragen oder nicht ...

... Fährpreise sind für Womos günstiger als für LKW, oft reicht die tatsächliche Nutzung, mit Eintrag im Schein isses natürlich einfacher ...

... im Ausland ist Womo bekannt, andere Zulassubngsarten weniger, wenn Du also z.B. in der Schweiz während des Nacht- und Sonntagsfahrverbotes über 3,5 t mit einem Womo erwischt wirst, ist alles o.k. denn die sind frei ... bei einer anderen Zulassungsart wird es leicht Diskussionen geben ...

... bei hauptsächlicher Nutzuing in D isses ziemlich egal, den Aufwand würde ich mir dafür nicht antun ... im Ausland kann je nach Land Womo sehr viel besser sein ...

Gruss ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#64 Beitrag von Willi Jung » 2014-09-04 9:35:14

Hallo Tino,

freut mich, wie du das siehst.
Wenn du am WE in Bad Kreuznach bist, komm doch mal vorbei. Ich leg noch par Flaschen nach :D
Ich bin durchaus auch Technik verliebt - aber halt auch ne faule Sau.
Somit ist für mich die größte Prämisse: Ein mal Arbeit machen, aber dann will ich meine Ruhe haben.
Also so einfach wie möglich.

H-Kennzeichen hab ich schon.
Bautrupp bin ich eigentlich auch mit zufrieden.
War eher als Argument gedacht für den Gasprüfer um vielleicht doch ne 50 mbar-Anlage abgenommen zu bekommen.
An der WoMo-Zulassung reizt mich noch 100 km/h bis 7,5 to auf der Autobahn und ADAC-Schutzbrief bis ca. 3,20m Höhe.
Vielleicht weiß ja jemand, ob das beides auch für So-KFZ Bautrupp anwendbar ist.

(Da hat der Ulf schon Einiges beantwortet während ich noch am Schreiben war :D )

Gruß
Willi
Zuletzt geändert von Willi Jung am 2014-09-04 9:43:15, insgesamt 2-mal geändert.
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15630
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#65 Beitrag von Wilmaaa » 2014-09-04 9:41:00

100km/h - m.W. nein. Hast Du's eilig? ;)

ADAC: hat Ulf doch schon beantwortet.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
bo
Kampfschrauber
Beiträge: 542
Registriert: 2006-11-19 15:41:22
Wohnort: Basel

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#66 Beitrag von bo » 2014-09-04 9:50:07

wie bekommst Du den Steyr auf 100 km/h? :eek:

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#67 Beitrag von Willi Jung » 2014-09-04 9:58:36

Hallo Wilmaa, hallo Boris,

eilig hab ichs eher nicht. Wär halt einfach ein schöner Nebenefekt.
Mit den 11.00-20 und dem Ösi-Verteiler werdens im Bestfall 95 km/h und da wird man sicher auf Dauer nervös.
Aber wenn man mal draufdrückt und gerade das Fotostudio unterwegs ist wärs halt beruhigend.
Ich denk aber in der Range wird eher großzügig geblitzt weil die Brummis ja brummen sollen und nicht kriechen.

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#68 Beitrag von Willi Jung » 2014-09-04 10:07:39

Ihr lieben Schrauber,

mir fällt gerade auf, wie viele hier im Tröt ganz aus der Nähe sind:

Wilmaaa aus Rockenberg
Boris aus Maintal
Sharkrider aus Kronberg
Bahnhofs-Emma aus Mörfelden
Willi aus Wetzlar

Gibts hier eigentlich so was wie nen Schrauberstammtisch?

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15630
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#69 Beitrag von Wilmaaa » 2014-09-04 10:23:16

Sag bloß, Du hast noch nix vom 6-mal im Jahr stattfindenden Rhein-Main-Stammtisch mitbekommen? :spiel:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#70 Beitrag von Willi Jung » 2014-09-04 10:26:17

Nee :( , hab aber auch noch nicht wirklich gesucht muss ich zugeben.
(hab den Tröt mit den Terminen gefunden - also 8. Oktober)

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15630
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#71 Beitrag von Wilmaaa » 2014-09-04 11:22:01

Das steht noch nicht fest. Es wird aber rechtzeitig einen neuen Thread dazu geben.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
bo
Kampfschrauber
Beiträge: 542
Registriert: 2006-11-19 15:41:22
Wohnort: Basel

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#72 Beitrag von bo » 2014-09-04 11:27:06

Bin nur leider nicht mehr ganz in der Region. Mein Steyr aber schon :)

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#73 Beitrag von Willi Jung » 2014-09-07 19:59:51

Liebe Schraubergemeinde,

möchte mich kurz zurück melden von Bad Kreuznach (Willy-Treffen).

