Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Strassenpiratin
Kampfschrauber
Beiträge: 536
Registriert: 2010-05-23 7:44:00

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#91 Beitrag von Strassenpiratin » 2016-01-23 18:16:37

vielen dank fuer den tollen bericht.
in meiner vermutlich zukuenftigen Wohnung hier in Norge befindet sich auch eine Cinderella Verbrennungstoilette. Hier oben is das was voellig normales.

Zu den Womo Varianten: Ein Wasserklo kommt mir nie wieder ins Auto. Gestank, Chemie, Abwassertanks, Frischwasser wird auch benoetigt.... nee danke.

Kompostklo is bisher noch auf Platz 1, das Verbrennungsteil is aber auch interessant - hast du das Ding auch mal unter kalten Bedingungen getestet? Nich dass da der Kamin zufriert wie damals bei meiner Alde im Flair.... bei -32 Grad....

Hast du mal ein Bild von so nem Filter und wie liegen die Dinger preislich? Wo kauft man die?
Sollte ich die Wohnung bekommen werde ich auch mal von der festinstallierten Version berichten :)

Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5488
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#92 Beitrag von AL28 » 2016-01-24 22:22:56

Na , ich zweifele ja ernsthaft das ein von dir ausgebauter LKW jemals bis zum Einbau einer Toilette kommen wird .

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 617
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#93 Beitrag von campo » 2016-01-24 22:58:00

Las Choghart doch bitte seine Toilettenerfahrungen weitergeben. Die sind im Augenblick ganz seltsam bei Wohnmobile.
Der Preis ist hoch, wie immer in die Oberklasse wo man nichts unangenehmes akzeptiert wie Behälter mit Sch… leermachen.
Aber der Preis kann man relativieren. Eine 24V China Zerhacker Toilette kostet von 600 bis 1200 €.
Ein Edelstahl oder Plastik tank nach Maß von 50 bis 150 Liter kostet mit alles Kupplungen, Anzeige und Aufhängen immer +1000 € Materialkosten. Die Isolation und Beheizung vom Außen tank mit Regelung und Thermometeranzeige mindestens 500 € Material.
Zahle mal auf, so weit weg vom Cinderella Preis ist das nicht…
Gruesse Campo

von raba
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2011-10-31 4:41:25
Wohnort: Südtirol

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#94 Beitrag von von raba » 2017-06-27 20:43:39

Also ich hol mal das Thema wieder aus den tiefen des Vergessenwerdens, da ich seit heute auch Besitzer einer Motion aus dem Hause Cinderella bin.

Sie liegt zwar noch unmontiert in der Werkstatt, aber ich hoffe demnächst mit meiner 2. Meinung einen Beitrag leisten zu können:
Preis ist inzwischen leider 4k. War nicht günstiger herzukriegen. Aber ob mans brauch und es den Preis wert ist, kann und will ich hier nicht diskutieren. Ich hoffe durch eine gute Berichterstattung der Funktion und eventueller Mängel diese Antwort einem jedem Selbst zu überlassen können.

Bisher also nur zum UNBOXING:

-In einem größeren Karton kam die Toilette selbst, gut verpackt in Luftpolsterfolie, mit darin die 500er-Packung Inserts (Kaffefilter) und eine 4sprachige Bedienungsanleitung, Deutsch ist dabei.
-Ein kleiner Karton mit dem 3teiligen Kamin für den Deckendurchbruch (schätze ich) sowie dem ersataunlich flachen Bedienpaneel.
-Ein etwas größer Karton mit Zu- und Abluftrohr, sowie einem Isolierstrumpen (freie Übersetung von Isolerstrumpe) und einigen großen Schlauch- bzw. Rohrklemmen.

Dem geübten Käufer wird nicht entgangen sein, dass eine Installationsanleitung fehlt. Dies wurde bereits beim Händler beanstandet, welcher sich unglücklicherweise gerade im Urlaub befindet. Ich hoffe aber sehr diese nachgereicht zu bekommen.

