Trinkwasser im LKW

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 2153
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Trinkwasser im LKW

#61 Beitrag von CharlieOnTour » 2020-12-29 12:04:25

hanomakker hat geschrieben:
2020-12-29 11:57:55
Hatzlibutzli hat geschrieben:
2020-12-29 9:10:03
Ja, der Trick von Aktivkohle ist dass diverse organische und anorganische Verbindungen bindet ... sicher nicht alles, aber einen gewissen Teil ...
der Nachteil von Aktivkohle ist
a; dass es irgendwann "voll" ist (Sättigung der Bindungsstellen)
b; von Biofilm und ggf. auch Bakterien "durchwachsen" werden kann ... und dann zur "Keimschleuder" wird

Der Trick heisst deshalb: Wechselintervalle beachten!

Grüsse ... Simon
Hallo Simon,

ist es dann egal, welche Aktivkohle? ist Aktivkohle gleich Aktivkohle? weil manchmal entsorg ich das zeug Sackweise...

viele Grüsse

Tino Förster
Hallo Tino,
egal ist es nicht.
Es kommt auf den Filter drauf an. In den gängigen 10" Filtern wird gepresste Aktivekohle verwendet. Die Filter haben in der Regel 5 Mikrometer oder 10 Mikrometer.
Ich nutze seit Jahren die 5 Mikrometerfilter. Ich hab auch schon mal welche mit 3 bekommen.

Das gute ist, du bekommst damit auch das Chlor heraus und kannst im Tank z.B. Mikropur Forte verwenden. Also Chlor + Silberionen.

Gruß
Chris

Antworten