Am Freitag vor der Fahrt hab ich noch schnell die Tauchpumpe elektrisch angeschlossen und den Abwassertank angeschlossen.
Ich hatte mir für die Kanister einen Ausgießer mitbestellt, um das Schmutzwasser schneller aus dem Kanister zu bekommen (Zuluftrüssel).
Abwasser (Large).jpg
Der rote Schraubverschluss am vordern Kanister ist der Ring von diesem Ausgießer und passt mit ganz wenig Luft um das DN 40 Abflussrohr. Zum Leeren muss ich einfach das "Standrohr" vom 90°-Bogen nach unten abziehen (extra viel Gleitmittel dran).
Dann kann ich den Kanister bequem rausnehmen und das Standrohr herausziehen. Ausgießer drauf und fertig.
Ausgießer (Large).jpg
Acht Staukisten hatte ich mir schon vor einiger Zeit gekauft.
Die durften jetzt schon mal im Schrank mitfahren (auch ohne Zwischenböden und Führungsleisten).
Es ist erstaunlich, was man da so rein bekommt.
Euroboxen 40 x 30 x 22 (Large).jpg
Das Bett hat sich bestens bewährt.
Wir hatten in Bad Kreuznach das erste Mal gemeinsam drin geschlafen.
Am zweiten Abend hat Anja das Bett "schlaffertig" gemacht und nicht ganz runter gekurbelt.
Ich kam erst spät ins Bett und habs nicht mehr gemerkt. Hat aber alles auch unter "Dauerlast" mit ca. 150 kg + Bettgewicht gut gehalten.
Auf der Heimfahrt hab ich dann noch mal den Härtetest für die Aufhängung gehabt.
Wir sind über Land gefahren und nördlich von Wiesbaden in einem kleinen Ort musste ich über einen Bahnübergang.
Es war einer von dieser ganz gemeinen Sorte - sah eben und in gutem Zustand aus, entpuppte sich beim (zu schnell) drüber fahren aber als fiese "Sprungschanze". Ein paar Sachen flogen aus den noch offenen Schränken (nur am Boden gefüllt), aber das Bett hat die "Sicherungshaken" dieses mal nicht benötigt.
Alles in Allem bin ich sehr zufrieden unter realen Einsatzbedingungen.

Wir haben ganz liebe Leute kennen gelernt (lieben Gruß an Birgit und Franz aus Regensburg) und ein junges Pärchen, das ein Fahrzeug zum drin Leben suchte für den 680 begeistern können. Sie hat AutoschrauberIn gelernt und beide waren angetan von der einfachen aber soliden Technik. Vielleicht bekommt unsere Steyergemeinde hier bald jungen und sehr sympatischen Nachwuchs.
Schade war nur, dass sich keiner der Mitleser blicken ließ. Ich geh mal davon aus, dass wir zu versteckt standen.
Die Biervorräte wurden jedenfalls nicht aufgebraucht.

In einem anderen Tröt schreib ich euch noch von wundersamen (Fahr-) Erfahrungen mit meinem Steyr http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 31&t=57493.

Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

herman-unterwegs
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2014-09-08 16:31:57
Kontaktdaten:

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#74 Beitrag von herman-unterwegs » 2014-10-01 23:05:54

Willi Jung hat geschrieben: Wir haben ganz liebe Leute kennen gelernt (lieben Gruß an Birgit und Franz aus Regensburg) und ein junges Pärchen, das ein Fahrzeug zum drin Leben suchte für den 680 begeistern können. Sie hat AutoschrauberIn gelernt und beide waren angetan von der einfachen aber soliden Technik. Vielleicht bekommt unsere Steyergemeinde hier bald jungen und sehr sympatischen Nachwuchs.