Die Bedienungsanleitung offenbarte inzwischen einige kleinere Überaschungen:

1. Die Verbrennungstoilette kann nicht während der Fahrt benutzt werden. Dies fürchtete ich schon, da mir z.Z. keine gasbetriebenen Verbrauch geläufig sind, welche während der Fahrt benutzt werden können. Allerdings heißt das meines Verständnisses auch, dass nach Benutzung der Toilette eine Mindestwartezeit von 50-70 Min. einzulegen ist, da bei reiner Lagerung der Füllung, sich ein nicht zu unterschätzender Geruch Wohnraum verbreitet. Adieu Toilettenbenutzung während einer kurzen Tankpause, Welcome back beloved Tankstellenklo.

2. Es darf nur reines Propangas verwendet werden. Dies ist für meinen geplanten Gastank (Wynen unterflur montiert) wohl ein Problem, da die meisten Tankstellen nur ein Propan-Butan-Gas-Gemisch anbieten. Ich habe bereits einige Listen tüchtiger Gleichgesinnter gefunden, welche Tankstellen aufführen, welche ein Gemisch von 95/5 bzw. 100% Propan anbieten. Leider ist mir weder geläufig ob die Motion 95/5 verträgt, noch wo ich eine solch Liste für meinen Heimatraum (Südtirol) finde. Auch glaube ich, dass hierzulande, und südlicher sowieso, kaum ein Tankstellenwart überhaupt das Mischverhältniss des angebotenen Gases kennt. Italiani siamo noi.... :bored:
Hierzu sei gesagt dass der Garantieanspruch verloren geht, wenn nicht reines Propan benutz wird.

3. Nach einem jeden Leeren des Behälters (nach 70-90 Füllungen) sollte der Behälter mit nicht klorhaltigen, warmen Wasser ca. 15-30 Min. eingeweicht werden um Harnsalze zu entfernen. Chlorgas schadet dem Metall und der Katalysator wird sofort unbrauchbar. Es war zwar nur die Rede von chlorhaltigen Reinigungsmittel...aber bei dem Anschaffungspreis und der italienischen Chlor-Wasser-Versorgung traue ich mich fast nicht normales Leitungswasser zu benutzen.

4.Reklamationen sind ausgeschlossen wenn, unter anderem, eine unsachgemäße Installation erfolgte. Dies ist leicht geschrieben, wenn die sachgemäße Installationsanleitung nicht mitgeteilt wird.
Auf Anfrage meinerseits hin, vor dem Kauf, ob die Installation durch mich machbar ist, wurde mir versichert, dass diese sehr einfach sei. Einfach und sachgemäß sind aber doch zwei Paar Schuhe...

Soweit mein Teil des Auspackens und ersten Eindrucks.
Vieleicht kann uns choghart noch ein kleines Résumé nach einem guten(?) Jahr geben, einfach ein paar Does and Don'ts der Cinderella Motion und deren Benutzung?


So long
Raba
Zuletzt geändert von von raba am 2017-06-27 22:24:29, insgesamt 1-mal geändert.

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6368
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#95 Beitrag von OliverM » 2017-06-27 20:59:51

Danke für deine Ausführungen.

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20168
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#96 Beitrag von Ulf H » 2017-06-28 6:44:01

... das mit der Stunde "Fahrverbot" nach Toilettenbenutzung ist ja eine gewaltige Nutzungseinschränkung ...

... Danke für die ausführliche Information ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Pitmaster
Kampfschrauber
Beiträge: 512
Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Wohnort: Westerwald

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#97 Beitrag von Pitmaster » 2017-06-28 8:16:18

Die hatte ich auch im Auge, aber mit den 100% Propan wird das wohl nix.
Geplant war ebenfalls ein Unterflurtank.
An den Tankstellen gibt es im Sommer 60% Butan Beimischung die im Winter auf 40% reduziert wird.
Und zusätzlich Gasflaschen nur für die Toilette?
Auch die Fahrpause nach Nutzung schränkt mich zu sehr ein.
Da muss ich noch mal in mich gehen ob das die richtige Lösung für mich wird.
Ansonsten find ich das Verbrennen echt Klasse. Vielleicht kommt ja noch die Dieselvariante.

