Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20459
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#181 Beitrag von Ulf H » 2017-07-16 15:57:37

... ich habe am Schiffsölofen ein Ofenrohr, welches genau mit der Dachoberkante abschliesst ... so kann es dauernd montiert bleiben und der Ofen tut damit meistens wunderbar ... wenn es mit mehr als sechs Beaufort bläst, brauchts einen halben Meter Verlängerung ... nur den sollte man vor dem losfahren wieder einholen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 798
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#182 Beitrag von Willi Jung » 2017-07-20 12:46:09

Hallo Ulf,

so ähnlich habe ich das ja auch gelöst, wobei ich alle Teile außerhalb des Lasters um 90° drehen möchte (T-Stück und 50cm Rohr).
Muss mir nur noch eine Sicherung für den Fahrbetrieb überlegen.

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 798
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#183 Beitrag von Willi Jung » 2017-07-20 12:51:21

Hier noch die versprochenen Bilder zu den fertig gestellten Schubladen und Möbelfronten.
Das sieht nicht nur aufgeräumter aus, sondern bringt auch effektiv viel Platz.

Gruß
Willi
Dateianhänge
Küche mit Sofa Fahrerseite (Large).jpg
Küche Beifahrerseite hinten (Large).jpg
Sofa Fahrerseite (Large).jpg
Küche Fahrerseite (Large).jpg
Küche Beifahrerseite (Large).jpg
Panorama Eingang (Large).jpg
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 798
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#184 Beitrag von Willi Jung » 2017-07-24 13:18:43

Liebe Forenkollegen,

am Sonntag hatten wir Besuch von Freunden, die sich gerne mal unseren Laster anschauen wollten.
Wir hatten dann die Idee gemeinsam im Steyr Kaffe zu trinken.
Für 5 Personen schien uns der 70 x 70cm Tisch aber etwas zu klein.
Ich hatte ja noch eine gleiche Tischplatte mit Fuß von der ausgebauten Sitzgruppe, da wo jetzt das Sofa steht.
Also kurzerhand 1h vor dem Besuchstermin überlegt, wie ein Um- bzw. Anbau der 2. Platte aussehen könnte.
Fuß in die Mitte der Platte versetzt, ein paar Ikea-Möbelverbinder in die Stirnseite rein und den Tisch mal eben auf die doppelte Größe gebracht.
Die Zusatzplatte und der Fuß sind jetzt fest verstaut im Laster und können jetzt jederzeit in 2 Minuten angebaut werden.
Das Ganze war erstaunlich stabil und wir hatten einen sehr schönen Nachmittag mit unseren Gästen im Laster. :)
Dateianhänge
Tischverlängerung (2) (Large).jpg
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
yoeddy2
abgefahren
Beiträge: 2802
Registriert: 2006-12-20 14:19:37
Wohnort: Im Unimog S 404.1

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#185 Beitrag von yoeddy2 » 2017-07-26 11:58:46

Willi,

Klasse was Du so Baust und wie Du das Baust ...Ideen sind Echt Top.
Hatt Spass gemacht das hier zu Lesen und zu sehen bis jetzt ....

LG Ralf :smoking:
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)

Benutzeravatar
TobiasXY
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4940
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#186 Beitrag von TobiasXY » 2017-07-26 12:23:29

Sehr sauber :)

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 798
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#187 Beitrag von Willi Jung » 2017-07-26 12:32:42

Hey Ralf und Tobi,

danke für die Blumen. Es freut mich, wenn Andere Anregungen bekommen und ich was zurückgeben kann von all den gesammelten Infos, die ich selbst hier im Forum bekommen habe :blume:
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 798
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#188 Beitrag von Willi Jung » 2017-08-01 14:01:26

Liebe Forenkollegen,

noch eine Kleinigkeit zum Ordnung schaffen.
Ich habe kleine Kästen gesucht, die im Gegensatz zu Besteckeinsätzen den Platz besser nutzen (senkrechte Wände) und sich einzeln aus der Schublade entnehmen lassen (z.B. Nähutensilien mit an den Tisch nehmen). Nach längerem Suchen habe ich für meine Schubladen die optimalen Boxen gefunden (es gibt aber auch andere Maße von anderen Herstellern z.B. Hilti).
Das Ganze ist modular aufgebaut, so kann man auch später noch groß gegen 2 x klein austauschen.