Hi Willi,

Wir wollen uns auch noch einmal ganz dolle bei Dir für die ganzen Infos, die du uns in deinem tollen 680 gegeben hast bedanken. Du wirst es nicht glauben, aber wir haben uns tatsächlich für einen 680 entschieden und sind nun stolze Besitzer eines schweizer A680g! Jetzt steht erstmal eine gründliche Wartung an und dann mal gucken was wir mit dem Ausbau machen... Da werden wir dich aber bestimmt das eine oder andere Mal noch nerven, keine Angst. ;)

Beim nächsten Willi-Treffen gibt's dann ein größeres Gruppenbild. ;)

Liebe Grüße,
Sabine und Micha
Unser (H)ausbau auf Steyr 680-Basis fast live auf herman-unterwegs.de

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 1706
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#75 Beitrag von micha der kontrabass » 2014-10-02 19:04:05

Hallo Willi,

so ähnlich hab ich das mit dem Abwasser under der Spüle auch gemacht, allerdings mit Geruchsverschluß/Siphon.

Der Kanister kann im Sommer ziemlich schnell in Müffeln kommen...

Hatte ich zuerst auch nicht, aber seit dem letzten Küchenumbau, nachdem es bei längerer schlechter Straße immer wieder gerochen hat. Seither ist Ruhe.

Gruß
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Warum Dirigenten und Generäle so alt werden? Vielleicht liegt es am Vergnügen, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
Leopold Stokowski

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#76 Beitrag von Willi Jung » 2014-10-18 19:35:14

So liebe Allradler,

nach einer kurzen Schaffenspause ging es diese Woche weiter.
Zuerst hab ich die Verriegelung der Sitzbankauszüge angebracht.
Das ist zwar noch nicht ganz so wie ich mir das vorgestellt habe, aber es erfüllt erst einmal seinen Zweck.
Das sind jetzt die kleinsten Destaco Kniehebel die es gibt. Weiter oben hatte ich die schon mal erwähnt.
Riegel geschlossen (Large).jpg
Riegel offen (Large).jpg
Ich hab die Schrankböden alle lackiert und in die verschiedenen Schränke eingebaut.
Boden unter Kühlschrank 2 (Large).jpg
Böden Hochschrank (Large).jpg
Die Böden sind alle mit verriegelbaren Bodenträgern eingebaut.
So kann ich bei Bedarf die Einbauhöhe verändern, aber die Böden können bei Schlaglöchern oder im Gelände nicht "rumspringen" im Schrank.
Bodenträger 2 (Large).jpg
Für den großen Schrank hatte ich schon alle Böden lackiert, als ich mir überlegt habe, dass ich die Lagerung für die Doppelreihen Euroboxen leichter ausführen kann. Ich hab seitlich an die Schrankwände 20 x 20 x 2 Alu-L-Profile angebracht. In der Mitte eine Konstruktion aus Gewindestäben, die oben und unten in den bereits fest verbauten Böden verankert sind. An diesen wieder beidseitig die L-Profile angebracht. Alles mit selbstsichernden Muttern verschraubt. So lassen sich die mittleren Schienen Milimetergenau in der Höhe justieren.
Die Boxen lassen sich beinahe wie gelagerte Auszüge auf den Aluschienen bewegen.
Futterholz unter Schiene (Large).jpg
Schrank mit Schienen (Large).jpg
Schrank mit Schienen 2 (Large).jpg
Schrank mit Schienen 3 (Large).jpg
Schrank mit Euroboxen (Large).jpg
Somit hab ich noch zwei große lackierte Böden über, die ich in den Küchenschränken noch gebrauchen kann.
Im unteren Bereich für die großen Euroboxen hab ich die Böden belassen. Hier hab ich noch Bucheleisten aufgeschraubt, auf denen Die Kisten geführt sind. Damit sind die Kisten von allen Seiten hinterlüftet und die Böden verkratzen nicht so stark.
Die Bilder dazu folgen noch, es war schon zu dunkel als ich Schluss gemacht habe.
Schrank mit Euroboxen 2 (Large).jpg
Schrank mit Euroboxen 3 (Large).jpg
Schrank geschlossen (Large).jpg
Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#77 Beitrag von Willi Jung » 2014-10-26 16:58:18

Liebe Allradgemeinde,

es geht weiter - wenn auch erst mal in der Theorie.
Nachdem ich jetzt eine Woche krank war, hatte ich viel Zeit nach ausgiebiger Recherche im Forum die Detailplanung für das Bad voran zu bringen. Erst einmal galt es die Klofrage zu klären. Da ich in Summe "nur" 105 x 80 cm zur Verfügung habe, war die Auswahl erst einmal etwas eingeschränkt. Die Überlegungen gingen dann von Porta Poti über Kasettenklo, Zerhacker-Schiffstoilette bis zuletzt zum Trennklo "Separett Privy 500". Hier hab ich mich vor Allem von Ulf überzeugen lassen, der sehr überzeugend die Vorteile herausarbeitet in entsprechenden Tröts (Danke Ulf!).