Guido
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6206
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#98 Beitrag von wayko » 2017-06-28 11:41:48

von raba hat geschrieben: 1. Die Verbrennungstoilette kann nicht während der Fahrt benutzt werden. Dies fürchtete ich schon, da mir z.Z. keine gasbetriebenen Verbrauch geläufig sind, welche während der Fahrt benutzt werden können.
Gasheizung und Gaskühlschrank sind die zwei geläufigsten Verbraucher, die während der Fahrt benutzt werden dürfen.

Zum Reinheitsgebot für Gas: wieviel verbraucht denn die Toilette? Reicht evtl. ein 5kg Gasflasche? Ist zwar blöd, wenn Du einen Tank hast, wäre aber eine mögliche Alternative.

Viele Grüße
Clemens
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

von raba
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2011-10-31 4:41:25
Wohnort: Südtirol

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#99 Beitrag von von raba » 2017-06-28 20:33:29

Gasheizung und -kühlschrank! Tatsächlich!! War bei meinen vergangenen Wagen nur wegen fehlender Sicherheitsinstallation (Crash-Sensor-Ventil o.so.ä.) nicht möglich.

Verbrauch laut Herstellerangabe 120-150gr/Verbrennung. Ob man das dann so glauben darf, sei dahingestellt.

Meine Rechnung übern Daumen: eine 5kg-Flasche gibt rund 33 Benutzungen her.
Nimmt man eine Toilette mit Spülung her, kann man, glaub ich, von rund 3L pro Benutzung ausgehen.
Ergo: 5kg Gas = 100L Abwassertank.
Natürlich gibt es sparsamere Toiletten und der Gasverbrauch der Motion hängt von der Menge der zu verbrennenden Stoffe ab. Bitte hier jetz nicht allzuweit ausschweifen.
Ist nur mal kurz übern Daumen gerechnet, um zu veranschaulichen wo ich mit dem Gewicht stände bei der ursprünglich geplanten Toilette.

Mal schauen ob ich eine Lösung finde für mein Tank-Propangas-Dilemma. Einige Tankstellen bieten (laut bereits erwähnter Liste, einfach "tankstellen reines propan" gööögeln) in DE tatsächlich reines Propan an. Aber die durch den Unterflur-Tank gegebene Unabhängigkeit in Spanien und Portugall scheint zur Zeit dahin.

Ich hoffe choghart weilt noch unter uns und kann uns seine Erfahrungen mitteilen. Vieleicht verträgt die Motion ja doch so einiges mehr.
Mein Stand des Wissens ist ja, dass bis auf den Siedepunkt (Propan -42, Butan -1) kein nennenswerter Unterschied zwischen den beiden herrscht. Bedenklicher ist wohl der erlaubte Verschmutzungsgrad von LPG. Ich glaube da was gelesen zu haben, dass Wynen sehr erfolgreich diese Verschmutzung rausfiltern kann...
Aber ich schweife von Wissen ins Glauben ab.
Werde mich bei Wynen schlau machen und nach Einbau der Toilette updaten.