Allit Boxen für Stahlblech Sortimentskasten http://www.ebay.de/itm/Allit-Boxen-fur- ... elGyl4hwPw
Kunstoff-Einsatzbox
54 x 54 x 45 mm - 108 x 216 x 63 mm

Liebe Grüße
Willi
Dateianhänge
Schubladeneinsätze (2) (Large).jpg
Schubladeneinsätze (1) (Large).jpg
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1167
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#189 Beitrag von gunther11 » 2017-08-01 14:03:53

Frage:
Was für Holz hast du für die Möbel genutzt?
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch

Ich würde nie einem Club beitreten der Menschen aufnimmt wie mich.

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 798
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#190 Beitrag von Willi Jung » 2017-08-01 14:15:18

Hallo Gunther,

hatte das hier schon mal ausführlich beschrieben (3. Beitrag): http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=57574

Der dortige Link zum Produkt passt aber nicht mehr, hier der aktuelle: http://www.wonnemann-holzwerk.de/de/pro ... explatten/

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1167
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#191 Beitrag von gunther11 » 2017-08-01 14:21:55

Hallo,
danke für die Info.
Reichen da Möbelschrauben für die Auszüge oder hast du zusätzlich verklebt?
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch

Ich würde nie einem Club beitreten der Menschen aufnimmt wie mich.

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 798
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#192 Beitrag von Willi Jung » 2017-08-01 15:58:26

Hallo Gunther,

weiß nicht wie die heißen, sind aber die ca. 4mm Bohrungen und Schrauben mit grobem Gewinde. Die kommen auch in das 32mm Lochraster im Möbelbau.
Bei den 15mm Plattendicke ist halt immer sehr knapp mit der Länge damit es auch hält. Die Topfbänder für die Türen brauchten 12-13mm Lochtiefe. Hab mir dazu einen Forstnerbohrer "geköpft" indem ich den Zentrierdorn weggeflext habe.
Dann mit ganzem Bohrer vorgebohrt und mit dem geköpften die letzten 3-4mm.
Bei den von dir genannten Schrauben hab ich immer gebohrt, bis ich den Zentrierdorn vom normalen Holzbohrer auf der Rückseite gerade so gespürt habe (ganz langsam und vorsichtig).
Dadurch, dass das Deckfurnier in Birke härter ist, spürt man auch einen deutlichen Widerstand am Ende.

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
saubaer
LKW-Fotografierer
Beiträge: 148
Registriert: 2014-09-02 8:33:53
Wohnort: Pulheim

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#193 Beitrag von saubaer » 2017-08-01 18:23:46

In dem Fall lohnt es sich vielleicht, das per Oberfräse zu machen. System32 sollte 5mm Bohrungen haben, die kann man auch gut per Spiralfräser und präzisem Tiefenanschlag fräsen. Gibt auch Schablonen dafür.

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1167
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#194 Beitrag von gunther11 » 2017-08-02 8:23:53

saubaer hat geschrieben:In dem Fall lohnt es sich vielleicht, das per Oberfräse zu machen. System32 sollte 5mm Bohrungen haben, die kann man auch gut per Spiralfräser und präzisem Tiefenanschlag fräsen. Gibt auch Schablonen dafür.
Habe ein System32 5mm mit Tiefenanschlag in einer Art Glocke, dass geht prima.
Bei den Topfschanieren habe ich mit einen Tiefenanschlag gebaut. Ähnlich wie Willi.
Ich bohre mit meinem S32 5 mm vor, dann normaler Topfbohrer für 5 mm dann einen ohne Führungsdorn bis Anschlag

Meine Frage ging eher hinsichtlich der dauerhaften Haltbarkeit in dem Holz. Also die Auszugsfestigkeit der Schraube.
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch

Ich würde nie einem Club beitreten der Menschen aufnimmt wie mich.

Benutzeravatar
saubaer
LKW-Fotografierer
Beiträge: 148
Registriert: 2014-09-02 8:33:53
Wohnort: Pulheim

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#195 Beitrag von saubaer » 2017-08-02 8:59:19

Wenn die Schraube dauerhaft sitzen soll, hilft vielleicht ein guter Klecks Epoxy um das Holz im und um dem Loch vor dem Eindrehen zu "Härten".