Schon seit meinem ersten Entwurf hatte ich bedingt durch einen kleinen Technikschacht (40 x 15 cm) neben der reinen Bodenfläche (= Dusche) von 65 x 80 cm eine Nische von 40 x 65 cm. Ursprünglich wollte ich hier eine Waschtischablage mit Unterschrank einbauen, aus dem ich ein Porta Poti auf Schwerlastauszügen bei Bedarf herausziehen wollte.

Nun (dank Ulf) sieht es so aus:
Waschstellung.jpg
Aufsicht Waschstellung.jpg
Die Nische wird auf voller Breite durch einen Klokasten geschlossen, der die Abmessungen einer typischen Kassette hat.
Darunter verbirgt sich aber das besagte Trennklo von Separett. Die Kastenteile will ich aus 13mm HPL zuschneiden lassen (sehr stabil und absolut Wasserfest). Ausschnitt rein, Klodeckel drauf, Stapelkiste 300 x 400 x 320 drunter und fertig ist das Klo.

Das Waschbecken wird eine 32cm Waschschale, die auf einem verkröpften Edelstahlrohr direkt montiert wird. Das Rohr ist ein handelsübliches Handlaufrohr (42,4 x 2 mm). Die etwas dickere Wandung macht es so stabil, dass das Becken mit Leichtigkeit getragen wird. Das Rohr ist Halter und Abfluss in Einem. Im Kasten wird das Rohr mit zwei Flanschlagern UCF 209 mit 45mm Innendurchmesser gehalten http://www.ebay.de/itm/171082785104?ssP ... 1423.l2649.
So kann man das Becken leichtgängig über das Klo schwenken zum waschen und um ca. 100° richtung Tür schwenken für die Klobenutzung (natürlich mit entsprechenden Arretierungen in den gewünschten Endstellungen).
Klostellung.jpg
Aufsicht Klostellung.jpg
Das handelsübliche Duschthermostat und die Brausestange werden rechts direkt am Installationsschacht montiert.
So kann der Brausekopf sowohl fürs Waschbecken, als auch für die Dusche verwendet werden - weniger Installation etc.
Darüber hinaus erhält der Brauseschlauch noch einen Halter an der Klappe links (war schon original da im Koffer fürs Ersatzrad).
Wenn die dann aufgemacht wird, kann man die gleiche Installation für die Außendusche verwenden.
Kloklappe von außen.jpg
Über die Klappe kann natürlich auch die "Kackkiste" herausgenommen werden zur Entsorgung.
Hinter der Kiste oben sieht man den Ventilator für die Kloentlüftung.http://www.ebay.de/itm/131255560065?ssP ... 1423.l2649
Hier werd ich für den Außenduschbetrieb natürlich noch ne dichte Blende einbauen.
Der graue Kasten unter der Klappe ist der 20l Urintank - kurze Wege, keine Technik die kaputt gehen kann.
Das Abluftrohr führ ich als getarnten Auspuff aus 80mm hochglanz - Edelstahlkamin zwischen Fahrerhaus und Koffer über Dach.
Ich wollte den Sanwichkoffer ungern im Dachbereich aufschneiden - deshalb diese Rohrführung.
Kloentlüftung.jpg
Hat jemand dazu noch Ideen oder Anregungen?
Demnächst werd ich die Zuschnitte in Auftrag geben.

Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#78 Beitrag von Willi Jung » 2014-10-26 18:56:27

Hier noch ein kleines Update:

Indem ich das Thermostat um 90° drehe, bekomme ich auf dem Klo mehr Schulterfreiheit und kann das Ding auch noch als Griff beim Aufstehen benutzen (man muss ja ans Alter denken :D ). Die Sitzhöhe von ca. 52cm ist da auch nicht schlecht für.
Die Rohrführung im Montageschacht ist so auch Platz sparender in der vorderen Ecke.
So sitzen der Rohrstutzen vom Waschbecken, das Thermostat und die Brausestange noch in einer Flucht (das Auge isst ja auch mit :D )
Klostellung neu.jpg
Waschstellung neu.jpg
Auf Wunsch meiner besseren Hälfte kommt jetzt noch ein Duschvorhang vor Klo, Waschbecken und Spiegelschrank damit nicht alles nass wird beim Duschen.
Duschstellung.jpg
Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20892
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#79 Beitrag von Ulf H » 2014-10-27 11:30:12

.. nach meiner Erfahrung sollten Boxen, die nicht vollflächig auf einem Boden aufliegen nicht schwer beladen werden ... die bekommen sonst eindrucksvolle Hängebäuche ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#80 Beitrag von Willi Jung » 2014-10-27 12:56:58

Hallo Ulf,

danke für den Hinweis!
Mir ist schon aufgefallen, dass die Böden der Boxen unterschiedlich sind. Die ersten die ich gekauft habe, besitzen einen Wabenboden - der scheint sehr stabil. Bei den neueren ist der Boden dünner und nicht verstrebt.
Im Schrank hab ich daher die Böden unten beibehalten für die großen Boxen. Die laufen zwar auch auf Leisten, aber wenn die sich mehr als 5mm durchhängen, stehen sie auf der Platte auf. Oben sollen nur Klamotten und so was rein.
Für die "Kackkiste" werd ich deinem Rat folgen und eine Platte drunter machen.
Was sagt der Meister der Trenn-Klos zur "Scheiß-Planung"?

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20892
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#81 Beitrag von Ulf H » 2014-10-27 13:49:03

... Klo sieht gut aus ... Ventilator ist da, Kackentnahme von aussen auch ... evtl. unter den Kackeimer noch ne Aufffangschale bzw. nene dichten Boden ... Urinleitung so verbauen, dass sie ausgewechselt werden kann, mit der Zeit bilden sich da Ablagerungen (konnte ich aber bisher immer durch kneten des Schlauches wieder flott bekommen) ... als Urintank würde ich einen Kanister mit Ablasshahn verwenden ... der kann dann wahlweise über den Hahn oder durch Entnehmen und umkippen entleert werden ... auch eine Stellung vorsehen, bei der die Brühe einfach durchfliesst ...

... dem "freischwebenden" Waschbechen auf seinem Designerfüssschen traue ich keine lange Lebensdauer zu ... besser ein simples klappbares Waschbecken an die Wand hinterm Klo ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#82 Beitrag von Willi Jung » 2014-10-27 14:20:57

Hi Ulf,

danke für die Tips! Ablasshahn werd ich vorsehen. Der Boden unter dem Kackeimer ist lackiertes Alublech, an den Rändern hochgekantet und mit Gefälle zur Tür - das sollte jeden Supergau schadlos überstehen. Das war die "Standrinne" für das Ersatzrad. Das zusätzliche (waagrechte) Auflagerbrett für den Kackeimer werd ich dann auch aus HPL machen um es leicht reinigen zu können.
Beim Waschbecken werd ich´s drauf ankommen lassen - das gefällt mir einfach zu gut, kein zusätzlicher Schlauch, der blöd rumhängt unter nem Klappbecken.
Die Lager und das Rohr sind hoffnungslos überdimensioniert. Zur Not kann man noch auf ein rundes Edelstahlbecken ausweichen. Das hat weniger bewegte Masse.

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20892
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#83 Beitrag von Ulf H » 2014-10-27 14:37:33

... SUPER, so sollte der Kackstuhl perfekt funktionieren ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#84 Beitrag von Willi Jung » 2014-10-30 14:37:55

Die Highpipe ist zwischenzeitlich eingetroffen!!!
Abgasführung der besonderen Art.
Highpipe.jpg
Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Kostas
Schrauber
Beiträge: 398
Registriert: 2007-05-24 21:56:38
Wohnort: S-H, Stadtrand Hamburg

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#85 Beitrag von Kostas » 2014-10-30 17:28:32

....müffelt das nicht trotzdem aus dem Waschbecken, wenn der Abfluß ohne Siphon verlegt ist?
Viele Grüsse
Kosta


"Winter ist die Jahreszeit, in der es zu kalt ist, Dinge zu tun, für die es im Sommer zu heiss war..."