Im übrigen: Gestern Spätabend noch Cinderella angeschrieben, wegen der Installationsanleitung. Bekam prompt eine Antwort dass ich am nächsten Tag die Anleitung via Mail zugesand bekomme. Und bekam ich auch. Daumen hoch dafür (Damits nicht heißt ich motze nur ;D )

@ Guido: Wenns bei dir nicht dringend ist, würd ich mal vorschlagen, dass ich dir nach intensiven Feldtest Frage und Antwort stehe. Kannst ja dann entscheiden.
Oder mit Haders Worten: Vorurteile, das ist gelebte Erfahrung - von anderen. Also auf zu neuen Vorurteilen :lol:

LG
Raba

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5069
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#100 Beitrag von Mark86 » 2017-06-28 20:59:52

Wynen hat nen Gasfilter im Angebot. Den habe ich auch. Die Anschlüsse waren mit Loctide Grün verklebt und in NEU undicht...
Nimmt man eine Toilette mit Spülung her, kann man, glaub ich, von rund 3L pro Benutzung ausgehen.
0,1l fürs kleine Geschäft und fürs große so lange wie man auf das Pedal tritt, aber mit Klobürsteneinsatz max. 1 Liter...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

von raba
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2011-10-31 4:41:25
Wohnort: Südtirol

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#101 Beitrag von von raba » 2017-06-28 21:59:35

Hallo Mark,

ich glaub bei meinem Bierverbrauch komm ich mit 0,1L nicht hin...vlt. zum spülen, aber mein Anteil der Abwassertankfüllung überschreitet dies um gut ein 10faches ;D

Grüße
raba

Pitmaster
Kampfschrauber
Beiträge: 512
Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Wohnort: Westerwald

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#102 Beitrag von Pitmaster » 2017-06-28 22:08:13

Hallo Raba,

können wir gerne so machen. Momentan bin ich noch am Fahrgestell und die Fahrerkabine am herrichten. Die Planung für den Aufbau steht soweit, soll im nächsten Frühjahr realisiert werden. Da komme ich gerne auf Dein Angebot zurück.
Hast Du die Toilette mal in Norwegen angefragt? Wurde diese über einen deutschen Händler bezogen?

Guido
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl

Benutzeravatar
meggmann
abgefahren
Beiträge: 3338
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#103 Beitrag von meggmann » 2017-06-29 16:46:02

4000 €
Gas welches man nicht überall bekommt (oder gar einen zweiten Tank einbauen/nutzen)
50-70 Minuten "Wegfahrverbot" nach dem Stuhlgang
Alle paar Tage einweichen gegen Urinstein
....

Wäre für mich jetzt nicht so der Brüller....
Pro Tag und Person benötigt man (wenn man nicht mit viel Wasser nachspülen muss - zum Beispiel Chemieklo) knapp 3 Liter Volumen. Nehmen wir mal 4 Personen an (ich fahre immer nur zu zweit) sind es 12 Liter täglich, 84 Liter die Woche - wäre für mich praktikabler. Und dank Schwerkraft klappt das immer.... zur Not mit Gieskanne.

Trocken-Trenntoilette kann ich ja noch halbwegs nachvollziehen (will trotzdem keine) - so einen Feuerstuhl im WOMO nö danke....

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

sri-lanka
Schlammschipper
Beiträge: 464
Registriert: 2015-04-01 16:05:08

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#104 Beitrag von sri-lanka » 2017-06-29 17:22:55

meggmann hat geschrieben:4000 €
Gas welches man nicht überall bekommt (oder gar einen zweiten Tank einbauen/nutzen)
50-70 Minuten "Wegfahrverbot" nach dem Stuhlgang
Alle paar Tage einweichen gegen Urinstein
....

Wäre für mich jetzt nicht so der Brüller....
Pro Tag und Person benötigt man (wenn man nicht mit viel Wasser nachspülen muss - zum Beispiel Chemieklo) knapp 3 Liter Volumen. Nehmen wir mal 4 Personen an (ich fahre immer nur zu zweit) sind es 12 Liter täglich, 84 Liter die Woche - wäre für mich praktikabler. Und dank Schwerkraft klappt das immer.... zur Not mit Gieskanne.

Trocken-Trenntoilette kann ich ja noch halbwegs nachvollziehen (will trotzdem keine) - so einen Feuerstuhl im WOMO nö danke....