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 798
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#196 Beitrag von Willi Jung » 2017-08-02 10:18:58

Ich hab da halt noch keine Langzeiterfahrung bzw. viele km Piste.
Aber ich denke die Variante mit dem Epoxy kann man bei Bedarf auch noch "nachrüsten", so lange die Schublade noch nicht unten liegt.
Regelmäßig beobachten ist da angesagt.

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1167
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#197 Beitrag von gunther11 » 2017-08-02 10:31:24

Willi Jung hat geschrieben:Ich hab da halt noch keine Langzeiterfahrung bzw. viele km Piste.
Aber ich denke die Variante mit dem Epoxy kann man bei Bedarf auch noch "nachrüsten", so lange die Schublade noch nicht unten liegt.
Regelmäßig beobachten ist da angesagt.

Gruß
Willi
Ich dachte an eine dünne Spur Sikaflex 221i unter den Laufschienen... muss man nur direkt richtig Messen :huh:
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch

Ich würde nie einem Club beitreten der Menschen aufnimmt wie mich.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20459
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#198 Beitrag von Ulf H » 2017-08-02 17:31:02

... diese kleinen, dicken Schrauben für System 32 kenne ich als Euroschrauben ... Häfele, Hettich, Blum und Konsorten sollten sowas haben ... allesamt Hersteller oder Händler von Möbelbeschlägen ... ein Schreiner hat sowas üblicherweise rumliegen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
saubaer
LKW-Fotografierer
Beiträge: 148
Registriert: 2014-09-02 8:33:53
Wohnort: Pulheim

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#199 Beitrag von saubaer » 2017-08-03 7:51:07

Ich habe meine Beschläge zuverlässig aus dem Lignoshop bekommen - der hat die auch in verschiedenen Längen:

http://www.lignoshop.de/verbindungsbesc ... -6-mm.html (nicht von der 6 irritieren lassen, die sind für 5er Kernlöcher)

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 798
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#200 Beitrag von Willi Jung » 2017-08-10 12:10:38

Hier mal ein paar Bilder für Michaele zu meinem damaligen AL-28 I-Trupp Ausbau:

Hinter den Rückenlehnen war ein Kleiderschrank unter dem Bett (ca. 50cm tief).
Der Rest war Kofferraum von hinten zugänglich.
Unter den Sitzen Schubladen. Die Sitze waren aus einem 1. Klasse Abteil der Bahn.
Ursprünglich hatte ich keine Küche drin und dafür alle 6 Sitze aus dem Bahnabteil.
Der mittlere Sitz rechts hatte keine Rückenlehne - da war der Durchgang ins Fahrerhaus.
Das Bett hatte vorne noch eine Klappe. Wenn man die runter klappte vergrößerte sich die Liegefläche auf ca. 1,60 x 1,80.
Oben waren 2 Matratzen je 80 x 180, die ich während der Fahrt, bzw. am Tag aufeinander schob.
An der Klappe hingen die Kopfstützen der Sitze.
Den Tisch müsste ich dir mal genauer erklären - gerne auch am Telefon.
Unten konnte man aber auch ein Bett draus machen 200 x 120. Dazu wurden die Sitzflächen einfach vor gezogen und die Rückenlehnen rutschten nach.
So ähnlich, wie ich es jetzt auch in der Sitzgruppe realisiert habe. Diese Funktion war aber bei den Bahnabteilen schon eingebaut!
Die Wagons heißen Avmz 108.7
Dateianhänge
AL28 I-Trupp Grundriss.jpg
AL28 I-Trupp Innen.jpg
Bahnabteil 3.jpg
Bahnabteil 2.jpg
Bahnabteil 2.jpg (16.04 KiB) 5667 mal betrachtet
Bahnabteil 1.jpg
Bahnabteil 1.jpg (19.38 KiB) 5667 mal betrachtet
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Peterchen
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 2017-08-10 13:00:39

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#201 Beitrag von Peterchen » 2017-08-10 17:16:28

Hallo Willi,

dein Ausbau ist handwerklich wirklich tip top gemacht.

Habe mir die sieben Seiten durchgelesen und bin begeistert.

Ich habe noch drei Fragen die du mir hoffentlich beantworten magst:

-Hast du den Koffer anders gelagert oder ist dieser starr mit dem Rahmen verschraubt?

-Hast du den LKW mit Koffer im Leerzustand gewogen?

-Welche Planungssoftware benutzt du?