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#86 Beitrag von Willi Jung » 2014-10-30 18:43:15

Hallo Kosta,

da gibt es zwei Möglichkeiten:
Ich werde das Waschbecken erst mal mit freiem Auslauf verwenden. Nur Bio-Seife und wenn ich in der "Zivilisation" bin Kanister unterstellen. Das wird wahrscheinlich nicht müffeln.
Wenn ich dann doch mal einen Abwassertank einbaue, kommt der Siphon direkt unter den Fahrzeugboden.
Das Edelstahlrohr wirkt bis zu einem bestimmten Grad auch antibakteriell, so dass ich von den 70 cm auch keine Geruchsbelästigung erwarte.

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#87 Beitrag von Willi Jung » 2014-10-30 21:19:06

Heute war´s wie Weihnachten - nur dass ich mir die Geschenke selbst gemacht habe.
Man könnte auch sagen "Wenn der Postmann drei mal klingelt".
Ich hab ja schon erwähnt, dass die Highpipe gekommen ist. Die musste ich auch gleich mal anprobieren.
Highpipe Anprobe (Large).jpg
Als ich dann nach Hause kam, standen noch zwei Pakete im Flur.
Zum Einen das Separett 500 Trenn WC.
Separett 500 oben (Large).jpg
Für den Ausschnitt meiner Deckplatte hab ich das Teil genau vermessen und werde dazu im "Trennklo-Fred" allerlei Infos bereit stellen für alle die über so was nachdenken.
http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=49477
Und dann war da noch ein ganz großes Paket.
Ich hab mir einen 30l Warmwasserboiler bestellt.
Das Teil ist von Indel-Webasto und heist isotemp Spa 30.
Es kommt eigentlich aus dem Schiffsbaubereich. Man kann den Kühlkreislauf mit anschließen oder über einen 750 Watt Heizstab das Wasser erhitzen. Es gibt auch stärkere Heizeinsätze, aber die 750 Watt Version kann ich noch über meinen kleinen Wechselrichter betreiben, der einen geringeren Eigenstromverbrauch hat. Außerdem hat die PV-Anlage eine Chance (am Tag) den Großteil der Energie direkt nachzufüllen in die Batterien.
Den zusätzlichen Wärmetauscher will ich aber auch noch an eine Diesel-Standheizung anbinden.
So hab ich dann alle Möglichkeiten.
Ursprünglich hatte ich vor einen Haushalts-Elektroboiler umzubauen mit zusätzlichem Wärmetauscher.
Aber als ich mal genauer gerechnet habe, hab ich mich doch zum Kauf entschlossen. So hab ich volle Garantie, das Teil ist innen komplett aus Edelstahl (Behälter und Wärmetauscher) und war gar nicht so teuer (330,-€ incl. Fracht).
Boiler von oben (Large).jpg
Boiler Anschlüsse (Large).jpg
Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
wurfel
infiziert
Beiträge: 50
Registriert: 2012-01-08 23:44:13
Wohnort: mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#88 Beitrag von wurfel » 2014-11-05 22:43:08

Hallo Willi,

da hab ichs doch tatsächlich auch mal wieder hierher geschafft und siehe da, der Willi ist groß am bauen. Das sieht verdammt ordentlich aus, was du da machst, respekt.

erinnert mich dran, dass ich auch mal die Fotos von meinem AufBau zu einer Dokumentation zusammenwurschteln und hier reinstellen wollte :(

Sag mal, hast du da jetzt auch nen dritten Sitz auf der Motorhaube?

grüzze
wulf

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#89 Beitrag von Willi Jung » 2014-11-05 23:18:12

Hallo Wulf,

wie gehts dir? Zum Getriebeeinbau bin ich immer noch nicht gekommen.
Ich hab doch die original Sitze gegen die hier getauscht: http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 33&t=37713

Auf dem Motor steht der alte Beifahrersitz als Notsitz.

Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
SimonB
Schlammschipper
Beiträge: 426
Registriert: 2011-02-14 18:02:58
Wohnort: Hamburg / im Laster

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#90 Beitrag von SimonB » 2014-11-06 5:40:46

wurfel hat geschrieben: erinnert mich dran, dass ich auch mal die Fotos von meinem AufBau zu einer Dokumentation zusammenwurschteln und hier reinstellen wollte :(
...! :search:



:p LG, Simon
"flohzüchtende anarchisch orientierte minderheit, wohnend wie ein krebsgeschwür."

Antworten