Gruß, Marcel
Danke Marcel, besser hätte ich meine persönlich Meinung auch nicht formulieren können!

Hatte schon; Porta Potti, Cassettentoiletten und Zerhacker-WC, wobei der "Zerhacker" in Griechenland seinen Geist aufgab.
"Wann merkt man dass der Zerhacker nicht geht, vor oder nach dem Stuhlgang?

Richtig, ich hatte die Schei...... im wahrsten Sinn des Wortes.

Darum werde ich mir eine solche Toilette einbauen:
http://www.marinedepot.de/shop/Sanitaer ... 14261.html

Keine Elektrik, kein Gas, kein Strom....

Diese Schei... mit dem Zerhacker und dem Stuhlgang....., brauch ich nicht nochmals .

Beste Grüsse

Werner
Zuletzt geändert von sri-lanka am 2017-06-29 19:11:04, insgesamt 1-mal geändert.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5069
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#105 Beitrag von Mark86 » 2017-06-29 18:01:21

Darum werde ich mir eine solche Toilette einbauen:
http://www.marinedepot.de/shop/Sanitaer ... 14261.html

Keine Elektrik, kein Gas, kein Strom....

Diese Schei... mit dem Zerhacker und dem Stuhlgang....., brauch ich nicht nochmals mitmachen.

Beste Grüsse

Werner
Geht noch einfacher:

https://www.nordmobil.de/index.php?opti ... 7Qodd6EKDg

Funktioniert schon 2,5 Jahre perfekt.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

von raba
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2011-10-31 4:41:25
Wohnort: Südtirol

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#106 Beitrag von von raba » 2017-06-29 22:24:02

Hallo Marcel,

danke für deine Meinung. Es freut mich dass du deine Traumschüssel schon gefunden hast.

Ich möchte nur berichtigen dass nicht alle paar Tage die Reinigung des Aschebehälters von Nöten ist, sondern nach 70 bis 90 Benutzungen, sowie auch die Leerung erfolgen soll. Ab 70 Benützungen wird man durch LEDs auf den Füllstand hingewießen, ab 90 geht dann nix mehr. Dies sind nach wie vor nur Angaben des Herstellers aus der Bedienungsanleitung. Eigene Erfahrung folgt dann noch.

Weiters glaube ich dass dieser Tread vor allem für Leute interassant ist, welche etwas über die Cinderella Motion in Erfahrung bringen wollen, und nicht allgemein der Frage nachgehen wollen, welche Toilette besser geeignet ist. Dafür gibt es doch schon einige Threads. Belassen wir doch diesen hier bei reiner Informationsbeschaffung für all jene, die keine eigenen Erfahrung mit einer Motion haben.

Sollten Fragen offen sein stehe ich gerne zur Verfügung.

Peace
Raba

Pitmaster
Kampfschrauber
Beiträge: 512
Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Wohnort: Westerwald

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#107 Beitrag von Pitmaster » 2017-06-29 22:31:09

@ Raba, :rock:

aber nicht nur an Marcel, der übrigens ne coole Socke ist, wenn auch AK-Latze...... Insider

Guido
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl

visual
Schlammschipper
Beiträge: 413
Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Wohnort: Hückeswagen

#108 Beitrag von visual » 2017-06-29 22:34:08

Ich bin sehr gespannt!
Wenn sich das Problem mit dem Gas und der Verbrennung während der Fahrt erledigt finde ich das Teil ziemlich geil.

Ich meine ich hab mal iwo gelesen, dass es auch während der Fahrt verbrennt...

von raba
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2011-10-31 4:41:25
Wohnort: Südtirol

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#109 Beitrag von von raba » 2017-06-29 22:41:39

Ich hoff da schwer drauf.

Und wenn nicht, dann lasst es uns mal laut in die Welt rausbrüllen. Auf so was muss doch hingewiesen werden - VOR dem Kauf, und nicht in der Betriebsanleitung die dem gekauften Produkt beiliegt...