Vielen Dank und Grüße aus dem Siebengebirge

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 798
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#202 Beitrag von Willi Jung » 2017-08-10 17:59:08

Hallo Peterchen,

erst mal danke für dein Lob!

Die Fragen sind relativ leicht zu beantworten:

Der Koffer ist starr mit dem Rahmen verbunden an 6 Punkten. Der Aufbau der Befestigung könnte recht leicht in eine Federlagerung umgebaut werden. Seitliche Führungslaschen sind vorne schon vorhanden.
Ich hab den LKW mit entkerntem Koffer gewogen, muss aber noch mal nachschauen. Waren glaube ich 5400kg.

Arcon +2013 (das ist eine Architektursoftware, sehr intuitiv anzuwenden, es gibt auch abgespeckte Consumerversionen für ganz kleines Geld. Das Programm ist Elementbasiert. D.h. du zeichnest nicht Linien, sondern z.B. Wände, Dächer, Fenster und editierst dann abgefragte Daten. So kommst du viel schneller zu einem komplexen 3-D Ergebnis).


Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 798
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#203 Beitrag von Willi Jung » 2017-09-17 19:31:22

Möchte euch mal wieder auf dem Laufenden halten.
Ich habe zwischenzeitlich eine Schiebetür auf der Kofferseite vom Durchgang eingebaut.
Zuerst wollte ich so eine fertige Abseitentür einbauen, habs mir aber anders überlegt, als ich gelesen habe, dass die weiße Oberfläche nur lackiert ist und nicht HPL-beschichtet. Das erschien mir nicht so dauerhaft.
Hab mir dann einfach zwei 3mm dicke Birke Sperrholzplatten bestellt und mit Latten eine 30mm Sandwichtür angefertigt.
Nach langem Überlegen dann gar kein Schloss eingebaut, weil ich die Tür so komplett nach rechts in den Kleiderschrank fahren kann und dann nichts übersteht. Um die Tür einmal richtig zu sichern kann ich im Schrank einen Riegel einlegen, der verhindert, dass die Tür vom Fahrerhaus aus geöffnet werden kann.
Schiebetür Durchgang (Large).jpg
Dann noch ein paar Leselampen eingebaut.
Leseleuchte (Large).jpg
Einen neuen Gasherd haben wir uns auch gegönnt. Ich hatte die Faxen dicke mit dem Campingteil. Da hat mir das Kaffewasser schon zu lang gedauert. Jetzt geht was mit dem 3,5 kW Brenner. Direkt aus China - 75,-€ und hervorragend verarbeitet.
Die Brenner sind wie an meinem großen Boschherd zu Hause. Kochfeld aus Glas und klassische Brenner dann mit Alutassen eingesetzt.
Neuer Gasherd (Large).jpg
Gestern haben wir dann die letzten Sonnenstrahlen genutzt um das Fahrerhaus noch zu lackieren. Das gibt jetzt schon ein richtiges Bild.
Die grünen Teile (Grill, Stoßstange, Steyr-Logo, Dachluke) werden dann zum Schluß noch mal mit der original Farbe (Gelbolive) nachlackiert. Das gibt dann einen schönen Kontrast.
Neue Farbe Fahrerhaus (Large).jpg
Neue Farbe Fahrerhaus 2 (Large).jpg
Neue Farbe Fahrerhaus 3 (Large).jpg
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
TobiasXY
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4940
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#204 Beitrag von TobiasXY » 2017-09-17 19:48:03

Schon gut eingerußt der Koffer ;)

Aber sieht echt OK aus ;)

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 798
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#205 Beitrag von Willi Jung » 2017-09-17 20:35:05

Seit die Pumpe aufgedreht ist, rußt er bei Vollgas halt ein wenig :angel:
Dafür hat er jetzt aber ca. 150 Pferdchen - tun am Berg aber echt gut.