Wenn Ihr was in Erfahrung bringt: nur raus damit!! ;D

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1237
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#110 Beitrag von Chris_G300DT » 2017-06-29 22:48:33

Also mir kommt dieser ganze Thread wie Guerilla Marketing vor.
Das ist doch alles hier subtile Werbung für ein funktional zweifelhaftes und überteuertes Produkt..

Und wenn wir gerade bei den Kosten sind.

4000,- Toilette
200,- Gas

Das entspricht schon mal ziemlich genau 6000 Häufchen bei Sanifair. also bei 2 Personen mit je einem Häufchen am Tag 8 Jahre. Und da bekommt man noch Gutscheine für 3000 Euro wieder raus..

Nur mal so als Rechenbeispiel. Soll natürlich jeder machen wie er möchte.
Ist schon jemand auf die Idee gekommen sowas einzubauen? http://www.geberit.de/de_de/target_grou ... ean_e.html

Gruß
Chris

Pitmaster
Kampfschrauber
Beiträge: 512
Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Wohnort: Westerwald

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#111 Beitrag von Pitmaster » 2017-06-29 23:03:53

Hallo Chris,

alles Easy,
für mich, ich bin allem neuen aufgeschlossen. Nur weil es elektronisch ist und Geld kostet ist es doch nicht von vornherein schlecht, oder?
Das Teil in deinem Link gibbet auf jedem noch so besch......... Klo in Nordafrika, da kein Klopapier, nur "Neu" da in GEBRIT edler Aufmachung?
Ich sehe da kein Marketing, Raba hat es gekauft, und stellt hier seine Erfahrungen rein, That's it.
Kann jeder mit anfangen was er will. Und mich interessiert es welche Erfahrungen er macht.

Deine Rechnung find ich cool:

Das entspricht schon mal ziemlich genau 6000 Häufchen bei Sanifair. also bei 2 Personen mit je einem Häufchen am Tag 8 Jahre. Und da bekommt man noch Gutscheine für 3000 Euro wieder raus..

Guido
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl

Sequoya
infiziert
Beiträge: 44
Registriert: 2017-06-05 13:44:21

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#112 Beitrag von Sequoya » 2017-07-07 19:23:49

Auch wenn wir hier neu sind, erlaube ich mir mal ein paar Infos zu geben, welche wir haben.
Zum Thema "Fahrverbot". Dieses stimmt nicht. Die Toilette unterbricht nicht bei Weiterfahrt. (Telefonat mit dem Hersteller)
Zum Thema "welches Gas" Die Toilette kann mit Autogas betrieben werden, jedoch wird dringend zu einem Filter geraten.
Es kann passieren, dass es zu einer Störung kommt. Dann aber einfach erneut den Verbrennungsvorgang starten.
Meine Meinung zu dem Thema "nicht ausgereift" Diese Toilette wird schon einige Jahre in Skandinavien verkauft und dort ohne zu mucken in entlegenen Gegenden, welche nicht an die Kanalisation angeschlossen sind,erfolgreich eingesetzt. Somit verstehe ich nicht, wie einige Mitglieder hier dieses Argument anbringen können.
Zum Preis: Ja, der ist gesalzen. Ich meine jedoch, es sei jedem hier im Forum selbst überlassen, ob er einen Donnerbalken in sein Fahrzeug verbaut, oder eine Schüssel aus Gold. Dieses Argument sollte außen vor bleiben.
Zum Thema Gasverbrauch: Ja, auch der ist vorhanden. Jedoch mit Festtank kommen einige Verbrennungsvorgänge zusammen. Des weiteren nehme ich an, dass diejenigen, die eine Gasanlage verbaut haben, eine Redundanz in Form einer Anschlussmöglichkeit von örtlich zu bekommenden Gasflaschen eingeplant haben.


LG

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5069
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#113 Beitrag von Mark86 » 2017-07-07 19:29:22

Nur weil es elektronisch ist und Geld kostet ist es doch nicht von vornherein schlecht, oder?
Nö, nur alles was drin/dran ist geht kaputt, irgendwann, irgendwie.
Daher ist weniger oft mehr, was nicht da ist kann nicht kaputt gehen, beendet keine Urlaubsfreuden und muss nicht repariert werden.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Sequoya
infiziert
Beiträge: 44
Registriert: 2017-06-05 13:44:21

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#114 Beitrag von Sequoya » 2017-07-07 19:51:08

Mark86 hat geschrieben:
Nur weil es elektronisch ist und Geld kostet ist es doch nicht von vornherein schlecht, oder?
Nö, nur alles was drin/dran ist geht kaputt, irgendwann, irgendwie.
Daher ist weniger oft mehr, was nicht da ist kann nicht kaputt gehen, beendet keine Urlaubsfreuden und muss nicht repariert werden.
Mark:
Kaputt gehen kann alles. Vom LKW Motor, bis zum Kühlschrank.
Selbst bei der einfachsten Toilette mit Schieberegler kann dieser abbrechen.
Nun zu diesem konkreten Fall:
Was soll denn deiner Meinung nach kaputt gehen? Es gibt eine Gasleitung und in der Schüssel befindet sich ein Brenner, wie in jedem Gaskochfeld. (Mit welchem unzerstörbaren System kochst du eigentlich?) Dieser macht nichts anderes, als deine Schei....zu kochen.
Ich habe herausgelesen, dass dieses System nichts für dich ist. Ich jedoch würde das Risiko eingehen, dass etwas kaputt gehen kann. Irgendwann, irgendwie.
Bis auf weiteres freue ich mich, von Erfahrungen dieses Systems hier zu lesen.

Benutzeravatar
choghart
LKW-Fotografierer
Beiträge: 123
Registriert: 2007-02-04 0:07:51
Wohnort: 09618 Brand-Erbisdorf

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#115 Beitrag von choghart » 2017-07-08 0:31:54

Hallo,

wir haben die Cinderella auch in Neuseeland mit den überall verfügbaren 9kg Gasflaschen betrieben. In NZ gibts angeblich kein reines Propangas, sondern nur Gasgemische. Probleme beim Betrieb der Toilette gab es dabei nie:

In New Zealand you cannot purchase propane by itself. LPG is Liquid Petroleum Gas; a mix of propane and butane. Our ratio varies between 60/40 to 70/30.

Anfänglich hatte ich auch Sorge wegen des Betriebs während der Fahrt. Das ist vor Allem ein Sicherheitsthema und hat weniger mit der Cinderella zu tun. Nach einigen Monaten durchgehender Reise war die Toilette schlussendlich auch auf übelster Piste noch laufend in Betrieb. Ich habe da sukzessive Vertrauen in die verbaute Technik aufgebaut. Was man natürlich nicht machen sollte ist mit viel flüssigem Inhalt gleich los auf die Piste starten - das versteht sich aber schon auch von selbst.

Gruß,
Jo.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5069
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#116 Beitrag von Mark86 » 2017-07-08 5:54:49

Kaputt gehen kann alles. Vom LKW Motor, bis zum Kühlschrank.
Es WIRD ALLES kaputt gehen.
Die Frage ist wann, wie oft und mit welchen Konsequenzen...

Was soll denn deiner Meinung nach kaputt gehen? Es gibt eine Gasleitung und in der Schüssel befindet sich ein Brenner, wie in jedem Gaskochfeld. (Mit welchem unzerstörbaren System kochst du eigentlich?) Dieser macht nichts anderes, als deine Schei....zu kochen.
Ich jedoch würde das Risiko eingehen, dass etwas kaputt gehen kann. Irgendwann, irgendwie. [/quote]

Das Klo erinnert mich an meinen Truma Gasboiler, ist auch nur n Pott, n Brennring, n Gasmagnetventil, ne Zündelektronik mit Zündkerze und Flammüberwachung... Nur manchmal will die Flammüberwachung nicht richtig, also eigentlich Weltraumsichere Technik, die immer funktionieren sollte, trotzdem schon kalt geduscht...