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 798
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#206 Beitrag von Willi Jung » 2017-09-18 20:16:39

Auf vielfachen Wunsch habe ich noch mal versucht die Einbausituation meines 250l Wassersack im Rahmen über der Hinterachse zu dokumentieren. Hier einmal für die bessere Vorstellung der gefüllte Wassersack im Freien. Die Größe ist voll gefüllt ca. 1,70 x 0,80 x 0,25m.
Wassersack gefüllt.jpg
Ich habe nun im Hauptrahmen über der Hinterachse eine Siebdruckplatte verschraubt auf drei Querträgern aus Aluminium eingelegt. Die Konstruktion ist lediglich am Rahmenflansch verklemmt. Hinten habe ich den Wassersack an den original Ösen mit 2 Nylonseilen (1 x links und 1 x rechts) gegen Verrutschen gesichert. Vorne fungiert eine Rahmenquerstrebe zusätzlich als Prallplatte beim Bremsen (Beschleunigung kann durch Reibung ausgeglichen werden :blush:) .
Wassersack von vorne (Large).jpg
Ich habe den Wassersack sozusagen auf den Kopf gelegt (mit der Revisionsöffnung nach unten). In der Siebdruckplatte befindet sich ein Ausschnitt genau in der Größe der Revisionsplatte. Hinter dem Anschlussschlauch habe ich einen Y-Adapter aus dem Gartenbewässerungsbereich mit zwei separaten Absperrhähnen verbaut für die Befüllung und die Entnahme.
Der Befüllstutzen kann dabei auch als Außenentnahmestelle verwendet werden.
Siebdruckplatte hinten mit Querträger (Large).jpg
Die Siebdruckplatte durfte dabei nicht breiter sein, als das lichte Rahmenmaß, da ich die sonst nicht rein bekommen hätte.
Somit ist auf beiden Seiten noch ein Spalt von ca. 6cm. Das macht aber gar nichts, weil der Sack wenn er sich füllt ohnehin am Rand ausbaucht und nicht aufliegt.
Siebdruckplatte von hinten (Large).jpg
Um den vollen Federweg zu behalten, musste ich am Pneumatikzylinder der Differenzialsperre den nach oben abgehenden Schlauchanschluss mit einem 90°-Winkel neu von der Seite anschließen.
90° Anschluss an Pneumatikzylinder (Large).jpg
Lieb Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 798
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#207 Beitrag von Willi Jung » 2017-09-18 20:28:20

Hier noch mal die allgemeinen Vorteile von so einem Wassersack:


- braucht keine Be- bzw. Entlüftung
- einfache Restentleerung
- Die Wassersäcke sind sehr träge in den Bewegungen können sich zusammenziehen wenn sie leer werden, also ist ein Aufschaukeln fast nicht möglich.
- Das fast nicht vorhandene Eigengewicht.
- Das ist der denkbar tiefste Schwerpunkt und optimal über der Achse angeordnet.
- Der Wassersack ist seit zwei Jahren gefüllt geblieben im Winter und frostfest!!! Der Sack sowieso, aber auch der Kugelhahn ist so konstruiert, dass Frost keinen Schaden anrichtet.
- Auch in warmen Gefilden ist die Pos. über der Achse der kühlste Platz (schattig und gut durchlüftet).
- Der Sack hat eine große Revisionsöffnung - so kann er auch gereinigt und getrocknet werden.
- Da aber keine Luft und kein Licht rein kommt gibt es fast kein Wachstum von Bioorganismen.

Hier noch ein aktueller Link zu dem Teil das ich verbaut habe:Wassersack

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20459
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#208 Beitrag von Ulf H » 2017-09-19 5:06:06

... Danke fürs teilen ... mal wieder eine innovative Idee vorbildlich umgesetzt ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11010
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#209 Beitrag von Pirx » 2017-09-19 14:26:02

Auch von mir ein Dank für die interessante Idee. Ich wußte gar nicht, daß es so große Wassersäcke zum erträglichen Preis gibt.

Könnte ich mir z.B. zur kurzfristigen Erhöhung des Wasservorrats auf Wüstenstrecken vorstellen. Der gefaltete Sack nimmt vorher und nachher keinen Platz weg wie Kanister. Und wenn man das gut vorbereitet, kann er gefüllt irgendwo unterm Auto angebracht werden, ähnlich wie bei Dir.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1167
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#210 Beitrag von gunther11 » 2017-09-19 14:42:30

Oder den Sack als Abwassertank.

Da käme noch als Vorteil hinzu, dass ein einfrieren zwar nervt, aber nichts kaputt machen würde (solange der Zulauf leer bleibt)

Ich bastle gerade an so einer Lösung, bin aber noch nicht viel weiter....
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch

Ich würde nie einem Club beitreten der Menschen aufnimmt wie mich.

Antworten