Ach ne, wir waren ja beim Kochen, genau. Ich koche mit Gas... Gut 3 Flammen zu haben, Gasmagnetventil hatte ich da auch schon eines kaputt... Und da ist noch weniger Technik dran ^^

Keep it simple...

Nebenbei finde ich den Preis für die Toilettenlösung und den Einbauaufwand ziemlich uninteressant...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15006
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

#117 Beitrag von Wilmaaa » 2017-07-08 7:39:02

Wenn du es uninteressant findest, dann schreib doch einfach nix dazu.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

von raba
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2011-10-31 4:41:25
Wohnort: Südtirol

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#118 Beitrag von von raba » 2017-07-13 23:37:06

Lieber Mark, leider bringen uns solche Beiträge nicht umbedingt weiter.
Stell dir vor du müsstest das Gespräch mit jemanden führen, welcher mit einem Zelt unterwegs ist und die selben Argumente auf dein Traumwagen loslässt. Bei dem wird auch weniger kaputt als bei deinem Gefährt. Aber den LKW gibste deshalb nicht her, und du wirst auch nicht aufhören dein Wissen darüber mit anderen zu Teilen. Der mit dem Zelt möge doch einen eigenen Thread über sein Zelt eröffnen und dich deinen Traum genießen lassen, oder ;D

Wir müssen endlich aufhöhren die Foren mit diesen unnötigen Beiträgen vollzustopfen. Jemand der sich einlesen will und Erfahrungsberichte eines Produkts lesen will, benötigt oft die 10fache Zeit.

Also: peace und zurück zur Motion.

Hallo Jo, schön dasse noch dabei bist.

Steh kurz vor dem Einbau und bin mir nicht sicher ob ich den Luftzufuhrschlauch auch nach hinten durch die Seitenwand des Koffers führen darf.
Darunter sollte eigentlich mein Surfbrett Platz finden, würd nur seeehr ungern den Platz opfern.

Ab wann so ca. kann man denn dann wieder losstartn nach verrichteter Durft? (sprich: wann ist die Flüssigkeit verdampft?)

LG
Markus

Sequoya
infiziert
Beiträge: 44
Registriert: 2017-06-05 13:44:21

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#119 Beitrag von Sequoya » 2017-07-14 22:42:06

von raba hat geschrieben:
Wir müssen endlich aufhöhren die Foren mit diesen unnötigen Beiträgen vollzustopfen.

Ab wann so ca. kann man denn dann wieder losstartn nach verrichteter Durft? (sprich: wann ist die Flüssigkeit verdampft?)

LG
Markus
Zum ersten Satz meine volle Zustimmung.
Zu deiner Frage:
Also nach Anfrage beim Hersteller meinerseits wurde mir gesagt, dass man sofort starten kann. Ohne Einschränkung.

LG

Benutzeravatar
Linksfahrer
LKW-Fotografierer
Beiträge: 126
Registriert: 2017-04-08 20:27:46

Re: Vorstellung: Verbrennungstoilette Cinderella Motion

#120 Beitrag von Linksfahrer » 2017-08-08 22:02:42

:totlach: :totlach:
Wir konnten die Cinderella schon eingebaut in Bad Kissingen bewundern. Sieht schick aus. Aber mir ist schon unklar warum man die ganze Flüssigkeit verbrennen muß. Das kann eigentlich nicht Sinn der Sache und auch nicht praktikabel sein. Das Einzige: es ist bequem und man muß sich nicht mit seiner eigenen gequirlten Sch... beschäftigen wie bei der Tomtur.
MB 914 mit OM366 LA und FM2 Shelter

Antworten